Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Kindersegen

(Kurzgeschichte, Liebe)

(6)
Eine Kurzgeschichte über verlorene Träume

Maria und Haralds Leben fällt durch den Verlust ihrer Tochter in sich zusammen. Sie leben sich auseinander, machen irgendwie weiter, treffen falsche Entscheidungen und müssen damit leben. Ein Kind steht zwischen ihnen und verbindet sie doch.

Über booksnacks
Kennst du das auch? Die Straßenbahn kommt mal wieder nicht, du stehst gerade an oder sitzt im Wartezimmer und langweilst dich? Wie toll wäre es, da etwas Kurzweiliges lesen zu können. booksnacks liefert dir die Lösung: Knackige Kurzgeschichten für unterwegs und zuhause.
booksnacks – Jede Woche eine neue Story!
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Seitenzahl 16 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 30.12.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783960871453
Verlag Booksnacks
Dateigröße 165 KB
eBook
1,49
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Einschnitt
    von Elisa Albert
    eBook
    13,99
  • Ohne ein einziges Wort
    von Rosie Walsh
    (102)
    eBook
    9,99
  • Wenn's einfach wär, würd's jeder machen
    von Petra Hülsmann
    (72)
    eBook
    8,99
  • Zwischen dir und mir das Meer
    von Katharina Herzog
    (31)
    eBook
    4,99
  • Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe
    von Corina Bomann
    (213)
    eBook
    8,99
  • Mein Herz in zwei Welten
    von Jojo Moyes
    (97)
    eBook
    19,99
  • Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen
    von Petra Hülsmann
    (32)
    eBook
    8,99
  • Die Perlenschwester / Die sieben Schwestern Bd.4
    von Lucinda Riley
    (57)
    eBook
    15,99
  • Immer wieder im Sommer
    von Katharina Herzog
    (37)
    eBook
    4,99
  • Glück ist, wenn man trotzdem liebt
    von Petra Hülsmann
    (103)
    eBook
    8,99
  • Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (67)
    eBook
    9,99
  • Der Pub der guten Hoffnung
    von Alexandra Zöbeli
    (51)
    eBook
    4,99
  • Die kleine Sommerküche am Meer
    von Jenny Colgan
    eBook
    9,99
  • Das Erbe der Insel: Isle of Wight - Teil 1
    von Wendy K. Harris
    (2)
    eBook
    5,99
  • Der verbotene Liebesbrief
    von Lucinda Riley
    (67)
    eBook
    10,99
  • Die Sturmschwester / Die sieben Schwestern Bd.2
    von Lucinda Riley
    (71)
    eBook
    9,99
  • Verliebt bis in die Fingerspitzen / From Manhattan with Love Bd.5
    von Sarah Morgan
    (8)
    eBook
    8,99
  • Der kleine Brautladen am Strand
    von Jane Linfoot
    (34)
    eBook
    8,99
  • Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (126)
    eBook
    8,99
  • Wenn die Wellen leuchten
    von Patricia Koelle
    (9)
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Kindersegen

Kindersegen

von Lisa Straubinger
(6)
eBook
1,49
+
=
Das Spiel des Grafen  / Lisbetta Bd.1

Das Spiel des Grafen / Lisbetta Bd.1

von Tanja Penninger
(7)
eBook
3,99
+
=

für

5,48

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
5
1
0
0
0

unerfüllter Kinderwunsch
von Niknak am 10.03.2017

Inhalt: Maria hat schon mehrfach versucht mit ihrem Mann Harald Kinder zu bekommen. Leider hat es viele Verluste in der Vergangenheit gegeben: mehrere Fehlgeburten, Totgeburten und ein Kind, das mit 6 Monaten starb. Doch Maria will die Hoffnung nicht aufgeben. Sie und Harald leben sich immer mehr auseinander, bis Maria... Inhalt: Maria hat schon mehrfach versucht mit ihrem Mann Harald Kinder zu bekommen. Leider hat es viele Verluste in der Vergangenheit gegeben: mehrere Fehlgeburten, Totgeburten und ein Kind, das mit 6 Monaten starb. Doch Maria will die Hoffnung nicht aufgeben. Sie und Harald leben sich immer mehr auseinander, bis Maria eines Tages eine folgenschwere Entscheidung trifft. Mein Kommentar: Lisa Straubinger hat einen angenehmen Schreibstil und schafft es hervorragend die Gefühle von Maria rüber zu bringen. Man bekommt Marias Wünsche und Sehnsüchte ganz genau mit und leidet mit ihr. Durch ihre Vorgeschichte kann man sie verstehen, wie schwer es sein muss kein Kind zu bekommen, obwohl man es sich so sehr wünscht. Es ist ihre große Hoffnung und all ihre Träme hängen damit zusammen. Aber man versteht auch Haralds Sicht der Dinge, der sich mit seinem Schicksal abgefunden hat. Die Autorin konnte die Personen trotz der wenigen Seiten sehr gut beschreiben. Und man erfährt auch beide Seiten, obwohl Marias Sicht besser beschrieben ist. Das Ende ist recht offen, so kann man sich selbst auch noch ein Bild der Lage machen. Mein Fazit: Ein wirklich berührender und emotionaler Booksnack, bei dem die Gefühle sehr gut zur Geltung gebracht werden. Ganz liebe Grüße, Niknak

Wer verdient ein Kind?
von einer Kundin/einem Kunden am 11.02.2017

Ein schönes Cover. Die Farben gefallen mir. Die Geschichte wird von einem personalen Erzähler geschildert, der in der Handlung einmal die Perspektive wechselt. Die Theamtik der Handlung ist sehr ergreifend und bewegend beschrieben - der Wunsch und die Hoffnung einer Frau auf ein eigenes Kind, wie eine Ehe unter diesem Wunsch... Ein schönes Cover. Die Farben gefallen mir. Die Geschichte wird von einem personalen Erzähler geschildert, der in der Handlung einmal die Perspektive wechselt. Die Theamtik der Handlung ist sehr ergreifend und bewegend beschrieben - der Wunsch und die Hoffnung einer Frau auf ein eigenes Kind, wie eine Ehe unter diesem Wunsch leidet und sich verändert und wie ein Mann damit umgeht. Am Ende laufen zwei Erzählstränge ineinander, was eine schöne Verknüpfung ist. Das Ende kam etwas abrupt und bleibt relativ offen. Ca. 10 min Lesezeit. Ich vergebe absolut verdiente 5 Sterne. Ein sehr schöner booksnack!

Gut
von ChrisYo aus Lutherstadt Wittenberg am 31.01.2017

Zum Inhalt: Eine Kurzgeschichte über verlorene Träume. Maria und Haralds Leben fällt durch den Verlust ihrer Tochter in sich zusammen. Sie leben sich auseinander, machen irgendwie weiter, treffen falsche Entscheidungen und müssen damit leben. Ein Kind steht zwischen ihnen und verbindet sie doch. Maria und Harald könnten unglücklicher nicht... Zum Inhalt: Eine Kurzgeschichte über verlorene Träume. Maria und Haralds Leben fällt durch den Verlust ihrer Tochter in sich zusammen. Sie leben sich auseinander, machen irgendwie weiter, treffen falsche Entscheidungen und müssen damit leben. Ein Kind steht zwischen ihnen und verbindet sie doch. Maria und Harald könnten unglücklicher nicht sein. Während Maria zwanghaft versucht schwanger zu werden, hat Harald die Sache längt aufgegeben. Als Maria zum elften Mal eine Fehlgeburt erleidet, erklärt ihr der Arzt, dass sie mit fünfundvierzig Jahren den Gedanken ablegen sollte Mutter zu werden. Zu viel für Maria, die nach dem Tod ihrer geliebten Tochter Penelope, immer mehr erlebt hat, wie ihre Ehe den Bach herunter geht. Als sie an einem Kinderspielplatz ist, lässt sie ihr gemeinsames Leben mit Harald Revue passieren und plötzlich steht für sie ein gewagtes Vorhaben fest. Die Geschichte von Maria könnte trauriger nicht sein. Da versucht man als Frau zwanghaft Mutter zu werden und muss immer wieder erleben, wie die Kinder sterben. Dass die Ehe dabei kaputt geht ist nach so vielen Fehlversuchen wohl kein Wunder und dass Harald irgendwann keine Lust mehr hat es zu probieren ist wohl auch kein Wunder. Dass er jedoch eine Affäre hat, bei der genau das geschieht, was sich Maria so sehnlich wünscht, das hat er so nicht einkalkuliert. Denn eigentlich will er ja auch gar keine Kinder mehr. Sie sind zu laut und auch dreckig. Die Ziele von ihm und Maria könnten also unterschiedlicher nicht mehr sein und dann tut Maria etwas, was Harald gänzlich aus der Bahn wirft. Der Booksnack hat sich leicht lesen lassen. Man ist schnell in der Geschichte drin, kann sich gut in Maria hinein versetzen, jedoch wird einem der Charakter im Laufe der Geschichte befremdlich, spätestens ab der Stelle wo sie an dem Spielplatz ist. Die Beziehung zwischen Harald und Maria wird gut dargestellt und man kann sich vorstellen, wie die beiden sich nach und nach auseinander gelebt haben. Im Großen und Ganzen ist die Geschichte rund um Maria interessant, jedoch auch etwas verstörend, spätestens an dem Punkt, wo sie Harald in der Hand hat und er ihr einfach nichts mehr entgegen setzt. Das ist in meinen Augen unlogisch, auch wenn ich mir gut vorstellen kann, dass es solche durchgeknallten Paare durchaus gibt. Gruselig eigentlich. Empfehlen möchte ich den Booksnack allen Lesern, die etwas Emotionales suchen. Mit dem Snack kommt ihr hier voll auf eure Kosten. 5 von 5 Sternen gibt es hierfür.