Kalendergeschichten

Mit e. Nachw. v. Jan Knopf

Bibliothek Suhrkamp 1343


»Wir haben ein Volk vor Augen, das Geschichte macht, das die Welt und sich selbst verändert. Wir haben ein kämpfendes Volk vor Augen und also einen kämpferischen Begriff volkstümlich«, schrieb Bertolt Brecht 1938. Dies zur Volkstümlichkeit der Kalendergeschichten aus eigener Produktion, die Brecht kurz nach dem Zweiten Weltkrieg zu einem Lesebuch zusammenstellt. Der Band gehört 1949 – neben dem neunten Heft der Versuche (mit Mutter Courage und ihre Kinder), dem Antigonemodell 1948 und dem Dreigroschenroman – zu den ersten Ausgaben, mit denen sich Brecht nach den Jahren des Exils in den verschiedenen Besatzungszonen Deutschlands als Stückeschreiber und Regisseur und mit den Kalendergeschichten als Erzähler und Lyriker vorstellt – für die junge Generation zum ersten Mal.

Brechts Sammlung besteht aus acht Erzählungen und acht erzählerischen Gedichten, die im Wechsel angeordnet sind. 39 »Geschichten vom Herrn Keuner« bilden die siebzehnte und letzte »Kalendergeschichte«.

Erfolg

Herr K. sah eine Schauspielerin vorbeigehen und sagte: »Sie ist schön.« Sein Begleiter sagte: »Sie hat neulich Erfolg gehabt, weil sie schön ist.« Herr K. ärgerte sich und sagte: »Sie ist schön, weil sie Erfolg gehabt hat.«

Portrait
Bertolt Brecht wurde am 10. Februar 1898 in Augsburg geboren und starb am 14. August 1956 in Berlin. Von 1917 bis 1918 studierte er an der Ludwig-Maximilians-Universität München Naturwissenschaften, Medizin und Literatur. Sein Studium musste er allerdings bereits im Jahr 1918 unterbrechen, da er in einem Augsburger Lazarett als Sanitätssoldat eingesetzt wurde. Bereits während seines Studiums begann Brecht Theaterstücke zu schreiben. Ab 1922 arbeitete er als Dramaturg an den Münchener Kammerspielen. Von 1924 bis 1926 war er Regisseur an Max Reinhardts Deutschem Theater in Berlin. 1933 verließ Brecht mit seiner Familie und Freunden Berlin und flüchtete über Prag, Wien und Zürich nach Dänemark, später nach Schweden, Finnland und in die USA. Neben Dramen schrieb Brecht auch Beiträge für mehrere Emigrantenzeitschriften in Prag, Paris und Amsterdam. 1948 kehrte er aus dem Exil nach Berlin zurück, wo er bis zu seinem Tod als Autor und Regisseur tätig war.

Jan Knopf, 1944 in Arnstadt/Thüringen geboren, ist seit 1984 Professor für Literaturwissenschaft und seit 1989 Leiter der Arbeitsstelle Bertolt Brecht (ABB) am Institut für Literaturwissenschaft der Universität Karlsruhe. Er veröffentlichte über 30 Bücher zu Brecht, Dürrenmatt, Hebel, zu Kalender und Kalendergeschichte; er ist Mitherausgeber von Bertolt Brecht: Werke. Große kommentierte Berliner und Frankfurter Ausgabe in 30 Bänden und Herausgeber des Brecht-Handbuchs in fünf Bänden.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 150
Erscheinungsdatum 01.10.2001
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-22343-7
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 18,2/12/1,6 cm
Gewicht 216 g
Auflage 2. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Kalendergeschichten
    von Bert Brecht
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Kalendergeschichten
    von Bert Brecht
    Buch (Taschenbuch)
    7,00
  • Kalendergeschichten
    von Bert Brecht
    Schulbuch (Taschenbuch)
    8,00
  • Die Dreigroschenoper
    von Bert Brecht
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • Kalendergeschichten
    von Johann Peter Hebel
    Buch (Taschenbuch)
    7,50
  • Geschichten vom Herrn Keuner
    von Bert Brecht
    Buch (Paperback)
    14,80
  • Kriegsfibel
    von Bert Brecht
    Buch (Kunststoff-Einband)
    24,90
  • Ausgewählte Werke in sechs Bänden
    von Bert Brecht
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    29,80
  • Fischer Taschenbibliothek / Das Urteil / Die Verwandlung
    von Franz Kafka
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • Liebesgedichte
    von Bert Brecht
    Buch (gebundene Ausgabe)
    11,95
  • Die Schattenschwester
    von Lucinda Riley
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • Das Café am Rande der Welt
    von John Strelecky
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Mein Herz in zwei Welten / Lou & Will Bd.3
    von Jojo Moyes
    (97)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • Das Feld
    von Robert Seethaler
    (57)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Es ist nur eine Phase, Hase
    von Maxim Leo, Jochen Gutsch
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • Ein zauberhafter Sommer
    von Corina Bomann
    (56)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    4,99
    bisher 14,00
  • Die kleine Sommerküche am Meer
    von Jenny Colgan
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • Die Geschichte der Bienen
    von Maja Lunde
    (193)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • Strafe
    von Ferdinand von Schirach
    (72)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • Kains Erbe
    von Jeffrey Archer
    (7)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Kalendergeschichten

Kalendergeschichten

von Bert Brecht
Buch (gebundene Ausgabe)
15,00
+
=
El ingenioso hidalgo Don Quijote de la Mancha

El ingenioso hidalgo Don Quijote de la Mancha

von Miguel de Cervantes
Schulbuch (Taschenbuch)
8,80
+
=

für

23,80

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Bibliothek Suhrkamp mehr

  • Band 1338

    3110103
    Die Jawang-Gesellschaft
    von Wolfgang Koeppen
    Buch
    5,99
  • Band 1341

    2922425
    Der Zauberer
    von Hermann Hesse
    Buch
    11,99
  • Band 1342

    55085400
    Hofmannsthal und seine Zeit
    von Hermann Broch
    Buch
    17,00
  • Band 1343

    2994233
    Kalendergeschichten
    von Bert Brecht
    Buch
    15,00
    Sie befinden sich hier
  • Band 1347

    2956955
    Sumchi
    von Amos Oz
    Buch
    11,80
  • Band 1349

    44614802
    Der verdammte Hof
    von Ivo Andric
    Buch
    11,95
  • Band 1351

    2854899
    Nadja
    von Andre Breton
    Buch
    15,95

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.