Thalia.de

Krebszellen mögen keine Himbeeren

Nahrungsmittel gegen Krebs. Das Immunsystem stärken und gezielt vorbeugen

(15)
Dieses Buch präsentiert die aufsehenerregenden Erkenntnisse zweier Molekularmediziner. Auf biochemischer Ebene haben sie den genauen Zusammenhang zwischen Ernährung und Krebs erforscht und können für Erkrankte sowie in der Prävention erstmals verlässliche Anhaltspunkte für die tägliche Ernährung vermitteln. Ihre Untersuchungen zeigen zweifelsfrei, dass der Verzehr von ganz bestimmtem Obst und Gemüse ein Schlüsselfaktor zur Reduzierung des Krebsrisikos ist und sogar Mikrotumore töten kann! Außer Obst und Gemüse gehören zur optimalen Ernährung beispielsweise auch grüner Tee, Rotwein, Kurkuma oder Schokolade, die allesamt beachtliche Mengen krebshemmender Inhaltsstoffe besitzen. Diese und weitere geeignete Nahrungsmittel werden im vorliegenden Buch konkret erläutert. Ein außergewöhnliches Informations- und Selbsthilfebuch, anschaulich geschrieben, mit vielen praktischen Tipps für den Alltag. Mut machend, präventiv. »Ein Informations- und Selbsthilfebuch, anschaulich geschrieben, mit vielen praktischen Tipps für den Alltag. Mut machend und präventiv.« Zahnärzteblatt, LZK »Die Autoren verstehen es perfekt die vorbeugende Wirkung und die therapeutischen Eigenschaften von Nahrungsmitteln darzustellen [...] Das Buch ist eine große Hilfe sich dem Thema Krebs zu nähern und die Bedeutung der Ernährung bei der Krebsprophylaxe zu erkennen.« Report Baden-Württemberg Zusammenfassend ein außergewöhnliches Buch, das zur Eigeninitiative anregt, die Ernährungsgewohnheiten durch präventiv wirkende Lebensmittel anzureichern. Deutsche Zeitschrift für Onkologie
Portrait
Prof. Dr. med. Richard Béliveau ist Direktor des Labors für Molekularmedizin am Hôpital Sainte-Justine, Montreal, Professor für Biochemie an der Université du Québec, Inhaber des dortigen Lehrstuhls für Krebsprävention und -behandlung sowie Forscher in der neurochirurgischen Abteilung des Hôpital Notre-Dame, außerdem Inhaber des Claude-Bertrand-Lehrstuhls für Neurochirurgie sowie Professor für Chirurgie und Physiologie an der Université de Montréal. Darüber hinaus forscht er am Zentrum für Krebsprävention in der Onkologie der McGill-Universität.
Dr. med. Denis Gingras war lange Jahre Krebsforscher am Labor für Molekularmedizin des Hôpital Sainte-Justine.

Dr. med. Denis Gingras war lange Jahre Krebsforscher am Labor für Molekularmedizin des Hopital Sainte-Justine, Montreal.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 213
Erscheinungsdatum 21.03.2007
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-466-34502-1
Verlag Kösel
Maße (L/B/H) 239/210/15 mm
Gewicht 644
Originaltitel Les aliments contre le cancer
Abbildungen mit zahlreichen farbigen Abbildungen 24 cm
Auflage 13. Auflage
Verkaufsrang 20.177
Buch (Taschenbuch)
21,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Gesunde Ernährung“

Ulrike Seine, Thalia-Buchhandlung Lingen

Ein tolles Ernährungsbuch um gesund zu bleiben. Ich kann nicht beurteilen, ob bestimmte Nahrungsmittel Krebs stoppen können.
Ich bin aber davon überzeugt, daß die Ernährungshinweise dieses Buches uns helfen, bewußter zu essen. Je gesünder und inhaltsreicher die Ernährung, umso besser für unseren Körper.
Ich habe meine Ernährung
Ein tolles Ernährungsbuch um gesund zu bleiben. Ich kann nicht beurteilen, ob bestimmte Nahrungsmittel Krebs stoppen können.
Ich bin aber davon überzeugt, daß die Ernährungshinweise dieses Buches uns helfen, bewußter zu essen. Je gesünder und inhaltsreicher die Ernährung, umso besser für unseren Körper.
Ich habe meine Ernährung seit der Lektüre umgestellt und fühle mich blendend.

„Nutritherapie“

Bernhard Wojdyla, Thalia-Buchhandlung Rheine

In der Vergangenheit wurden Lebensmittel allein auf ihre Fülle an Mineralien und Spurenelementen hin untersucht. Die Autoren machen hingegen die sog. sekundären Pfanzeninhaltsstoffe zu den Hauptakteuren im Kampf gegen den Krebs. Die vorgestellten Lebensmittel enthalten alle eine Fülle (tausende) dieser sekundären Pfanzeninhaltsstoffe, In der Vergangenheit wurden Lebensmittel allein auf ihre Fülle an Mineralien und Spurenelementen hin untersucht. Die Autoren machen hingegen die sog. sekundären Pfanzeninhaltsstoffe zu den Hauptakteuren im Kampf gegen den Krebs. Die vorgestellten Lebensmittel enthalten alle eine Fülle (tausende) dieser sekundären Pfanzeninhaltsstoffe, die allein für sich genommen kaum Wirkung entfalten - und somit im Rahmen von Nahrungsergänzungstabletten nicht ausreichend zugeführt werden können. Auch wenn die Autoren selbst häufig zugeben müssen, die genaue Wirkungsweise dieser Stoffe noch nicht ausreichend erforscht zu haben, und tatsächlich der Leser gelegentlich doch fragt, ob nicht die Verstoffwechselung der Inhaltsstoffe im menschlichen Körper von den Wirkstoffen noch ausreichend übrig lässt - die gezogenen Schlüsse erscheinen plausibel und häufig können die Autoren des Buches anhand empirischer Studien auf unterscheidlichen Kontinenten nachweisen, das die Nutritherapie die Bildung schlummernder Tumore im Körper verhindern kann.

„Ein hilfreiches Gesundheitsbuch“

Ingrid Meruna, Thalia-Buchhandlung Bad Oeynhausen

Auch nicht an Krebs erkrankte Menschen können von diesem Buch profitieren. Die Autoren, anerkannte Wissenschaftler, verschaffen dem medizinischen Laien ein gut fundiertes Wissen über das Immunsystem. Welche Nahrungsmittel sind positiv um das Krebsrisiko zu senken, oder das Wachsen von Tumoren zu hemmen? Man muss nicht auf Süsses und Auch nicht an Krebs erkrankte Menschen können von diesem Buch profitieren. Die Autoren, anerkannte Wissenschaftler, verschaffen dem medizinischen Laien ein gut fundiertes Wissen über das Immunsystem. Welche Nahrungsmittel sind positiv um das Krebsrisiko zu senken, oder das Wachsen von Tumoren zu hemmen? Man muss nicht auf Süsses und Rotwein verzichten, im Gegenteil, sie stehen auf dem Speiseplan. Gut erklärt werden die einzelnen Wirkungsweisen vieler Nahrungsmittel und ihre Zusammensetzungen. Ein arabisches Sprichwort, dem Buch entnommen:" Zu viel von etwas ist zugleich ein Mangel an etwas"

Kundenbewertungen


Durchschnitt
15 Bewertungen
Übersicht
10
5
0
0
0

Bewußte Ernährung gegen Krebs !!!
von Leopold Schikora,Therapeut und Dozent aus Bremen am 18.06.2007

Eine hochinteressante meist wissenschaftlich fundierte Lektüre zum Thema Krebsprävention und Heilung mit natürlichen Mitteln,wie eben mit Nahrungsmitteln.Zwar nicht mit allen Behauptungen kann ich hier konform gehen,denn zB. Wein (Alkohol) oder gar Schokoloade gehören für mich keineswegs zur bewußten Ernährung,aber prinzipiell finde ich die Erkenntnisse dieses Buches enorm wichtig und... Eine hochinteressante meist wissenschaftlich fundierte Lektüre zum Thema Krebsprävention und Heilung mit natürlichen Mitteln,wie eben mit Nahrungsmitteln.Zwar nicht mit allen Behauptungen kann ich hier konform gehen,denn zB. Wein (Alkohol) oder gar Schokoloade gehören für mich keineswegs zur bewußten Ernährung,aber prinzipiell finde ich die Erkenntnisse dieses Buches enorm wichtig und revolutionär,auch wenn schon viel früher vielen (zB. der "Natürlichen Gesundheitslehre") diese Erkenntnisse wohl bekannt waren.Ein Buch das eine realistische und nicht illusionäre Hoffnung schafft,und zwar nicht nur für Krebskranke.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
10 0
Nahrung als Medizin
von Dr. Exitus am 12.08.2013

Ein wunderbares Buch.Es wird für Laien gut verständlich,ohne Fachchinesisch und sehr anschaulich beschrieben,was Krebs ist,wie die Krankheit entsteht und was die konventionelle Medizin für Behandlungen dagegen hat.Im Anschluß daran werden die Nahrungsmittel vorgestellt,die am wirkungsvollsten einer Krebserkrankung vorbeugen.Dabei geht es nicht um die berühmten Antioxidantien,sondern erstmals wurde die spezielle... Ein wunderbares Buch.Es wird für Laien gut verständlich,ohne Fachchinesisch und sehr anschaulich beschrieben,was Krebs ist,wie die Krankheit entsteht und was die konventionelle Medizin für Behandlungen dagegen hat.Im Anschluß daran werden die Nahrungsmittel vorgestellt,die am wirkungsvollsten einer Krebserkrankung vorbeugen.Dabei geht es nicht um die berühmten Antioxidantien,sondern erstmals wurde die spezielle Wirkung gegen Krebs untersucht.FAZIT:Ein wunderbares und wichtiges Buch,interessant für Fachleute und Laien,die aktiv was für ihre Gesundheit tun wollen.Sehr lesenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
2 0
Gut lesbare Informationen
von ingrid am 20.07.2010

Einfach dargestellte und spannend zu lesende Erklärung über die Entstehung von Krebs. Hilfreich ist die Darstellung der verschiedenen Lebensmittel, die eventuell ein (weiteres) "bösartiges" Zellwachstum verhindern können. Verzichtbar sind die Darstellungen der chemischen Verbindungen der einzelnen Wirkstoffe.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0