Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Justine

Oder Vom Missgeschick der Tugend

Erotik bei Null Papier

(5)
"Es handelt sich darum, daß die Dummköpfe endlich aufhören, jenes lächerliche Götzenbild der Tugend anzubeten, das sie nur mit Undankbarkeit belohnt und daß Leute mit Verstand sich umso sicherer fühlen, wenn sie die verblüffenden Beispiele von Glück und Wohlfahrt sehen, die das Laster und die Ausschweifung fast mit unumstößlicher Gewißheit begleiten."
"Die Geschichte der Justine oder die Nachteile der Tugend" ist ein Roman des Schriftstellers Marquis de Sade, den er 1787 während seiner Inhaftierung in der Bastille verfasste.
Justine und Juliette sind die Töchter eines bankrotten Kaufmanns. Nach dem Tod der nahezu mittellosen Mutter beschließt Juliette, als Prostituierte ins Bordell zu gehen, verübt eine Reihe von Verbrechen, erwirbt Reichtum und wird glücklich. Justine hingegen wählt den Weg der Tugend, erlebt hierbei eine Reihe von Abenteuern und Missgeschicken und wird fortwährend Verfolgungen und Erniedrigungen ausgesetzt.
In "Die Geschichte der Justine oder die Nachteile der Tugend" ordnete De Sade den einzelnen Episoden charakteristische Tugenden zu wie Schamhaftigkeit, Ehrlichkeit, Grauen vor Untat, Keuschheit, Frömmigkeit, Mildtätigkeit, Mitleid, Vorsicht, Güte und Wahrheitsliebe. Die handelnden Personen sind Charaktermasken des Bösen oder des Guten.
1. Auflage
Umfang: 532 Buchseiten bzw. 576 Normseiten
Null Papier Verlag
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 532 (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 18
Erscheinungsdatum 06.01.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783943466782
Verlag Null Papier Verlag
Dateigröße 478 KB
Verkaufsrang 66.201
eBook
0,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

Wird oft zusammen gekauft

Justine

Justine

von Marquis de Sade
eBook
0,99
+
=
Warum wir weiter kämpfen müssen

Warum wir weiter kämpfen müssen

von Jean Ziegler
eBook
12,99
+
=

für

13,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

keine Überschrift
von Andreas aus Schwarzach b. Nabburg am 07.04.2016
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Weiß nicht, wieso, , aber ich mag diese Krimis alter Schule. Was heute geschrieben wird ist meist zu übertrieben. Genau das Richtige für Unterwegs (Handy). Von mir volle Punktzahl.

Typisch Glauser
von einer Kundin/einem Kunden aus Hildisrieden am 22.01.2013
Bewertet: Format: eBook (PDF)

Auch wenn der Roman mit der Fremdenlegion zu tun hat, kommt doch viel typisches Lokalkolorit zur Geltung. Und wer von Glauser "irre" Charaktere erwartet, kommt auch auf seine Kosten!

die Lasterhaftigkeit wird belohnt, die Tugend bestraft
von einer Kundin/einem Kunden aus Duisburg am 09.11.2010
Bewertet: Kunststoff-Einband

Zu diesem Schluss könnte man beim Lesen dieses Romans kommen. Doch griffe diese Schlussfolgerung zu kurz: "[D]as wahre Glück [wohnt] nur im Herzen der Tugend [...]." Justin bewahrt sich diese Tugend, trotzdem sie augescheinlich für jede tugendhafte Regung umso härter durch die Verderbtheit der Mitmenschen bestraft wird. Der Marquise de... Zu diesem Schluss könnte man beim Lesen dieses Romans kommen. Doch griffe diese Schlussfolgerung zu kurz: "[D]as wahre Glück [wohnt] nur im Herzen der Tugend [...]." Justin bewahrt sich diese Tugend, trotzdem sie augescheinlich für jede tugendhafte Regung umso härter durch die Verderbtheit der Mitmenschen bestraft wird. Der Marquise de Sade zeigt am Lebensweg Justines die gesellschaftliche Situation Frankreichs auf und übt daran Kritik. Eine Kritik, die auch in unserer heutigen Zeit ihre Gültigkeit nicht verloren hat.