Justins Heimkehr

Roman

(9)
Mit psychologischem Feingefühl und sehr spannend erzählt Bret Anthony Johnston in seinem Debütroman von einer Familie unter Schock. Vor vier Jahren ist Justin Campbell, damals 12 Jahre alt, entführt worden.
Seine Eltern und sein Bruder, die nie aufgehört hatten, nach ihm zu suchen, haben unterschiedliche Wege gefunden, mit diesem Erlebnis umzugehen. Wege, die die Familie eher auseinanderdriften lassen. Da wird Justin wie durch ein Wunder ganz in der Nähe entdeckt und seinem Entführer entwunden – der inzwischen 16jährige kehrt in die Familie zurück. Aber ist der Wiedergefundene nicht doch verloren? Und was geschieht mit dem Täter, der vor Gericht gestellt wird und auf „nicht schuldig“ plädieren will?
Bret Anthony Johnston zeigt sich in diesem Roman als hoch begabter, raffinierter und kluger Erzähler, der glaubwürdige und faszinierende Charaktere zeichnen kann und ohne Effekthascherei ins Herz der Dinge vorstößt.
Portrait
Bret Anthony Johnston, 1971 geboren, veröffentlichte den Erzählungsband "Corpus Christi" (2004), gab 2008 den Band "Naming the World and other Exercises for the Creative Writer" heraus und schrieb das Drehbuch zum Dokumentarfilm "Waiting for Lightning" (2012). "Justins Heimkehr" ist sein Romandebüt. Johnston unterrichtet Fiction Writing an der Harvard University.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 420, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 21.07.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783406697432
Verlag C.H.Beck
Verkaufsrang 44.640
eBook
17,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 48760555
    Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (163)
    eBook
    15,99
  • 45394953
    Saving Grace - Bis dein Tod uns scheidet
    von B.A. Paris
    (39)
    eBook
    8,99
  • 45395097
    Die Wahrheit
    von Melanie Raabe
    (180)
    eBook
    12,99
  • 42746125
    Die tote Stunde
    von Denise Mina
    eBook
    8,99
  • 46419890
    Bangkok Rhapsody
    von Thomas Einsingbach
    eBook
    9,99
  • 44401353
    I Saw a Man
    von Owen Sheers
    (43)
    eBook
    8,99
  • 45289302
    Dein perfektes Jahr
    von Charlotte Lucas
    (72)
    eBook
    9,99
  • 37822106
    Frauen hassen
    von Michael Herzig
    eBook
    9,99
  • 46361715
    Totenfang
    von Simon Beckett
    (56)
    eBook
    19,99
  • 45254823
    Bella Germania
    von Daniel Speck
    (47)
    eBook
    9,99
  • 44401450
    Die Stunde der Entführer
    von Robert Wilson
    eBook
    13,99
  • 45321528
    Geister
    von Nathan Hill
    (28)
    eBook
    19,99
  • 42889399
    Im Frühling sterben
    von Ralf Rothmann
    (26)
    eBook
    9,99
  • 54112898
    Gebrauchsanweisung für das Leben
    von Andreas Altmann
    (2)
    eBook
    12,99
  • 44323633
    Der Hut des Präsidenten
    von Antoine Laurain
    (25)
    eBook
    15,99
  • 44108167
    Mondhitze
    von Gioconda Belli
    eBook
    9,99
  • 38226729
    Remember Me Like This
    von Bret Anthony Johnston
    eBook
    6,49
  • 45395152
    Novemberschokolade
    von Ulrike Sosnitza
    (18)
    eBook
    8,99
  • 45377305
    Drehtür
    von Katja Lange-Müller
    eBook
    16,99
  • 45394895
    Under Ground
    von S.L. Grey
    (19)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„psychologisches Gespür....“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Vier Jahre lang ist Justin spurlos verschwunden, bis er sich aus der Hand seines Entführers befreien kann und zu seiner Familie zurückkehrt. Doch bei aller Freude und der großen Erleichterung kann nichts mehr sein , wie zuvor....was hat Justin erlebt, was seine Eltern und sein Bruder ? Eine Geschichte , die Gänsehaut verursacht und Vier Jahre lang ist Justin spurlos verschwunden, bis er sich aus der Hand seines Entführers befreien kann und zu seiner Familie zurückkehrt. Doch bei aller Freude und der großen Erleichterung kann nichts mehr sein , wie zuvor....was hat Justin erlebt, was seine Eltern und sein Bruder ? Eine Geschichte , die Gänsehaut verursacht und einen bis zur letzten Seite nicht mehr loslässt !

„Ein besonderes Buch“

Martina Griesche, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ich habe selten ein Buch mit so einer schweren Thematik gelesen, das mit derartigem Feingefühl erzählt wird. Die Geschichte von Justin, der nach mehreren Jahren seinem Entführer entkommt und zu seiner Familie zurückkehrt, wird von Bret Anthony Johnson in besonderer Art und Weise beschrieben. Das Buch ist in keiner Weise voyeuristisch Ich habe selten ein Buch mit so einer schweren Thematik gelesen, das mit derartigem Feingefühl erzählt wird. Die Geschichte von Justin, der nach mehreren Jahren seinem Entführer entkommt und zu seiner Familie zurückkehrt, wird von Bret Anthony Johnson in besonderer Art und Weise beschrieben. Das Buch ist in keiner Weise voyeuristisch geschrieben und betrachtet nicht die Entführung an sich, sondern die Entfremdung einer Familie und wie diese nach Jahren langsam wieder zusammenfindet.
Atmosphärisch sehr dicht gepackt und trotz der schweren Story nie hoffnungslos.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
9 Bewertungen
Übersicht
5
3
0
0
1

Beeindruckend
von Tany Bee am 19.12.2016

Eine Familie sucht ihren Sohn, der vor 4 Jahren verschwunden ist. Wie der Titel des Buches schon verrät, wird Justin gefunden und kehrt zu seiner Familie zurück. Als er verschwand war er ein Kind, jetzt ist er ein Teenager, fast ein junger Mann. Nun soll wieder Alltag in die... Eine Familie sucht ihren Sohn, der vor 4 Jahren verschwunden ist. Wie der Titel des Buches schon verrät, wird Justin gefunden und kehrt zu seiner Familie zurück. Als er verschwand war er ein Kind, jetzt ist er ein Teenager, fast ein junger Mann. Nun soll wieder Alltag in die Familie einkehren. Doch wie kann Alltag einkehren, wenn man sich in einer emotionalen Ausnahmesituation befindet? Das Buch fängt an einer Stelle an, an der andere Bücher enden. Der Sohn wurde gefunden und zu seiner Familie zurück gebracht. And they lived happily ever after? Dieser Roman konzentriert sich nicht auf das Verbrechen, dass begangen wurde, sondern auf die Familienmitglieder und wie sie damit umgehen. Der Vater Eric, die Mutter Laura, Griffin, der kleine Bruder und Cecil, der Opa. Wie ist es, den Sohn wieder zu Hause zu haben, der 4 Jahre weg war? Der einem plötzlich ganz fremd vorkommt? Der neue Gewohnheiten und Eigenheiten hat? „Justins Heimkehr“ hat mich wirklich überrascht. Ich hätte normalerweise nicht danach gegriffen, denn weder der Titel, noch der Klappentext oder das Cover haben mich besonders angesprochen. Ich habe es über Empfehlungen entdeckt und bin sehr froh darüber. Das Buch ist nicht voyeuristisch, wie man es bei dem Thema erwarten könnte. Justin und seine Gefangenschaft bleiben sogar seltsam außen vor, man erfährt nur Bruchstücke, nichts konkretes. Aber dem Autor ist es brillant gelungen, die Gefühle und Handlungen der Familie darzustellen. Manche Sätze sind wie ein Schlag in die Magengrube. Einige Dinge bleiben offen und Justin bleibt für den Leser stets nicht richtig greifbar. Aber genau so ist es richtig und genau das macht es zu so einem guten Roman! Ich habe zwar einige kleinere Kritikpunkte (das Ende hätte noch etwas differenzierter ausfallen können und Justin ist sehr ruhig für ein Opfer eines solchen Verbrechens), aber dieses Buch hat mich so überrascht und tief beeindruckt, dass ich trotzdem und auf jeden Fall 5 Sterne gebe und eine Leseempfehlung sowieso! Ein Buch mit Wow-Effekt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Justin
von einer Kundin/einem Kunden am 01.02.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Sehr spannend, bewegend und mit Feingefühl wird hier die Geschichte von Justin und seiner Familie erzählt. Justin wurde mit 12 Jahren entführt - 4 Jahre später wird er gefunden und kommt in seine Familie wieder zurück. Eine Familie, die nun aus dem Leben ohne Justin in ein Leben mit... Sehr spannend, bewegend und mit Feingefühl wird hier die Geschichte von Justin und seiner Familie erzählt. Justin wurde mit 12 Jahren entführt - 4 Jahre später wird er gefunden und kommt in seine Familie wieder zurück. Eine Familie, die nun aus dem Leben ohne Justin in ein Leben mit Justin geschleudert wird. Empfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Justins Entführung - Das Davor und das Danach
von Nisnis aus Dortmund am 03.08.2016
Bewertet: gebundene Ausgabe

Justins Entführung – Davor und Danach Justin ist zwölf Jahre alt, als er von einem Skate-Ausflug nicht nach Hause zurückkehrt. Justin wurde entführt. Entdeckt von einer aufmerksamen Trödlerin taucht er nach vier Jahren wieder auf. Justins Heimkehr erzählt die Geschichte der texanischen Familie Champbell, wie sie nach der Entführung lebt und... Justins Entführung – Davor und Danach Justin ist zwölf Jahre alt, als er von einem Skate-Ausflug nicht nach Hause zurückkehrt. Justin wurde entführt. Entdeckt von einer aufmerksamen Trödlerin taucht er nach vier Jahren wieder auf. Justins Heimkehr erzählt die Geschichte der texanischen Familie Champbell, wie sie nach der Entführung lebt und wie sich ihr Leben erneut verändert, als Justin wieder im Kreise der Familie weilt. Der Autor: Bret Anthony Johnston, 1971 geboren, veröffentlichte den Erzählungsband "Corpus Christi" (2004), gab 2008 den Band "Naming the World and other Exercises for the Creative Writer" heraus und schrieb das Drehbuch zum Dokumentarfilm "Waiting for Lightning" (2012). "Justins Heimkehr" ist sein Romandebüt. Johnston unterrichtet Fiction Writing an der Harvard University. Reflektionen Sehr schnell beeindruckten mich der Stil und die ausdrucksstarke Sprache dieses Debüt-Romans. Der Stil ist von einem Talent geprägt, das Dinge bis in kleinste Details präsentiert, wie als wenn man einen Blick über seine Umgebung gleiten lässt und bei jedem Detail den Blick anhält, um das Gesehene in seinen Gedanken zu speichern. Die Fähigkeit zu so einem Stil empfinde ich als beeindruckend, wenn sie nicht im Vordergrund steht, sondern maßvoll die Handlung bereichert. Das war auf den 424 Seiten leider nicht immer der Fall. Bret Anthony Johnston erzählt die Geschichte der Familie Champbell, deren Leben sich nach der Entführung des zwölfjährigen Sohnes Justin von Grund auf verändert und wie jedes Familienmitglied mit diesem schockierenden Erlebnis umgeht. Sie kämpfen alltäglich und versuchen klarzukommen, um einen einigermaßen normalen Alltag leben zu können. Nach vier Jahren kehrt Justin heim und auch dieses doch so positive Ereignis verändert die Familie erneut. In diesem Roman geht es hauptsächlich darum, wie jedes einzelne Familienmitglied die Zeit nach der Entführung und der Heimkehr empfindet und erlebt. Der Autor schreibt von ihrem Leid und der Trauer, von ihrer Rücksichtnahme anderen Familienmitgliedern gegenüber, wie man sich untereinander im Verhalten toleriert, sich gegenseitig in Watte packt und vor allem, wie sie denken. Sie driften als Familie auseinander und harmonisieren wieder miteinander, aber sie kämpfen und leiden unerbittlich, jeder auf seine spezielle Weise. Bret Anthony Johnston entwickelt die authentischen Figuren mit psychologischem Fingerspitzengefühl und bereichert sie durch eine charakterliche Tiefe, die emotional sehr berührt. Es ist erschreckend zu lesen, wie sich die Figuren unter dem Schock der Entführung verändern und nach der Heimkehr Justins noch einmal. Bret Anthony Johnston schreibt ansehnlich und spannend und dennoch genügte mir das nicht, um einen absoluten Lesegenuss zu empfinden. Ich empfand manche Kapitel zwischendurch fast als nichtssagend und so las und blätterte ich in der Hoffnung, dass endlich mehr passierte. Doch es geschah kaum etwas außer der Figur bezogenen Aktivitäten und der Teilhabe an ihren Gedankengängen. Mir fehlten definitiv mehr Informationen zur Entführung, zum Täter und zum Motiv. Als Leser kann man nur erahnen, was Justin grausames Erlebte. Persönlich tritt der Täter nicht einmal in Erscheinung und so las sich dieser Roman für mich eher wie ein bitteres, dramatisches Familienportrait. Die Erzählkunst des Autors ohne eine aktionreiche Kette von Ereignissen anführen zu müssen ist das Besondere an diesem Roman, nur mich persönlich konnte er dadurch nicht bis in jeden Winkel begeistern. Fazit und Bewertung: Ein beeindruckender Debütroman über das Davor und Danach einer Entführung. Ein dramatisches Familienporträt in eindrucksvollem Stil und in besonderer Sprache. Meine Empfehlung geht an Romanliebhaber.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Justins Heimkehr

Justins Heimkehr

von Bret Anthony Johnston

(9)
eBook
17,99
+
=
Fallwind

Fallwind

von Till Raether

eBook
9,99
+
=

für

27,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen