Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Königreich der Schatten - Rückkehr des Lichts

Königreich der Schatten 2

(25)
Seit Jahren herrscht Finsternis über dem Königreich Relhok. Doch Luna, die wahre Königin des Reiches, ist es mithilfe des Waldläufers Fowler gelungen, aus Relhok zu fliehen. Der Mörder ihrer Eltern droht, auch sie zu töten. Auf der Flucht wird ihr Verbündeter lebensgefährlich verletzt. Nur die fremden Soldaten des Königs Lagonia können ihnen helfen. Doch kann sie ihnen vertrauen? Um endlich der Dunkelheit zu entkommen und ihre Feinde zu besiegen, müssen sich Luna und Fowler ihrer Bestimmung stellen.
"Fesselnd geschrieben!"
lovelybooks.de
"Sophie Jordan hat einen unglaublich intensiven Schreibstil"
leser-welt.de
"Ich wurde wirklich von der ersten Seite an von Autorin Sophie Jordan mitgerissen." hisandherbooks.de
"Suchtpotenzial"
wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de
Portrait
Geschichten über Drachen, Krieger und Prinzesssinnen dachte Sophie Jordan sich schon als Kind gerne aus. Bevor sie diese jedoch mit anderen teilte, unterrichtete sie Englisch und Literatur. Nach der Geburt ihres ersten Kindes machte sie das Schreiben endlich zum Beruf und begeistert seitdem mit ihren eigenen Geschichten. Die New York Times-Bestsellerautorin lebt mit ihrer Familie in Houston und wenn sie sich nicht gerade die Finger wund tippt bei einem weiteren Schreibmarathon, sieht sie sich gerne Krimis und Reality-Shows an.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.02.2018
Sprache Deutsch
EAN 9783959677417
Verlag HarperCollins
Dateigröße 2116 KB
Übersetzer Barbara Imgrund
Verkaufsrang 5.507
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Bücherwelt-Saga
    von Stefanie Strassburger
    (7)
    eBook
    4,99
  • Firelight 1 - Brennender Kuss
    von Sophie Jordan
    (53)
    eBook
    8,99
  • Die Abtei der hundert Verbrechen
    von Marcello Simoni
    eBook
    10,99
  • Dicionum: Alle drei Bände der magischen Trilogie in einer E-Box!
    von Vivien Summer
    eBook
    9,99
  • Sieben Heere
    von Tobias O. Meissner
    (5)
    eBook
    14,99
  • Verflucht / Die Königin der Schatten Bd. 2
    von Erika Johansen
    eBook
    9,99
    bisher 11,99
  • Infernale - Rhapsodie in Schwarz
    von Sophie Jordan
    eBook
    14,99
  • Connemara-Saga
    von Felicity Green
    (1)
    eBook
    8,99
  • Dornen und Rosen / Das Reich der sieben Höfe Bd.1
    von Sarah J. Maas
    (176)
    eBook
    14,99
  • Schatten über dem Tegernsee
    von Victoria Witzmann
    eBook
    8,49
  • Die Bernsteinsammlerin
    von Lena Johannson
    (6)
    eBook
    9,99
  • Tyll
    von Daniel Kehlmann
    (75)
    eBook
    19,99
  • Julie - Das Dienstmädchen
    von Laura Paroli
    (6)
    eBook
    5,99
  • Perfectly Royal
    von Sandra Baunach
    (4)
    eBook
    3,99
  • Die Erwählte / Throne of Glass Bd.1
    von Sarah J. Maas
    (92)
    eBook
    7,99
  • Infernale
    von Sophie Jordan
    eBook
    8,99
  • Schattendiebin, Band 2: Die verbotene Wahrheit
    von Catherine Egan
    (2)
    eBook
    14,99
  • Almost a Fairy Tale - Vergessen
    von Mara Lang
    eBook
    14,99
  • Firelight 2 - Flammende Träne
    von Sophie Jordan
    (9)
    eBook
    8,99
  • Das Reich der sieben Höfe 3 - Sterne und Schwerter
    von Sarah J. Maas
    (73)
    eBook
    14,99

Wird oft zusammen gekauft

Königreich der Schatten - Rückkehr des Lichts

Königreich der Schatten - Rückkehr des Lichts

von Sophie Jordan
(25)
eBook
12,99
+
=
Königreich der Schatten: Die wahre Königin

Königreich der Schatten: Die wahre Königin

von Sophie Jordan
(50)
eBook
13,99
+
=

für

26,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Licht ins Dunkel“

Alexandra Pärschke, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Nachdem uns der letzte Teil mit einem riesigen Cliffhanger zurückgelassen hat, wollte ich natürlich sofort wissen, wie es weiter geht.
Das Buch fängt auch wirklich gut an. Man findet sehr schnell zurück in die Geschichte. Luna und Fowler geraten in die Gefangenschaft des Reiches Lagonia und sind den Launen des Herrschers gnadenlos ausgeliefert. Obwohl die Geschichte jetzt fast nur noch im Schloss stattfindet, kommt keine Langeweile auf. Was mich allerdings ein wenig Enttäuscht hat, waren die teilweise sehr platten Storyumschwünge, wenn mal wieder eine Figur ohne jegliches Verständnis des Lesers ein Geheimnis lüftete. Das führt die Geschichte unnötig schnell voran und auch am Ende hatte man das Gefühl, dass die Autorin einfach keine Lust mehr hatte ein langes Ende zu schreiben. Urplötzlich ist alles vorbei und man steht da, fragt sich was gerade passiert ist und wird mit einem eher unebfriedigendem Ende zurückgelassen, was noch ein paar ungelöste Fragen offen lässt.
Insgesamt tut das der Story doch nichts ab. Man hat trotzdem Spaß am Lesen, die Figuren sind gewohnt gut geschrieben und auch die Geschichte und die Welt, in der sie spielt, sind weiterhin interessant und düster. Ich persönlich hätte mir noch einen dritten Teil gewünscht, der dem Ende der Geschichte mehr Raum gegeben hätte.
Nachdem uns der letzte Teil mit einem riesigen Cliffhanger zurückgelassen hat, wollte ich natürlich sofort wissen, wie es weiter geht.
Das Buch fängt auch wirklich gut an. Man findet sehr schnell zurück in die Geschichte. Luna und Fowler geraten in die Gefangenschaft des Reiches Lagonia und sind den Launen des Herrschers gnadenlos ausgeliefert. Obwohl die Geschichte jetzt fast nur noch im Schloss stattfindet, kommt keine Langeweile auf. Was mich allerdings ein wenig Enttäuscht hat, waren die teilweise sehr platten Storyumschwünge, wenn mal wieder eine Figur ohne jegliches Verständnis des Lesers ein Geheimnis lüftete. Das führt die Geschichte unnötig schnell voran und auch am Ende hatte man das Gefühl, dass die Autorin einfach keine Lust mehr hatte ein langes Ende zu schreiben. Urplötzlich ist alles vorbei und man steht da, fragt sich was gerade passiert ist und wird mit einem eher unebfriedigendem Ende zurückgelassen, was noch ein paar ungelöste Fragen offen lässt.
Insgesamt tut das der Story doch nichts ab. Man hat trotzdem Spaß am Lesen, die Figuren sind gewohnt gut geschrieben und auch die Geschichte und die Welt, in der sie spielt, sind weiterhin interessant und düster. Ich persönlich hätte mir noch einen dritten Teil gewünscht, der dem Ende der Geschichte mehr Raum gegeben hätte.

Luna wird endlich als wahre Königin entpuppt und muss gegen mehr als nur die Finsterirdischen kämpfen. Ein atemberaubendes Finale. Direkt nach dem 1. Band verschlungen. Luna wird endlich als wahre Königin entpuppt und muss gegen mehr als nur die Finsterirdischen kämpfen. Ein atemberaubendes Finale. Direkt nach dem 1. Band verschlungen.

Andrea Dippel, Thalia-Buchhandlung Weiterstadt

Langerwarteter Abschluss der Geschichte Königreich der Schatten. Liebe, Verrat, Intrigen und Vertrauen - ein Wechselspiel der Gefühle und mittendrin Luna und Fowler.
Langerwarteter Abschluss der Geschichte Königreich der Schatten. Liebe, Verrat, Intrigen und Vertrauen - ein Wechselspiel der Gefühle und mittendrin Luna und Fowler.

Kundenbewertungen

Durchschnitt
25 Bewertungen
Übersicht
10
12
3
0
0

Großes Gefühlskino hat auch dieses mal wieder Licht in die Dunkelheit gebracht.
von Gisela Simak aus Landshut am 12.05.2018

Als erstes mal: Ich bin verliebt in dieses Cover. Wenn man es ansieht könnte man meinen, es brennt ein Licht. Das tut es auch in der Geschichte, aber auf eine andere Weise. Im Finale brennt hell und lodernd die Leidenschaft, die Luna und Fowler verbindet. Ich war sehr gespannt, ob... Als erstes mal: Ich bin verliebt in dieses Cover. Wenn man es ansieht könnte man meinen, es brennt ein Licht. Das tut es auch in der Geschichte, aber auf eine andere Weise. Im Finale brennt hell und lodernd die Leidenschaft, die Luna und Fowler verbindet. Ich war sehr gespannt, ob die jahrelange Finsternis hellem Tageslicht Platz macht. Für Luna wird die Reise durch die dunklen Wälder immer gefährlicher. Der falsche König und seine Handlanger sind ihre größte Gefahr. Fowler wird von Finsterirdischen verschleppt. Luna folgt ihm beherzt in die Hölle unter der Erde. Sie schafft es Fowler zu retten. Doch, Fowler hat Gift von den Finsterirdischen abgekommen. Sein Todesurteil. Da bekommen sie unerwartet Hilfe. Die Rückkehr des Lichts gefiel mir noch besser, als der Vorgänger. Die Reise in das Königreich Lagonia ist die Rettung für Luna und Fowler. Doch schon bald müssen sie feststellen, dass nicht nur in Relhok ein Sadist auf dem Thron sitzt. Ehen sollen geschlossen werden. Ehen, bei denen nicht alle Beteiligten einverstanden sind. Das Königreich Lagonia hat den beiden eine Sicherheit vorgegaukelt, die es anscheinend nicht mehr zu geben scheint. Gutes und reichliches Essen, warme duftige Bäder, einen Arzt und Medikamente. Und ein König, der nur auf seinen eigenen Vorteil bedacht scheint. Eine naive Prinzessin und zwei schwer verliebte Prinzen. Luna und Fowler wollen keine Illusion. Sie wollen Ehrlichkeit! Mit "Rückkehr des Lichts" ist der Autorin ein würdiges Ende gelungen. Diese Dystopie wird keine Sekunde langweilig. Intrigen im Königshaus und ein sadistischer Freizeitspaß zeigen, dass man auch in Lagonia großen Gefahren ausgesetzt ist. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet. Ich konnte hinter ihre Fassaden blicken. Der 1. Teil spielt überwiegend in den Wäldern. Das Finale hinter königlichen Mauern, die an Abenteuern jedoch nicht das Geringste vermissen lassen. Das Ende birgt einige Überraschungen. Großes Gefühlskino hat auch dieses mal wieder Licht in die Dunkelheit gebracht. UNBEDINGT LESEN!!! Danke Sophie Jordan. >>Die Vorsichtigen, die Achtsamen ... sie überlebten.<< (Kapitel 18 auf dem Reader)

Das Ende war zu überstürzt und abrupt
von Skyline Of Books am 29.03.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Klappentext ?Seit Jahren herrscht Finsternis über dem Königreich Relhok. Doch Luna, die wahre Königin des Reiches, ist es mithilfe des Waldläufers Fowler gelungen, aus Relhok zu fliehen. Der Mörder ihrer Eltern droht, auch sie zu töten. Auf der Flucht wird ihr Verbündeter lebensgefährlich verletzt. Nur die fremden Soldaten des Königs... Klappentext ?Seit Jahren herrscht Finsternis über dem Königreich Relhok. Doch Luna, die wahre Königin des Reiches, ist es mithilfe des Waldläufers Fowler gelungen, aus Relhok zu fliehen. Der Mörder ihrer Eltern droht, auch sie zu töten. Auf der Flucht wird ihr Verbündeter lebensgefährlich verletzt. Nur die fremden Soldaten des Königs Lagonia können ihnen helfen. Doch kann sie ihnen vertrauen? Um endlich der Dunkelheit zu entkommen und ihre Feinde zu besiegen, müssen sich Luna und Fowler ihrer Bestimmung stellen.? Gestaltung Ich finde das Covermotiv unheimlich gelungen, denn es passt super zur Aufmachung des ersten Bandes. Wieder sieht man eine Blume in Kombination mit einem Gegenstand ? ein Messer. Dabei sieht der Messergriff aus wie der Stiel der gelben Blume, was mir gut gefällt, denn so sehen beide verschiedenen Elemente aus wie eine Einheit und so als würden sie zusammen gehören. Vor dem schwarzen Hintergrund mit dem filigranen Muster drauf kommt die gelbe Blume zudem super zur Geltung. Zudem mag ich es sehr, dass die Schriftzüge des Titels und der Verlagslogos farblich auf die Blume abgestimmt sind. Meine Meinung Nach dem Ende von ?Die wahre Königin? musste ich unbedingt zur Fortsetzung greifen, denn ich war unheimlich gespannt, wie die Geschichte von Luna und Fowler weitergehen würde. In ?Rückkehr des Lichts? wird es dabei zunehmend dramatisch, denn Fowler ist tödlich verwundet, weswegen Luna vor einer schweren Entscheidung steht: kann sie den geheimnisvollen Fremden, die Fowler helfen können, trauen oder riskiert sie sein Leben? Dabei geraten die beiden in die Fänge des Königs von Lagonia, der bald ihre wahren Verbindungen zum Königreich Relhok entdeckt und wodurch sie mitten in ein politisches Spiel um Macht und Einfluss gelangen? Die Handlung setzt direkt beim Ende von Band eins an und führt dies nahtlos weiter. Dabei geht die Handlung spannend und actionreich weiter. Was mir hierbei sehr gefallen hat, war der Wechsel des Settings, denn während Band eins noch in der Wildnis spielte, ändert sich dies in der Fortsetzung rapide. Die Geschichte spielt am königlichen Hofe, wodurch die Stimmung dieses Buches ganz anders ist als zuvor in ?Die wahre Königin?. Hier kam es dann auch zu einigen politischen Verstrickungen, wobei mir manchmal etwas die düstere Atmosphäre des Waldes und die Kämpfe gefehlt haben. Dafür entschädigte mich aber die Handlung, die ich stellenweise als sehr dramatisch empfunden habe und die mich zum mitfiebern eingeladen hat. Durch Fowlers Verletzung gerät er einige Zeit in den Hintergrund, weswegen Luna dann mehr im Fokus steht. Hier stieß ich dann jedoch immer wieder auf Geschehnisse, die bei mir für Stirnrunzeln sorgten, denn Luna ist auf einmal im Stande Dinge zu vollbringen, die sie aufgrund ihrer besonderen Umstände eigentlich nicht können dürfte. Hier gab es keinerlei Erklärungen oder Ausführungen, warum sie diese Dinge tun kann, außer der Erläuterung, dass Luna eben etwas Besonderes ist. Das reichte mir leider nicht so ganz. Erzählt wird die Geschichte dabei abwechselnd aus der Sicht von Fowler und Luna, was mir gut gefiel, da ich so beide Figuren besser kennen lernen konnte. Zudem sind beide Charaktere wichtig für den Fortgang der Handlung, weswegen es schön war, ihre Gedanken und Gefühle näher erkunden zu können. Die Liebesbeziehung zwischen beiden Figuren nimmt dabei genau den richtigen Raum in der Geschichte ein, was mir sehr gefallen hat. Es wird nicht zu stark thematisiert und fokussiert, hat aber dennoch einen Platz in der Geschichte. Bestimmte Szenen zwischen beiden Charakteren sind dabei sehr intensiv und gefühlvoll. Hier schmachtet man geradezu mit beiden Figuren mit. Das Buch gipfelt dann in einem Finale, das mir persönlich viel zu schnell ging. Ich wusste, dass es sich bei dieser Reihe um eine Dilogie handelt, doch ich fragte mich ernsthaft, ob die Autorin dies beim Schreiben zwischenzeitlich vergessen hat, denn das Ende fühlte sich so an, als sei ihr siedend heiß wieder eingefallen, dass nach diesem Band Schluss ist. So quetscht sie auf den letzten Seiten noch alle Antworten, Informationen und Auflösungen in das Buch, damit sie das Versprechen einer Dilogie auch ja einhalten kann und keinen weiteren Band benötigt. Dabei hätte sie hier entweder mehr Seiten nutzen können oder von mir aus auch einen dritten Band schreiben können, denn so war mir das Ende viel zu abrupt und übereilt. Fazit Der Abschlussband der ?Königreich der Schatten?-Dilogie war für mich ein durchwachsenes Leseerlebnis, das Spannung, romantische Liebe und Action miteinander vermischt hat. Gleichzeitig war mir das Ende des Buches zu überstürzt, denn es wurde zu viel auf die letzten Seiten gepresst. Der Wechsel des Settings war erfrischend und brachte neuen Wind in die Geschichte, wobei mir besonders die Dramatik, die die Handlung entwickelt hat, gefiel. Ganz knappe 4 von 5 Sternen! Reihen-Infos 1. Die wahre Königin 2. Rückkehr des Lichts

dürftiger zweiter Band
von LizzyCurse am 26.03.2018
Bewertet: gebundene Ausgabe

Luna und Fowler befinden sich in höchster Gefahr. Auf der Flucht vor der Finsternis, die aus Relhok kommt, begeben sich die beiden in höchste Gefahr. Folwer wird verletzt und nur noch eine Soldatengruppe aus Relhok kann sie retten. Luna nutzt die Chance, die sich ihr bietet, und reist nach... Luna und Fowler befinden sich in höchster Gefahr. Auf der Flucht vor der Finsternis, die aus Relhok kommt, begeben sich die beiden in höchste Gefahr. Folwer wird verletzt und nur noch eine Soldatengruppe aus Relhok kann sie retten. Luna nutzt die Chance, die sich ihr bietet, und reist nach Relhok, wird dort jedoch von Intrigen und Machtspielchen umgarnt. Kann ihre Liebe zu Fowler das überstehen? Königreich der Schatten - Rückkehr des Lichts ist der zweite und finale Band von Sophie Jordan. Zugegeben, vom ersten war ich nicht wirklich begeistert, habe aber doch gehofft, im zweiten lockt die Autorin ihre Charaktere aus den Mäuselöchern, in denen sie im ersten Band festgesteckt haben und habe mich aus diesem Grund eigentlich auf das Buch gefreut. Ist ihr dies gelungen? Der zweite Band geht nahtlos in den ersten über. Wenn wir uns zurückerinnern, endete der erste in einem Cliffhanger, der sich gewaschen hat. Fowler unter die Erde gezerrt, Luna, blind, bleibt allein zurück. Natürlich fiel mir der Einstieg entsprechend leicht, auch wenn mich der Cliff, der eindeutig dazu gemacht war, die Neugier der Leser zu wecken, nicht wirklich aus den Söckchen gehauen hat, da ich mit den Charakteren schon im ersten Band nicht wirklich warm wurde. Ich wollte sie im zweiten wirklich mögen ? wirklich! Aber der Funke ist auf mich nicht übergesprungen. Irgendwann in der Mitte des Buches stellte ich fest, dass mich das Schicksal der beiden nicht wirklich interessiert ? was extrem schade ist. Natürlich schafft es Luna, Fowler aus dem Erdloch zu befreien. Er selbst ist jedoch schwer verletzt. Und dann sind da noch die oben schon erwähnten Soldaten ? Luna ist und bleibt der stärkere Charakter von beiden. Sie ist tough und stark, gewitzt und unerschrocken und geht mit ihrem Handicap gut um. Jordan hat dieses Handicap zu Beginn gut beschrieben ? da steckt viel Recherchearbeit dahinter. In der zweiten Hälfte habe ich das ein bisschen vermisst. Fowler, den ich im ersten Band lieber mochte, blieb hier eher blass. Auch die Lovestory war nicht wirklich glaubwürdig, muss ich zu meinem Leidwesen gestehen. Sie wirkten gemeinsam so, als müssten sie zusammen sein, damit die Story funktioniert, aber nicht als würden echte Gefühle dahinterstecken. Der Spannungsbogen war gut aufgespannt, obwohl sich der Mittelteil ein wenig arg kaugummimäßig las. Doch irgendwann begann ich mich zu fragen, wie die Autorin das ganze denn auflösen möchte. Das Ende war dann unbefriedigend und wirkte arg konstruiert, so als müsse sie den großen Showdown in wenige Seiten pressen. Das hat mir dann schon ein wenig die Lesestimmung verhagelt. Positiv sticht ihr Schreibstil heraus. Herrlich düster und mitreißend hat er mich über weite Teile des Buches bei Laune gehalten. Wenn Sophie Jordan eins kann, dann ist es Atmosphäre zu erzeugen mit ihren Worten und Zeilen. Die Bewertung fällt mir schwer. Trotz des schönen Schreibstils und trotz der eigentlich guten Grundidee konnte mich dieser zweite Band nicht wirklich überzeugen. Aus diesem Grund kann ich nur drei Sterne vergeben.