Thalia.de

Im Rollstuhl nach Florenz

oder: Wie wir die Mona Lisa zum Lächeln brachten

(1)
Für Sophie sind Bordsteinkanten wie Masern und Windpocken zusammen: einfach nur schrecklich. Die Dreizehnjährige sitzt im Rollstuhl, hat tagtäglich mit Hindernissen zu kämpfen und ist viel zu oft auf Hilfe angewiesen. Schwierige Fragen beschäftigen sie, die auch mit ihrem Anderssein zu tun haben. Auf manche weiß keiner eine Antwort, nicht mal ihre beste Freundin Marieke. Da müsste ein Genie helfen – jemand wie Leonardo da Vinci, von dem ihr Großvater so gern erzählt. Als Opa Karl, ein leidenschaftlicher Tüftler und Bastler, vorschlägt, dem genialen Maler und Erfinder im mittelalterlichen Florenz einen Besuch abzustatten, sind die Antworten auf Sophies Fragen plötzlich zum Greifen nah. Ihre Behinderung kann sie nicht daran hindern, ein großartiges Abenteuer zu erleben ...
Portrait

Verena Freund (Jahrgang 1989) hatte schon als Achtjährige vor, einmal Kinderbuchautorin zu werden. Zum Schreiben motiviert sie ihr Traum von einer Gesellschaft, die keinen Menschen ausgrenzt.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 125
Erscheinungsdatum 22.02.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-945648-03-2
Verlag Stachelbart-Verlag
Maße (L/B/H) 216/151/17 mm
Gewicht 295
Abbildungen illustriert
Auflage 1
Illustratoren Peter Guckes
Buch (gebundene Ausgabe)
14,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

Abenteuer mit Mona Lisa
von anke3006 am 25.06.2016

Sophie ist anders als andere. Leider haben da andere Menschen mit ein Problem. Zum Glück unterstützen ihre Cousine Marieke, Opa Karl und Oma Frieda ihre Sophie nach Kräften. Sie zeigen ihr Wege wie sie über den Gemeinheiten der anderen stehen kann. Opa Karl bastelt fleißig an einem Histobike, das... Sophie ist anders als andere. Leider haben da andere Menschen mit ein Problem. Zum Glück unterstützen ihre Cousine Marieke, Opa Karl und Oma Frieda ihre Sophie nach Kräften. Sie zeigen ihr Wege wie sie über den Gemeinheiten der anderen stehen kann. Opa Karl bastelt fleißig an einem Histobike, das ist eine Zeitmaschine. Sie wollen Opa Karls großes Vorbild besuchen. Wie wird es wohl sein und wie wird Leonardo da Vinci auf Sophie's Behinderung reagieren? Verena Freund hat hier ein ganz tolles Buch geschrieben. Über das Anders sein, über Neugier, über Kunst, Wissenschaft und Zeitreise. Hier hat die Autorin es wunderbar geschafft ein Thema, das leider immer noch mit Tabu belegt ist, geschickt und spannend für Kinder zu erzählen. Anders sein ist eigentlich etwas Selbstverständliches, aber leider in der Realität immer noch ein Tabu. Wir sind begeistert wie toll, spannend und selbstverständlich Verena Freund hier diese Geschichte erzählt hat. Wir hoffen, das es weitere Abenteuer von Sophie, Marieke und Opa Karl geben wird.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0