Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Ich hab die Unschuld kotzen sehen 1+2

(21)
?Guten Tag, die Welt liegt in Trümmern.? So lautet die Begrüßung des Autors, bevor er einen hinabreißt in die Abgründe der Welt. Mit seinem literarischen Skalpell zelebriert er ein Massaker des Lebens, das fasziniert, um gleichzeitig abzustoßen. Wie in Tarantinos ?Pulp Fiction? reihen sich scheinbar zufällige Ereignisse aneinander, um später wieder aufgenommen zu werden. So spinnt sich ein roter Faden ? und bald ist klar, dass Blut den Faden so rot schimmern lässt. Mit einer exklusiven Zusatzstory "Das Buch lässt niemanden unberührt. Garantiert!" Schwäbische Zeitung "Lesenswert!" jetzt.de "Ein Sprachakrobat mit Hang zur Misantropie." Galore
Portrait
Herr Bernemann wurde vor wenigen Jahren zwischen dem Ruhrgebiet und den Niederlanden geboren. Er wollte schon immer Bücher schreiben, also schrieb er, seit er es konnte, beginnend mit ungefähr sieben Jahren. Er war schon als Kind fasziniert von Musik und schönen, aber auch nicht so attraktiven Worten. Herr Bernemann schreibt Bücher voller Geschichten und Gedichte. Nicht alle Gedanken, die er hat, findet er selber gut, einige hasst er sogar. Er findet es im Moment nicht doof, bekannt zu sein, findet es aber doof mit Idioten bekannt zu sein, um mit denen Bratwurst oder so zu speisen. Zusammen mit Benedikt Ator spielt er zudem in der Band HORQUE. Er liebt Kultur, seinen Wortschatz und manchmal sogar sich selbst. Er ist nicht elegant, sieht aber immerhin noch gut aus, wenn er auf die Fresse fällt.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 06.10.2008
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-67560-5
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 185/118/20 mm
Gewicht 217
Verkaufsrang 25.010
Buch (Taschenbuch)
8,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39240280
    Ich bin der glücklichste aller unglücklichen Menschen
    von Dirk Bernemann
    Buch (Kunststoff-Einband)
    2,00
  • 17442938
    Satt. Sauber. Sicher.
    von Dirk Bernemann
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 14058325
    Ich hab die Unschuld kotzen sehen 2
    von Dirk Bernemann
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    4,95
  • 32018395
    Gott bewahre
    von John Niven
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 6329052
    Ich hab die Unschuld kotzen sehen Bd. 1
    von Dirk Bernemann
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 30571492
    Sick City
    von Tony O'Neill
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 17541503
    Establishmensch
    von Andy Strauss
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 6149320
    Angst und Schrecken in Las Vegas
    von Hunter S. Thompson
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32160075
    Raum
    von Emma Donoghue
    (49)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47751636
    Der goldene Handschuh
    von Heinz Strunk
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 63563568
    Ich hab die Unschuld kotzen sehen - Die Jubiläumsausgabe
    von Dirk Bernemann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 35290946
    Die Känguru-Offenbarung
    von Marc-Uwe Kling
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32188060
    Asoziales Wohnen
    von Dirk Bernemann
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,99
  • 30611657
    Edgar Allan Poe - Gesammelte Werke
    von Edgar Allan Poe
    (26)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • 42492197
    Der goldene Handschuh
    von Heinz Strunk
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 56027805
    Ich hab die Unschuld kotzen sehen 4
    von Dirk Bernemann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 11398164
    Die Welt ist nicht immer Freitag
    von Horst Evers
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44105980
    Kleiner Mann – was nun?
    von Hans Fallada
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 40981269
    Kill Your Friends
    von John Niven
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43862685
    Ein sterbender Mann
    von Martin Walser
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95

Buchhändler-Empfehlungen

„Ich hab' die Unschuld kotzen sehen!“

Tobias Herkert, Thalia-Buchhandlung Frankfurt am Main

Offen und ehrlich wie ein Schlag ins Gesicht zieht einen dieses Buch förmlich in seinen Bann. Man will es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Aber VORSICHT! Warnung: Nichts für schwache Nerven und zu 100% KEIN Buch, das man auf dem Weg zur Arbeit lesen sollte.
Gnadenlos ehrlich erzählt Dirk Bernemann von scheinbar zufällig aneinandergereihten
Offen und ehrlich wie ein Schlag ins Gesicht zieht einen dieses Buch förmlich in seinen Bann. Man will es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Aber VORSICHT! Warnung: Nichts für schwache Nerven und zu 100% KEIN Buch, das man auf dem Weg zur Arbeit lesen sollte.
Gnadenlos ehrlich erzählt Dirk Bernemann von scheinbar zufällig aneinandergereihten Geschichten verschiedener Personen in unserer heutigen Zeit. Sozialkritisch und ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen greift er Themen wie Obdachlosigkeit, Vergewaltigung, Körperverletzung und Drogen-Exzesse auf. So wird in einem Kapitel zum Beispiel eine Gruppe von selbsternannten „Künstlern“ beschrieben, die jedoch nichts anderes machen als sich in einem dunklen Wohnzimmer zu verbarrikadieren und den Tag mit Kokain zu beginnen und zu beenden, ohne auch nur das geringste von der Außenwelt mitzubekommen.
Nach und nach erkennt man die Zusammenhänge der einzelnen Geschichten und findet parallelen zu dem eigenen Leben, oder dem von Bekannten und Freunden. Man taucht immer tiefer in die Welt des Herrn Bernemann ein und spürt einen wachsenden Keim des Hasses, den dieses Buch meiner Meinung nach vermitteln will.
Wie steht es denn mit Ihnen? Sind sie bereit in die Abgründe des menschlichen Daseins einzutauchen?

„Das Licht am Ende des Tunnels...“

Mario Goldmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz

...ist das grelle Leuchten des entgegenkommenden Zuges, der den Leser mitreißt in die Abgründe menschlichen Seins.
Dieses Buch will keine Heiterkeit verbreiten. Soll es auch nicht. Hier wird nichts beschönigt, nur herrlich ehrlich die heile Welt zerstört. Dabei wird stellenweise erschreckend realistisch aber auch arg überspitzt die
...ist das grelle Leuchten des entgegenkommenden Zuges, der den Leser mitreißt in die Abgründe menschlichen Seins.
Dieses Buch will keine Heiterkeit verbreiten. Soll es auch nicht. Hier wird nichts beschönigt, nur herrlich ehrlich die heile Welt zerstört. Dabei wird stellenweise erschreckend realistisch aber auch arg überspitzt die Schlechtigkeit des Lebens gefeiert.
Der Polizist, der seinem Vater einen bezahlten Mörder auf den Hals hetzt, der Vater, der seine Tochter misshandelt und ein ungeborenes Kind, das seine eigene Abtreibung beschreibt. Das sind nur einige der Protagonisten, die hier seelisch niedergemetzelt werden. Die harte Ausdrucksweise schlägt dazu den richtigen Ton an.
Jeder, der es überdrüssig ist durch die schöne Bonbon-Welt der Happy Ends zu waten, sollte auf den rasanten Zug von Dirk Bernemann aufspringen.

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein absolut schonungsloses Buch über die Abgründe des Menschen! Sehr spannend gemacht, aber nichts für schwache Nerven. Ich kann es dennoch sehr empfehlen! Ein absolut schonungsloses Buch über die Abgründe des Menschen! Sehr spannend gemacht, aber nichts für schwache Nerven. Ich kann es dennoch sehr empfehlen!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
21 Bewertungen
Übersicht
11
8
2
0
0

Mensch = Nichtswisser und Vielbehaupter
von einer Kundin/einem Kunden aus Linz am 29.07.2015

Dieses Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt. Das Zusammenspiel der Personen von denen erzählt wird, die Sprachwahl, einfach einzigartig! Schockierend, lädt jedoch auch zum Schmunzeln ein.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Direkt, ehrlich und ohne Hemmungen
von einer Kundin/einem Kunden aus Deutschlandsberg am 24.08.2011

Ein geniales Buch in einem brutal ehrlichen und direkten Stil geschrieben. Weniger empfehlenswert für Personen die mit detaillierten Gewaltbeschreibungen und ähnlichen Probleme haben. Das Buch besteht auf dem ersten Blick aus vielen Einzelgeschichten. Allerdings überschneiden sich die Schicksale der Protagonisten in den Geschichten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Für alle was!
von *Effendi* aus Biberach am 04.06.2011

Top-Buch. Eine Geschichte über einen Mann wird auf knappen 5 Seiten erzählt, meistens tuen sich Abgründe der Menschen auf. Das nächste Kapitel erzählt dann wieder von einem anderen Abgrund einer andered Person, die beiläufig aber schon im vorigen Kapitel vorkam. Nächstes Kapitel dann wieder eine neue Person, die in der zweiten... Top-Buch. Eine Geschichte über einen Mann wird auf knappen 5 Seiten erzählt, meistens tuen sich Abgründe der Menschen auf. Das nächste Kapitel erzählt dann wieder von einem anderen Abgrund einer andered Person, die beiläufig aber schon im vorigen Kapitel vorkam. Nächstes Kapitel dann wieder eine neue Person, die in der zweiten Story Nebendarsteller war usw. usf. Auch als Geschenk sehr zu empfehlen; da die Geschichten immer sehr kurz sind ist man zügig durch und hat immer kleine Häppchen. Auch Leute, die sonst nie lesen, werden da ihre Freude haben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Ich hab die Unschuld kotzen sehen 1+2

Ich hab die Unschuld kotzen sehen 1+2

von Dirk Bernemann

(21)
Buch (Taschenbuch)
8,95
+
=
Ich hab die Unschuld kotzen sehen Bd. 3

Ich hab die Unschuld kotzen sehen Bd. 3

von Dirk Bernemann

(2)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=

für

18,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen