Thalia.de

Je schneller ich gehe, desto kleiner bin ich

Roman

(13)
Mathea Martinsen lebt am Stadtrand von Oslo und hat gerade ihren geliebten Mann verloren. Für wen soll die alte Dame nach dem Tod des schrulligen Statistikers jetzt ihre Ohrenwärmer stricken? Mit wem kann sie fortan über das Dasein philosophieren? Schon die Anläufe, wieder Kontakt zu anderen Menschen zu finden, gestalten sich schwieriger als gedacht. Matheas Versuche, ins Leben zurückzufinden, amüsieren und rühren zu Tränen.
»Ich wünschte, ich könnte den kleinen Rest vom Leben aufsparen, bis ich weiß, was ich damit anfangen soll.«
Portrait
Kjersti Annesdatter Skomsvold wurde 1979 in Oslo geboren, wo sie bis heute lebt. ›Je schneller ich gehe, desto kleiner bin ich‹ ist ihr erster Roman, der mit dem Tarjei-Vesaas-Debütpreis ausgezeichnet und für den norwegischen Buchhändlerpreis nominiert wurde.
Ursel Allenstein, geboren 1978, studierte Skandinavistik, Germanistik und Anglistik in Frankfurt und Kopenhagen. Sie lebt in Hamburg und übersetzt u. a. Sara Stridsberg.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 142
Erscheinungsdatum 21.02.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-8321-6204-7
Verlag DuMont Buchverlag
Maße (L/B/H) 190/123/15 mm
Gewicht 169
Originaltitel Jo fortere jeg gär, jo mindre er jeg
Auflage 1. Auflage
Buch (Taschenbuch)
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44252908
    Das Zimmer
    von Jonas Karlsson
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 28985613
    Je schneller ich gehe, desto kleiner bin ich
    von Kjersti Annesdatter Skomsvold
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 45332487
    Die Toten
    von Christian Kracht
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 33052543
    Von Mäusen und Menschen
    von John Steinbeck
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    7,90
  • 45298979
    Du sagst es
    von Connie Palmen
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 42492202
    Ein ganz neues Leben
    von Jojo Moyes
    (118)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 42457990
    Der unsichtbare Gast
    von Marie Hermanson
    (3)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 40952713
    Sterben
    von Karl Ove Knausgard
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 32222640
    Im fünften Koffer ist das Meer
    von Maria Bosse-Sporleder
    Buch (Taschenbuch)
    18,80
  • 2843914
    Die Freundschaft
    von Connie Palmen
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    13,00
  • 45246083
    Ein Monat auf dem Land
    von J. L. Carr
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 43966765
    Den Boden nicht berühren
    von D. W. Wilson
    Buch (Taschenbuch)
    16,90
  • 45298980
    Geronimo
    von Leon de Winter
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 44492419
    Léonie
    von Yvonne Steiner
    Buch (Taschenbuch)
    28,00
  • 30612808
    Unendlichkeiten
    von John Banville
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45165512
    Bei Sturm am Meer
    von Philipp Blom
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 42473475
    Treibsand
    von Henning Mankell
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 46716638
    Ein wenig Leben
    von Hanya Yanagihara
    (62)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • 44455740
    Die Wege der Macht / Clifton-Saga Bd.5
    von Jeffrey Archer
    (7)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47661696
    Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
    von Mhairi McFarlane
    (24)
    Buch (Paperback)
    10,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Außergewöhnliches Debüt“

Anke Gödel, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Eine leise, schnörkellose und sehr berührende Geschichte. Einen wunderbaren Sonntagnachmittag lang hat mir dieses Buch ein Lächeln auf die Lippen und Tränen in die Augen getrieben. Danke Frau Skomsvold, das ich die Welt für einen Moment durch die Augen Ihrer einzigartigen Protagonistin sehen durfte.
Eine leise, schnörkellose und sehr berührende Geschichte. Einen wunderbaren Sonntagnachmittag lang hat mir dieses Buch ein Lächeln auf die Lippen und Tränen in die Augen getrieben. Danke Frau Skomsvold, das ich die Welt für einen Moment durch die Augen Ihrer einzigartigen Protagonistin sehen durfte.

Katrin Knauft, Thalia-Buchhandlung Bernburg (Saale)

Nach dem Tod ihres Mannes, mit dem sie ihr ganzes Leben verbracht hat, bleibt Mathea allein zurück. Eine anrührende Geschichte, die nachdenklich stimmt. Nach dem Tod ihres Mannes, mit dem sie ihr ganzes Leben verbracht hat, bleibt Mathea allein zurück. Eine anrührende Geschichte, die nachdenklich stimmt.

„Je schneller ich gehe, desto kleiner bin ich“

Markus Book, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

"Je schneller ich gehe, desto kleiner bin ich" ist ein brillantes Kleinod von Roman, das begeistert und nachdenklich stimmt. Dabei ist es nicht vorrangig die erzählte Geschichte, die diesen Roman besonders macht. Es sind vielmehr die kleinen, präzise beobachteten Stimmungsbilder und die stillen Momente, die mir als Leser gleichzeitig "Je schneller ich gehe, desto kleiner bin ich" ist ein brillantes Kleinod von Roman, das begeistert und nachdenklich stimmt. Dabei ist es nicht vorrangig die erzählte Geschichte, die diesen Roman besonders macht. Es sind vielmehr die kleinen, präzise beobachteten Stimmungsbilder und die stillen Momente, die mir als Leser gleichzeitig in Herz und Kopf fuhren, und dort noch lange verweilen werden. Ein kleines, aber doch ganz großes Buch!

„Berührendes Portrait einer alten Dame!“

Saidjah Hauck, Thalia-Buchhandlung Köln, Rhein-Center

Methea Martinsen ist alt und nach dem Tod ihres Mannes alleine. Sie fragt sich ob das Leben für sie entgültig vorbei ist oder vielleicht doch noch was zu bieten hat. Was bleibt nach dem Tod von einem übrig? Durch ihre Gedankengänge wird auch rückblickend ihre Geschichte erzählt. Ein erstaunliches, anrührendes und berührendes debüt. Methea Martinsen ist alt und nach dem Tod ihres Mannes alleine. Sie fragt sich ob das Leben für sie entgültig vorbei ist oder vielleicht doch noch was zu bieten hat. Was bleibt nach dem Tod von einem übrig? Durch ihre Gedankengänge wird auch rückblickend ihre Geschichte erzählt. Ein erstaunliches, anrührendes und berührendes debüt.

„Mathea und ihr abschließender Blick auf die Welt“

Maja Günther, Thalia-Buchhandlung Berlin

Mathea erzählt... und nach und nach entblättert sich ihr Leben, bekommt alles eine zeitlche Einordnung. Die alte Dame ist einsam, versucht Anschluß zu finden, über ihre eigenen Unzulänglichkeiten hinwegzuspringen und ihrem geliebten Ehemann nahe zu sein.
Durch ihren sehr speziellen Blick auf die Welt lässt Mathea einem als Leser die
Mathea erzählt... und nach und nach entblättert sich ihr Leben, bekommt alles eine zeitlche Einordnung. Die alte Dame ist einsam, versucht Anschluß zu finden, über ihre eigenen Unzulänglichkeiten hinwegzuspringen und ihrem geliebten Ehemann nahe zu sein.
Durch ihren sehr speziellen Blick auf die Welt lässt Mathea einem als Leser die Möglichkeit, sich Gedanken zu machen: wo stehe ich jetzt und wo vielleicht in einigen Jahren, will ich einsam sein, woran will ich mich erinnern können...

Eine nachdenkliche Lektüre!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
13 Bewertungen
Übersicht
4
5
4
0
0

Je schneller ich gehe, desto kleiner bin ich!
von einer Kundin/einem Kunden am 27.09.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

Mathea fürchtet sich vor dem Tot, aber noch mehr vor dem Leben. Nach dem Tod ihres Mannes möchte sie ihr Leben noch richtig ausnutzen, doch man merkt bald dass sie sich selbst im Weg steht. Sie berichtet über ihr Leben und was sie alles erreicht hat. Doch sie muss feststellten... Mathea fürchtet sich vor dem Tot, aber noch mehr vor dem Leben. Nach dem Tod ihres Mannes möchte sie ihr Leben noch richtig ausnutzen, doch man merkt bald dass sie sich selbst im Weg steht. Sie berichtet über ihr Leben und was sie alles erreicht hat. Doch sie muss feststellten das das nicht viel ist. Sie möchte ihre Ängste überwinden und versucht aus sich rauszugehen. Eine bewegende Geschichte und eine überraschende Entscheidung die Mathea am Ende für sich trifft.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Ins Leben zurückfinden
von einer Kundin/einem Kunden am 19.01.2012
Bewertet: Buch (gebunden)

Es kommt eher selten vor dass ich mich dazu hinreißen lasse zu erzählender Literatur zu greifen, in diesem Fall hat mich aber der Klappentext neugierig gemacht. Dieser verrät nämlich ein Detail, das im Buch eigentlich für lange Zeit unentdeckt bleibt. Der Hinweis oder die Tatsache ist aber so relevant... Es kommt eher selten vor dass ich mich dazu hinreißen lasse zu erzählender Literatur zu greifen, in diesem Fall hat mich aber der Klappentext neugierig gemacht. Dieser verrät nämlich ein Detail, das im Buch eigentlich für lange Zeit unentdeckt bleibt. Der Hinweis oder die Tatsache ist aber so relevant – in meinem Fall sogar für die Buchwahl – dass beim Lesen ständig der Hintergedanke eine Rolle spielt, dass doch eigentlich... Macht aber dann eigentlich wieder im Zusammenhang mit dem Text keinen Sinn, vielleicht hat man ja etwas falsch verstanden? Wie geht’s denn da weiter? Also liest man noch ein paar Seiten und noch ein paar und so weiter. Der Spannungsbogen ist groß, doch das Ende ist viel zu nah, dafür wird man am Ende mit der erlösenden Aufklärung belohnt. Hoffnungslosigkeit und Tristesse sind die Grundstimmung des Buches, dennoch ist die Geschichte durch Matheas wirre Gedanken und Tätigkeiten an vielen Stellen wirklich ungewollt komisch. Mathea Martinsen wird von so vielen kleinen und unsinnigen Ängsten geplagt, dass ihre größte Angst, nämlich die vor der Einsamkeit, richtiggehend in den Hintergrund gedrängt wird. Ihren Gedanken zu folgen ist gleichermaßen lustig wie traurig und verwirrend wie klar. In jedem Fall ist das Erstlingswerk der Norwegerin Kjersti Skomsvold berührend und herausragend anders und verdient somit auch die Empfehlung eines eingefleischten Krimi- und Fantasyfans.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
ruhig und mit einem "traurigen" Lächeln geschrieben
von einer Kundin/einem Kunden am 03.10.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

Mathea ist einsam nach dem Tot ihres Mannes Epsilon. Die Gedanken an die Vergangenheit beherrschen ihre Welt. Loslassen fällt schwer, alleine sein fällt schwer, auf Menschen zugehen auch. Mathea, gefangen in ihren Ängsten, ihrer Unsicherheit, ihrer kleinen Welt. Ein Roman über eine menschliche Tragödie, ruhig, bewegend und mit einem... Mathea ist einsam nach dem Tot ihres Mannes Epsilon. Die Gedanken an die Vergangenheit beherrschen ihre Welt. Loslassen fällt schwer, alleine sein fällt schwer, auf Menschen zugehen auch. Mathea, gefangen in ihren Ängsten, ihrer Unsicherheit, ihrer kleinen Welt. Ein Roman über eine menschliche Tragödie, ruhig, bewegend und mit einem "traurigen" Lächeln geschrieben.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Je schneller ich gehe, desto kleiner bin ich

Je schneller ich gehe, desto kleiner bin ich

von Kjersti A. Skomsvold

(13)
Buch (Taschenbuch)
8,99
+
=
Und du bist nicht zurückgekommen

Und du bist nicht zurückgekommen

von Judith Perrignon

(21)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
+
=

für

23,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen