Isenhart

Roman

(35)
Im Namen des Herzens
Ein Serienmörder im hohen Mittelalter. Der junge Schmied Isenhart versucht ihm als früher »Profiler« auf die Spur zu kommen – und zugleich dem Geheimnis seiner eigenen Existenz. Ein umwerfend spannender Roman aus einer Zeit, in der der freie Geist mit Denkverboten rang – und die uns gar nicht so fern erscheint.
Anno Domini 1171. Isenhart stirbt bei der Geburt. Und wird wieder zum Leben erweckt. Der wissbegierige Junge, der irgendwie »anders« ist, wächst als Sohn eines Schmieds auf der Burg Laurin bei Spira auf. Zusammen mit Konrad, dem Stammhalter des Hauses Laurin, erhält er Zugang zu einem ungeheuren Privileg: Bildung. Isenharts Welt bricht entzwei, als seine heimliche Liebschaft, die Fürstentochter Anna von Laurin, barbarisch ermordet – und ihr das Herz geraubt – wird. Der Mörder ist schnell gefasst und gerichtet. Doch dann ereignet sich ein weiterer Mord nach identischem Muster. Isenhart und Konrad machen sich auf, den Serienmörder mit den forensischen Mitteln ihrer Zeit zur Strecke zu bringen. Die Jagd führt sie bis ins ferne Iberien, in den »Basar des Wissens« von Toledo, wo freie Geister aus Morgen- und Abendland sich austauschen. Dann findet Isenhart in einem dunklen Gewölbe nie gesehene anatomische Zeichnungen des menschlichen Herzens …
Rezension
» Isenhart steckt voller Energie und Abenteuer und vermag es, den Leser in einem Strudel aus gefährlichen Geheimnissen und fesselnder Spannung mit sich fortzureißen [...].«
Portrait
Holger Karsten Schmidt, geboren 1965 in Hamburg, studierte Germanistik und Politikwissenschaft in Mannheim. 1992–1997 folgte ein Drehbuchstudium an der Filmakademie Baden-Württemberg. Seit vielen Jahren zählt er zu den erfolgreichsten Drehbuchautoren Deutschlands. 2010 waren drei Filme für den Adolf-Grimme-Preis nominiert, zu denen Schmidt das Drehbuch geschrieben hatte; für »Mörder auf Amrum« erhielt er die Auszeichnung.Holger Karsten Schmidt lebt und arbeitet in Asperg, am Fuße des Hohenaspergs (im Roman Ascisberg).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 816, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 12.09.2011
Sprache Deutsch
EAN 9783462304664
Verlag Kiepenheuer & Witsch eBook
Verkaufsrang 29.760
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 27629269
    Im Labyrinth der Fugger
    von Rebecca Abe
    eBook
    9,99
  • 47859858
    Lost in Fuseta
    von Gil Ribeiro
    eBook
    12,99
  • 50444901
    Friesenflirt. Ostfrieslandkrimi
    von Sina Jorritsma
    (15)
    eBook
    3,99
  • 43860779
    Die Herren der Grünen Insel
    von Kiera Brennan
    (14)
    eBook
    15,99
  • 32287053
    Centurio der XIX Legion
    von Klaus Pollmann
    eBook
    12,99
  • 40779349
    Herrin der Schmuggler
    von Peter Dempf
    (1)
    eBook
    8,49
  • 21907434
    Hiobs Brüder
    von Rebecca Gablé
    (69)
    eBook
    8,99
  • 29487017
    Die brennenden Paläste
    von Jack Hight
    eBook
    9,99
  • 29438018
    Das finstere Tal
    von Thomas Willmann
    (61)
    eBook
    8,99
  • 29132202
    Das letzte Evangelium
    von Barbara Goldstein
    (1)
    eBook
    4,99
  • 32071400
    Underground / Jack Reacher Bd.13
    von Lee Child
    (12)
    eBook
    9,99
  • 48644935
    Endstation Côte d´Azur
    von Christine Cazon
    eBook
    9,99
  • 44110551
    Wolfsmörder: Alpenkrimi
    von Daniela Alge
    eBook
    4,99
  • 31790938
    Der Pakt der Schwerter
    von James Aitcheson
    eBook
    8,99
  • 20423050
    Der Schattenfürst
    von Bernard Cornwell
    (7)
    eBook
    9,99
  • 29487096
    Der blaue Tod
    von Boris Meyn
    eBook
    8,99
  • 29779134
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    von S.J. Watson
    (190)
    eBook
    9,99
  • 28475637
    Das zweite Königreich
    von Rebecca Gablé
    (44)
    eBook
    8,99
  • 25412909
    Der schwarze Krieger
    von William Napier
    eBook
    9,99
  • 30512061
    Die Töchter der Heilerin
    von Mary Sharratt
    eBook
    7,49

Buchhändler-Empfehlungen

„Eco lässt grüssen“

Anke Bülow, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Für alle Leser von Eco`s "Name der Rose" bestens geeignet.
Ein leicht philosophisch angehauchter Mittelalter Thriller, der mit einem sympathischen jungen Mann als Protagonist daher kommt.
Für alle Leser von Eco`s "Name der Rose" bestens geeignet.
Ein leicht philosophisch angehauchter Mittelalter Thriller, der mit einem sympathischen jungen Mann als Protagonist daher kommt.

„Spannender historischer Roman“

Inge Pflugmacher, Thalia-Buchhandlung Rastatt

Isenharts Geliebte wird bestialisch ermordet und er macht sich auf die Suche nach dem Mörder, dem "Seelensammler", der seinen Opfern das Herz oder die Augen transplantiert.
Für uns heute unglaublich spannend, wie es auch ohne DNA-Analyse oder ähnliches gelingt, nur mit Hilfe der aristotelischen Logik,die Spur des Täters aufzunehmen
Isenharts Geliebte wird bestialisch ermordet und er macht sich auf die Suche nach dem Mörder, dem "Seelensammler", der seinen Opfern das Herz oder die Augen transplantiert.
Für uns heute unglaublich spannend, wie es auch ohne DNA-Analyse oder ähnliches gelingt, nur mit Hilfe der aristotelischen Logik,die Spur des Täters aufzunehmen und ihn zu verfolgen.
Ein packender historischer Roman, der das Mittelalter mit seiner ganzen Grausamkeit, seinem Schmutz und religiösem Eifer zeigt, aber auch das Streben nach Gott, der Wahrheit und wissenschaftlicher Erkenntnis.

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Spannender und ebenso interessanter historischer Kriminalroman aus dem Mittelalter. Dunkle Geheimnisse und hinterhältige Bösewichte geben diesem Roman die richtige Würze. Spannender und ebenso interessanter historischer Kriminalroman aus dem Mittelalter. Dunkle Geheimnisse und hinterhältige Bösewichte geben diesem Roman die richtige Würze.

„Ein Profiler des Mittelalters“

Stefanie Sült, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Deutschland Anno Domini 1171.
Die Lebensgeschichte des jungen Schmieds Isenhart beginnt mit seiner Geburt, die im höchsten Maße ungewöhnlich – aus der Sicht vieler Menschen auch unheimlich – ist.
Die Umstände dieses Beginns begleiten ihn im Leben, zunächst ohne sein Wissen, später mit dem seltsamen Gefühl, anders zu sein.
Als in
Deutschland Anno Domini 1171.
Die Lebensgeschichte des jungen Schmieds Isenhart beginnt mit seiner Geburt, die im höchsten Maße ungewöhnlich – aus der Sicht vieler Menschen auch unheimlich – ist.
Die Umstände dieses Beginns begleiten ihn im Leben, zunächst ohne sein Wissen, später mit dem seltsamen Gefühl, anders zu sein.
Als in seinem persönlichsten Umfeld ein grausamer Mord geschieht, macht er sich auf die Suche nach dem Mörder und – für ihn vielleicht noch wichtiger – dem Motiv.
Als der vermeintliche Mörder gestellt und verurteilt ist, wendet sich Isenhart wieder dem zu, was ihn antreibt – dem Wissen um die Dinge und ihre Zusammenhänge, der Bildung.
Dann geschieht ein weiterer Mord in identischem Muster und die Suche geht von vorne los.
Isenhart reist, begleitet von Freunden, Ratgebern und immer auf der Flucht vor seinen Feinden, bis ins entfernte Spanien, um den Mörder zu finden und sein Wissen zu erweitern. Wissen, das aus der Neugier und der Logik eines wachen Geistes entsteht. Wissen, das in seiner Zeit als schwarze Magie gilt und die Blicke der Inquisition auf sich lenkt.

Ein Buch, das dem Leser die begrenzte Bildung und Weltanschauung des Hochmittelalters im ländlichen Deutschland vor Augen hält. Und die Gefahr, der ein Suchender stets ausgesetzt war.
Spannend!

„Der erste Profiler der Geschichte!“

C. Gäbke, Thalia-Buchhandlung Heidenheim an der Brenz

Das ist mal ein historischer Roman nach meinem Geschmack. Eingebettet in die Geschichte des Mittelalters, wird ein sehr spannender Mordfall gelöst und anders, als in der damaligen Zeit üblich, tatsächlich nach dem wahren Täter gesucht. Ein Roman, der auch Männer begeistern wird. Das ist mal ein historischer Roman nach meinem Geschmack. Eingebettet in die Geschichte des Mittelalters, wird ein sehr spannender Mordfall gelöst und anders, als in der damaligen Zeit üblich, tatsächlich nach dem wahren Täter gesucht. Ein Roman, der auch Männer begeistern wird.

„Überraschend!“

Jeanette Reichelt, Thalia-Buchhandlung Berlin

Dieses Buch schafft die Brücke zwischen einem historischem Kriminalroman und der Naturwissenschaft des 12. Jahrhunderts.
Wir begleiten Isenhart und Konrad auf der Suche nach Wahrheit, nach Gleichgesinnten, nach Liebe und Freundschaft, aber vor allem auf der Suche nach Annas Mörder und Isenharts Wurzeln. Dieses Abenteuer ist gefährlich,
Dieses Buch schafft die Brücke zwischen einem historischem Kriminalroman und der Naturwissenschaft des 12. Jahrhunderts.
Wir begleiten Isenhart und Konrad auf der Suche nach Wahrheit, nach Gleichgesinnten, nach Liebe und Freundschaft, aber vor allem auf der Suche nach Annas Mörder und Isenharts Wurzeln. Dieses Abenteuer ist gefährlich, traurig, manchmal unfassbar grausam und dann ... Erleichterung, bevor das nächste "Unglück" geschieht.
Mich hat dieses Buch beeindruckt, weil es die Zeit des Mittelalters mal ohne Kitsch darstellt, eben anders, detaillierter im Zeitgeist und dabei trotzdem nachvollziehbar bleibt.

„Mittelalter mal anders“

Anke Gordon, Thalia-Buchhandlung Rosenheim

Eine tolle Idee endlich mal wieder einen klugen Kopf durch das Mittelalter zu schicken, um schreckliche Mordfälle aufzuklären. Niemand kann Umberto Ecos "Namen der Rose" toppen, aber "Isenhart" schlägt sich als Mittelalter-Krimi wacker und ist sehr kenntnisreich geschrieben. Auch Freunde von heutigen Krimijagden kommen in diesem Schmöker Eine tolle Idee endlich mal wieder einen klugen Kopf durch das Mittelalter zu schicken, um schreckliche Mordfälle aufzuklären. Niemand kann Umberto Ecos "Namen der Rose" toppen, aber "Isenhart" schlägt sich als Mittelalter-Krimi wacker und ist sehr kenntnisreich geschrieben. Auch Freunde von heutigen Krimijagden kommen in diesem Schmöker auf ihre Kosten, denn es wird ein echter Serienmörder gejagt - und was für einer!

„Vielschichtig“

Karin Harmel, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Spannend, vielschichtig und Wissen vermittelnd kann dieser historischer Roman beschrieben werden. Aber auch eine Spur Geheimnisvolles und Übersinnliches ist dabei. Wer sich für das 12. Jahrhundert interessiert, wird durch die vielfältigen politischen Intrigen schnell in diese Zeit hineinversetzt. Und wenn der wissbegierige Isenhart Spannend, vielschichtig und Wissen vermittelnd kann dieser historischer Roman beschrieben werden. Aber auch eine Spur Geheimnisvolles und Übersinnliches ist dabei. Wer sich für das 12. Jahrhundert interessiert, wird durch die vielfältigen politischen Intrigen schnell in diese Zeit hineinversetzt. Und wenn der wissbegierige Isenhart auf den Spuren des Mörders seiner Geliebten das Wissen seiner Zeit aufsaugt, entsteht ein differenziertes, gut recherchiertes Bild jener Zeit.
Einziger Wermutstropfen, dass das Ganze für meinen Geschmack etwas zu philosophisch angelegt ist und besonders zum Ende hin mit zu vielen Zitaten , oft gehörten Fragen und zu vielen neuen Handlungssträngen gearbeitet wurde.

„Puh, anstrengend.“

Marion Weihe, Thalia-Buchhandlung Neuss

Ich habe mich schwer getan, den Einstieg in diese Geschichte zu finden. Nachdem es mir gelungen war, fand ich mich im Mittelalter in einer düsteren Zeit voller Angst wieder. In der ein geistig reger Junge zum Mann wird und er von Geburt an jeden durch seine Existenz, seinem Wissensdurst und seinen Fragen nebst Folgerungen verwirrt. Ich habe mich schwer getan, den Einstieg in diese Geschichte zu finden. Nachdem es mir gelungen war, fand ich mich im Mittelalter in einer düsteren Zeit voller Angst wieder. In der ein geistig reger Junge zum Mann wird und er von Geburt an jeden durch seine Existenz, seinem Wissensdurst und seinen Fragen nebst Folgerungen verwirrt. Das bringt natürlich Verwicklungen und gefährliche Situationen mit sich. Tiefgründige Gefühle fehlen ebenso wenig wie Wut und Verzweiflung.
Zum Ende der Geschichte hatte ich wieder, wie zu Beginn, Schwierigkeiten der Geschichte zu folgen. Was aber dem Buch KEINEN Abbruch gab, sondern es einfach anspruchsvoller machte. Für alle, die Unterhaltung auf eine nicht ganz so lockere Art, mit vielen Denkanstössen mögen.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 21907434
    Hiobs Brüder
    von Rebecca Gablé
    (69)
    eBook
    8,99
  • 17952580
    Der Gesandte des Papstes
    von Christoph Lode
    eBook
    7,99
  • 32457652
    Die Tränen der Henkerin
    von Sabine Martin
    (10)
    eBook
    7,99
  • 42882552
    Der Anwalt des Königs
    von C.J. Sansom
    eBook
    9,99
  • 26986319
    Das Kloster der toten Seelen
    von Peter Tremayne
    eBook
    7,99
  • 43992176
    Das Gold des Meeres / Fleury Bd.3
    von Daniel Wolf
    (10)
    eBook
    8,99
  • 2882601
    Ayla und das Tal der Pferde / Die Kinder der Erde Bd.2
    von Jean M. Auel
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 29907494
    Der Name der Rose
    von Umberto Eco
    (34)
    eBook
    11,99
  • 38665570
    Der Teufel von New York
    von Lyndsay Faye
    (35)
    eBook
    7,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
35 Bewertungen
Übersicht
15
12
6
2
0

Isenhart
von dorli am 14.01.2014
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Isenhart ist anders: Bei der Geburt zweimal gestorben und wiederbelebt wächst der wissbegierige Junge als Sohn eines Schmieds im Hause Laurin auf. Er wird gemeinsam mit Konrad, dem Sohn des Hauses, unterrichtet. Als Isenharts heimliche Liebe Anna grausam ermordet und ihr das Herz aus dem Leib geschnitten wird, macht... Isenhart ist anders: Bei der Geburt zweimal gestorben und wiederbelebt wächst der wissbegierige Junge als Sohn eines Schmieds im Hause Laurin auf. Er wird gemeinsam mit Konrad, dem Sohn des Hauses, unterrichtet. Als Isenharts heimliche Liebe Anna grausam ermordet und ihr das Herz aus dem Leib geschnitten wird, macht Isenhart sich auf, den Mörder zu finden. Dabei nutzt er alle in der damalige Zeit zur Verfügung stehenden Möglichkeiten. Ein weiterer Mord geschieht - nach gleichem Muster. Bald wird Isenhart klar, er befindet sich auf der Spur eines Serienkillers... Holger Karsten Schmidt ist mit "Isenhart" ein fantastischer Roman gelungen. Eine ungewöhnliche, hervorragend recherchierte Geschichte, die trotz der vielen Details und Erklärungen flüssig zu lesen ist. Auch wenn die Krimihandlung an manchen Stellen etwas dahinplätschert, wird man durch das aufschlussreiche Erzählen und die Versorgung mit präzisen Rund-um-Informationen immer weiter von Seite zu Seite getragen. Durch viele unerwartete Wendungen nimmt die Spannung dabei immer wieder Fahrt auf. Der Autor verwendet viele Begriffe und Bezeichnungen aus der damaligen Zeit, die den Roman glaubwürdig und ausdrucksvoll machen. Auch die Entstehung von so mancher Redewendung wird unterhaltsam erklärt. Die Charaktere werden sorgfältig aufgebaut, man lernt dabei jede einzelne Figur genau kennen. Es hat mir großen Spaß gemacht, die Entwicklung von Isenhart und Konrad zu verfolgen. Isenhart ist neugierig, er interessiert sich für die Wissenschaften, er will alles auskundschaften und bohrt ständig nach. Dabei lernt er vor allen Dingen, dass selbstständiges Denken von der damals allmächtigen Kirche nicht erwünscht ist. Aber Isenhart lässt sich nicht ausbremsen und forscht weiter. Konrad ist genau das Gegenteil von Isenhart: Konrad fragt nicht, Konrad haut erst mal zu. Er ist aufbrausend und ungestüm und äußerst geschickt im Umgang mit Waffen. So unterschiedlich die beiden sind, so gut ergänzen sie sich auch. Sie werden Freunde und gehen gemeinsam auf Mörderjagd. Mit "Isenhart" unternimmt man einen sehr interessanten Ausflug ins Mittelalter - informativ und spannend zugleich. Ein abwechslungsreicher Roman, den ich nur empfehlen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wissen ist Macht
von Curculio aus Deutschland am 22.04.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Isenhart kommt 1171 tot auf die Welt, wird aber wieder zum Leben erweckt. So viel Glück hatte seine Mutter nicht und so wird er in die Obhut des Schmiedes Chlodio gegeben. Er wächst auf der Burg Laurin auf und freundet sich mit Konrad von Laurin an. Dank Walther von... Isenhart kommt 1171 tot auf die Welt, wird aber wieder zum Leben erweckt. So viel Glück hatte seine Mutter nicht und so wird er in die Obhut des Schmiedes Chlodio gegeben. Er wächst auf der Burg Laurin auf und freundet sich mit Konrad von Laurin an. Dank Walther von Ascisberg kommt Isenhart in den Genuss von Bildung. Schon bald zeigt sich, dass Isenhart einen unstillbaren Durst nach Wissen besitzt. Seine Welt scheint in Ordnung, bis er sich in Konrads Schwester, Anna von Laurin, verliebt. Doch das Glück der beiden währt nicht lange und weiteres Unglück zieht herauf. Dieser Schicksalsschlag lenkt Isenharts Leben in ganz neue Bahnen und holt ihn Jahre später wieder ein. Dieser Roman ist unheimlich vielschichtig. Der Werdegang von Isenhart und Co., die unerklärlichen Morde, Isenharts Streben nach Erkenntnis, ungeachtet aller Konventionen. Was am Anfang noch denkbar miteinander zu tun hat, verknüpft sich im Laufe des Romans und hat mich immer weiter in die Welt des ausgehenden 12. Jahrhunderts geführt, mitsamt seinen Sitten und Gebräuchen, aber auch anderen, weniger offensichtlichen Seiten. Besonders gelungen finde ich auch die Charaktere, die alle ihre Geheimnisse haben. Sie sind sehr lebendig und authentisch dargestellt, was sich sogar in den Nebencharakteren fortsetzt. Durch den langen Handlungszeitraum wird sehr viel Wert auf ihre Entwicklungen gelegt. Der Schreibstil passt hervorragend zu der Geschichte, allerdings ist dieser Roman nichts für Zwischendurch, ein gewisses Maß an Konzentration ist erforderlich. Aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz, brenzlige Situationen gibt es etliche und am Ende spitzt es sich richtig zu. Ich hätte mir vom Autor allerdings ein ausführlicheres Nachwort gewünscht, mit näheren Informationen zu einigen Dingen, seiner Recherche usw. Bei anderen historischen Romanen hat das für mich immer eine Bereicherung dargestellt, daher habe ich das hier ganz besonders vermisst. Ich habe mich dann eben im Internet schlau gemacht und da die Geschichte so toll war, gibt es dafür keinen Abzug. Fazit: Alles in allem ein vielschichtiger und lebendig erzählter historischer Roman, der seine Zeit sehr authentisch wiedergibt. Hier stimmt alles: Die Charaktere, die Handlung, der Schreibstil. Solche historische Romane würde ich mir öfters wünschen! Einziges Manko bleibt das fehlende Nachwort.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Isenhart
von karlchenao am 14.04.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Ein 800 seitiges „Kunstwerk“ aus Krimi-Hist. Roman-Philosophie und Mystik. Alleine schon das Wechselspiel: Der Suche nach dem Serienmörder und dann der Übergang zu spirituellen Gedankengängen ist kunstvoll bei der Buchlänge ohne dabei einen Einbruch zu erzeugen, wie z.Bsp. Spannungs-oder Fadenverlust. Durch den anspruchsvollen Inhalt (eine unglaubliche Ideenpalette) lässt... Ein 800 seitiges „Kunstwerk“ aus Krimi-Hist. Roman-Philosophie und Mystik. Alleine schon das Wechselspiel: Der Suche nach dem Serienmörder und dann der Übergang zu spirituellen Gedankengängen ist kunstvoll bei der Buchlänge ohne dabei einen Einbruch zu erzeugen, wie z.Bsp. Spannungs-oder Fadenverlust. Durch den anspruchsvollen Inhalt (eine unglaubliche Ideenpalette) lässt sich das Buch nicht immer schnell lesen. Isenhart ist als Roman-Figur durch die mysteriösen Umstände seiner Geburt vom ersten Moment an geheimnisvoll und im weiteren Verlauf ein Sonderling seiner Zeit. In jungen Jahren eher von zierlicher Gestalt, zeichnet ihn eine unglaubliche Energie aus, die ihn fortwährend antreibt, Wissen zu sammeln. Alles muss er hinterfragen, speichern, darüber philosophieren und dann in Experimenten erproben…wie z. Bsp. die Flugversuche. Selbst als die Kirche sich und Gott durch seine Anschauungen bedroht fühlt, hält er trotz zu erwartender Strafe an seinen Grundsätzen fest. Der aus einfachen Verhältnissen stammende Isenhart erhält besondere Privilegien. Durch den Mentor Walther von Ascisberg wächst er auf der Burg Laurin bei der Familie des Schmieds auf und Erhält wundersamer Weise Zugang zu wissenschaftlicher Bildung. Geist und Körper werden immer ausgeprägter. Isenhart pflegt außerordentlich bedeutsame Freundschaften. Wenn es die Situation erfordert reitet er im Kampf wie ein Ritter Seite an Seite mit ihnen…auf Leben und Tod. H. K. Schmidt hat neben Isenhart mehrere Hauptromanfiguren geschaffen, die mich beeindruckt haben. Auf gewisse Art und Weise sind sie ihrer Sache alle linientreu-auch der Mörder! Zudem wird von der damaligen Zeit (12 Jh.) der Aberglaube und die Vorstellungskraft der Menschen, das alltägliche Leben der Ritter, des Gesindes in den Burgen oder im Kampf…auf Pilgerreise sowie das unehrbare Verhalten sich fehlendes Wissen gewaltsam anzueignen grandios vom Geschriebenen mit allen Gefühlen in die bildliche Vorstellung des Lesers übertragen…Endlos spannungsgeladen und fasziniert hält H.K. den Leser in der Geschichte drin. Ein unvergesslicher Titel-Ein unvergesslicher Autor! Phantastisch

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Isenhart

Isenhart

von Holger Karsten Schmidt

(35)
eBook
9,99
+
=
Auf kurze Distanz

Auf kurze Distanz

von Holger Karsten Schmidt

eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen