Klüpfel, V: In der ersten Reihe/7 CDs

Ungekürzte Lesung

(4)
Erinnern Sie sich noch? Die anstrengenden Urlaubsreisen ins Gelobte Land jenseits der Alpen. Morgens um fünf ging es los, eingepfercht auf der Rückbank des bis unters Dach beladenen Ford Sierra. 15 Stunden Fahrt ohne Klimaanlage und Smartphone, dafür mit ›Ich sehe was, was du nicht siehst‹. Und im Urlaubsparadies wurden Pizza und Espresso misstrauisch beäugt. Rückblickend betrachtet ist so ein Familienurlaub in Bella Italia doch eine Riesengaudi. Volker Klüpfel und Michael Kobr, bekannt für die beliebten Kluftinger-Krimis, lassen uns den ganzen Spaß mit ihrem Helden Alexander noch einmal richtig nacherleben.
Bastian Pastewka, preisgekrönter Comedian, Schauspieler sowie kongenialer Synchronsprecher und Hörbuchinterpret, lässt uns den ganzen Spaß noch einmal richtig nacherleben!

„Ein phantastisches Buch um eine Familienzusammenführung der besonderen Art. Um Urlaub an der Adria, gute Laune, volle Strände und Sonnenbrände. Ein Urlaubsbuch, wie Sie es mögen!“ Bastian Pastewka
Portrait

Volker Klüpfel, 1971 geboren, hat viele Jahre in Altusried gewohnt. Wer dort aufwächst, verfällt für gewöhnlich der Schauspielerei mit Leib und Seele. Bei Freilichtspielen und vielen Inszenierungen im Theaterkästle wirkte er mit. Klüpfels große Leidenschaft heißt allerdings: Krimis schreiben. Klüpfel studierte Politikwissenschaft, Journalistik und Geschichte in Bamberg, arbeitete bei einer Zeitung in den USA, beim Bayerischen Rundfunk und als Redakteur der überregionalen Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen Zeitung. Er treibt viel Sport und fotografiert gerne. Klüpfel lebt mit seiner Familie in Augsburg.

Michael Kobr, 1973 in Kempten geboren, studierte Germanistik und Romanistik in Erlangen. Nach seinem Staatsexamen arbeitete Michael Kobr als Realschullehrer für Deutsch und Französisch. Momentan ist Kobr beurlaubt - um sich dem Schreiben der Romane, den Shows und der Familien widmen zu können. Ausgleich zur Arbeit am Schreibtisch findet Michael Kobr beim Skifahren, auf Reisen und in der Musik. Kobr wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im Allgäu.

Volker Klüpfel, 1971 geboren, hat viele Jahre in Altusried gewohnt. Wer dort aufwächst, verfällt für gewöhnlich der Schauspielerei mit Leib und Seele. Bei Freilichtspielen und vielen Inszenierungen im Theaterkästle wirkte er mit. Klüpfels große Leidenschaft heißt allerdings: Krimis schreiben. Klüpfel studierte Politikwissenschaft, Journalistik und Geschichte in Bamberg, arbeitete bei einer Zeitung in den USA, beim Bayerischen Rundfunk und als Redakteur der überregionalen Kulturredaktion der Augsburger Allgemeinen Zeitung. Er treibt viel Sport und fotografiert gerne. Klüpfel lebt mit seiner Familie in Augsburg.

Michael Kobr, 1973 in Kempten geboren, studierte Germanistik und Romanistik in Erlangen. Nach seinem Staatsexamen arbeitete Michael Kobr als Realschullehrer für Deutsch und Französisch. Momentan ist Kobr beurlaubt - um sich dem Schreiben der Romane, den Shows und der Familie widmen zu können. Ausgleich zur Arbeit am Schreibtisch findet Michael Kobr beim Skifahren, auf Reisen und in der Musik. Kobr wohnt mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern im Allgäu.

Bastian Pastewka, bekannt durch seine Auftritte in Die Wochenshow und seine Serie Pastewka, erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen, u. a. den Deutschen Comedypreis und den Grimme-Preis. Neben seiner Arbeit als Komiker setzt er seine Stimme meisterhaft bei der Synchronisation von Animationsfilmen und als Hörbuchinterpret ein.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Medium CD
Sprecher Bastian Pastewka
Anzahl 7
Erscheinungsdatum 18.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783869522975
Genre Krimi/Thriller
Verlag Osterwoldaudio
Auflage 5
Spieldauer 499 Minuten
Hörbuch (CD)
18,99
bisher 25,99

Sie sparen: 26 %

inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 5 - 7 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • In der ersten Reihe sieht man Meer
    von Volker Klüpfel, Michael Kobr
    Hörbuch (CD)
    9,99
    bisher 13,99
  • Dreimal tote Tante. Ein Küstenkrimi
    von Krischan Koch
    (1)
    Hörbuch (CD)
    13,99
    bisher 19,99
  • Eskapaden
    von Martin Walker
    Hörbuch (CD)
    17,99
    bisher 24,99
  • Leberkäsjunkie / Franz Eberhofer Bd.7
    von Rita Falk
    (41)
    Hörbuch (CD)
    11,99
    bisher 17,99
  • Tante Poldi und die Früchte des Herrn
    von Mario Giordano
    (30)
    Hörbuch (CD)
    10,92
    bisher 16,99
  • Helenas Geheimnis
    von Lucinda Riley
    (53)
    Hörbuch (MP3-CD)
    9,99
    bisher 13,99
  • Mord im Bergwald
    von Nicola Förg
    Hörbuch (CD)
    11,99
  • Der Tod greift nicht daneben / Kommissar Jennerwein Bd. 7
    von Jörg Maurer
    Hörbuch (CD)
    9,20
    bisher 13,99
  • Fulvio: Junge, der Träume schenkte/6CDs
    von Luca Di Fulvio
    (141)
    Hörbuch (CD)
    9,99
  • Mordseekrabben
    von Krischan Koch
    (15)
    Hörbuch (CD)
    14,99
    bisher 17,99
  • Gegenwind / Mamma Carlotta Bd.10
    von Gisa Pauly
    Hörbuch (CD)
    12,99
  • Die drei ??? (181) Das Kabinett des Zauberers
    von André Marx
    (1)
    Hörbuch (CD)
    7,99
    bisher 8,99
  • Unsere wunderbaren Jahre
    von Peter Prange
    Hörbuch (MP3-CD)
    14,48
    bisher 22,99
  • Steinroller. Der Steinzeitkommissar
    von Martin Lassberg
    Hörbuch (MP3-CD)
    17,99
  • Ostwind 03. Aufbruch nach Ora
    von Lea Schmidbauer, Kristina Magdalena Henn
    Hörbuch (CD)
    9,52
    bisher 13,99
  • Eisenberg
    von Andreas Föhr
    Hörbuch (CD)
    15,99
  • Midlife-Cowboy
    von Chris Geletneky
    (19)
    Hörbuch (CD)
    15,99
  • Wer erbt, muss auch gießen. Die Online-Omi teilt auf
    von Renate Bergmann
    (21)
    Hörbuch (CD)
    9,99
    bisher 13,99
  • Tod in der Provence
    von Pierre Lagrange
    Hörbuch (MP3-CD)
    17,99
  • Kati & Azuro 12. Brandgefährlich
    Hörbuch (CD)
    8,99

Wird oft zusammen gekauft

Klüpfel, V: In der ersten Reihe/7 CDs

Klüpfel, V: In der ersten Reihe/7 CDs

von Michael Kobr, Volker Klüpfel
(74)
Hörbuch (CD)
18,99
bisher 25,99
+
=
Schwindelfrei ist nur der Tod / Kommissar Jennerwein Bd. 8

Schwindelfrei ist nur der Tod / Kommissar Jennerwein Bd. 8

von Jörg Maurer
(16)
Hörbuch (CD)
11,99
bisher 15,99
+
=

für

30,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Hauch Nostalgie“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Sie sind um die Fünfzig? Fuhren mit Ihren Eltern zum wohlverdienten Sommerurlaub an die Adria? Können die Hits der 80er mitträllern? Haben Bravo-Starschnitts gesammelt, um sie an die mit Textil-oder Blümchentapete in Gelb- /Orangetönen tapezierten Wände ihres Jugendzimmers zu hängen? Neonfarbige Stulpen, Vokuhila, Musikkassetten, Dieter Thomas Heck und seine Hitparade wecken Erinnerungen an eine aufregende und unbeschwerte Jugendzeit?
Dann sind sie „In der ersten Reihe am Meer“ genau richtig.

Begleiten Sie den erfolgreichen Werbefachmann Alexander Klein auf seine Reise in die Vergangenheit: Urlaub an der Adria gemeinsam mit Eltern, Schwestern und Oma. Das Auto bis auf den letzten Millimeter voll gestopft mit Konserven, Putzmittel, Spitzentischdeckchen und natürlich deutschem Kaffee; denn der schmeckt in Italien bekanntlich ja gar nicht. Alexander beschreibt aus der Sicht eines pubertierenden Fünfzehnjährigen seine unverwechselbar komischen Urlaubserlebnisse – ohne Navi, ohne Internet, ohne Smartphone, ohne soziale Medien; dafür aber mit Grenzkontrollen, jeder Menge italienischem Lebensgefühl und neuen Freundschaften. Bezahlt wird natürlich noch mit italienischer Lira, den Euro gab es noch nicht.
Excellente Situationskomik! Kopfkino ohne Grenzen!
Sie werden aus dem Schmunzeln gar nicht herauskommen. Ganz selbstverständlich werden deutsch-italienische Klischees bedient, und das nicht zu knapp. Diese Urlaubsreise ist witzig, ironisch, herrlich nostalgisch. Einfach wunderbare Unterhaltung für den Urlaub oder zwischendurch.
Die relativ kurzen Kapitel beginnen jeweils mit einem Hit der 80er oder 90er Jahre (Vielen Dank an die Autoren für die Ohrwürmer!). Dazu gibt es ein nostalgisches Urlaubsfoto aus dem privaten Fundus der Autoren – einfach schön.
Lesen – Mitsingen – Sich erinnern!

Ein Tipp:
Die Hörfassung liest Batian Pastewka. Er ist in Höchstform. Gekonnt, mit viel Esprit und Empathie versetzt er sich in die jeweiligen Charaktere. Sie werden Muskelkater vom Lachen bekommen. Die Zeit vergeht wie im Fluge, man möchte Pastewka gern weiter zuhören. Ganz ohne Kassettenrekorder und Bandsalat! Das macht so richtig gute Laune!
Sie sind um die Fünfzig? Fuhren mit Ihren Eltern zum wohlverdienten Sommerurlaub an die Adria? Können die Hits der 80er mitträllern? Haben Bravo-Starschnitts gesammelt, um sie an die mit Textil-oder Blümchentapete in Gelb- /Orangetönen tapezierten Wände ihres Jugendzimmers zu hängen? Neonfarbige Stulpen, Vokuhila, Musikkassetten, Dieter Thomas Heck und seine Hitparade wecken Erinnerungen an eine aufregende und unbeschwerte Jugendzeit?
Dann sind sie „In der ersten Reihe am Meer“ genau richtig.

Begleiten Sie den erfolgreichen Werbefachmann Alexander Klein auf seine Reise in die Vergangenheit: Urlaub an der Adria gemeinsam mit Eltern, Schwestern und Oma. Das Auto bis auf den letzten Millimeter voll gestopft mit Konserven, Putzmittel, Spitzentischdeckchen und natürlich deutschem Kaffee; denn der schmeckt in Italien bekanntlich ja gar nicht. Alexander beschreibt aus der Sicht eines pubertierenden Fünfzehnjährigen seine unverwechselbar komischen Urlaubserlebnisse – ohne Navi, ohne Internet, ohne Smartphone, ohne soziale Medien; dafür aber mit Grenzkontrollen, jeder Menge italienischem Lebensgefühl und neuen Freundschaften. Bezahlt wird natürlich noch mit italienischer Lira, den Euro gab es noch nicht.
Excellente Situationskomik! Kopfkino ohne Grenzen!
Sie werden aus dem Schmunzeln gar nicht herauskommen. Ganz selbstverständlich werden deutsch-italienische Klischees bedient, und das nicht zu knapp. Diese Urlaubsreise ist witzig, ironisch, herrlich nostalgisch. Einfach wunderbare Unterhaltung für den Urlaub oder zwischendurch.
Die relativ kurzen Kapitel beginnen jeweils mit einem Hit der 80er oder 90er Jahre (Vielen Dank an die Autoren für die Ohrwürmer!). Dazu gibt es ein nostalgisches Urlaubsfoto aus dem privaten Fundus der Autoren – einfach schön.
Lesen – Mitsingen – Sich erinnern!

Ein Tipp:
Die Hörfassung liest Batian Pastewka. Er ist in Höchstform. Gekonnt, mit viel Esprit und Empathie versetzt er sich in die jeweiligen Charaktere. Sie werden Muskelkater vom Lachen bekommen. Die Zeit vergeht wie im Fluge, man möchte Pastewka gern weiter zuhören. Ganz ohne Kassettenrekorder und Bandsalat! Das macht so richtig gute Laune!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
2
0
0
0

unterhaltsam
von einer Kundin/einem Kunden aus Unterhaching am 20.07.2016

"In der ersten Reihe sieht man Meer" ist diesmal kein Krimi mit dem wohlbekannten Kluftinger aus der Feder des Autorenduos Kobr und Klüpfel sondern ein Unterhaltungsroman mit einem sehr ungewöhnlichen und ausgesprochen amüsanten Plot. Dieser funktioniert vor allem für die Generation, die ähnliches erlebt hat wie der Hauptdarsteller Alexander... "In der ersten Reihe sieht man Meer" ist diesmal kein Krimi mit dem wohlbekannten Kluftinger aus der Feder des Autorenduos Kobr und Klüpfel sondern ein Unterhaltungsroman mit einem sehr ungewöhnlichen und ausgesprochen amüsanten Plot. Dieser funktioniert vor allem für die Generation, die ähnliches erlebt hat wie der Hauptdarsteller Alexander Klein. Der wird nämlich im Schlaf in die eigenen Vergangenheit zurückkatapultiert und erwacht in seinem eigenen Teenager-Körper allerdings ist er innerlich immer noch um die 50. So macht er mit seinen Eltern und seiner Schwester nochmals einen der legendären Italienurlaube und reflektiert mit seinem gereiften Ich diese magische, schrille Zeitreise in die 80er. Genau solche Urlaube haben wir auch gemacht. Erst selbst mit den Eltern aber vor allem dann mit den eigenen Kindern. Und man kommt aus dem Lachen und Staunen kaum mehr heraus, wenn man sich an all die Dinge erinnert, die man längst vergessen hatte und die man liebgewonnen hatte und die das ganz eigene Flair ausmachten. Schon die Fahrt ins gelobte Urlaubsland war abenteuerlich, beschwerlich und lustig. Ohne Klimananlage, mit den Kassetten der Kinder im Autoradio. Und dann am Urlaubsort, am Strand mit Horden anderer Urlauber, mit Coccobello-Verkäufern. Hach, da werden Erinnerungen wachgerufen, die lange verschüttet waren. Das Buch lädt zum Debattieren ein. Ich habe das Hörbuch gehört. Es war das erste Mal, dass ich von Pastevka etwas gehört habe. Ich gebe zu, mich hat seine Art des Lesens etwas angestrengt. Er ist sehr bemüht alle Rollen verschieden zu sprechen und da viele der Figuren etwas nervig sind, sind es auch diese Stimmenimitationen und mit Kopfhörer wurde mir das stellenweise fast zu viel des Guten. Die Geschichte hätte meiner Meinung nach auch lustig gewirkt ohne dass der Vorleser die Frauen kreischen lässt, die Jungs heftig kieksen und die Schwester lispeln. Hierfür ziehe ich einen Stern ab. Am Ende gibt es nochmal eine überraschende Volte. Da die ganze Geschichte ja eher eine fantastische ist, habe ich auch diese Volte schmunzelnd akzeptiert. Fazit: Unterhaltsame Lektüre für Leser vor allem zwischen 35 und 55 und für den Italienurlaub sehr empfehlenswert.

Höchst vergnüglich
von melange aus Bonn am 28.03.2016

Zum Inhalt: Alex, Mitte Vierzig, verheiratet und Vater zweier pubertierender Kinder, schläft am Abend vor der Abreise in den Urlaub ein und erwacht als pickliger Jüngling in den 80er Jahren, - mit dem Wissen von heute. Unsicher, ob er zurück in sein altes Leben findet, fügt er sich wohl oder... Zum Inhalt: Alex, Mitte Vierzig, verheiratet und Vater zweier pubertierender Kinder, schläft am Abend vor der Abreise in den Urlaub ein und erwacht als pickliger Jüngling in den 80er Jahren, - mit dem Wissen von heute. Unsicher, ob er zurück in sein altes Leben findet, fügt er sich wohl oder übel in sein Schicksal und fährt mit Eltern, Oma und Schwester nach Italien. Mein Eindruck: Bastian Pastewka ist das Beste, was der Geschichte passieren konnte. Genial haucht, röchelt, brüllt, säuselt und spricht er der Geschichte Leben ein, großartig, wie er die unterschiedlichen Personen interpretiert. Aber selbst ein großer Künstler könnte nicht aus Mist Bonbons machen. Deshalb gerät es Herrn Pastewka und den Hörern zu einem großen Glück, dass die Vorlage für seine Sprecherbegabung nahezu perfekt ist. Die beiden Autoren beweisen, dass sie jenseits von Kluftinger sehr humorvolle Stories erdenken können. Dabei fangen sie den Zeitgeist der 80er ebenso gut ein, wie sie sich in die Sorgen und Nöte der Familienväter in der heutigen Zeit einfühlen. Das größte Pfund für das Zwerchfell-Training liegt jedoch in vielen kleinen Dingen, die mit großer Detailgenauigkeit als Spiegel der Zeit vor Schengen und Multi-Kulti dienen: Dazu gehören nicht nur die Angst vor schlecht gelaunten Grenzern, die Notwendigkeit des Kartenlesens und das Fehlen von Klimaanlagen, sondern vor allem die in den letzten 30 Jahren antrainierte politische Korrektheit, die Alex in Fleisch und Blut steckt, bei seiner Familie jedoch noch keinerlei Anwendung findet und ihn ein ums andere Mal innerlich erbeben lässt. Das Ende ist zwar für die Hörerschaft amüsant, wie es der Hauptperson in allen Konsequenzen damit gehen würde, sei dahingestellt. Fazit: Selbst an einem Montagmorgen auf dem Weg zur Arbeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln musste ich lachen (und brachte die muffeligen Mitfahrer garantiert zum Nachdenken über meinen Zustand). Eine klare Hörempfehlung!

Back to the 80s
von einer Kundin/einem Kunden aus Remscheid am 26.03.2016

"In der ersten Reihe sieht man Meer" ist eine gelungene Zeitreise in die achtziger Jahre. Sofort fühlt man sich in die pubertäre Zeit zwischen Neonfarben, Alf und NDW zurückversetzt. Viele längst verschüttete Erinnerungen werden wieder wach, auch solche die man vielleicht peinlich berührt, lieber vergessen hätte. Selbstironisch können Klüpfel/... "In der ersten Reihe sieht man Meer" ist eine gelungene Zeitreise in die achtziger Jahre. Sofort fühlt man sich in die pubertäre Zeit zwischen Neonfarben, Alf und NDW zurückversetzt. Viele längst verschüttete Erinnerungen werden wieder wach, auch solche die man vielleicht peinlich berührt, lieber vergessen hätte. Selbstironisch können Klüpfel/ Kobr auch den verschrobensten Situationen einen Lacher abgewinnen. Detailverliebt haben sie die wirklichen Absurditäten dieser Epoche zusammengetragen. Dieses Buch/ Hörbuch ist mit Sicherheit ein Muss für die " Generation Golf". Sie wird sich wiederentdecken und mehr als einmal ausrufen: " Ja, genau so war das damals bei uns auch". Besonders passend und angenehm ist die Stimme von Bastian Pastewka, der das Hörbuch humorvoll eingelesen hat. Das Buch hat für mich an ein paar Stellen einige längen, über die ich aber, aus nostalgischen Gründen, gerne hinweg sehe.