Kings of Cool

Roman

(38)
Am Strand ist das Paradies. Am Strand verlor Kalifornien seine Unschuld. Aussteiger, die in Versuchung gerieten. Lokalhelden und Träumer, die nicht genug bekommen konnten. Drogen, Gier, der Sündenfall. Es ist eine Geschichte, die weit zurückreicht – bis in die Sechziger, als in Laguna Beach Surfer und Hippies zusammentrafen und einen Pakt mit dem Teufel schlossen. Eine brutale, majestätische, atemberaubende Geschichte.
Laguna Beach heute: Ben, Chon und O sind jung und sehen unverschämt gut aus, sie leben gefährlich und sind erfolgreich damit. Ihr Geschäft: erstklassiges Marihuana. Als korrupte Cops und rivalisierende Dealer mitverdienen wollen, wehren sie sich, planen ihren nächsten Zug. Sie sind klug, sie halten zusammen, doch ihr Spiel ist riskant, ihr Gegner übermächtig. Und noch ahnen sie nicht, dass ihr Schicksal unauflösbar mit der Vergangenheit ihrer eigenen Familien verknüpft ist. Dass sie die Sünden ihrer Eltern geerbt haben. Was folgt, ist ein blutiger Kampf der Generationen.
Rezension
"Das nächste Wunder von Winslow! ... Kings of Cool ist ein intelligentes, lebendiges Prequel voller Überraschungen."
U-T San Diego
Portrait

Don Winslow wurde 1953 in der Nacht zu Halloween in New York geboren. Seine Kindheit und Jugend verbrachte er in South Kingstown, Rhode Island, einer Kleinstadt am Atlantik. Sein Vater, der ihm Geschichten von seiner Zeit bei der Marine erzählte, beflügelte seine Fantasie und erweckte in ihm den Wunsch, eines Tages Schriftsteller zu werden.

Schon früh kam Winslow mit den Themen und Figuren in Berührung, die später eine so prominente Rolle in seinen Büchern spielen sollten. Einige Mafiagrößen des Patriarca-Syndikats lebten in seiner Nachbarschaft, und seine eigene Großmutter arbeitete Ende der 60er für den berüchtigten Mafiaboss Carlos Marcello, den mutmaßlichen Drahtzieher des Kennedy-Attentats, der den späteren Autor mehrere Male zu sich einlud.

Nach seinem Schulabschluss kehrte Don Winslow in seine Geburtsstadt New York zurück. Bevor er mit dem Schreiben begann, verdiente er sein Geld unter anderem als Kinobetreiber, als Fremdenführer auf afrikanischen Safaris und chinesischen Teerouten, als Unternehmensberater und immer wieder als Privatdetektiv.

Auch als Schriftsteller ist Don Winslow unermüdlich. Jeden Morgen um fünf setzt er sich an den Schreibtisch. Mittags läuft er sieben Meilen, in Gedanken immer noch bei seinen Figuren, um dann am Nachmittag weiterzuarbeiten. Dabei schreibt er mindestens an zwei Büchern gleichzeitig. Schreibblockaden kennt er nicht, im Gegenteil: Winslow sagt von sich, dass er bislang nur fünf Tage durchgehalten habe, ohne zu schreiben. Es ist eine Sucht, die bis heute ein Werk hervorgebracht hat, dessen Qualität, Vielseitigkeit und Spannung Don Winslow zu einem der ganz Großen des zeitgenössischen Krimis machen.

Don Winslow wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Krimi Preis (International) 2011 für Tage der Toten. Für die New York Times zählt Don Winslow zu einem der ganz Großen amerikanischen Krimi-Autoren.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 351
Erscheinungsdatum 20.01.2014
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-46488-5
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 19,1/12/3,3 cm
Gewicht 368 g
Originaltitel The Kings of Cool: A Prequel to Savages
Auflage 1
Übersetzer Conny Lösch
Verkaufsrang 33.342
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • London Undercover / Neal Carey Bd. 1
    von Don Winslow
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Zeit des Zorns
    von Don Winslow
    (21)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • Bobby Z
    von Don Winslow
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • Pacific Paradise
    von Don Winslow
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Satori
    von Don Winslow
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Die Sprache des Feuers
    von Don Winslow
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Pacific Private
    von Don Winslow
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Missing. New York
    von Don Winslow
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Das Kartell
    von Don Winslow
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Schneller als der Tod / Pietro-Reihe Bd.1
    von Josh Bazell
    (145)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Eisiges Geheimnis
    von Karin Salvalaggio
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Kaltes Land
    von Norbert Horst
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Kings of Cool
    von Don Winslow
    (38)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Das Komplott
    von John Grisham
    (22)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Vergeltung
    von Don Winslow
    (33)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • Die Larve / Harry Hole Bd.9
    von Jo Nesbo
    (60)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • Selfies / Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7
    von Jussi Adler-Olsen
    (50)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,00
  • Trouble / Jack Reacher Bd.11
    von Lee Child
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Kein Lebenszeichen
    von Harlan Coben
    (7)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Das Kartell
    von Don Winslow
    (53)
    Buch (Paperback)
    16,99

Wird oft zusammen gekauft

Kings of Cool

Kings of Cool

von Don Winslow
(38)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Savages – Zeit des Zorns

Savages – Zeit des Zorns

von Don Winslow
(21)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Girls, Drugs and Rock´n Roll“

Thomas Coenen, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Wenn man beim Mittagessen von einem Typen angesprochen wird, dabei die Aufforderung erhält bitteschön das Dealen aufzugeben, was würden Sie machen? Was Ben und Chon davon halten könnte ich Ihnen verraten aber das würde Ihnen den Spass des lesens nehmen! Wenn man beim Mittagessen von einem Typen angesprochen wird, dabei die Aufforderung erhält bitteschön das Dealen aufzugeben, was würden Sie machen? Was Ben und Chon davon halten könnte ich Ihnen verraten aber das würde Ihnen den Spass des lesens nehmen!

„Der Kalifornische Traum?“

Julian Baetz, Thalia-Buchhandlung Nürnberg

Sonne, Strand und Geld, das ist das Leben von Ben und Chon. Sie leben zusammen mit ihrer Freundin O(phelia) in Kalifornien und verdienen ihr Geld mit dem Vertrieb von Super-Graß, jedoch zerstört ihre familiäre Vergangenheit diese Idylle und sie müssen um ihren Platz in der Drogenwelt Kaliforniens kämpfen. Winslow schreibt fast experimentell, aber genial gut. Sonne, Strand und Geld, das ist das Leben von Ben und Chon. Sie leben zusammen mit ihrer Freundin O(phelia) in Kalifornien und verdienen ihr Geld mit dem Vertrieb von Super-Graß, jedoch zerstört ihre familiäre Vergangenheit diese Idylle und sie müssen um ihren Platz in der Drogenwelt Kaliforniens kämpfen. Winslow schreibt fast experimentell, aber genial gut.

André Pingel, Thalia-Buchhandlung Bremen

Winslow legt nach, oder besser gesagt: vor, denn dieser Thriller ist die Vorgeschichte zu "Savages". Gleicher Stil und ebenso großartig! Winslow legt nach, oder besser gesagt: vor, denn dieser Thriller ist die Vorgeschichte zu "Savages". Gleicher Stil und ebenso großartig!

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Krefeld

Packender Thriller aus Kalifornien. Mit rasanten Tempo und einer ordentlichen Prise Sarkasmus erzählt Winslow eine interessante Geschichte über eine Drogenkarriere. Packender Thriller aus Kalifornien. Mit rasanten Tempo und einer ordentlichen Prise Sarkasmus erzählt Winslow eine interessante Geschichte über eine Drogenkarriere.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Hagen

Perfekte Geschichte! Perfekte Erzählweise! Anspruchsvoll und doch nicht anstrengend... Auch als Hörbuch sehr zu empfehlen! Perfekte Geschichte! Perfekte Erzählweise! Anspruchsvoll und doch nicht anstrengend... Auch als Hörbuch sehr zu empfehlen!

Michael Wasel, Thalia-Buchhandlung Münster

Die Vorgeschichte zu "Zeit des Zorns". Kurzweilig, hart und schnell also ein typischer Winslow! Die Faszination des schnellen Geldes stellt die Freunde vor eine harte Probe! Die Vorgeschichte zu "Zeit des Zorns". Kurzweilig, hart und schnell also ein typischer Winslow! Die Faszination des schnellen Geldes stellt die Freunde vor eine harte Probe!

Mechthild Stephani, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Knall harter Krimi, aus Kalifornien. Drogen, Korruption und Sex nichts lassen Ben und seine Kumpel aus, aber sie spielen ein riskantes Spiel... Knall harter Krimi, aus Kalifornien. Drogen, Korruption und Sex nichts lassen Ben und seine Kumpel aus, aber sie spielen ein riskantes Spiel...

Christian Schumacher, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Die Vorgeschichte zu "Zeit des Zorns" liest sich genauso rasant wie sein Vorgänger. Winslow treibt den Leser von Seite zu Seite - nicht zu kopieren. Muss man lesen! Die Vorgeschichte zu "Zeit des Zorns" liest sich genauso rasant wie sein Vorgänger. Winslow treibt den Leser von Seite zu Seite - nicht zu kopieren. Muss man lesen!

Herbert Konkel, Thalia-Buchhandlung Münster

Winslow at his best! Wieder ein amerikanischer Mythos, der zerstört wird. Es zählt nur noch Verbrechen und Habgier. Ein Roman, der einen zum Weiterlesen zwingt - ein Pageturner. Winslow at his best! Wieder ein amerikanischer Mythos, der zerstört wird. Es zählt nur noch Verbrechen und Habgier. Ein Roman, der einen zum Weiterlesen zwingt - ein Pageturner.

Melanie Winkler, Thalia-Buchhandlung Norderstedt

Winslows Surfer-Reihe ist sehr speziell: Den Straßen- oder Gang-Slang muss man mögen. Lässt man sich darauf ein, ist "Kings of Cool" richtig gut. Winslows Surfer-Reihe ist sehr speziell: Den Straßen- oder Gang-Slang muss man mögen. Lässt man sich darauf ein, ist "Kings of Cool" richtig gut.

„Kings of Cool (Ebook)“

S. Lamberty, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

In "Kings of Cool" ist Don Winslow wieder in seinem Element:
Drogen, Gewalt, Surfen & Lieben an den Stränden Kaliforniens.
In kurzen, temporeichen Sätzen wie Dynamit, erzählt Winslow die Vorgeschichte von Zeit des Zorns" und gleichzeitig die Story wie Kalifornien seine Unschuld verlor.

Rasant, fesselnd, blutig - ein echter Winslow!
In "Kings of Cool" ist Don Winslow wieder in seinem Element:
Drogen, Gewalt, Surfen & Lieben an den Stränden Kaliforniens.
In kurzen, temporeichen Sätzen wie Dynamit, erzählt Winslow die Vorgeschichte von Zeit des Zorns" und gleichzeitig die Story wie Kalifornien seine Unschuld verlor.

Rasant, fesselnd, blutig - ein echter Winslow!

„Evolutionsstufe 5.0. des Genres...“

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss

Pures Konzentrat. Hochprozentiger Stoff. Geniale Mischung. Form=Inhalt. Einzigartig.

Don Winslow schreibt inzwischen in einer anderen Sphäre, ohne seine Vorbilder zu vergessen. Sie sind allerdings nur noch Humus für eine völlig neue Art des ...? Was? Krimis? Hmmm. Thrillers? Nö. Romans? Vielleicht. Definitiv nicht mehr kategorisierbar. Und das bedeutet, wir haben es mit einer neuen Gattung zu tun. Ich verwette hiemit meine Bibliothek, dass 'winslowisch' in spätestens 10 Jahren zu einem Adjektiv geworden ist. Winslow, der Nietzsche des 21. Jahrhunderts. Er blickt in den Abgrund verfaulter Syntax, frischzellenkuriert den Kriminalroman, modernisiert die Tempelhallen der Spannungsliteratur.

Lesen mit offenem Mund.

Lange, lange hab ich dies Buch nicht angerührt, ist es doch die Vorgeschichte zu 'Zeit des Zorns'. Ich kannte also Ben, Chon und O. Wusste, wie es endete. Wollte ich wissen, wie es begann? - Alles Bullshit, völlig unerheblich für einen Sprachjongleur wie Winslow. Geben Sie ihm ein Telefonbuch Potsdams aus dem Jahr 1823 und er strickt daraus eine Geschichte, die Sie fesseln wird (ok, vielleicht mit etwas weniger Drogen im Spiel...aber wer weiß?).

Winslow spielt mit Zitaten und der Geschichte wie ein Magier, - allein, es ist keine Illusion, die er entstehen läßt, es ist Realität. Seine Realität. Nicht weit weg von der, die ich nur erahnen kann.

Pures Konzentrat. Hochprozentiger Stoff. Geniale Mischung. Form=Inhalt. Einzigartig.

Don Winslow schreibt inzwischen in einer anderen Sphäre, ohne seine Vorbilder zu vergessen. Sie sind allerdings nur noch Humus für eine völlig neue Art des ...? Was? Krimis? Hmmm. Thrillers? Nö. Romans? Vielleicht. Definitiv nicht mehr kategorisierbar. Und das bedeutet, wir haben es mit einer neuen Gattung zu tun. Ich verwette hiemit meine Bibliothek, dass 'winslowisch' in spätestens 10 Jahren zu einem Adjektiv geworden ist. Winslow, der Nietzsche des 21. Jahrhunderts. Er blickt in den Abgrund verfaulter Syntax, frischzellenkuriert den Kriminalroman, modernisiert die Tempelhallen der Spannungsliteratur.

Lesen mit offenem Mund.

Lange, lange hab ich dies Buch nicht angerührt, ist es doch die Vorgeschichte zu 'Zeit des Zorns'. Ich kannte also Ben, Chon und O. Wusste, wie es endete. Wollte ich wissen, wie es begann? - Alles Bullshit, völlig unerheblich für einen Sprachjongleur wie Winslow. Geben Sie ihm ein Telefonbuch Potsdams aus dem Jahr 1823 und er strickt daraus eine Geschichte, die Sie fesseln wird (ok, vielleicht mit etwas weniger Drogen im Spiel...aber wer weiß?).

Winslow spielt mit Zitaten und der Geschichte wie ein Magier, - allein, es ist keine Illusion, die er entstehen läßt, es ist Realität. Seine Realität. Nicht weit weg von der, die ich nur erahnen kann.

„Absolut cool!“

David Eichhorn, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Don Winslows neuester ist mal wieder ein Volltreffer. Die rasante, sich über zwei Generationen erstreckende Geschichte lässt keine Zeit für Verschnaufpausen! Ben, Chon und O lassen es sich als Drogendealer in Kalifornien gut gehen, bis sie merken, dass das Leben doch nicht ganz so einfach ist. Denn die Konkurrenz hat etwas dagegen! Unbedingt lesen! Don Winslows neuester ist mal wieder ein Volltreffer. Die rasante, sich über zwei Generationen erstreckende Geschichte lässt keine Zeit für Verschnaufpausen! Ben, Chon und O lassen es sich als Drogendealer in Kalifornien gut gehen, bis sie merken, dass das Leben doch nicht ganz so einfach ist. Denn die Konkurrenz hat etwas dagegen! Unbedingt lesen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Schneller als der Tod / Pietro-Reihe Bd.1
    (145)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Fuck you very much
    (18)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • Das Kartell
    (53)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Savages – Zeit des Zorns
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Totenfrau
    (109)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Grün war die Hoffnung
    eBook
    24,99
  • Tage der Toten
    (70)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • The Hunter
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • Drop City
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • Hart auf Hart
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    11,90
  • Blutiges Erwachen / Kapstadt Bd. 2
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • London Undercover / Neal Carey Bd. 1
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Omertà - Die ganze Geschichte der Mafia
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Die Rache der Polly McClusky
    (87)
    Buch (Paperback)
    15,00
  • Wilder Fluss
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    13,95
  • Kap der Finsternis.
    (64)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • Pacific Private
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • The Drop - Bargeld
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • Der siebte Tod
    (71)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95

Kundenbewertungen

Durchschnitt
38 Bewertungen
Übersicht
27
9
2
0
0

Ein Meisterwerk!
von Tina Bauer aus Essingen am 28.02.2018
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

Beim Lesen dieser Hartcover-Ausgabe verfärbte mir der Buchblock, tiefschwarz eingefärbt, die Hände. Die Lesung von Dietmar Wunder hingegen raubt mir den Schlaf. Kalifornien in den 80er-Jahren: Das Traumland für Aussteiger, Hippies und Surfer. Aber im wahren Kalifornien und am Traumstrand von Laguna Beach dreht sich alles nur um Gras. Der... Beim Lesen dieser Hartcover-Ausgabe verfärbte mir der Buchblock, tiefschwarz eingefärbt, die Hände. Die Lesung von Dietmar Wunder hingegen raubt mir den Schlaf. Kalifornien in den 80er-Jahren: Das Traumland für Aussteiger, Hippies und Surfer. Aber im wahren Kalifornien und am Traumstrand von Laguna Beach dreht sich alles nur um Gras. Der Doc gründet die Assoziation und landet damit einen riesigen Coup. Doch der Neid der restlichen Drogenbanden und die immer größer werdenden Einflüsse der mexikanischen Drogenkartelle lassen nicht lange auf sich warten. Szenenwechsel führen den Hörer in die 2000er Jahre, wo sich Chon, O und Ben selbst ein Unternehmen aufbauen, bei dem sie auf außergewöhnliche Qualität beim Gras setzten. Doch das Leben holt auch diese Generation von Ex-Seals, armen reichem Mädchen und einem Surferboy ein. Im sonnigen Orange County, wo Reichtum und High Society lebt und liebt, brummt der Handel und steigt so manchem zu Kopf. Es kommt wie es kommen muss und der Drogenkrieg steht vor der Tür. Doch wer hier genau auf welcher Seite steht und wie korrupt die Ermittler der DEA, Justizangestellte und einfache Polizisten sind, erfährt man erst, wenn es am Schluss nach gewohnter Don Winslow Manier ganz laut knallt. Ein Meisterwerk an guten Sprüchen, Althippie-Philosophien und der harten Realität, deren Umsetzung durch die Stimme von Dietmar Wunder und deren feiner fieser Hauch von Sarkasmus lässt den Hörer stets in dem Glauben, dass alles ganz cool läuft und das Leben, trotz einem guten Haufen Leichen, nur ein Spaß ist und sich eine Familientradition, ob man will oder nicht, doch weitervererbt.

Genial!
von einer Kundin/einem Kunden aus Hamburg am 07.06.2016

Ich habe selten ein so geniales Buch gelesen, dabei meine ich vor allem die Schreibweise. Die Geschichte ist spannend, aber es ist seine Art zu schreiben die dieses Buch zu etwas besonderem macht - das kann man schwer beschreiben, dieses Buch sollte man einfach gelesen haben! Auch enttäuscht hier in... Ich habe selten ein so geniales Buch gelesen, dabei meine ich vor allem die Schreibweise. Die Geschichte ist spannend, aber es ist seine Art zu schreiben die dieses Buch zu etwas besonderem macht - das kann man schwer beschreiben, dieses Buch sollte man einfach gelesen haben! Auch enttäuscht hier in keinster Weise die Tatsache dass es sich um ein Prequel handelt, was ja auch des öfteren mal daneben geht. Hier nicht. Im Gegenteil, die bekannten Personen werden weiter ausgeführt und weitere mit ins Spiel gebracht. Ein Buch für alle Fans von der Surfkultur und dem entspannten Lebensstil der damit einhergeht. Es geht zwar auch um Drogen, aber definitiv nicht in einer Weise. Die entspannte art steht im Vordergrund.. Kaufen!

Generationenkonflikt
von einer Kundin/einem Kunden aus Osterwald am 12.04.2016

In diesem schnellebigen Buch geht es um Drogengeschäfte in Kalifornien und vor Allem um die Menschen, die dahinter stehen. Ben, Chon und O sind ein Trio, dass fest zusammenhält. Die drei kommen aus unübersichtlichen familiären Verhältnissen und es fehlt ihnen an Halt, den sie jetzt bei den beiden anderen... In diesem schnellebigen Buch geht es um Drogengeschäfte in Kalifornien und vor Allem um die Menschen, die dahinter stehen. Ben, Chon und O sind ein Trio, dass fest zusammenhält. Die drei kommen aus unübersichtlichen familiären Verhältnissen und es fehlt ihnen an Halt, den sie jetzt bei den beiden anderen finden. Sie bauen bestes Cannabis an und geraten so natürlich bald in Konflikt mit den alteingesessenen Drogendealern, die das ertragreiche Drogengeschäft nicht teilen wollen. 20 Jahre zuvor nahm das Ganze seinen Anfang in Laguna Beach. Hier agierte zu der Zeit der "Doc" mit seinem jungen Gehilfen John, anfangs dealten sie mit Cannabis, das sie in Skateboards und Surfboards transportierten und verkauften. Schnell nahm das Geschäft aber ganz andere Dimensionen an. Der Autor springt immer wieder von einer Zeit in die andere, erst langsam erkennt der Leser die Zusammenhänge. Die Kapitel sind teilweise extrem kurz (1 Wort!), was den Eindruck der Schnellebigkeit noch verstärkt. Die Sprache ist direkt, hart und teilweise fast obszön, passt aber immer zum Geschehen im Buch. Dazwischen ab und zu fast poetische Einlassungen. Ich musste mich in dieses Buch erstmal einlesen, der Autor macht es einem durch viele Namen, manche Personen haben mehrere, nicht gerade einfach. Einige wenige Stellen habe ich, muss ich gestehen, nicht ganz verstanden. Aber im Großen und Ganzen reißt einen diese Geschichte einfach mit, sogar wenn man ein absoluter Drogenverweigerer ist. Einen ganz dicken Pluspunkt hat das Cover verdient: Es hebt sich total von anderen Büchern ab und ist ein echter Hingucker!