Thalia.de

Im Meer schwimmen Krokodile

Eine wahre Geschichte

(42)
Die Reise eines Jungen, den man niemals vergessen wird.
Als Enaiat eines Morgens erwacht, ist er allein. Er hat nichts als seine Erinnerungen und die drei Versprechen, die er seiner Mutter gegeben hat. Er durchwandert die Länder des Ostens bis nach Europa, reist auf Lastwagen, arbeitet, schlägt sich durch, lernt das Leben von seiner grausamen Seite kennen. Und trotzdem entdeckt er, was Glück ist …
Fabio Geda erzählt die wahre Geschichte von Enaiatollah Akbari in einem zu Herzen gehenden Buch: Eine Geschichte, die uns den Glauben an das Gute zurückgibt.
Portrait
Fabio Geda, 1972 in Turin geboren, arbeitete viele Jahre mit Jugendlichen und schrieb für Zeitungen. Bereits sein erster Roman „Emils wundersame Reise“ war in Italien ein Überraschungserfolg; das Buch „Im Meer schwimmen Krokodile“ brachte ihm auch international den Durchbruch.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 192
Altersempfehlung 12 - 99
Erscheinungsdatum 18.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-570-40201-6
Verlag Cbj
Maße (L/B/H) 185/126/22 mm
Gewicht 188
Originaltitel Nel mare ci sono i coccodrilli
Verkaufsrang 50.271
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 32017987
    Im Meer schwimmen Krokodile -
    von Fabio Geda
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 40952712
    Im Meer schwimmen Krokodile -
    von Fabio Geda
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 3012760
    Weiter leben
    von Ruth Klüger
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    7,90
  • 33791426
    Erzähl es niemandem!
    von Randi Crott
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42425627
    Integriert Euch!
    von Annette Treibel
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • 34103458
    Die Welt von Gestern
    von Stefan Zweig
    Buch (gebundene Ausgabe)
    7,95
  • 44178489
    Bloß nicht weinen, Akbar!
    von Frauke Kässbohrer
    (1)
    Schulbuch (Taschenbuch)
    5,95
  • 42425942
    Auf der Flucht
    von Mathilde Schwabeneder
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 42103775
    Was wir weitergeben
    von Margit Fischer
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 47737002
    Der letzte Überlebende
    von Sam Pivnik
    (52)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 47542521
    Allein unter Flüchtlingen
    von Tuvia Tenenbom
    Buch (Paperback)
    13,95
  • 18667181
    Der Schleier der Angst
    von Samia Shariff
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 21383073
    Tagebuch
    von Anne Frank
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,00
  • 32159930
    Das Scheißleben meines Vaters, das Scheißleben meiner Mutter und meine eigene Scheißjugend
    von Andreas Altmann
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32018160
    Gefangen in Afrika
    von Hera Lind
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45254690
    Señora Gerta
    von Gerta Stern
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 2973124
    Das denkende Herz
    von Etty Hillesum
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 28846612
    Ist das ein Mensch? - Die Atempause
    von Levi Primo Levi
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    27,90
  • 15573621
    Die Nacht
    von Elie Wiesel
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45230305
    Doaa - Meine Hoffnung trug mich über das Meer
    von Melissa Fleming
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

Daniela Blank, Thalia-Buchhandlung Köln

Ein bewegender Roman nach einer wahren Geschichte zu einem aktuellen Thema. Enaiat erzählt die Geschichte seiner Flucht in ein sicheres Leben. Ein bewegender Roman nach einer wahren Geschichte zu einem aktuellen Thema. Enaiat erzählt die Geschichte seiner Flucht in ein sicheres Leben.

Nadine Lührmann, Thalia-Buchhandlung Osnabrück

Ergreifende Geschichte über das wahre Schicksal eines Jungen, der allein seine Flucht aus der umkämpften Heimat antreten muss. Dieses Buch geht zu Herzen. Ergreifende Geschichte über das wahre Schicksal eines Jungen, der allein seine Flucht aus der umkämpften Heimat antreten muss. Dieses Buch geht zu Herzen.

Heike Heinlein, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Bewegend erzählt ist der Weg des jungen Enaiat von Afghanistan in die Freiheit. Der Autor hat ein keines Meisterwerk geschaffen, das auch durch seine brillante Sprache beeindruckt! Bewegend erzählt ist der Weg des jungen Enaiat von Afghanistan in die Freiheit. Der Autor hat ein keines Meisterwerk geschaffen, das auch durch seine brillante Sprache beeindruckt!

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Unglaublich faszinierend und erklärt uns wieso es so kommt, wie es gerade ist. Unglaublich faszinierend und erklärt uns wieso es so kommt, wie es gerade ist.

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

UNBEDINGT LESEN! Die eindringliche Flüchtlingsgeschichte eines Zehnjährigen. Er ist fünf Jahre unterwegs, um endlich einen friedlichen und sicheren Platz zu finden. UNBEDINGT LESEN! Die eindringliche Flüchtlingsgeschichte eines Zehnjährigen. Er ist fünf Jahre unterwegs, um endlich einen friedlichen und sicheren Platz zu finden.

M. Heinrich, Thalia-Buchhandlung Halle (Saale)

Durch diesen Roman bin ich ein echter Fan von Fabio Geda geworden. Eine traurige Geschichte wird unglaublich leichtfüßig erzählt und packt einen bis zur letzten Seite. Durch diesen Roman bin ich ein echter Fan von Fabio Geda geworden. Eine traurige Geschichte wird unglaublich leichtfüßig erzählt und packt einen bis zur letzten Seite.

„Dieses Buch lehrt einen Achtung vor dem Leben“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

2011 ist im Knaus Verlag ein kleines, aber sehr intensives Buch erschienen, das auf mich eine ähnliche Wirkung hatte wie Khaled Hosseinis „Drachenläufer“. Als Autor ist Fabio Geda genannt – ein italienischer Romanautor, der sich intensiv um Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien kümmert. Bei dieser Arbeit hat er auch den Afghanen Enaiatollah 2011 ist im Knaus Verlag ein kleines, aber sehr intensives Buch erschienen, das auf mich eine ähnliche Wirkung hatte wie Khaled Hosseinis „Drachenläufer“. Als Autor ist Fabio Geda genannt – ein italienischer Romanautor, der sich intensiv um Jugendliche aus Flüchtlingsfamilien kümmert. Bei dieser Arbeit hat er auch den Afghanen Enaiatollah Akbari kennengelernt, der ihm seine ungewöhnliche Geschichte erzählte. Aus dieser wahren Begebenheit ist die Geschichte „Im Meer schwimmen keine Krokodile“ entstanden. Und jetzt sie auch als Taschenbuch lieferbar.

Enaiatollah ist ein Hazara. Der Volksstamm der Hazara wird in Afghanistan von den herrschenden Sunniten verfolgt. Als sein Vater ums Leben kommt, drohen diese seiner Mutter an, ihre beiden Söhne als Sklaven zu verkaufen, um die Schulden seines Vaters tilgen. Damit dies nicht passiert, versucht sie den damals 10jährigen Enaiatollah aus Afghanistan herauszuschaffen. Seinen jüngeren Bruder versucht sie zu verstecken. Bis nach Quetta in Pakistan begleitet sie ihn. Doch eines Nachts verschwindet sie spurlos und lässt ihren Sohn allein zurück. Er ist jetzt völlig auf sich gestellt. Damit beginnt eine unglaubliche Odyssee bis Enaiathollah endlich in Italien landet. Und dort kann er sich endlich einen seiner sehnlichsten Wünsche erfüllen. Er kann endlich wieder zur Schule gehen und etwas lernen.

Es ist erschreckend, was dieser Junge alles auf sich nehmen musste, um endlich in ein sicheres Land zu gelangen, welches seinen Status als politscher Flüchtling anerkennt. Während der Lektüre darf man nie vergessen, dass der Junge am Anfang erst 10 Jahre alt ist. Er hatte überhaupt keine Chance wirklich als Kind zu leben. Trotz alledem gibt er nie auf.

Das Schöne an diesem Buch ist, dass Enaiatollah es aus seiner immer noch recht kindlichen Sicht und ohne Vorwürfe erzählt. Teilweise musste ich sogar lachen, aber dann ist es mir ganz schnell wieder im Halse stecken geblieben. Dieses Buch lehrt einen wirklich Demut. Was sind unsere Probleme gegen die Probleme, mit denen dieser Junge zu kämpfen hatte? Und die Geschichte dieses Jungen ist leider nicht einzigartig!

„Unglaublich!“

Sabrina Hermes, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Bei der Lektüre dieses kleinen Büchleins wird der Leser zutiefst nachdenklich. Erzählt wird die wahre Geschichte des Jungen Enaiatollah, der stellvertretend für die vielen Hazara, einer unterdrückten Bevölkerungsgruppe Afghanistans, steht. Der Junge wird mit 10 Jahren in einer Stadt in Afghanistan von seiner Mutter allein zurückgelassen Bei der Lektüre dieses kleinen Büchleins wird der Leser zutiefst nachdenklich. Erzählt wird die wahre Geschichte des Jungen Enaiatollah, der stellvertretend für die vielen Hazara, einer unterdrückten Bevölkerungsgruppe Afghanistans, steht. Der Junge wird mit 10 Jahren in einer Stadt in Afghanistan von seiner Mutter allein zurückgelassen und muss sich fortnan alleine durchschlagen. Was ihm dabei alles wiederfährt und was er alles durchmachen muss ist schier unglaublich. Doch leider ist es in Afghanistan auch Realität für so viele Menschen.

Ein augenöffnendes Buch, welches dem Leser die Sicht auf eine Welt eröffnet, die ihm meist vollkommen fremd ist. Erschütternd und nachdenklich stimmend.

„Hoffnung auf ein besseres Leben“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Im Alter von nur zehn Jahren bringt Enaiatollahs Mutter ihren Sohn über die afghanische Grenze nach Pakistan. Sie fürchtet um sein Leben und weiß, daß sie ihm keinen Schutz bieten kann. Wenige Tage später ist sie verschwunden und der Junge muß lernen sich alleine durchzuschlagen.
Zunächst fühlt er sich hilflos, aber mit der Zeit lernt
Im Alter von nur zehn Jahren bringt Enaiatollahs Mutter ihren Sohn über die afghanische Grenze nach Pakistan. Sie fürchtet um sein Leben und weiß, daß sie ihm keinen Schutz bieten kann. Wenige Tage später ist sie verschwunden und der Junge muß lernen sich alleine durchzuschlagen.
Zunächst fühlt er sich hilflos, aber mit der Zeit lernt er mit der Situation zu leben.
Er lernt andere Afghanen kennen, übt verschiedene Jobs aus und gelangt mit Hilfe verschiedener Schlepperbanden weiter in den Iran, die Türkei, Griechenland und schließlich nach Italien.
Eine wahre Geschichte, tief bewegend und für uns Europäer schier unvorstellbar.
Beeindruckt haben mich vor allem die Lebenskraft und -freude dieses Jungen.

„Was Träume und der feste Glaube an sie bewirken!“

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Durch ein zufälliges Treffen bei einer seiner Lesungen trifft der Autor Fabio Geda den gebürtigen Afghanen Enaiat. Enaiat erzählt ihm seine Geschichte von der Flucht aus Afghanistan als kleiner Junge. In dem Buch „Im Meer schwimmen Krokodile“ lässt Geda den Ich-Erzähler die Flucht aus Afghanistan mit den vielen Etappen, Erfolgen, Rückschlägen Durch ein zufälliges Treffen bei einer seiner Lesungen trifft der Autor Fabio Geda den gebürtigen Afghanen Enaiat. Enaiat erzählt ihm seine Geschichte von der Flucht aus Afghanistan als kleiner Junge. In dem Buch „Im Meer schwimmen Krokodile“ lässt Geda den Ich-Erzähler die Flucht aus Afghanistan mit den vielen Etappen, Erfolgen, Rückschlägen und Verlusten berichten. Man ist sofort gefangen, lässt die Mutter doch ihren zehnjährigen Jungen allein in Quetta zurück Bis hierhin hat sie ihn aus ihrem Heimatdorf gebracht, mehr kann sie nicht für ihn tun. Sie gibt ihm drei goldene Regeln mit auf den Weg und sagt ihm Lebwohl. Von nun an schlägt er sich allein durch. Die Regeln seiner Mutter sind ihm heilig und er glaubt fest an seinen Traum von einer besseren Zukunft. Diese wahre Geschichte lehrt uns das Leben neu zu schätzen, man ist äußerst beeindruckt und hat tiefen Respekt vor Enaiat und seinen oft waghalsigen und gefährlichen Reiseetappen. Eine kurzer aber umso nachhaltiger Roman, den man lesen muss!

„Ergreifend!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Sehr anrührend und erschütternd ist diese wahre Geschichte des kleinen, zehnjährigen Enaiatollah, der nur um zu überleben, von Afghanistan, Pakistan, den Iran, die Türkei über Griechenland bis nach Italien flieht, und niemals aufgibt! Diesem ergreifendem Buch wünsche ich ganz viele Leser, auch als Download! Sehr anrührend und erschütternd ist diese wahre Geschichte des kleinen, zehnjährigen Enaiatollah, der nur um zu überleben, von Afghanistan, Pakistan, den Iran, die Türkei über Griechenland bis nach Italien flieht, und niemals aufgibt! Diesem ergreifendem Buch wünsche ich ganz viele Leser, auch als Download!

„Eine unglaubliche Reise“

Susanne Krüger, Thalia-Buchhandlung Bremen Waterfront

Dies ist die Geschichte des kleinen afghanischen Jungen Enaiat. Er erzählt seine Reise als Flüchtling von Afghanistan nach Italien, auf der Suche nach einem besseren Leben. Eine schier unfassbar wahre Geschichte, nach der man selbstreflektiert, wie gut wir es eigenntlich selbst haben. Ein Buch was Mut macht, sich selbst nie aufzugeben. Dies ist die Geschichte des kleinen afghanischen Jungen Enaiat. Er erzählt seine Reise als Flüchtling von Afghanistan nach Italien, auf der Suche nach einem besseren Leben. Eine schier unfassbar wahre Geschichte, nach der man selbstreflektiert, wie gut wir es eigenntlich selbst haben. Ein Buch was Mut macht, sich selbst nie aufzugeben.

„Eine wahre Geschichte“

Gisela Beuthner, Thalia-Buchhandlung Wittmund

Enaiatollah Akbari ist gerade mal 10 Jahre alt, als seine Mutter sich gezwungen sieht, ihren Sohn aufgrund der ethnischen und politischen Situation in Afghanistan illegal aus dem Land zu schaffen und den Jungen sich selbst zu überlassen.Sein Gepäck besteht nur aus den drei Versprechen, die seine Mutter ihm bezüglich Drogen, Waffen und Enaiatollah Akbari ist gerade mal 10 Jahre alt, als seine Mutter sich gezwungen sieht, ihren Sohn aufgrund der ethnischen und politischen Situation in Afghanistan illegal aus dem Land zu schaffen und den Jungen sich selbst zu überlassen.Sein Gepäck besteht nur aus den drei Versprechen, die seine Mutter ihm bezüglich Drogen, Waffen und Diebstahls abgenommen hat, als er sich auf eine abenteuerliche Odyssee begibt, die ihn über Pakistan, Iran, die Türkei und Griechenland nach Italien führt. Mit Hilfe von Schleppern, Gleichgesinnten und oftmals auch Betrügern schlägt sich der Junge durch; Gefahren, Hunger und schwere Arbeit sind seine ständigen Begleiter. Etliche Jahre vergehen, ehe Enaiats Weg in Turin endet, wo er Menschen findet, die sich seiner annehmen und er als politisch Verfolgter anerkannt wird.
In Turin lernt Enaiat auch den Schriftsteller Fabio Geda kennen, der die wahre Geschichte dieses beeindruckenden Jungen aus dessen -zeitweise ganz naiver- Perspektive aufgeschrieben hat.
Dieses Buch ist unbedingt lesenswert: lassen Sie sich nicht durch den Umschlag irritieren!

„eine anstrengende Reise“

Tina Brandner, Thalia-Buchhandlung Passau

Enait, ein afganischer Junge, wird von seiner Mutter weggegeben, da sie ihn beschützen möchte. Von jetzt an ist der zehnjährige ganz auf sich gestellt und startet eine abenteuerliche Flucht ins Ungewisse bei der er nie den Mut verliert.

Ein einfühlsam geschriebener Roman der auf einer wahren Geschichte basiert
Enait, ein afganischer Junge, wird von seiner Mutter weggegeben, da sie ihn beschützen möchte. Von jetzt an ist der zehnjährige ganz auf sich gestellt und startet eine abenteuerliche Flucht ins Ungewisse bei der er nie den Mut verliert.

Ein einfühlsam geschriebener Roman der auf einer wahren Geschichte basiert

„Eine große Geschichte in einem kleinen Buch“

Marcus Lehmann, Thalia-Buchhandlung Röhrsdorf

Diese wunderbare Erzählung, die so viele Menschen und Länder umfasst, eignet sich wunderbar für Leser von Eric-Emmanuell Schmitt oder Francois Lelord.
Ich hatte Freude, ich musste weinen vor Mitgefühl und vor allen war und bin ich voller Respekt vor diesem jungen Mann und seiner langen Reise, an der er uns teilhaben lässt.
Diese wunderbare Erzählung, die so viele Menschen und Länder umfasst, eignet sich wunderbar für Leser von Eric-Emmanuell Schmitt oder Francois Lelord.
Ich hatte Freude, ich musste weinen vor Mitgefühl und vor allen war und bin ich voller Respekt vor diesem jungen Mann und seiner langen Reise, an der er uns teilhaben lässt.

„ Berührend und eindringlich erzählt “

Irene Hantsche, Thalia-Buchhandlung Jena, Goethe-Galerie

Aus kindlicher Sichtweise und mit einfacher Sprache schildert der Icherzähler das Leben eines Jungen. Es ist die auf Wahrheit beruhende Geschichte eines Kindes, das unvorstellbare Kraft aufbringt um zu überleben. Seine abenteuerliche Reise führt ihn aus Afghanistan über Pakistan, den Iran, die Türkei und Griechenland bis nach Italien. Aus kindlicher Sichtweise und mit einfacher Sprache schildert der Icherzähler das Leben eines Jungen. Es ist die auf Wahrheit beruhende Geschichte eines Kindes, das unvorstellbare Kraft aufbringt um zu überleben. Seine abenteuerliche Reise führt ihn aus Afghanistan über Pakistan, den Iran, die Türkei und Griechenland bis nach Italien. Schön, dass man auf der Karte im Anhang die Reise nachvollziehen kann!
Trotz der schlichten Sprache eindringlich und berührend erzählt.

„Khoda negahdar“

Tanja Kuhner, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

"Khoda negahdar", Lebewohl, lässt die Mutter ihrem Jungen ausrichten, den sie in einer Herberge in Pakistan zurücklässt. Sie gehören in Afghanistan zur Volksgruppe der Hazara, die sowohl von den Paschtunen als auch von den Taliban schikaniert werden.

Fabio Geda erzählt die Geschichte dieses afghanischen Jungen aus der kindlichen
"Khoda negahdar", Lebewohl, lässt die Mutter ihrem Jungen ausrichten, den sie in einer Herberge in Pakistan zurücklässt. Sie gehören in Afghanistan zur Volksgruppe der Hazara, die sowohl von den Paschtunen als auch von den Taliban schikaniert werden.

Fabio Geda erzählt die Geschichte dieses afghanischen Jungen aus der kindlichen Perspektive schlicht, ohne Betulichkeit und durchaus spannend.
Für jeden Lesertyp geeignet!

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Roman über einen zehnjährigen Jungen aus Afghanistan, der von seiner Mutter verlassen wird. Mit vielen Infos über das Leben in Afghanistan und Pakistan. Roman über einen zehnjährigen Jungen aus Afghanistan, der von seiner Mutter verlassen wird. Mit vielen Infos über das Leben in Afghanistan und Pakistan.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 5705841
    Drachenläufer
    von Khaled Hosseini
    (95)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 39162704
    Bienensterben
    von Lisa O'Donnell
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47878126
    Gehen, ging, gegangen
    von Jenny Erpenbeck
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 2965043
    Der Chronist der Winde
    von Henning Mankell
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 47543312
    Pawlowa
    von Brian Sewell
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,00
  • 35146670
    Der Duft von Erde und Zitronen
    von Margherita Oggero
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40402053
    Teo
    von Lorenza Gentile
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,90
  • 18669868
    Mauertänzer
    von Andrea Busfield
    (26)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 30625507
    Die Filmerzählerin
    von Hernán Rivera Letelier
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 44042057
    Löwen wecken
    von Ayelet Gundar-Goshen
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 33837033
    Der Schrei des Löwen
    von Ortwin Ramadan
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    6,99
  • 40788838
    Sommer unter schwarzen Flügeln
    von Peer Martin
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
42 Bewertungen
Übersicht
34
7
1
0
0

Im Meer schwimmen Krokodile
von einer Kundin/einem Kunden aus Kolbermoor am 10.06.2015

Ein absolutes muss für jeden der mit Kriegsflüchtlingen zu tun hat! Man kann sich mit dieser gut erzählter Geschichte gut vorstellen wie schwierig und gefährlich es für jeden Flüchtling ist und somit auf jeden Flüchtling, den man hier in Deutschland für einen Neuanfang hilft, besser darauf eingehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lebensgefährliche Flucht, unglaublich berührend erzählt
von einer Kundin/einem Kunden am 10.10.2014

Dies ist die atemberaubende, wahre Geschichte der langen Reise des Enaiatollah Akbari. Versprich mir, drei Dinge niemals zu tun, sagt seine Mama eines Abends zu Enaiat. Erstens: Drogen nehmen. Zweitens: Waffen benutzen. Drittens: Stehlen. Enaiat verspricht und wacht am Morgen danach allein auf. Seine Mutter ist fort und hat ihm... Dies ist die atemberaubende, wahre Geschichte der langen Reise des Enaiatollah Akbari. Versprich mir, drei Dinge niemals zu tun, sagt seine Mama eines Abends zu Enaiat. Erstens: Drogen nehmen. Zweitens: Waffen benutzen. Drittens: Stehlen. Enaiat verspricht und wacht am Morgen danach allein auf. Seine Mutter ist fort und hat ihm nur diese drei Lebensregeln zurückgelassen. Sie hat ihn von ihrer Heimat Afghanistan nach Pakistan geschmuggelt in der verzweifelten Hoffnung, dass er in der Fremde ein besseres Leben finden würde. Nun ist der etwa zehnjährige Junge völlig auf sich gestellt. Fabio Geda berichtet im leichten Plauderton, der durch seine Einfachheit ganz tief berührt. Man hat das Gefühl, Enaiat selbst gegenüber zu sitzen, der seine Geschichte erzählt, wie es ihm gerade einfällt. Immer wieder macht er Gedankensprünge vor und zurück, räumt mit Vorurteilen auf und teilt seine Gedanken über das Leben mit. In wenigen Worten zeichnet er ein plastisches und glaubwürdiges Bild seiner Herkunft und der Länder und Städte durch die ihn seine Reise führt. Auf seiner Flucht erlebt Enaiat Unglaubliches, Herzzerreißendes, Trauriges, aber auch Schönes, Ermutigendes und Hoffnung machendes. Manche Situationen hätte er beinahe nicht überlebt, manche Schicksalsgefährten verliert er auf dem Weg. Ohne einige freundliche Menschen, die ihm selbstlos halfen, hätte er es nie geschafft. Ich würde dieses Buch als Pflichtlektüre in Schulen empfehlen, aber auch Erwachsenen. Es ist mir derart zu Herzen gegangen, dass ich kaum aufhören konnte zu lesen. Große Empfehlung: Lest dieses Buch!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ankommen
von Michael Lehmann-Pape am 06.05.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

„Und merke dir, dass es sich lohnt zu leben, wenn man immer einen Wunsch vor Augen hat wie der Esel eine Karotte“. Dies ist wohl der wichtigste Satz, den seine Mutter dem kleinen, 10jährigen Enaiatollah mit auf den Weg zu geben vermag. Viel mehr wird es nicht mehr sein, denn... „Und merke dir, dass es sich lohnt zu leben, wenn man immer einen Wunsch vor Augen hat wie der Esel eine Karotte“. Dies ist wohl der wichtigste Satz, den seine Mutter dem kleinen, 10jährigen Enaiatollah mit auf den Weg zu geben vermag. Viel mehr wird es nicht mehr sein, denn über Nacht ist die Mutter verschwunden, bereits in der Fremde in Pakistan, wohin sie mit ihrem Sohn aus Afghanistan mehr geflohen als hingezogen war. Damit beginnt dieses kleine, aber fulminante Buch auf der Basis der wahren Lebensgeschichte des Enaiatollah Akbari. In seiner Heimat Afghanistan unter dem diktatorischen Regime der Taliban nicht mehr sicher, in der Fremde quasi ausgesetzt, lässt Fabio Geda den Leser Schritt für Schritt teilhaben an der Energie, aber auch der Lebenshoffnung des kleinen Jungen. Der umgehend beginnt, für sich selbst zu sorgen und der von dem Wunsch angetrieben wird, diese misslichen Umstände hinter ich zu lassen, weiter zu wandern. Zunächst sieht er den Iran als Ziel und Ausweg, wird von dort zweimal wieder zurückgeschickt, bevor er doch dort Fuß fassen kann. Und merkt, dass dieses Land nicht der Endpunkt seines Weges sein kann. Am Horizont winkt eine bessere, freiere, sicherere Welt, Europa. Ein harter Weg bis dahin schon und auch der weitere Verlauf wird für den Jungen kein leichter Weg sein. Voller Unsicherheit als Illegaler, was das tägliche Überleben angeht, was die Frage angeht, wem er überhaupt vertrauen kann (wenige). Ein Weg, der er mit Mut und Zähigkeit angeht. Ein Lebensmut und ein Beharrungsvermögen, von dem das Buch in bester Weise kündet und dass den Leser nicht unberührt lassen kann. Verschärft noch durch den Umstand, dass hier ein Kind seine Geschichte erzählt, der während seiner Odyssee zum Jugendlichen heranreift. Eine Lebensgeschichte auch der Moderne dieser Welt. Erschreckend und in Teilen einfach abstoßend, wie Menschen nichts gelten in weiten Teilen der Erde, wie ständige Machtinteressen und zudem fanatische Überzeugungen ganze Völker drücken, wie der Versuch einer Ausrottung immer und immer wieder noch im Raume steht. Sprachlich bestens umgesetzt wurde die Geschichte von Fabio Geda, dem es gelingt, die inneren Wechselbäder der Gefühle des kleinen Enaiatollah filigran nachvollziehbar in seiner romanhaften Erzählung lebendig werden zu lassen. Eine Geschichte, die auch vom Glück kündet. Aber auch Ohnmacht hinterlässt. Denn obwohl am Ende des Weges für Enaiatollah ein Happy End im Raume stehen wird, wird er auf seinem Weg so manchen begegnen, die am Wegesrand liegen geblieben, ermordet, gestorben, ertrunken sind. So ist das Buch auch ein politisches Plädoyer, nicht darin nachzulassen, sich an die Seite jener zu stellen, die in ihren Ländern nichts gelten und unter ständiger Bedrohung für Leib und Leben ihre Tage in Angst verbringen. Eine Erzählung, die auf Tatsachen beruht, die wachrüttelt und Emotionen freisetzt. Zu Recht bereits ein Bestseller in Italien.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Im Meer schwimmen Krokodile

Im Meer schwimmen Krokodile

von Fabio Geda

(42)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Bilal

Bilal

von Fabrizio Gatti

(5)
Buch (Taschenbuch)
11,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen