Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Immer wieder du und ich

(17)
Ein Roman über die Liebe. Über die kleinen und großen Abenteuer des Lebens. Und über zwei, die sich lieben, aber immer wieder verpassen.
Kate liebt Charlie. Charlie liebt Kate. Das war schon immer so. Sie sind füreinander geschaffen. Aber es ist kompliziert: Denn stets ist Charlie gerade vergeben, wenn Kate bereit ist. Und umgekehrt. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege, auf Partys, Hochzeiten und Beerdigungen. Vergessen können Kate und Charlie einander nicht. Aber ist es nicht irgendwann zu spät für die große Liebe? Oder bietet ihnen das Leben noch eine zweite Chance?
Nach dem großen Erfolg von «Ein letzter Brief von dir» der neue, berührende Roman von Juliet Ashton
Rezension
Anja Menne, Literatur-Expertin Thalia:
Schon an Kates fünftem Geburtstag erklärte ihr Charlie ganz ernst und feierlich, dass er sie liebe. Kate warf ihm darauf etwas ärgerlich einen Teller mit Wackelpudding ins Gesicht... Na klar, als Teenager werden die beiden ein Paar. Aber die Liebe hält sich nicht immer an das Happy-End-Drehbuch und so trennen sich die eigentlich Unzertrennlichen. Charlie landet bei Kates egozentrischer Cousine Becca, Kate bei Beccas Ex, Julian, einem steinreichen und sehr attraktiven Burschen. Und obwohl Charlie wie Kate tief drin spüren, dass sie zusammengehören, baut das Leben verdammt viele Hürden und Umwege ein. Schaffen es die beiden, über ihren Schatten zu springen und alles dafür zu tun, um wieder ein Paar zu werden? Kates Mum, eigentlich sehr traditionell, springt jedenfalls ganz überraschend über ihren Schatten und nimmt eine Liebeserklärung an. Puh, da müssen sich Charlie und Kate aber wirklich ranhalten. Wie die Story endet, das verrate ich natürlich nicht - lesen Sie dieses herzerwärmende und sehr witzige Buch einfach. Ich verspreche beste Unterhaltung und wunderbare Lesestunden.
Portrait
Juliet Ashton stammt aus Irland und lebt heute mit ihrer Familie in London. Sie hat bereits zahlreiche Romane unter ihrem Klarnamen veröffentlicht.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 400, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 22.01.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783644552913
Verlag Rowohlt E-Book
Verkaufsrang 8.386
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 38758547
    Ein letzter Brief von dir
    von Juliet Ashton
    (19)
    eBook
    9,99
  • 42623780
    Liebe eher ausgeschlossen
    von Cara Connelly
    (3)
    eBook
    8,99
  • 39364834
    Das fremde Mädchen
    von Katherine Webb
    (18)
    eBook
    8,99
  • 44401731
    Der Wahnsinn, den man Liebe nennt
    von Clara Römer
    eBook
    8,99
  • 32548254
    Immer wieder du
    von Paige Toon
    (14)
    eBook
    8,99
  • 44188911
    Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (85)
    eBook
    8,49
  • 44401370
    Als unsere Herzen fliegen lernten
    von Iona Grey
    (21)
    eBook
    8,99
  • 42354429
    Die Nacht schreibt uns neu
    von Dani Atkins
    (84)
    eBook
    9,99
  • 44401965
    Fünf am Meer
    von Emma Sternberg
    (45)
    eBook
    8,99
  • 40942522
    Vielleicht mag ich dich morgen
    von Mhairi McFarlane
    (144)
    eBook
    9,99
  • 44178588
    Maybe Someday
    von Colleen Hoover
    (39)
    eBook
    9,99
  • 43846876
    REMEMBER Winterzauber
    von Andrea Bielfeldt
    (6)
    eBook
    4,99
  • 44239388
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (65)
    eBook
    8,99
  • 40210460
    Ein letzter Tanz
    von Judith Lennox
    eBook
    10,99
  • 44362038
    Liebe auf den ersten Chat
    von Barbara Leciejewski
    (4)
    eBook
    4,99
  • 44188908
    Wenn du wieder bei mir bist
    von Jessica Thompson
    eBook
    8,49
  • 44542240
    Liebt Mich... Wherever You Are
    von Sarah Banks
    (1)
    eBook
    3,99
  • 44020511
    Drei mal wir
    von Laura Barnett
    eBook
    16,99
  • 37413105
    Jetzt und hier und vielleicht für immer
    von Emily Gillmor Murphy
    eBook
    12,99
  • 44199251
    Die Fotografin
    von William Boyd
    (13)
    eBook
    19,99

Buchhändler-Empfehlungen

Sophie Grübler, Thalia-Buchhandlung Bautzen

Zwei, die sich immer wieder verpassen und doch 35 Jahre miteinander verbunden sind. Schöne Kapiteleinstiege mit Einladungen, die auch dem Leser gelten. Zwei, die sich immer wieder verpassen und doch 35 Jahre miteinander verbunden sind. Schöne Kapiteleinstiege mit Einladungen, die auch dem Leser gelten.

Natascha Radtke, Thalia-Buchhandlung Solingen

Eine Geschichte über vier Menschen und deren Kampf um die wahre Liebe, die auf unerwarteten Wegen kommt und das Leben komplett auf den Kopf stellt. Wunderschön! Eine Geschichte über vier Menschen und deren Kampf um die wahre Liebe, die auf unerwarteten Wegen kommt und das Leben komplett auf den Kopf stellt. Wunderschön!

Kathleen Weiland, Thalia-Buchhandlung Bremen

Flache Liebesgeschichte mit sehr vorhersehbarem Ende. Netter Zeitvertreib ohne wirkliche Höhen oder Tiefen. Flache Liebesgeschichte mit sehr vorhersehbarem Ende. Netter Zeitvertreib ohne wirkliche Höhen oder Tiefen.

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Ein schöner Schmöker zum Thema, wie zwei Lebensentwürfe oft knapp aneinander vorbei verlaufen. Sehr nett zu lesen! Ein schöner Schmöker zum Thema, wie zwei Lebensentwürfe oft knapp aneinander vorbei verlaufen. Sehr nett zu lesen!

„Kommunikation ist das A und O“

Dorothea Weiss, Thalia-Buchhandlung Jena

Kate und Charlie lieben sich. Eigentlich schon immer. Doch nach einem heftigen Streit trennen sie sich. Auch Jahre später suchen beide lieber Ablenkung in neuen Beziehungen, anstatt ein offenes Gespräch zu führen! Gibt es ein Zu-Spät in der Liebe? Zuweilen langatmige Geschichte zweier Liebenden, die sich immer zu verpassen scheinen. Kate und Charlie lieben sich. Eigentlich schon immer. Doch nach einem heftigen Streit trennen sie sich. Auch Jahre später suchen beide lieber Ablenkung in neuen Beziehungen, anstatt ein offenes Gespräch zu führen! Gibt es ein Zu-Spät in der Liebe? Zuweilen langatmige Geschichte zweier Liebenden, die sich immer zu verpassen scheinen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 36508715
    Wir in drei Worten
    von Mhairi McFarlane
    (60)
    eBook
    9,99
  • 36373611
    Du und ich und all die Jahre
    von Amy Silver
    (33)
    eBook
    6,99
  • 36410338
    Zwei an einem Tag
    von David Nicholls
    (155)
    eBook
    13,99
  • 44108851
    Es muss wohl an dir liegen
    von Mhairi McFarlane
    (40)
    eBook
    7,99
  • 45303646
    Im Schatten das Licht
    von Jojo Moyes
    (51)
    eBook
    12,99
  • 42354429
    Die Nacht schreibt uns neu
    von Dani Atkins
    (84)
    eBook
    9,99
  • 39362836
    Das Beste, das mir nie passiert ist
    von Laura Tait
    (11)
    eBook
    8,99
  • 44369591
    So wüst und schön sah ich noch keinen Tag
    von Elizabeth LaBan
    (38)
    eBook
    12,99
  • 41198851
    An jedem einzelnen Tag
    von Marianne Kavanagh
    eBook
    3,99
  • 42430569
    Die Tage, die ich dir verspreche
    von Lily Oliver
    (97)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
17 Bewertungen
Übersicht
6
4
4
3
0

Toller Roman mit Tiefgang, ohne dramatisch sein zu wollen
von hasirasi2 aus Dresden am 05.02.2016

Kate und Charlie kennen sich eigentlich schon immer und an ihrem 5. Geburtstage gesteht er ihr seine Liebe. Zu ihrem 18. Geburtstag will sie endlich ihre Unschuld an ihn verlieren und auch als er studiert sind sie immer noch ein Paar – trotzdem heiratet Charlie später nicht Kate sondern... Kate und Charlie kennen sich eigentlich schon immer und an ihrem 5. Geburtstage gesteht er ihr seine Liebe. Zu ihrem 18. Geburtstag will sie endlich ihre Unschuld an ihn verlieren und auch als er studiert sind sie immer noch ein Paar – trotzdem heiratet Charlie später nicht Kate sondern Becca, ihre wunderschöne, ständig bevorzugte Cousine! Wie das passieren konnte? Das verrate ich hier natürlich nicht, denn da fängt das Buch erst richtig an. Obwohl beide mit anderen Partnern verheiratet sind, halten sie die ganzen Jahre Kontakt, sind irgendwie befreundet - oder ist es doch noch Liebe? „Was wie Liebe aussieht, ist manchmal auch Liebe.“ Die Vermutung liegt nahe, denn wenn einer eine Lebens- oder Sinnkrise hat, ist der andere zu 100 Prozent für ihn da. Egal ob es um Partner, Kinder oder Eltern geht – die wirklich heiklen Themen besprechen Kate und Charlie nur miteinander ... Mir hat „Immer wieder du und ich“ genau wie Juliet Ashtons erster Roman „Ein letzter Brief von dir“ sehr gut gefallen und ich habe es fast in einem Rutsch durchgelesen. Die Protagonisten haben Ecken und Kanten. Sie sind voller Fehler und immer mal kurz vor der Selbstaufgabe. Ich hätte sie manchmal schütteln und anbrüllen wollen „Jetzt reiß Dich mal zusammen und tu was!“. Gerade das macht das Buch so authentisch. Einige Wendungen waren für mich nicht vorhersehbar und auch das Ende hatte ich komplett anders erwartet – aber ich fand es gut, überrascht zu werden. Das Besondere des Buches ist, dass die Kapitel durch Einladungen zu diversen Partys eingeleitet werden (Geburtstag, Hochzeit, Taufe, Beerdigung etc.). Und gerade mit den eigentlich eindeutigen Überschriften wird der Leser bewusst in die Irre geführt. Man kann sich nie sicher sein, was einen wirklich erwartet und ob man nicht gerade einem Bluff aufsitzt – eine tolle Idee. Kate und ihre Cousine (Re)Becca sind komplett gegensätzliche Frauenfiguren. Kate ist auf eine unaufdringliche Art hübsch, intelligent und nur zielstrebig wenn es um Andere geht. Dafür gibt sie sich immer wieder selbst auf, vernachlässigt ihre Partner und steckt zurück. „Manchmal wirkst Du auf mich, als würdest Du Deine Gefühle nur spielen, statt sie zu fühlen.“ Bei Becca, die fast schon übertrieben schön ist, stehen vor allem sie und ihre Wünsche im Vordergrund. Sie ist eine absolute Egozentrikerin und kann nie genug bekommen. Auch sie hat natürlich gute Seiten, aber die sieht man erst auf den zweiten Blick. Charlie gibt seine Träume auf, um Beccas Wünschen und Ansprüchen zu genügen. Erst spät begreift er, dass man vor allem auf sich selbst Rücksicht nehmen muss - für sein eigenes Glück ist man ganz allein verantwortlich. „Glück ist nämlich für jeden anders. Es hat nichts mit den Erwartungen anderer Leute zu tun. Nichts damit, was das Beste ist. Man muss sich nur wohl in seiner Haut fühlen.“ „Immer wieder Du und ich“ hat mich sehr gut unterhalten. Es ist nicht der typische straigthe Frauenroman, sondern hat meines Erachtens mehr Tiefgang. Es geht nicht nur um die Beziehung zwischen Kate und Charlie, sondern deckt alle Bereiche des Lebens ab: Geburt, Alter, Krankheit, Tod und Verlust. Und genau wie im wahren Leben, ist auch in dem Roman nicht immer nur alles eitel Sonnenschein. Abschließen möchte ich mit meinem Lieblingszitat aus dem Buch: „Liebe ... Sie ist keine Entscheidung, die man trifft. Sie muss nicht logisch sein. Sie ist oft unbequem und schmutzig und gnadenlos in dem, was sie fordert.“

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
"Was wie Liebe aussieht, ist manchmal auch Liebe"
von My Books Paradise am 01.02.2016

Meine Meinung Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr eine Geschichte so sehr miterlebt, dass ihr anfangt mit den Figuren zu sprechen? Das ist mir bei diesem Roman passiert. Ich kann mich nicht dran erinnern, wie oft ich das Bedürfnis hatte, besonders die beiden Protagonisten mal kräftig durchzuschütteln und gleichzeitig anzuschreien,... Meine Meinung Kennt ihr dieses Gefühl, wenn ihr eine Geschichte so sehr miterlebt, dass ihr anfangt mit den Figuren zu sprechen? Das ist mir bei diesem Roman passiert. Ich kann mich nicht dran erinnern, wie oft ich das Bedürfnis hatte, besonders die beiden Protagonisten mal kräftig durchzuschütteln und gleichzeitig anzuschreien, damit sie endlich zueinander finden. Es gab zig Situationen, wo ich der felsenfesten Überzeugung war, jetzt würde es endlich passieren, doch dann kam erneut etwas dazwischen, was mich fast dazu getrieben hätte, das Buch an die Wand zu schmeißen. Aber keine Sorge: Dies ist nicht geschehen und ich hatte das Bedürfnis auch nicht, weil ich die Geschichte nicht toll fand, sondern weil ich sie nicht nur gelesen, sondern ebenfalls GELEBT habe. Es dauerte nur einen kleinen Bruchteil, bis ich die Rolle von Kate komplett übernommen hatte und dies, obwohl mir das bei einer auktorialen Erzählweise, wie sie hier der Fall ist, eigentlich nicht so oft passiert. Ich habe mich selbst dabei beobachtet, wie ich mit meinem vermeintlich besten Freund Scherze mache, mit ihm alt werde und es doch niemals hinbekomme ihm meine Liebe zu gestehen. Das alles ging so weit, dass ich an einigen Stellen nicht mehr an mich halten konnte und einfach mal eben so in Tränen ausgebrochen bin, weil die Flut der Emotionen mich wie ein Tsunami umgeworfen hat. Diese Welle verschwand zwar immer mal wieder, versteckte sich, um auf den insgesamt 400 Seiten irgendwann erneut mit voller Wucht zuschlagen zu können. Juliet Ashton hat mit ihrem neuen Roman ein wirkliches Meisterwerk erschaffen, in dem es an nichts fehlt. Neben den grandios ausgearbeiteten Protagonisten Kate und Charlie, auf denen natürlich der Scheinwerfer leuchtet, gibt es auch noch jede Menge anderer Figuren, die mit so viel Licht erstrahlen, dass man sie zwar schon gut vor Augen hat, aber dennoch nicht von ihnen geblendet wird. Die Hauptdarsteller stehen zu keiner Zeit in deren Schatten. »"Das fühlt sich gut an. Das hier", und damit drückte er ihre Hand. "Das fühlt sich wirklich gut an, oder?" "Ich weiß gar nicht, was ich ohne dich täte, Charlie, [...]" "Freundschaft. Das ist das Allerwichtigste. Ich will die Liebe gar nicht kleinmachen. Liebe ist toll. Aber ..."« Zitat aus: "Immer wieder du und ich" Die Geschichte an sich ist eigentlich nichts Neues, hat man eine ähnliche Story doch auch zum Beispiel schon in "Zwei an einem Tag" von David Nicholls gelesen. Der Plot alleine macht diese rührende Geschichte aber nicht aus, es sind die vielen Kleinigkeiten drumherum, die diesen Roman für mich zu etwas Besonderem gemacht haben. Angefangen bei den Charakteren, den Nebengeschichten, den einzelnen Stationen, oder auch der guten Aufmachung, bis hin zu dem berührenden Ende, bei dem wirklich kein Auge trocken bleibt. Juliet Ashton brachte mir ihre Figuren sehr nahe, übermittelte mir ihre Gefühle und ließ mich die gesamte Zeit über vor Spannung mitzittern und mitfiebern, ob sich Kate und Charlie nun endlich kriegen würden, oder nicht. Dabei kam alles allerdings niemals kitschig oder utopisch rüber, sondern zu jeder Zeit, wie eine aus dem Leben gegriffene Geschichte. Das Einzige, was ich als ein bisschen anstrengend empfunden habe ist die stellenweise nervende Kusine Becca. Sie ist das gesamte Gegenteil von Kate, hat mich des Öfteren auf die Palme gebracht und auch sehr sauer gemacht. Trotz ihrer Eigenarten, die für mich wirklich strapaziös waren, hatte sie aber doch auch was liebenswertes an sich. Ich konnte Kate verstehen, dass sie ihr so viel verzieh und mit einer bestimmten Aktion habe ich sie letztendlich sogar noch richtig lieb gewonnen. Beim Ende habe ich, wie ebenfalls an vielen anderen Stellen in dieser Geschichte, sehr weinen müssen. Ob aus Freude, oder aus Trauer, werde ich aber natürlich nicht verraten. Fazit: Ein berührender, besonderer Roman, bei dem kein Auge trocken bleiben wird. Juliet Ashton beschreibt eine Geschichte, die aus dem Leben gegriffen sein könnte mit so viel Gefühl, dass es einem ganz warm ums Herz wird. Ich habe "Immer wieder du und ich" gefühlt und gelebt. Wer "Zwei an einem Tag" liebt, wird dieses Buch ebenso lieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hürdenlauf der Liebe
von einer Kundin/einem Kunden am 30.01.2016

An Kates 5. Geburtstag bekommt sie von Charlie gesagt, dass er sie liebt. Und tatsächlich wird aus ihnen später ein Paar. Doch ihre Beziehung übersteht nicht den Sprung in die Erwachsenenwelt. Charlie heiratet Kates Cousine und beste Freundin Becca und bleibt somit ein fester Bestandteil von Kates Leben. Doch... An Kates 5. Geburtstag bekommt sie von Charlie gesagt, dass er sie liebt. Und tatsächlich wird aus ihnen später ein Paar. Doch ihre Beziehung übersteht nicht den Sprung in die Erwachsenenwelt. Charlie heiratet Kates Cousine und beste Freundin Becca und bleibt somit ein fester Bestandteil von Kates Leben. Doch plötzlich wird Kate klar, dass Charlie ihre Liebe fürs Leben ist. Die Kapiteleinteilung erfolgt in Ereignissen, wie z. B. Kates 5 Geburtstag, eine Hochzeit, eine Silvesterparty usw. und dank dargestellten Einladungskarten erkennt man immer das Ereignis und das Datum. Diese Idee finde ich super und perfekt umgesetzt. Da immer Zeitsprünge zwischen den Kapiteln herrschen sind die Einladungskarten ideal um den Überblick zu behalten und sich direkt orientieren zu können, was jetzt gerade wann und wo passiert. Mit den Charakteren habe ich mir etwas schwer getan. Kate ist zu Beginn sehr sympathisch, später kann ich ihre Entscheidungen aber nicht immer nachvollziehen. Becca ist mir von Beginn an unsympathisch, aber dafür konnte ich sie am besten einordnen. Die weiteren Hauptprotagonisten wie z. B. Charlie, Julian und Kates Mutter haben nicht so richtig den Weg zu mir gefunden. Mein absoluter Lieblingscharakter ist Kates Vater. Ein Papa der seine Tochter in und auswendig kennt und ein klareres Bild von ihr hat, als sie selbst. Mit dem Schreibstil des Buches kam ich sehr gut zurecht und ich hatte das Buch sehr schnell und mit Freude gelesen. Allerdings fehlten mir die Emotionen. Diese sind im Buch immer gegenwärtig, aber sie sind nicht bei mir angekommen. Auch gab es ab der 2. Hälfte einige Wendungen, die mir etwas zu viel und zu extrem waren. Mein Fazit: Ein Buch für schöne und gemütliche Lesestunde. Allerdings fehlen mir zum perfekten Liebesroman die Emotionen und die Nähe zu den Charakteren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Immer wieder du und ich

Immer wieder du und ich

von Juliet Ashton

(17)
eBook
9,99
+
=
Es muss wohl an dir liegen

Es muss wohl an dir liegen

von Mhairi McFarlane

(40)
eBook
7,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen