Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Ich soll nicht töten

Thriller

Jazz Dent 1

(17)
Stell dir vor, der berüchtigtste Serienkiller der Welt wäre dein Vater …

Heimlich beobachtet der 17-jährige Jasper »Jazz« Dent ein Ermittlerteam am Schauplatz eines brutalen Mordes. Dem jungen Mann wird sofort klar, dass er in großen Schwierigkeiten steckt. Denn der Killer hat seinem Opfer mehrere Finger abgeschnitten und als Souvenir mitgenommen. Und genau das war das Markenzeichen von Jazz’ Vater. Doch der berüchtigte Serienmörder befindet sich seit Jahren in einem Hochsicherheitsgefängnis. Jazz weiß, dass nun alle ihn für den Täter halten müssen – bis er den wahren Schuldigen zur Strecke bringt.

Rezension
„Ein ganz außergewöhnliches und extrem spannendes Lese-Erlebnis mit einem Ende, dass die Hannibal-Lector-Thriller erblassen lässt.“
Portrait
Barry Lyga hat bereits mehrere in den USA gefeierte Jugendbücher geschrieben. Seit den Recherchen für seinen Debüt-Thriller Ich soll nicht töten weiß er beunruhigend gut über alle Methoden Bescheid, wie man eine Leiche verschwinden lassen kann. Der Autor lebt und arbeitet in New York City.
Zitat
"Ein atemberaubender Thriller aus einer innovativen Perspektive."
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 384 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 18.02.2013
Sprache Deutsch
EAN 9783641095055
Verlag Blanvalet
Originaltitel I Hunt Killers
Übersetzer Fred Kinzel
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Blut von meinem Blut
    von Barry Lyga
    (5)
    eBook
    8,99
  • Dunkler Wahn
    von Wulf Dorn
    (7)
    eBook
    8,99
  • Ich bin böse
    von Ali Land
    (25)
    eBook
    8,99
  • Du stirbst zuerst
    von Dan Wells
    eBook
    8,99
  • Sie weiß von dir
    von Sarah Pinborough
    (29)
    eBook
    4,99
  • Ich bin kein Serienkiller
    von Dan Wells
    (108)
    eBook
    9,99
  • Der Spezialist
    von Mark Allen Smith
    (44)
    eBook
    4,99
  • Des Todes dunkler Bruder
    von Jeff Lindsay
    eBook
    9,99
  • Kalte Stille
    von Wulf Dorn
    (18)
    eBook
    8,99
  • Dexter
    von Jeff Lindsay
    eBook
    8,99
  • The Gifted - Vergiss mein nicht
    von Jennifer Lynn Barnes
    eBook
    6,99
  • Doctor Sleep
    von Stephen M. King
    (39)
    eBook
    9,99
  • Der Herr der Ringe
    von J. R. R. Tolkien
    (118)
    eBook
    15,99
  • Die letzten Tage des Jack Sparks
    von Jason Arnopp
    eBook
    12,99
  • Die Vatermörderin
    von Carina Bergfeldt
    eBook
    8,99
  • Nur einen Horizont entfernt
    von Lori Nelson Spielman
    (162)
    eBook
    9,99
  • Die Wahrheit über den Fall Harry Quebert
    von Joël Dicker
    (109)
    eBook
    9,99
  • Eorin - Die ganze Saga
    von Margret Schwekendiek
    (3)
    eBook
    9,99
  • Abbadon - Das Böse in Dir: Thriller
    von Ingo Blisse
    (3)
    eBook
    3,99
  • Unschuldslamm
    von Judith Arendt
    eBook
    8,99

Wird oft zusammen gekauft

Ich soll nicht töten

Ich soll nicht töten

von Barry Lyga
(17)
eBook
8,99
+
=
Im Namen meines Vaters

Im Namen meines Vaters

von Barry Lyga
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Jazz Dent

  • Band 1

    34291104
    Ich soll nicht töten
    von Barry Lyga
    (17)
    eBook
    8,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 2

    38222308
    Blut von meinem Blut
    von Barry Lyga
    (5)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

Martina Magerl, Thalia-Buchhandlung Coburg

Auf äußerst spannende und packende Art und Weise berichtet der Autor von den blutigen Taten des Mörders und lässt seine Leser dadurch erschaudern. Nichts für schwache Nerven. Auf äußerst spannende und packende Art und Weise berichtet der Autor von den blutigen Taten des Mörders und lässt seine Leser dadurch erschaudern. Nichts für schwache Nerven.

Laura Koch, Thalia-Buchhandlung Köln

Extrem spannender Thriller um den jugendlichen Sohn eines Serienkillers! Absolute Leseempfehlung! Extrem spannender Thriller um den jugendlichen Sohn eines Serienkillers! Absolute Leseempfehlung!

„Gibt es ein Serienkiller-Gen?“

Heike Fischer, Thalia-Buchhandlung Hürth

Jasper <Jazz> 17 Jahre ist Sohn eines der bekanntesten Serienkillern: William, Cornelius <Billy> Dent.

Jazz hat Angst, dass er so wird wie sein Vater. Denn sein Vater hat ihm Dinge gezeigt die kein, normaler Mensch sehen sollte, geschweige denn ein Kind.
Hat ihn, in die wahnsinnigen Denkweisen eines Killers eingeweiht, hat ihm alles beigebracht und gezeigt.

Kann er überhaupt ein normales Leben führen, ist er überhaupt normal oder ist dies nur die perfekte Illusion/Täuschung für Andere, die sein Vater in Perfektion beherrschte? Immer wieder diese Stimme seines Vaters in den Ohren, immer wieder diese Bilder. Dear Old Dad war ein Meister der Manipulation, ein Monster -jedoch auch sein Vater.

Hatte sein Vater, Dear Old Dad, ihm bereist zu viel "Serienkiller-Gehirnwäsche" verpasst? Muss er dieses Erbe dadurch antreten? Das ist seine schlimmste Befürchtung die ihn manchmal kurz vor den Wahnsinn treibt.
Jazz versucht ein normales Leben zu führen, mit Schule, seiner Freundin, seinem besten Freund und der Pflege seiner Grandma mit der er zusammen lebt -um nicht in ein Pflegeheim zu kommen. Denn seine Mutter ist tot (?) und sein Vater im Gefängnis.
Allerdings, werden seine „Normalitäten“ auf einmal durch einen Serienkiller gestört.
Denn dieser, tötet mit der Signatur seines Vaters.

Jazz möchte nur eins- der Polizei helfen.
Er kann durch seinen Vater, denken wie ein Killer und hofft so, diesen Wahnsinn zu beenden. Aber es wird sein Albtraum denn er muss sich nicht nur mit Polizei, Killer, seinen Freunden, den Opfern, seiner Grandma auseinandersetzen sondern mit seinem eigenen ICH und mit der Grenze in diesem. Diese Grenze die ihn bisher beschützt hat, die er täglich kontrolliert.

Dieser Psychothriller ist dunkel, ist böse, faszinierend, erschreckend -bietet jedoch auch Stellen zum schmunzeln.

Er ist genial geschrieben…er wird Sie nicht mehr loslassen



Jasper <Jazz> 17 Jahre ist Sohn eines der bekanntesten Serienkillern: William, Cornelius <Billy> Dent.

Jazz hat Angst, dass er so wird wie sein Vater. Denn sein Vater hat ihm Dinge gezeigt die kein, normaler Mensch sehen sollte, geschweige denn ein Kind.
Hat ihn, in die wahnsinnigen Denkweisen eines Killers eingeweiht, hat ihm alles beigebracht und gezeigt.

Kann er überhaupt ein normales Leben führen, ist er überhaupt normal oder ist dies nur die perfekte Illusion/Täuschung für Andere, die sein Vater in Perfektion beherrschte? Immer wieder diese Stimme seines Vaters in den Ohren, immer wieder diese Bilder. Dear Old Dad war ein Meister der Manipulation, ein Monster -jedoch auch sein Vater.

Hatte sein Vater, Dear Old Dad, ihm bereist zu viel "Serienkiller-Gehirnwäsche" verpasst? Muss er dieses Erbe dadurch antreten? Das ist seine schlimmste Befürchtung die ihn manchmal kurz vor den Wahnsinn treibt.
Jazz versucht ein normales Leben zu führen, mit Schule, seiner Freundin, seinem besten Freund und der Pflege seiner Grandma mit der er zusammen lebt -um nicht in ein Pflegeheim zu kommen. Denn seine Mutter ist tot (?) und sein Vater im Gefängnis.
Allerdings, werden seine „Normalitäten“ auf einmal durch einen Serienkiller gestört.
Denn dieser, tötet mit der Signatur seines Vaters.

Jazz möchte nur eins- der Polizei helfen.
Er kann durch seinen Vater, denken wie ein Killer und hofft so, diesen Wahnsinn zu beenden. Aber es wird sein Albtraum denn er muss sich nicht nur mit Polizei, Killer, seinen Freunden, den Opfern, seiner Grandma auseinandersetzen sondern mit seinem eigenen ICH und mit der Grenze in diesem. Diese Grenze die ihn bisher beschützt hat, die er täglich kontrolliert.

Dieser Psychothriller ist dunkel, ist böse, faszinierend, erschreckend -bietet jedoch auch Stellen zum schmunzeln.

Er ist genial geschrieben…er wird Sie nicht mehr loslassen



„Ich soll nicht töten“

Anne Meyer, Thalia-Buchhandlung Freital

Jazz ist als Sohn eines Massenmörders ausgewachsen und musste sich anhören wie sein Vater "Big Daddy" seine Opfer gequält und getötet hat.
Doch das ist Jahre her, Big Daddy sitz lebenslänglich im Gefängnis und Jazz kann ein ganz normaler Teenager sein...
Bis zu dem Tag an, als eine Leiche gefunden wird. Alles deutet daraufhin das "Big Daddy" wieder zugeschlagen hat, doch das kann nicht sein. Also steht Jazz ganz oben auf der Verdächtigten-Liste.
Doch Jazz beteuert seine Unschuld und macht sich selber auf die Jagt nach dem Mörder.
Ein Spannender Krimi ala Dexter.
Jazz ist als Sohn eines Massenmörders ausgewachsen und musste sich anhören wie sein Vater "Big Daddy" seine Opfer gequält und getötet hat.
Doch das ist Jahre her, Big Daddy sitz lebenslänglich im Gefängnis und Jazz kann ein ganz normaler Teenager sein...
Bis zu dem Tag an, als eine Leiche gefunden wird. Alles deutet daraufhin das "Big Daddy" wieder zugeschlagen hat, doch das kann nicht sein. Also steht Jazz ganz oben auf der Verdächtigten-Liste.
Doch Jazz beteuert seine Unschuld und macht sich selber auf die Jagt nach dem Mörder.
Ein Spannender Krimi ala Dexter.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Du bist noch nicht tot / John Cleaver Bd.4
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Ich bin kein Serienkiller
    (108)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Blut von meinem Blut / Jazz Dent Bd.2
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Doctor Sleep
    (39)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Serienkiller
    (6)
    Buch (Paperback)
    20,00
  • Des Todes dunkler Bruder
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Die schöne Kunst des Mordens
    eBook
    8,99
  • Stirb, mein Prinz / Marina Esposito Bd.3
    (50)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Ich will dich nicht töten / John Cleaver Bd.3
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Ich bin böse
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Mr. Monster / John Cleaver Bd.2
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Du stirbst zuerst
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • The Gifted - Auf ewig dein
    eBook
    6,99
  • The Gifted - Vergiss mein nicht
    eBook
    6,99
  • Unschuldslamm / Schöffin Ruth Holländer Bd.1
    (35)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Kalte Stille
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Dunkler Wahn
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Dexter
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
8
7
2
0
0

von I. Schneider aus Mannheim am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Ein ganz spannender und heftiger Psychothriller um Jazz, den Sohn eines Serienkillers, der von seinem Vater verborgen großgezogen wurde. Sie werden davon träumen....

von einer Kundin/einem Kunden aus Dresden am 16.03.2016
Bewertet: anderes Format

Psychologisch sehr interessanter Thriller, spannend erzählt, mit einer sympathischen Prise Humor!

Gelungener Auftakt
von Sabine Kettschau aus Duisburg am 08.06.2014
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Inhalt: Jasper, genannt Jazz Dent ist eigentlich ein ganz normaler 17jähriger. Eigentlich. Und dann ist da die Tatsache, dass er der Sohn des berüchtigsten, brutalsten, inhaftierten Serienkillers der USA ist, William Cornelius "Billy" Dent. Und auch wenn der Junge sich bemüht, so normal wie irgend möglich zu sein, das Leben... Inhalt: Jasper, genannt Jazz Dent ist eigentlich ein ganz normaler 17jähriger. Eigentlich. Und dann ist da die Tatsache, dass er der Sohn des berüchtigsten, brutalsten, inhaftierten Serienkillers der USA ist, William Cornelius "Billy" Dent. Und auch wenn der Junge sich bemüht, so normal wie irgend möglich zu sein, das Leben mit seinem Vater, das Erleben der Vorbereitungen und Nachbereitungen der Taten seines Vaters haben ihm ein anderes Aufwachsen beschert, als anderen Kindern. Er weiß genau, worauf es ankommt, um einen Mord perfekt auszuführen, keine Fehler zu machen, was zu beachten ist. Und so denkt er. Fühlt er. Weiß er einfach Bescheid. Und er bemüht sich, dem Verlangen, das sein Vater in ihn gepflanzt hat, nicht nachzugeben. Im Gegenteil, er will der Polizei behilflich sein, einen Killer zu fassen der derzeit scheinbar die Taten seines Vaters im beschaulichen Lobo´s Nod wieder aufleben lassen will. Und Jazz stellt sich manchmal zwar nicht immer geschickt an, aber er scheint dem Mörder immer und immer näher zu kommen, was aber auch eine Gefahr darstellen könnte. Nicht nur für ihn, sondern auch für das Leben seiner besten Freunde. Meine Meinung: Gelungener Auftakt Ich war überrascht, als mir dieses Buch ins Haus flatterte, allein schon die Verpackung, offenbar blutverschmiert und auch das Cover… Nun, alles haargenau mein Beuteschema. Das ließ doch alles darauf hoffen, dass mich hier eine Story erwartete, die mich packen will. Und ja, streckenweise hat sie mich auch gepackt. Die Figur von Jazz ist einfach liebenswert. Manchmal leicht verstörend, weil er beim Anblick einer Leiche nicht erschauert, weil er Angst bekommt oder ihn das Grauen erfasst, sondern eher, weil er schon gedanklich dabei ist zu rekonstruieren, was passiert ist oder was jetzt passieren könnte, wenn er der Mörder wäre… Nun, eigentlich ist Jazz ein armer Junge, der bei einem brutalen Serienmörder aufwachsen musste, der ihm vermittelt hat, dass die unterschiedlichen Arten des Tötens etwas ganz natürliches sind, wie etwa Milch kochen und da wundert es nicht, wenn er jetzt so denkt. Aber in ihm steckt eben auch dieser normale Teenager. Und als solcher hat er Freunde. Sogar die besten, die er sich wünschen kann. Auch wenn sein bester Freund Howie ein Bluter ist, mit dem sonst eigentlich niemand etwas zu tun haben will und der auch schon mal eine merkwürdige Art Humor besitzt, so gehen die beiden doch durch dick und dünn. Und als dritte im Bunde ist da noch Connie zu nennen, seine Freundin, die auch schon viel ertragen hat und die ihn eigentlich liebt, doch wie lange wird sie es noch mitmachen, dieses teilweise gruselige Gebaren von Jazz? Und vor allem stellt sich die Frage, werden alle überleben? Und wer steckt hinter den Morden, die bis auf ein Detail den Morden von Jazz´ Vater bis ins kleinste gleichen? Man fragt es sich beim Lesen und ich finde, damit ist der Auftrag dieses Buches doch schon erfüllt. Es ist immerhin der Auftakt zu einer Serie, da muss der Autor ja auch erst mal anfüttern und dann vielleicht ja im nächsten Band zum großen Schlag ausholen. Ich würde mich freuen, ich mag den Stil, der leicht und locker lesbar ist und die Figuren jetzt schon sehr! Ja, auch hier gibt es wieder ein paar unappetitliche Details, es ist schließlich ein Thriller, kein Kinderbuch! Und wenn man sich vor Augen führt, dass ein 17jähriger gleichmütig an blutige Messer denkt, wie man sie am besten wirklich sauber bekommt, als würde er übers Frühstück nachdenken, dann ist doch klar, dass es nichts für zartbesaitete Gemüter ist, oder? Fazit: Ein lockerer Auftakt zu einer Reihe, wie sie Thrillerfans gefallen dürfte, wenn der Autor so weitermacht, wie er hier begonnen hat! Deswegen gibt es für mir 4 von 5 Nilpferden in der Hoffnung, dass einer der nachfolgenden Bände eine Steigerung darstellt! Danke an Blanvalet für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!