Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Königstorkinder

Roman

(2)

Andreas Hermann, Anfang 40, hat die erste Hälfte seines Lebens im Osten Deutschlands verbracht. Nach der Wende beruflich vielfach gescheitert, lebt er in einer winzigen Wohnung in Berlin, Prenzlauer Berg, und arbeitet als Ein-Euro-Jobber an einem Kulturprogramm zum 20. Jahrestag des Mauerfalls. Ausgerechnet mit einer Gruppe arbeitsloser Intellektueller soll er die Ereignisse des Jahres 1989 nachspielen.
Andreas Hermanns Beschäftigungsagentur grenzt an eine Siedlung weißer Townhäuser, die am Königstor für wohlhabende Bewohner errichtet wurde. Dort lebt Ulrike Beerenstein, die in einem der vielen neuen Ladenbüros der Stadt arbeitet. Jeden Morgen beobachtet sie Andreas Hermann von ihrem Fenster aus. Als ihr Mann zu einer Dienstreise aufbricht, beginnen sie eine Affäre: Andreas Hermann betritt das weiße Townhouse wie eine neue Welt.

Portrait

Alexander Osang, geboren 1962 in Berlin, studierte Journalistik in Leipzig und arbeitete nach der Wende als Chefreporter der Berliner Zeitung. Für seine Reportagen erhielt er mehrfach den Egon-Erwin-Kisch-Preis und den Theodor-Wolff-Preis. Alexander Osang schreibt heute für den ›Spiegel‹ aus Tel Aviv, davor lebte er in Berlin und acht Jahre lang in New York. Sein erster Roman ›die nachrichten‹ wurde verfilmt und mit zahlreichen Preisen, darunter dem Grimme-Preis, ausgezeichnet. Im S. Fischer Verlag und Fischer Taschenbuch Verlag sind darüber hinaus die Romane ›Comeback‹, ›Königstorkinder‹ und ›Lennon ist tot‹ erschienen, die Reportagenbände ›Im nächsten Leben‹ und ›Neunundachtzig‹ sowie die Glossensammlung ›Berlin – New York‹
Literaturpreise:

Theodor-Wolff-Preis 1995
Egon-Erwin-Kisch-Preis für die beste deutschsprachige Reportage 1993, 1999 und 2001
Reporter des Jahres 2009
TAGEWERK-Stipendium der »Guntram und Irene Rinke Stiftung« 2010

… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.10.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783104010663
Verlag Fischer E-Books
Dateigröße 829 KB
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Königskinder
    von Gernot Gricksch
    (4)
    eBook
    8,99
  • Ein Bild von dir
    von Jojo Moyes
    (49)
    eBook
    12,99
  • Außer Dienst
    von Helmut Schmidt
    (13)
    eBook
    11,99
  • Ausgelöscht / Smoky Barrett Bd.4
    von Cody Mcfadyen
    (86)
    eBook
    8,99
  • Comeback
    von Alexander Osang
    eBook
    9,99
  • Wo warst Du?
    von Anja Reich, Alexander Osang
    eBook
    9,99
  • Königskinder
    von Reinhard Kaiser
    eBook
    9,99
  • "Keine Ahnung, wo wir hier gerade sind"
    von Sina Pousset
    eBook
    9,99
  • Tamara Danz
    von Alexander Osang
    eBook
    9,99
  • Winterschwimmer
    von Alexander Osang
    eBook
    15,99
  • Der dunkle Weg
    von Susanne Goga
    eBook
    8,99
  • Mein Katalonien
    von George Orwell
    eBook
    10,99
  • Surgical Anatomy and Techniques to the Spine E-Book
    von Daniel H. Kim, Alexander R. Vaccaro, Curtis A. Dickman, Dosang Cho, SangKook Lee
    eBook
    170,16
  • »Sommerregen der Liebe«
    von Sigrid Damm
    eBook
    11,99
  • Der Kuss des Feindes
    von Titus Müller
    eBook
    12,99
  • Der Kater der Braut
    von Michaela Thewes
    eBook
    6,99
  • Freilaufende Männer
    von Gernot Gricksch
    eBook
    8,99
  • Ein Fall für Kitti Krimi, Band 05
    von Kate Pankhurst
    eBook
    8,99
  • Drei Bauern auf dem Weg zum Tanz
    von Richard Powers
    eBook
    12,99
  • Geschichte für einen Augenblick
    von Ruth Ozeki
    (5)
    eBook
    18,99

Wird oft zusammen gekauft

Königstorkinder

Königstorkinder

von Alexander Osang
eBook
9,99
+
=
Willst du normal sein oder glücklich?

Willst du normal sein oder glücklich?

von Robert Betz
(13)
eBook
7,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

Vereinigt?
von Michael Lehmann-Pape am 09.10.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Vereinigt? Pünktlich zum 20. Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands legt Alexander Osang in seinem Liebesroman der anderen Art eine Nachlese und zugleich einen Ausblick des Ankommens in dieser wiedervereinigten, deutschen Welt vor. Wobei das Thema Vereinigung und die Suche nach einer tragfähigen Basis für eine solche auf mehreren Ebenen sich durch... Vereinigt? Pünktlich zum 20. Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands legt Alexander Osang in seinem Liebesroman der anderen Art eine Nachlese und zugleich einen Ausblick des Ankommens in dieser wiedervereinigten, deutschen Welt vor. Wobei das Thema Vereinigung und die Suche nach einer tragfähigen Basis für eine solche auf mehreren Ebenen sich durch das Buch zieht. Auch die Liebesgeschichte, die sich im Buch entfaltet, wird ein Bild für den Wunsch nach Vereinigung und die großen Schwierigkeiten, die das mit sich bringen kann. Sein Protagonist, Andreas Herrmann, 40 Jahre alt, versucht seit 1989 umtriebig, Anfangs mit hohem Elan, vielen Erwartungen, noch mehr enttäuschten Hoffnungen und weiterhin auf der Suche, seinen Platz in dieser neuen Welt zu finden und zu sichern. Doch in 20 Jahren bisher erfolglos und auch die nahe Zukunft sieht ihm wenig rosig entgegen. Seine regelmäßige Anlaufadresse ist eine Ostberliner Beschäftigungsagentur, die sinnigerweise in direkter Nachbarschaft zum „Königstor“ liegt, ein speziell für ein wohlhabenderes Klientel errichtetes Wohngebiet. Was zunächst wie eine zynische Randnotiz der Arbeitslosengeschichte wirkt, bei jedem Besuch der Agentur auf jene zu schauen, die es geschafft haben, entwickelt sich im Lauf der Geschichte zu einem ganz speziellen Glücksfall für Andreas Herrmann, zugleich dann aber auch wieder nicht. Denn Andreas fällt auf. Der erfolgreichen Ulrike Beerenstein, die mit ihrem ebenso erfolgreichen Mann eines der Häuser am Königstor bewohnt. Fast täglich beobachtet sie Andreas Herrmann im Vorbeigehen und eines Tages übernimmt sie die Initiative des Kennenlernens. Als ihr Mann dann auf einer Dienstreise ist, beginnt eine leidenschaftliche, zunächst aber völlig aussichtlos wirkende, Affäre. All dies und noch mehr erzählt Andreas Herrmann einem Arzt, den er bei einem Vorstellungsgespräch für ein Experiment kennenlernt. Ganz allmählich aber ändert sich der Duktus seiner Geschichte und sein eigener Blick auf selbige. Aus einer Verlierergeschichte mit mancher Verbitterung entsteht Seite für Seite eine Liebesgeschichte mit all ihrer Intensität, aber auch über den Tag hinausreichenden Hoffnungen und Träumen. Das aus den beiden Königskinder wie im alten Lied aus Getrennten Gemeinsame werden. Doch je mehr die Geschichte vornaschreitet, je mehr der untersuchende Arzt von Andreas Herrmann hört, desto unklarer wird, was Wahrheit und was Fiktion ist. Bei der Bewerbung und Untersuchung geht es um ein Langschlafprojekt zur Vorbereitung auf einen bemannten Raumflug zum Mars. Warum bewirbt sich der Mann eigentlich? Wie passt das mit seiner Liebe zu Ulrike zusammen? Oder ist dies alles nichts anderes als ein Roman im Roman? Fragen, die sich letztlich noch nicht einmal im letzten Kapitel wirklich klären lassen. Eine mitnehmende Geschichte vom Suchen, Finden und Verlieren, sprachlich versiert geschrieben, die mehr ist als ein Zeitvertreib, die durchaus im eigenen Leben Widerhall finden kann. Empfehlenswert.

Osang wie immer Klasse
von Susan Nebel-Chmel aus Plauen am 09.10.2010
Bewertet: Buch (gebunden)

Andreas Herrmann bewirbt sich in einer Berliner Klinik, um an einem Langzeit-Schlafprojekt teilzunehmen. Bei seinem Aufnahmegespräch beginnt er, seinem Arzt von sich und seinem bisherigen Leben zu erzählen. Dass er noch immer nicht im 'neuen' Deutschland angekommen ist. Was er schon alles versucht hat und doch immer wieder gescheitert ist... Andreas Herrmann bewirbt sich in einer Berliner Klinik, um an einem Langzeit-Schlafprojekt teilzunehmen. Bei seinem Aufnahmegespräch beginnt er, seinem Arzt von sich und seinem bisherigen Leben zu erzählen. Dass er noch immer nicht im 'neuen' Deutschland angekommen ist. Was er schon alles versucht hat und doch immer wieder gescheitert ist und dass er eine Affäre hat. Mit Ulrike. Und ganz allmählich wird aus einer Lebensgeschichte eine Liebesgeschichte.... Unbedingt lesenswert!