In Nomine Diaboli

Ein Kriminalroman aus der Zeit des Konstanzer Konzils

(4)

Oktober 1414. Kaum ist der junge Bäcker Cunrat Wolgemut in Konstanz eingetroffen, um während des Konzils sein Glück zu finden, gerät er auch schon in Schwierigkeiten: Er wird in eine Schlägerei verwickelt, seine heiratswütige Base stellt ihm nach und sein Freund wird tot aufgefunden. Bald gibt es weitere Tote und Cunrat wird klar, dass ein Serienmörder sein Unwesen treibt. Gemeinsam mit dem Bäcker Giovanni Rossi und dem Humanisten Poggio Bracciolini macht er sich auf, das Geheimnis um die Toten zu lüften ...

Portrait

Monika Küble, geboren 1960 in Oberschwaben, studierte Sozialarbeit, Literatur und Kunstgeschichte in Weingarten, Konstanz und Perugia. Seit 1990 ist sie freiberuflich in Konstanz tätig als Italienischlehrerin, Dolmetscherin, Reiseveranstalterin Ausstellungskuratorin, Stadtführerin und Autorin.
Bisher veröffentlichte sie drei Oberschwabenkrimis unter dem Pseudonym Helene Wiedergrün: "Der Tote in der Grube" (2006), "Blutmond" (2010) und zuletzt "Blutmadonna" (2013).
Henry Gerlach, ebenfalls Jahrgang 1960, stammt aus Hamburg, lebt aber schon sein halbes Leben am Bodensee. Er studierte Philosophie, Germanistik und Kunstgeschichte und ist Experte für das Konstanzer Konzil.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 787
Erscheinungsdatum 05.08.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8392-1465-7
Reihe Historische Romane im GMEINER-Verlag
Verlag Gmeiner Verlag
Maße (L/B/H) 200/120/58 mm
Gewicht 794
Auflage 7. Auflage
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45462654
    Das Geheimnis der Ordensfrau
    von Monika Küble
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 44253050
    Portugiesisches Erbe
    von Luis Sellano
    (24)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 46699175
    Die entwendete Handschrift
    von Gabrielle Alioth
    Buch (Taschenbuch)
    18,00
  • 14592192
    Der Nobelpreis
    von Andreas Eschbach
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45230390
    Wintersonnenglanz / Inselgeschichten Bd. 3
    von Gabriella Engelmann
    (9)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 14611469
    Ostfriesenblut / Ann Kathrin Klaasen Bd.2
    von Klaus-Peter Wolf
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45165305
    Das Leben ist gut
    von Alex Capus
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 35327232
    Karl der Große
    von Thomas R. P. Mielke
    Buch (Kunststoff-Einband)
    12,90
  • 43609639
    Die Söhne des Wanderers / Hammer of the North Bd. 1
    von Harry Harrison
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 43997803
    Grimms Morde
    von Tanja Kinkel
    (24)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 43950460
    Mord im Praetorium
    von Cay Rademacher
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 2953548
    Geburtstag in Florenz
    von Magdalen Nabb
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 35327591
    Falkenschwur
    von Peter Ransley
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 64219504
    Die Versuchung der Ratsherrentochter
    von Petra Waldherr
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • 42465133
    Die Henkerstochter und das Spiel des Todes
    von Oliver Pötzsch
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 25996931
    Der Sommer des Commissario Ricciardi / Commissario Ricciardi Bd.3
    von Maurizio De Giovanni
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 35319458
    Todeswalzer
    von Gerhard Loibelsberger
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • 14281181
    In Nomine Mortis
    von Cay Rademacher
    Buch (gebundene Ausgabe)
    7,99
  • 33791096
    Die Prophezeiung des Adlers
    von Simon Scarrow
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39238563
    Kaiser, Kraut und Kiberer
    von Gerhard Loibelsberger
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
3
1
0
0
0

In Nomine Diaboli
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüneburg am 13.08.2014

Das Buch war sehr interessant, flott geschrieben und hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt. Kann ich nur weiter empfehlen.

Konstanzer Konzil
von einer Kundin/einem Kunden aus Lengwil-Oberhofen am 03.03.2014

Cunrat kommt nach Konstanz und versucht sein Glück bei seinem Onkel, der eine Bäckerei unterhält. Nur leider hat er die Rechnung ohne seine Base Bärbeli gemacht. Sie möchte ihn unter allen Umständen ehelichen. Doch hat sie nicht mit dem Widerstand von Cunrat gerechnet. Als er ihr mitteilt, dass er... Cunrat kommt nach Konstanz und versucht sein Glück bei seinem Onkel, der eine Bäckerei unterhält. Nur leider hat er die Rechnung ohne seine Base Bärbeli gemacht. Sie möchte ihn unter allen Umständen ehelichen. Doch hat sie nicht mit dem Widerstand von Cunrat gerechnet. Als er ihr mitteilt, dass er sie nicht heiraten wird, schwört Bärbeli Rache und Cunrat muss das Feld räumen. Bei seinem Bekannten Giovanni, der einen Bäckerstand führt, findet er Arbeit. In Konstanz gibt es einen Haufen seltsamer Todesfälle. Die ganze Sache wird immer verzwickter. Cunrat und seine Freunde stehen vor einem Rätsel. Wer könnte ein Interesse am Tod dieser Opfer haben? In diesem Jahr gibt es verschiedene Festlichkeiten zum Jahrestag des Konstanzer Konzils. Dieses Ereignis interessiert mich sehr und ich war natürlich sehr gespannt, als ich den dicken Schmöker in der Hand hielt, was mich da erwartet. Ich fand Cunrat, wie auch die anderen Figuren, sehr lebensnah beschrieben. Bei mir hatte sich das Kopfkino sofort eingeschaltet und ich konnte mir alles sehr gut vorstellen. Ich war kürzlich in Konstanz und habe die Örtlichkeiten ein wenig unter die Lupe genommen. Umso spannender fand ich den Krimi, der sich von Seite zu Seite immer mehr gesteigert hat. Zeitweise konnte ich das Buch kaum mehr aus der Hand legen, so gefangen war ich von der ganzen Geschichte. Auf alle Fälle ein sehr gelungenes Werk.

Teuflisch gut!
von Ulrike Blatter aus Gottmadingen am 27.11.2013

Das Autorenduo legt mit ‚In Nomine Diaboli‘ nicht nur einen wunderbar dicken Schmöker für die langen Winterabende vor, sondern gleichzeitig eine gelungene Kombination aus Krimi und Historienroman: Oktober 1414 - beim Start des Konstanzer Konzils kommt es zu Verzögerungen und auch der Bäckergeselle Cunrat Wolgemuth findet kaum... Das Autorenduo legt mit ‚In Nomine Diaboli‘ nicht nur einen wunderbar dicken Schmöker für die langen Winterabende vor, sondern gleichzeitig eine gelungene Kombination aus Krimi und Historienroman: Oktober 1414 - beim Start des Konstanzer Konzils kommt es zu Verzögerungen und auch der Bäckergeselle Cunrat Wolgemuth findet kaum Zeit zum Backen der sprichwörtlich ‚kleinen Brötchen‘. Ob er von einem Fluch verfolgt wird? Jedenfalls sterben kurz nacheinander mehrere Menschen, mit denen er zuvor in Kontakt war. Der junge Mann – unbedarft und frisch verliebt – glaubt ja eher, dass der Teufel höchstpersönlich seine Finger im Spiel hat. Aber über diese Theorie können selbst hochgelehrte Theologen nur müde lächeln. Mehr will ich zur Krimihandlung nicht verraten – nur so viel: ein teuflischer Plan wurde tatsächlich ausgeheckt. Beide Autoren sind profunde Kenner der Konstanzer Stadtgeschichte und erfreuen uns auf fast 800 Seiten mit einem pittoresken Stadtbummel durch eine bunte, mittelalterliche Welt mit Märkten und Klöstern, Hurenhäusern und düsteren Spelunken. In seiner Detailverliebtheit erinnert dieses Buch an ein Vexierbild: man taucht ganz tief ein in eine längst versunkene Welt und plötzlich blitzt er wieder auf: der Krimi … Da war doch was? Ach ja – schon wieder eine Leiche. Und schon wieder dieser mysteriöse Biss einer Fledermaus. Wenn das nicht mit dem Teufel zugeht?!


Wird oft zusammen gekauft

In Nomine Diaboli - Monika Küble, Henry Gerlach

In Nomine Diaboli

von Monika Küble , Henry Gerlach

(4)
Buch (Taschenbuch)
12,99
+
=
Bretonische Flut / Kommissar Dupin Bd.5 - Jean-Luc Bannalec

Bretonische Flut / Kommissar Dupin Bd.5

von Jean-Luc Bannalec

(24)
Buch (Paperback)
14,99
+
=

für

27,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen