Ihr tötet mich nicht

Psychothriller

(4)
Sie ist 16 Jahre alt und im 7. Monat schwanger, als sie auf dem Heimweg von der Highschool überwältigt und in einen Lieferwagen gezerrt wird. Doch die Entführer machen Fehler – Fehler, die ihr vermeintlich hilfloses Opfer kühl kalkulierend registriert. Und der größte Fehler war, sich dieses Opfer auszusuchen. Denn das Mädchen in ihrer Gewalt verfügt über einen messerscharfen Verstand und die einzigartige Fähigkeit, seine Emotionen vollständig zu kontrollieren. Sie weiß, dass es den Kidnappern um ihr Baby geht, und sie selbst nach der Geburt wertlos für sie ist. Also fasst sie einen Plan: Ihr werdet mich nicht töten, ihr werdet mein Kind nicht bekommen – und ich werde mich rächen ...

Portrait

Shannon Kirk ist Anwältin, sie lebt und arbeitet in Massachusetts. Kirk ist verheiratet und hat einen Sohn. Ihr Romandebüt, der Psychothriller »Ihr tötet mich nicht«, wurde von der Presse euphorisch aufgenommen. Die preisgekrönte Independent-Produktionsfirma Next Wednesday sicherte sich gleich nach Veröffentlichung des Romans die Filmrechte, und auch die Übersetzungsrechte wurden in mehrere Länder verkauft.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 18.04.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-442-48433-1
Verlag Goldmann
Maße (L/B/H) 18,9/12,1/2,8 cm
Gewicht 284 g
Originaltitel Method 15/33
Übersetzer Verena Kilchling
Verkaufsrang 37.693
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44194363
    Erst wenn du tot bist
    von Katharina Höftmann
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253445
    Das Hexenmädchen / Nils Trojan Bd.4
    von Max Bentow
    (27)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 44253197
    Im Haus meines Feindes
    von Sandra Brown
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44252990
    Weil du lügst
    von Sophie McKenzie
    (3)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 44066638
    Those Girls – Was dich nicht tötet
    von Chevy Stevens
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42381340
    Das Los
    von Tibor Rode
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 43967001
    Remember Mia
    von Alexandra Burt
    (63)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 44253485
    Das Böse in euch
    von Rhena Weiss
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43526269
    Der Schlafmacher / Joe O'Loughlin & Vincent Ruiz Bd.10
    von Michael Robotham
    (33)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44253459
    Blutroter Sommer
    von Julia Keller
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45008340
    Krähenmutter
    von Catherine Shepherd
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435834
    Während du stirbst
    von Tammy Cohen
    (24)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 44253329
    Für immer tot / Max Broll Krimi Bd.2
    von Bernhard Aichner
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435459
    An einem Tag im November
    von Petra Hammesfahr
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44152988
    Ostseetod / Pia Korittki Bd.11
    von Eva Almstädt
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 44066622
    Sünder büßen / Sylt Bd.6
    von Eva Ehley
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44127764
    Wenn du mich tötest
    von Karen Winter
    (40)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44191762
    Ein Akt der Grausamkeit
    von Patricia Macdonald
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44253000
    Die mir den Tod wünschen
    von Michael Koryta
    (24)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 44253149
    Die Apokalypse des Blutes / Erin Granger Bd.3
    von James Rollins
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
0
3
0
0

Nicht nur Engelchen sind blond
von einer Kundin/einem Kunden am 05.05.2016

Mit "Ihr tötet mich nicht" hat die amerikanische Anwältin Shannon Kirk einen spannenden Debütroman verfasst, der aufgrund der Thematik nichts für schwache Nerven ist. Sie ist gerade erst süße 16 Jahre alt, hat blaue Augen und blonde Haare und gilt als hochintelligent - Voraussetzungen, die ihr Kind auf dem Schwarzmarkt... Mit "Ihr tötet mich nicht" hat die amerikanische Anwältin Shannon Kirk einen spannenden Debütroman verfasst, der aufgrund der Thematik nichts für schwache Nerven ist. Sie ist gerade erst süße 16 Jahre alt, hat blaue Augen und blonde Haare und gilt als hochintelligent - Voraussetzungen, die ihr Kind auf dem Schwarzmarkt äußerst begehrenswert machen und die Hochschwangere dadurch in große Gefahr bringen. Auf dem Schulweg wird das junge Mädchen verschleppt und in ein weit entferntes, abgelegenes Haus gebracht, wo es bis zur Geburt des Kindes sein Dasein fristen soll. Womit die Entführer allerdings nicht gerechnet haben, ist seine absolute Verweigerung Angst oder Verzweiflung zu zeigen - ganz im Gegenteil: Das Mädchen lässt sich nicht unterkriegen und schwört seinen Peinigern Rache... "Ihr tötet mich nicht" wird aus der Perspektive des Entführungsopfers und der des mit dem Fall betrauten FBI-Agenten erzählt. Beide Erzählstränge sind interessant zu lesen und fließen nach etwa der Hälfte des Buches auf unvorhergesehene Weise zusammen, was mir sehr gut gefällt. Außerdem toll finde ich, dass die Autorin das Ende nicht offen lässt, sondern im Gegenteil sehr befriedigend abschließt. Nicht ganz so begeistert bin ich allerdings von der Protagonistin, denn obwohl ich natürlich Mitleid mit ihr und ihrer Situation habe, ist sie mir nicht sehr sympathisch, was mein Lesevergnügen leider immer etwas dämpft. Insgesamt ist Shannon Kirks Debüt ein Thriller, den ich LeserInnen des Genres gerne weiterempfehle.

Der Feind ist skrupellos - und er will nicht dich...
von Klaudia Szabo am 04.05.2016

Inhalt Es ist nur ein kurzer Weg zur Schule. Nie hätte das Mädchen damit gerechnet, ausgerechnet auf den paar Metern vom Haus zu ihrer Bildungsstätte in einen Wagen gezerrt zu werden, mit einem Kidnapper, der es gar nicht auf sie abgesehen hat. Sie ist ein Mittel zum Zweck, das Opfer... Inhalt Es ist nur ein kurzer Weg zur Schule. Nie hätte das Mädchen damit gerechnet, ausgerechnet auf den paar Metern vom Haus zu ihrer Bildungsstätte in einen Wagen gezerrt zu werden, mit einem Kidnapper, der es gar nicht auf sie abgesehen hat. Sie ist ein Mittel zum Zweck, das Opfer einer Tat, das auf ihr ungeborenes Kind abzielt, und sobald dieses in die Fänge der Menschenhändler kommt, wird sie wertlos. Doch das Opfer bemerkt die Fehler, die ihre Entführer machen. Ihr messerscharfer Verstand lässt sie Gefühle an und ausschalten, wie sie will. Und das einzige Verlangen, das ihr in ihrem Gefängnis hilft, ist die gnadenlose Rache… Meine Bewertung An diesen Psychothriller von Shannon Kirk bin ich mit einigen Erwartungen rangegangen, von denen ich gar nicht dachte, dass sie besonders hoch sind, trotzdem wurden sie nur zu einem geringen Teil erfüllt. „Ihr tötet mich nicht“ hat mich aus verschiedenen Gründen nicht so sehr mitreißen können, wie ich es erwartet habe, war jedoch kein Totalausfall und hatte durchaus gute Momente. Der erste Pluspunkt, den die Story von mir erhält (und Pluspunkte sind in diesem Buch ungeheuer wichtig) gilt dem Plot-Twist in der Mitte des Buches, der es mir schwer macht, etwas über die Geschichte zu verraten, ohne viel vorweg zu nehmen. Ich wurde an der Stelle wirklich überrascht, weil ich es absolut nicht habe kommen sehen, allerdings hätte ich mir gewünscht, dass das nicht nur einmal passiert. Der zweite Pluspunkt gilt der inneren Logik der Geschichte, von der wirklich jeder Punkt haargenau durchdacht zu sein scheint. Die Autorin versetzt sich in die Lage des entführten Mädchens hinein, hat man den Eindruck, denn auch dieses besitzt einen interessanten Verstand. Schon am Anfang erzählt sie, dass sie ihre Gefühle an- und ausschalten kann, dass sie dadurch ihr logisches und unemotionales Denken steuert. Ein Ansatzpunkt, der sehr interessant war, allerdings mit der Zeit etwas langweilig wurde. Das Problem in diesem Buch sehe ich nämlich tatsächlich darin, dass kaum Schwierigkeiten auftreten. Bei den Bösewichten wird sich munter an Klischees bedient, sie sind fast schon Karikaturen von Gangsterbossen und den tollpatschigen Gehilfen aus alten Mafia-Filmen. Das Mädchen hingegen ist die Kluge, die Überlegene, sie weiß alles und kann alles. Das wird mit der Zeit einfach langweilig. Zudem plätschert die Geschichte fast das halbe Buch über nur vor sich hin, von Spannung fehlt jede Spur. Natürlich können Psychothriller auch ruhiger sein, keine Frage, aber selbst dafür fehlt mir einfach noch etwas. Ich erwarte in solchen Geschichten, in die Abgründe menschlicher Seelen zu blicken, etwas Schwarzes und Finsteres zu entdecken. Die Entführer waren jedoch so lächerlich dämlich dargestellt, dass das gar nicht herauskam. Und die Entführte? Na ja, ihre Handlungen konnte ich trotz allem nachvollziehen. Wäre ich hochschwanger und hätte ihre Möglichkeiten gehabt, hätte ich nicht anders gehandelt, um für mein Kind zu kämpfen. Eins muss man der Autorin jedoch lassen: Jeder noch so unwichtige Nebencharakter hat seine eigene Story, und das Ende ist zumindest auch sehr abgeschlossen, sodass man weiß, wer der Gewinner ist. Die FBI-Agenten Liu und Lola konnten zumindest durch ihre interessante Vorgeschichte und den sehr außergewöhnlichen Spürsinn überzeugen, waren nicht allzu sehr überzeichnet, wie die anderen Charaktere. Daher konnte ich das Buch in Lius Kapiteln auch genießen. Alles in allem ist das Buch ein solides Werk, allerdings nichts besonders Herausragendes in der Gattung. Für mich war es wohl einfach nicht psycho genug, weshalb es nicht alle meine Erwartungen erfüllen konnte.

Ich werde ihn vernichten
von einer Kundin/einem Kunden am 02.05.2016

Ein Entführungsopfer, das so gar nicht dementsprechend verzweifelt reagiert, sondern die ganze Konzentration und Aufmerksamkeit von Anfang an auf die Befreiung richtet. Ein Opfer, das akribisch sämtliche Informationen aus der Umwelt filtert und jede Bewegung des Entführers gedanklich abspeichert, um damit zum richtigen Zeitpunkt die Flucht zu ergreifen.... Ein Entführungsopfer, das so gar nicht dementsprechend verzweifelt reagiert, sondern die ganze Konzentration und Aufmerksamkeit von Anfang an auf die Befreiung richtet. Ein Opfer, das akribisch sämtliche Informationen aus der Umwelt filtert und jede Bewegung des Entführers gedanklich abspeichert, um damit zum richtigen Zeitpunkt die Flucht zu ergreifen. Die Gewissheit, dass die Flucht gelingt, erfährt der Leser im ersten Kapitel. Doch das tut der Spannung keinesfalls einen Abbruch. Ganz im Gegenteil! Wie gelingt die Flucht?


Wird oft zusammen gekauft

Ihr tötet mich nicht - Shannon Kirk

Ihr tötet mich nicht

von Shannon Kirk

(4)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Der Keller - Minette Walters

Der Keller

von Minette Walters

(20)
Buch (Klappenbroschur)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen