Thalia.de

Knochenjob!

(5)
Drei wissenswerte Tatsachen
1. Dies ist eine Geschichte über den Tod.
2. Dies ist eine Geschichte über den Tod, der das Nasenbein gestrichen voll hat von rostigen Sensen und kratzigen Umhängen.
3. Dies ist eine Geschichte über den Tod, die folgende Dinge beinhaltet:
• Das Leben
• Das Schicksal
• Eine Reise zur Zeit
• Den todesmutigen Versuch, ein paar Menschen zu retten
• Und ein zufällig gelüftetes Geheimnis, das alles über den Haufen wirft.

Aber lest selbst.
Portrait
Hallo! Nun, was sagt man in solchen Texten schon über sich? Lass mich nachdenken.
Ich bin Sarah, 21 Jahre alt, und habe das beklemmende Gefühl, dass es für eine halbwegs aufschlussreiche Autoreninfo entweder viel zu viel oder viel zu wenig zu sagen gibt. Die wesentlichen Punkte lauten, denke ich, folgendermaßen: Ich interessiere mich brennend für alles Alte und irgendwie Gammlige (vermutlich eine der Hauptvoraussetzungen für Archäologiestudenten), verbringe den Großteil meiner Freizeit mit meiner Tastatur und wollte Autorin werden, seit... nun, seit ich meine ersten Geschichten verfasste, in denen es meistens um Kaninchen und magische Eichhörnchen ging. Wohlwollend könnte man sagen, dass ich mich seither zumindest ein wenig verbessert habe.
Das geschriebene Wort war mir (auch, wenn es momentan womöglich nicht den Anschein hat) schon immer das Liebste. Ich verschlinge alles, das mit Buchstaben geschmückt ist, lese ab und zu zum Spaß im Wörterbuch und mache mir ständig Notizen, wenn mir merkwürdige Redewendungen auf- oder Ideen für meine Geschichten einfallen.
Kurzum: Ich bin ein echter Junkie. Ein Leben ohne Schreiben ist für mich nicht möglich... und anders möchte ich es auch gar nicht haben.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 300
Erscheinungsdatum 31.08.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-95991-192-4
Verlag Drachenmond-Verlag
Maße (L/B/H) 208/148/32 mm
Gewicht 396
Buch (Taschenbuch)
12,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44580591
    HerzSeilAkt
    von Mirjam H. Hüberli
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 32174250
    Die Auswahl / Cassia & Ky Bd. 1
    von Ally Condie
    (214)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 43961996
    Was ich euch nicht erzählte
    von Celeste Ng
    (74)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45134650
    SMS für dich
    von Sofie Cramer
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45622333
    Ein Cowboy am Nord-Pol oder Der Tag des hässlichen Hundes
    von Kerstin Ruhkieck
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (175)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435847
    Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243869
    Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47662098
    Strandfliederblüten
    von Gabriella Engelmann
    (7)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (146)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 2895239
    Der Richter und sein Henker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    5,99
  • 47602138
    Schlafen werden wir später
    von Zsuzsa Bánk
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 37821894
    Herrliche Zeiten
    von Norbert Leithold
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    7,99 bisher 22,99
  • 2869112
    Der Sandmann
    von E.T.A. Hoffmann
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    2,00
  • 2896975
    Kleider machen Leute
    von Gottfried Keller
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    1,60
  • 47871065
    Das kann man doch noch essen
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 45303667
    Inselfrühling
    von Sandra Lüpkes
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Wenn einem der Tod sympathisch ist... :D“

Stephanie Potthoff, Thalia-Buchhandlung Berlin

Der Tod hat es satt, dass er ständig als der Böse dargestellt wird. Er will auch mal etwas erschaffen und nicht immer nur für das Ende von allem verantwortlich sein.Er braucht mal eine Pause. Also sucht er sich einen Stellvertreter und begibt sich auf eine Reise.

Dieser Fantasy-Roman hat fast schon etwas Philosophisches. Es geht um
Der Tod hat es satt, dass er ständig als der Böse dargestellt wird. Er will auch mal etwas erschaffen und nicht immer nur für das Ende von allem verantwortlich sein.Er braucht mal eine Pause. Also sucht er sich einen Stellvertreter und begibt sich auf eine Reise.

Dieser Fantasy-Roman hat fast schon etwas Philosophisches. Es geht um das Leben und den Tod und darum das beides seine Existenzberechtigung hat und beides gleich wichtig ist!
Trotz dessen liest sich "Knochenjob" wundervoll leicht. Gespickt mit jeder Menge sarkastischen Kommentaren begleitet man den Tod bei seiner Geschichte.

Ich habe es verschlungen, weil ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen konnte!

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
2
3
0
0
0

Der Tod will nicht mehr ...
von Kat B. aus Thun am 21.03.2017

Inhalt Der Tod hat es satt. Immer wird er als der Böse dargestellt, als der Spielverderber, als der, der immer nur nimmt und nie gibt. Also fasst er einen Plan: Er will fortan Leben retten und der Menschheit zeigen, was für ein toller Kerl er doch ist. Seine Mitarbeiter Leben,... Inhalt Der Tod hat es satt. Immer wird er als der Böse dargestellt, als der Spielverderber, als der, der immer nur nimmt und nie gibt. Also fasst er einen Plan: Er will fortan Leben retten und der Menschheit zeigen, was für ein toller Kerl er doch ist. Seine Mitarbeiter Leben, Glück, Zufall, Schicksal, Krankheit und Karma trauen ihren Ohren nicht, als sie von diesem Plan erfahren. Doch der Tod lässt sich nicht unterkriegen und so beginnt ein irrwitziges Abenteuer... Meine Meinung Schon nach den ersten Seiten war ich begeistert vom Schreibstil. Der Witz, der Sarkasmus, die Ironie darin sind unglaublich toll und ich wage zu behaupten, dass es einen Schreibstil wie diesen nicht allzu häufig gibt. Vor allem wenn man bedenkt, dass dieses Buch offenbar das Debüt der jungen Schriftstellerin ist. Immer wieder kommt ein wunderbar trockener Humor vor, Selbstironie, und gleichzeitig regt das Buch zum denken an... Aber von Anfang an: Wir lernen Tod kennen, den etwas miesepetrigen Gesellen, der die Seelen von Verstorbenen abholt und wegbringt. Je nach Ort und Art, je nach dem wie der/die/das Verstorbene sich den Tod vorstellt, erscheint er mal als klappriges Knochengestell, mal als Sensemann oder auch als Besen. Nur hat er es langsam satt, denn die Menschen zollen ihm nicht mehr den Respekt, den er sich verdient hat, und überhaupt, warum muss immer er der Böse sein? So schafft er sich ein Erste Hilfe-Buch an und plant, in Zukunft die Seelen zu retten. Doch leichter gesagt als getan, denn der Tod ist offensichtlich nicht geeignet, Seelen zu retten. Auch seine Mitarbeiter sehen das so und bringen ihn damit nur noch mehr auf die Palme. Ein neuer Plan muss her! Die Idee hinter dem Buch finde ich sehr süss. Der Tod, der nicht mehr töten will, ist ein sehr sympathischer Protagonist. Naja. Fast immer. Auch die Idee, dass alles eine Art grosse "Fabrik" ist, wo die Zeit die Chefin und Leben, Tod, Schicksal, Zufall, Krankheit und Karma (das eigentlich anders heisst...) die Mitarbeiter sind, fand ich sehr gelungen. Die Dialoge zwischen den einzelnen "Mitarbeitern" waren herrlich komisch. Mit Fussnoten ergänzt die Autorin ihre eh schon witzige Geschichte mit noch witzigeren Anekdoten und Anmerkungen. Alles in allem sprüht das Buch - trotz des eigentlich ernsten Themas - nur so vor Witz. Und genau das hat mir hier gut gefallen. Es gibt immer wieder kleine Einschübe, Rückblicke, Anmerkungen, Listen, auch Mal einen Chatverlauf, die das Buch zu etwas aussergewöhnlichem machen. Es macht richtig Spass, die Geschichte weiter zu verfolgen. Trotzdem hatte ich manchmal das Gefühl, es wird mir zu viel. Besonders gegen Ende hin habe ich die Rückblende auf die Evolution als etwas mühsam empfunden. Ansonsten fand ich es aber sehr unterhaltsam und erheiternd, die Geschichte der Welt auf diese Art neu zu entdecken. Fazit Eine unterhaltsame Geschichte über das Leben und den Tod, die irgendwie nicht miteinander aber auch nicht ohne einander können. Mit viel Charme und Witz wird die Geschichte der Welt neu erzählt und regt zum denken an. 4.5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine erfrischende Geschichte über den Tod und seinen Job
von ParadiseKissBooks am 05.12.2016

Der erste Satz: „Manche Dinge geschehen im Jetzt.“ Meinung: Ich bin durch den lockeren und leichten Schreibstil von Sarah super in das Buch reingekommen. Knochenjob ist definitiv etwas ausgefallen und mal eine etwas andere Geschichte. Im Buch erzählt Tod seine Geschichte und trifft bei seiner Reise unter anderem auf Glück, Schicksal, Zufall... Der erste Satz: „Manche Dinge geschehen im Jetzt.“ Meinung: Ich bin durch den lockeren und leichten Schreibstil von Sarah super in das Buch reingekommen. Knochenjob ist definitiv etwas ausgefallen und mal eine etwas andere Geschichte. Im Buch erzählt Tod seine Geschichte und trifft bei seiner Reise unter anderem auf Glück, Schicksal, Zufall und Leben, die ihm seinen Alltag nicht ganz so einfach machen. Es kommt sehr gut rüber, wie zermürbt Tod von seinem Job ist, da er einfach das Gefühl hat egal was er auch tut, er wird nicht dafür gewürdigt, so wie es bei den anderen der Fall ist. In „Knochenjob“ lässt Tod mal hinter seine Fassade blicken und man sieht ihn mal von einer anderen Seite, über die man sich vorher noch gar keine großen Gedanken gemacht hat. Das einzige, was mir persönlich nicht so gut gefallen hat waren die Fußnoten. Es wurde bei einem Wort oder Satz etwas mit einer Nummer markiert und erst einige Seiten später war dann die „Auflösung“ der Fußnote zu lesen. Es kann sein, dass es im Print anders ist, aber da ich das eBook gelesen habe kann ich zumindest dafür sprechen, das es mir öfter schwer gefallen ist, den Zusammenhang der Fußnote zu dem markierten Text vorher nochmal aufzubauen, da zwischendurch einfach so viel passiert ist. Aber abgesehen von diesem kleinen Manko ist es wirklich ein sehr erfrischendes Buch, in dem es mal nicht um die Liebe, sondern um den Tod als „Person“ geht. Cover Das Cover finde ich durch die blauen, gelben und orangenen Farbtöne sehr ansprechend und harmonisch gestaltet. Für mich symbolisiert der Totenschädel den Tod und die Plattform mit der weiten Aussicht die Reise, auf die man mit dem Tod in dem Buch geht. Fazit: Ein erfrischendes, lustiges und manchmal sarkastisches Buch über den Tod und seinen Job, das ich in solch einer Form noch nicht gelesen habe und das es sich auf jedenfall zu lesen lohnt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Der Tod erzählt seine Geschichte <3
von Tanja aus Maisach am 28.11.2016

Knochenjob Nachdem ich den Klappentext …. „ Drei wissenswerte Tatsachen 1. Dies ist eine Geschichte über den Tod. 2. Dies ist eine Geschichte über den Tod, der das Nasenbein gestrichen voll hat von rostigen Sensen und kratzigen Umhängen. 3. Dies ist eine Geschichte über den Tod, die folgende Dinge beinhaltet: • Das Leben •... Knochenjob Nachdem ich den Klappentext …. „ Drei wissenswerte Tatsachen 1. Dies ist eine Geschichte über den Tod. 2. Dies ist eine Geschichte über den Tod, der das Nasenbein gestrichen voll hat von rostigen Sensen und kratzigen Umhängen. 3. Dies ist eine Geschichte über den Tod, die folgende Dinge beinhaltet: • Das Leben • Das Schicksal • Eine Reise zur Zeit • Den todesmutigen Versuch, ein paar Menschen zu retten • Und ein zufällig gelüftetes Geheimnis, das alles über den Haufen wirft. Aber lest selbst.“ …. gelesen hatte hab ich mir unter „Knochenjob“ ein witzige Geschichte vorgestellt und mich schon sehr auf das Buch gefreut.. Dann war es endlich so weit und ich wurde nicht enttäuscht :) Mit viel Witz und Humor erzählt Sarah Adler bzw. der Tod selbst seine Geschichte :) Wie schon erwähnt hat er das Nasenbein gestrichen voll von seinem Job und was passt den besser zum Tod als sich mal als Ersthelfer auszuprobieren.. um nur mal ein Beispiel seiner neuen Ideen zu nennen :) Ansonsten denke ich einfach, lasst euch überraschen was dem Tod noch so einfällt, wie er mit seinen Kollegen klar kommt und was er sonst noch alles (auch aus der Vergangenheit ^^) erzählt :) Mir persönlich hat es sehr viel Spaß gemacht das Buch zu lesen und es gab immer wieder was zu lachen :) Allein der Aufbau der Geschichte hat mir schon sehr gefallen - Neben einem normalen, fließenden Text werden immer wieder Dinge aufgezählt, der Tod gibt immer wieder in Fußnoten noch ein paar weitere Kommentare ab - ja, das Buch bzw. sein „Innenleben“ war erfrischend und was neues und auch der Schreibstil von Sarah Adler bzw. „dem Tod“ hat mir sehr gefallen :) Alles in allem kann ich sagen: Es lohnt sich Knochenjob! zu lesen :)

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Knochenjob!

Knochenjob!

von Sarah Adler

(5)
Buch (Taschenbuch)
12,90
+
=
Das dunkle Herz des Waldes

Das dunkle Herz des Waldes

von Naomi Novik

(49)
Buch (gebundene Ausgabe)
17,99
+
=

für

30,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen