Bestellen Sie bis Donnerstag, den 21. Dezember 14:00 Uhr sofort lieferbare Produkte und Sie erhalten Ihr Paket pünktlich bis Heiligabend

Kanada

Roman. Ausgezeichnet mit dem Prix Femina, Kategorie Ausländische Literatur, 2013

(36)

Illegaler Handel, ein Banküberfall, drei Morde - um nicht weniger geht es in Richard Fords sprach- und bildgewaltigem neuem Roman. Dells Eltern sind nach einem gescheiterten Banküberfall in Montana festgenommen worden; er selbst ist zu seinem Schutz nach Kanada gebracht worden. Nun trifft er dort in einem einsamen Städtchen auf eine merkwürdige Schar. Bei Arthur Remlinger kann er unterschlüpfen - doch der Besitzer eines heruntergekommenen Jagdhotels erweist sich als ein Mann mit dunkler Vergangenheit. Inmitten der überwältigenden Landschaft von Saskatchewan entfaltet sich die Geschichte einer schmerzvollen Passage in die Welt der Erwachsenen, wo es keine Unschuldigen geben kann.

Portrait
Richard Ford, geboren 1944 in Jackson, Mississippi, lebt heute in New Orleans und Montana. Für seine Romane hat er zahlreiche Auszeichnungen erhalten. 2014 wurde er mit dem Blue Metropolis International Literary Grand Prix für sein Lebenswerk geehrt und 2016 mit dem Asturien-Preis in der Kategorie Literatur.
Frank Heibert, geboren 1960, übersetzt vor allem aus dem Englischen und Französischen. 2006 erschien sein erster Roman.
Für seine Übersetzungen großer Autoren wie Mark Twain, Don Delillo, Tobias Wolff, George Saunders, Tristan Egolf und Richard Ford wurde Frank Heibert 2012 von der Heinrich Maria Ledig-Rowohlt-Stiftung ausgezeichnet und 2016 wurde ihm der Helmut-M.-Braem-Übersetzerpreis verliehen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 463
Erscheinungsdatum 27.08.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-446-24026-1
Verlag Hanser
Maße (L/B/H) 221/152/36 mm
Gewicht 676
Originaltitel Canada
Auflage 7
Verkaufsrang 41.128
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Versandfertig in 5 - 7 Tagen
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37256240
    Kanada
    von Richard Ford
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • 32007331
    Traurige Therapeuten
    von Ingomar Kieseritzky
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 32017658
    Eine gute Schule
    von Richard Yates
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 32166440
    Grrrimm
    von Karen Duve
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 39214118
    Der Ozean am Ende der Straße
    von Neil Gaiman
    (54)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 42457840
    Die Stunde zwischen Frau und Gitarre
    von Clemens J. Setz
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    29,95
  • 37818157
    Der erste Sohn
    von Philipp Meyer
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 33710407
    Stoner
    von John Williams
    (70)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 3018986
    Traumpfade
    von Bruce Chatwin
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 37470104
    Alles, was ist
    von James Salter
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 35564367
    Das Dickicht
    von Joe R. Lansdale
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 42595502
    Schloss aus Glas
    von Jeannette Walls
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,00
  • 44127766
    Winterhonig
    von Daniela Ohms
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 21383157
    Die große Welt
    von Colum McCann
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 28989506
    Oh, wie schön ist Kanada!
    von Bernadette Calonego
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 15147547
    Tender Bar
    von J. R. Moehringer
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 13713036
    Hundert Jahre Einsamkeit
    von Gabriel García Márquez
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 42452430
    Die Tochter des Malers
    von Gloria Goldreich
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 30316433
    Vom Ende einer Geschichte
    von Julian Barnes
    (46)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,99
  • 37821834
    Der Distelfink
    von Donna Tartt
    (60)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Allerbeste Literatur!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Rückschauend erzählt Dell Parsons die Geschichte seiner Familie. Eigentlich ist es eine ganz normale amerikanische Familie der 50er Jahre in Great Falls, Montana, Luftwaffenstützpunkt der Air Force. Dells Vater wird ehrenvoll entlassen, aber es wird zunehmend schwerer für ihn beruflich wieder Fuß zu fassen...Ein großartig geschriebener Rückschauend erzählt Dell Parsons die Geschichte seiner Familie. Eigentlich ist es eine ganz normale amerikanische Familie der 50er Jahre in Great Falls, Montana, Luftwaffenstützpunkt der Air Force. Dells Vater wird ehrenvoll entlassen, aber es wird zunehmend schwerer für ihn beruflich wieder Fuß zu fassen...Ein großartig geschriebener lebenskluger Roman über eine Familie, die langsam ins Abseits gleitet...

„Große Literatur“

Julia Weßbecher, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Richard Ford erzählt hier die Geschichte eines jungen Mannes dessen Eltern eine Bank überfielen. Er beschreibt die Auswirkungen dieser Tat auf den jungen Mann.
Dieser Roman ist von einer garandiosen Sprachgewalt und mit außergewöhnlichen Charakteren gefüllt. Unbedingt lesenswert.
Richard Ford erzählt hier die Geschichte eines jungen Mannes dessen Eltern eine Bank überfielen. Er beschreibt die Auswirkungen dieser Tat auf den jungen Mann.
Dieser Roman ist von einer garandiosen Sprachgewalt und mit außergewöhnlichen Charakteren gefüllt. Unbedingt lesenswert.

„Außenseiter“

Christian Oertel, Thalia-Buchhandlung Düsseldorf

Eine Kindheitserinnerung, die wir alle teilen: das Flüstern der Eltern, hinter verschlossener Schlafzimmertür. Was die Wenigsten betreffen wird, ist, dass die Erwachsenen planen, eine Bank zu überfallen.
Gebildete Leute, der Vater Air-Force-Offizier, sie Lehrerin. Liebevolle Eltern von zweieiigen Zwillingen.
Der letzte Coup - Hehlerei
Eine Kindheitserinnerung, die wir alle teilen: das Flüstern der Eltern, hinter verschlossener Schlafzimmertür. Was die Wenigsten betreffen wird, ist, dass die Erwachsenen planen, eine Bank zu überfallen.
Gebildete Leute, der Vater Air-Force-Offizier, sie Lehrerin. Liebevolle Eltern von zweieiigen Zwillingen.
Der letzte Coup - Hehlerei mit gestohlenen Rinderhälften - ging gründlich schief. Sie werden erpresst und brauchen dringend Geld. Aber auch der Banküberfall endet in einem Desaster.

"Hätte dieser drittklassige, unüberlegte Plan nicht unser ganzes Leben verändert, er wäre zum Lachen gewesen ... ."

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht des Sohnes, Dell. Ein vielseitig interessierter Junge, der unbedingt auf's College wollte. Nachdem die Eltern in Handschellen abgeführt werden, trennen sich die Wege der Geschwister; nach einer - zugegeben - sehr innigen Verabschiedung. Dell wird mit seinen Siebensachen nach Kanada, in ein einsames Präriestädtchen, gebracht und kommt dort in die Obhut des exzentrischen Hotelleiters.

Richard Fords KANADA ist die Chronik eines Verbrechens, eine Folge der Ereignisse. Rückblickend beschreibt er das abrupte Ende einer Kindheit, nach dem Scheitern der Eltern. Mit absolutem Sensorium legt er den Seelenzustand eines immerwährenden Außenseiters offen, erzählt von einem turbulenten Leben ohne solide Basis, ohne Stetig- und Verlässlichkeit. Dabei ist Fords Held Dell nie hoffnungslos oder pessimistisch.

KANADA ist ein großartiger detaildimensionierter, gezielt pointierter, sprachpolierter Roman.

„ein unaufhaltsames Schicksal...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln

Wie kann das Leben weitergehen, wenn einem die ganze Welt zerbricht ? Dell und Berner, deren Eltern nach einem gescheiterten Bankraub im Gefängnis sitzen , müssen neue Überlebensstrategien entwickeln. Berner haut erst mal ab, ins Neue und Unbekannte ! Dell wird zu Arthur nach Kanada geschickt, dort sind Härte und Grausamkeit an der Wie kann das Leben weitergehen, wenn einem die ganze Welt zerbricht ? Dell und Berner, deren Eltern nach einem gescheiterten Bankraub im Gefängnis sitzen , müssen neue Überlebensstrategien entwickeln. Berner haut erst mal ab, ins Neue und Unbekannte ! Dell wird zu Arthur nach Kanada geschickt, dort sind Härte und Grausamkeit an der Tagesordnung und er lebt unter den ungünstigsten Umständen überhaupt ! Dabei sehnt sich Dell nur schlicht und einfach nach Normalität !
Später als alter Mensch versucht er die Dinge zu begreifen und fragt sich , ob es andere Möglichkeiten gegeben hätte.
Die Geschichte ist in einem ganz genau passenden Rhythmus erzählt, ich hatte das Gefühl, jeder Satz sitzt und das hat mir unglaublich gut gefallen !

„»Die unwahrscheinlichsten Bankräuber der Welt…«“

Sabrina Bredlow, Thalia-Buchhandlung Jena

Richard Ford erzählt in seinem Roman »Kanada« die Geschichte des 15-jährigen Dell Parson.
Das Leben der Familie Parson ist vielleicht aufgrund häufiger Umzüge ein wenig unstet, aber nicht außergewöhnlich. Sie sind eine normale Familie in den USA der 50er Jahren. Umso erstaunlicher ist es, als Dells Eltern eine Bank überfallen und
Richard Ford erzählt in seinem Roman »Kanada« die Geschichte des 15-jährigen Dell Parson.
Das Leben der Familie Parson ist vielleicht aufgrund häufiger Umzüge ein wenig unstet, aber nicht außergewöhnlich. Sie sind eine normale Familie in den USA der 50er Jahren. Umso erstaunlicher ist es, als Dells Eltern eine Bank überfallen und verhaftet werden. Dieses Ereignis zerreißt die Familie und katapultiert Dell und seine Zwillingsschwester in ein Leben, das sie so nie gewählt hätten. Für Dell geht es nach Kanada. Doch auch dort treibt er verloren im Strom der Ereignisse dahin und wird Zeuge zweier Morde.

Der Roman ist nicht rasant erzählt. Das muss er auch nicht. Dells kindlich-naive Sicht auf die amerikanische Welt und sein älteres klügeres Ich erzählen mit viel Weisheit und ohne Übertreibungen von den zwei Ereignissen, die unverhofft kamen und sein ganzes Leben prägten. Großartige amerikanischer Literatur!

„Ein Meisterwerk“

Manuela Hagen, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Ford hat sich selbst übertroffen.Dieser sprachgewaltige Roman erzählt in epischer Breite die Geschichte vom Niedergang einer Familie, von Eltern, die nie hätten heiraten dürfen, kurioserweise zu Verbrechern werden und von den Folgen dieses Dramas für die Kinder. Auch wenn man kein ausgewiesener Kanada-Fan ist, beindrucken die Landschaftsbeschreibungen Ford hat sich selbst übertroffen.Dieser sprachgewaltige Roman erzählt in epischer Breite die Geschichte vom Niedergang einer Familie, von Eltern, die nie hätten heiraten dürfen, kurioserweise zu Verbrechern werden und von den Folgen dieses Dramas für die Kinder. Auch wenn man kein ausgewiesener Kanada-Fan ist, beindrucken die Landschaftsbeschreibungen und natürlich die Geschichte.
Ein Lesegenuss!

„Nicht zu glauben...“

Ulla Reichelt, Thalia-Buchhandlung Neuwied

…nicht jeder hat Eltern, die zu sich zu einem Bankraub entschließen, die Beweggründe sind im Roman durchaus nachvollzierbar, aber oje, Dell und seine Schwester Berner, deren Leben dann einen ganz anderen Verlauf nach der Tat der Eltern nimmt, nämlich einen eher tragischen , nur Dell wird durch ein Arrangement der Mutter einem noch …nicht jeder hat Eltern, die zu sich zu einem Bankraub entschließen, die Beweggründe sind im Roman durchaus nachvollzierbar, aber oje, Dell und seine Schwester Berner, deren Leben dann einen ganz anderen Verlauf nach der Tat der Eltern nimmt, nämlich einen eher tragischen , nur Dell wird durch ein Arrangement der Mutter einem noch abenteuerlicheren Leben ausgesetzt,- aber es ist ein cleverer Junge, dieser Dell- sympathisch und fast altklug geht er mit Hilfe fremder Menschen seinen Weg, nicht ohne sich immer wieder auch nach seiner ungewöhnlichen Schwester sehnend, denn der Kontakt ist lange Zeit unterbrochen. Fesselnd bis zum Schluss ist dieser Roman von Richard Ford, Literatur vom Feinsten sozusagen,-habe ich diesen Familienroman genossen und schwerlich aus der Hand legen können.

„Eine amerikanische Geschichte“

Kristin Schlüter, Thalia-Buchhandlung Hameln

Dieses Buch ist ein wirklich großartiger, sprachgewaltiger, fesselnder Roman über Amerika anfang der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts.

Richard Ford beschreibt, welche Folgen der Banküberfall,den Dells Eltern begehen, für ihn und seine Schwester haben. Dell, nun quasi auf sich allein gestellt muss lernen sich durchzukämpfen.
Dieses Buch ist ein wirklich großartiger, sprachgewaltiger, fesselnder Roman über Amerika anfang der 60er Jahre des vergangenen Jahrhunderts.

Richard Ford beschreibt, welche Folgen der Banküberfall,den Dells Eltern begehen, für ihn und seine Schwester haben. Dell, nun quasi auf sich allein gestellt muss lernen sich durchzukämpfen.
Aber vielmehr noch als diese Geschichte über das Verlieren der Kindheit und den Aufbruch in das erwachsene Leben, ist ,,Kanada" eine Geschichte, wie der Titel bereits verrät, über Kanada. Besser noch: über Amerika.
Der Autor versteht es meisterlich und virtuos seinen Lesern die Weite, die Einsamkeit und die Schönheit dieser Landschaft nahe zu bringen.

,,Kanada" ist ein leiser, unaufgeregter Roman, und doch brodelt es bedrohlich zwischen den Zeilen. Ein wirklich wunderbares Stück Literatur - und bei weitem nicht nur für ,,Kanada"-Fans.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 2889765
    Die Korrekturen
    von Jonathan Franzen
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,95
  • 2994913
    Gottes Werk und Teufels Beitrag
    von John Irving
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • 3018986
    Traumpfade
    von Bruce Chatwin
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 4113417
    Middlesex
    von Jeffrey Eugenides
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 15166243
    Zoli
    von Colum McCann
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15503316
    Das Familientreffen
    von Anne Enright
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 16365344
    Tender Bar
    von J. R. Moehringer
    (36)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 18688613
    Wir Ertrunkenen
    von Carsten Jensen
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 21266158
    Strahlend schöner Morgen
    von James Frey
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 21363626
    Freiheit
    von Jonathan Franzen
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,95
  • 21383157
    Die große Welt
    von Colum McCann
    (12)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 33710407
    Stoner
    von John Williams
    (70)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 37470104
    Alles, was ist
    von James Salter
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 37818157
    Der erste Sohn
    von Philipp Meyer
    (20)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • 39188952
    Regengötter / Hackberry Holland Bd.1
    von James Lee Burke
    (12)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 39237991
    Ein Kind Gottes
    von Cormac McCarthy
    (3)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 44243247
    Das zerstörte Leben des Wes Trench
    von Tom Cooper
    (36)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
28
6
1
1
0

Die Grenze und deren Übertretung
von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2012

Kanada. Eine Geschichte, die von Grenzen und deren Überschreitungen handelt. Kindheit / Erwachsensein. USA / Kanada. Vor dem Verbrechen / Nach dem Verbrechen. Usw. Es gibt viele Schriftsteller, die sich mit der Grenze und deren Übertretung beschäftigten: Jünger, Bataille, Bowles, Celine, Leiris usw. Zu dieser Literatur gehört nun Richard Ford. Der... Kanada. Eine Geschichte, die von Grenzen und deren Überschreitungen handelt. Kindheit / Erwachsensein. USA / Kanada. Vor dem Verbrechen / Nach dem Verbrechen. Usw. Es gibt viele Schriftsteller, die sich mit der Grenze und deren Übertretung beschäftigten: Jünger, Bataille, Bowles, Celine, Leiris usw. Zu dieser Literatur gehört nun Richard Ford. Der Roman ist jedoch keine Auslotung der existenziellen Grenzen, in deren Überschreitung der Erzähler eine befreiende, rauschhafte oder destruktive Erfahrung macht. Der Roman bleibt eher nüchtern in seiner Schilderung, die großartig ist. Bestechend ist die Erwartungslosigkeit, die der Grenzüberschreitung keinen Mehrwert zuschreibt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Wahre Lesefreuden!
von Leni Pawelczynski aus Wiesbaden am 18.09.2012

Ein großer Meister der modernen amerikanischen Literatur ist zurück und beschert uns wahre Lesefreuden! Ein Junge fällt komplett aus seiner Familie, seinem Leben und sogar aus seinem Land heraus. Richard Ford hat mich mit diesem Jungen in der Weite und Einsamkeit Kanadas bezaubert und beglückt.Hier ist einfach Alles meisterhaft:... Ein großer Meister der modernen amerikanischen Literatur ist zurück und beschert uns wahre Lesefreuden! Ein Junge fällt komplett aus seiner Familie, seinem Leben und sogar aus seinem Land heraus. Richard Ford hat mich mit diesem Jungen in der Weite und Einsamkeit Kanadas bezaubert und beglückt.Hier ist einfach Alles meisterhaft: die Reflexionen, die undurchsichtigen Figuren und die grandiose Darstellung einer leeren Landschaft.Großartig!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Kanada - Richard Ford

Kanada

von Richard Ford

(36)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,90
+
=
Zwischen ihnen - Richard Ford

Zwischen ihnen

von Richard Ford

(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=

für

42,90

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen