Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Kress

Roman

(4)
Die Welt ist eine Zumutung, jedenfalls für Kress. Wohin er sieht, Mittelmaß, Dummheit, Ignoranz. Einzig die Universität ist in Grenzen ein erträglicher Ort, dort studiert Kress die Großen, Goethe, Kleist, Kant, eben was im 19. Jahrhundert Rang und Namen hatte. Nach dieser glanzvollen Epoche ging es im Grunde bergab, steil, für Kress bis nach Berlin-Neukölln. Dort lebt er in einer winzigen, unsanierten Hinterhofwohnung und führt bei Ketchuptoast und Multivitamintabletten philosophische Gespräche mit dem Tauberich Gieshübler, dem Einzigen, der ihn versteht. Aber dann geschieht etwas Unvorhergesehenes: Kress verliebt sich. Und sieht sich auf einmal gezwungen, all das zu tun, was andere in seinem Alter anscheinend so machen: Wochenendausflüge, Partys, Small Talk. Kress scheitert grandios, an der Welt, an sich selbst. Aber er macht weiter, scheitert wieder, scheitert besser, und am Ende gibt es selbst für jemanden wie ihn noch Hoffnung.
Mit dunkler Komik und zarter Melancholie gelingt Aljoscha Brell ein beeindruckendes Debüt – und ganz nebenbei ein wunderbarer Berlin-Roman.
Portrait
Aljoscha Brell wurde 1980 in Wesel, NRW, geboren und lebt in Berlin. Er leitet ein Team von Webentwicklern in einem Berliner IT-Unternehmen. Er war Stipendiat der Autorenwerkstatt Prosa des Literarischen Colloqiums Berlin und erhielt 2009 das Alfred-Döblin-Stipendium der Berliner Akademie der Künste. Kress ist sein Debütroman.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 256 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 11.09.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783843711876
Verlag Ullstein eBooks
Dateigröße 1469 KB
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 180 Grad Meer
    von Sarah Kuttner
    eBook
    9,99
  • Wiosna. Tödlicher Frühling
    von Oliver Zimski
    eBook
    6,99
  • Scherbenseele
    von Erik Axl Sund
    (23)
    eBook
    9,99
  • Der schmale Pfad durchs Hinterland
    von Richard Flanagan
    eBook
    9,99
  • Auf den Straßen von Paris
    von Frédéric Ciriez
    eBook
    15,99
  • Räume der Gewalt
    von Jörg Baberowski
    eBook
    9,99
  • Jeden Tag ein bisschen mehr
    von Louisa Reid
    eBook
    14,99
  • Der Weihnachtsmann steigt aus
    von Astrid Göpfrich, Claudia Engel
    eBook
    7,99
  • Das Leben wirkungsvoll ändern
    von Dorothea Kress
    eBook
    7,99
  • Leberknödel
    von Will Self
    eBook
    9,99
  • Brel et l'ironie
    von El Fassi Amina
    eBook
    20,46
  • Meine Frau kann kein Eichhörnchen stillen
    von Marlene Kress
    eBook
    3,99
  • Datenbanken erstellen mit FileMaker Pro
    von Horst-Dieter Radke
    eBook
    4,49
  • Armut ist ein brennend Hemd
    von Annegret Held
    eBook
    8,99
  • Die Fürstin
    von Iny Lorentz
    (10)
    eBook
    9,99
  • Kopfkissenbuch
    von Sei Shonagon
    eBook
    14,99
  • Blitzeis
    von Peter Stamm
    eBook
    8,99
  • Brennender Fluss
    von Karin Salvalaggio
    eBook
    8,99
  • Sophia, der Tod und ich
    von Thees Uhlmann
    eBook
    4,99
    bisher 9,99
  • Ziemlich beste Pfoten
    von Christos Yiannopoulos
    eBook
    8,99

Wird oft zusammen gekauft

Kress

Kress

von Aljoscha Brell
eBook
8,99
+
=
Nachtzug nach Lissabon

Nachtzug nach Lissabon

von Pascal Mercier
(65)
eBook
3,99
bisher 9,99
+
=

für

12,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Dr. Andreas Schmidt, Thalia-Buchhandlung Gießen

Roman über einen tollpatschigen und wenig lebenstüchtigen Studenten. Melancholische Liebesgeschichte aus Berlin-Neukölln, wertherähnlich, aber mit einer Art Happy End. Roman über einen tollpatschigen und wenig lebenstüchtigen Studenten. Melancholische Liebesgeschichte aus Berlin-Neukölln, wertherähnlich, aber mit einer Art Happy End.

Eine tolle Geschichte, die vom Wortwitz und noch mehr vom außergewöhnlichen Protagonisten getragen wird. Denn Kress lebt in seiner ganz eigenen Welt, die plötzlich Kopf steht. Eine tolle Geschichte, die vom Wortwitz und noch mehr vom außergewöhnlichen Protagonisten getragen wird. Denn Kress lebt in seiner ganz eigenen Welt, die plötzlich Kopf steht.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • Herr Lehmann
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Homo faber
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    8,00
  • Auerhaus
    (49)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Harold
    (50)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
0

von Julia Retzlaff aus Göttingen am 13.06.2016
Bewertet: anderes Format

Wunderbar komischer und skurriler Protagonist, der einem aber sofort sympathisch ist. Ein Buch zum Lachen, aber auch zum Nachdenken.

Kress muss man kennenlernen und sich seine Meinung bilden!
von einer Kundin/einem Kunden am 18.01.2016
Bewertet: Hörbuch (CD)

Meine Meinung: Ich liebe ja Geschichten mit skurrilen Charakteren, über die ich gleichermaßen lachen und den Kopf schütteln kann. Die mir mit Hilfe ihrer Geschichte eine neue Welt aufzeigen und mich einerseits zum Staunen und andererseits zum Verzweifeln bringen! Das schafft Kress allemal! Kress ist wirklich ein Paradebeispiel für einen außergewöhnlichen... Meine Meinung: Ich liebe ja Geschichten mit skurrilen Charakteren, über die ich gleichermaßen lachen und den Kopf schütteln kann. Die mir mit Hilfe ihrer Geschichte eine neue Welt aufzeigen und mich einerseits zum Staunen und andererseits zum Verzweifeln bringen! Das schafft Kress allemal! Kress ist wirklich ein Paradebeispiel für einen außergewöhnlichen Menschen. Manch einer würde ihn auch einen ?Freak? oder einen ?schrägen Vogel? nennen! Kress Geschichte beginnt völlig harmlos in der Universität und trotzdem merkt man als Hörer sehr schnell, dass mit Kress etwas nicht stimmt, bzw. dass er sich anders verhält als die anderen 300 Studenten. Er verhält sich nicht nur anders, er denkt auch anders. Das eine resultiert wohl aus dem anderen! :-) Auf jeden Fall ist Kress Geschichte sehr faszinierend. Er lebt wie in seiner Welt, irgendwie isoliert und trotzdem dabei. Er hat fast keine sozialen Kontakte und die wenigen auch nur notgedrungen! Man erfährt, wie er lebt, was er den ganzen Tag macht, was er von anderen Menschen hält, dass er besser mit Tieren als mit Menschen kann, was ihn stört, was er vom Leben erwartet und was er dafür tut! Alles aber eben in der ?kressschen? Manier! Für mich war beim Hören interessant: Wie reagiert er in der nächsten Situation? Wie verhalten sich die anderen Menschen ihm gegenüber? Was bezweckt er mit seinem Verhalten? Warum verhält er sich eigentlich so? Was oder wer hat ihn zu dem gemacht, der er heute ist? Kress Scheitern in so gut wie allen Bereichen zu verfolgen, macht einerseits Spaß und andererseits habe ich mich immer wieder gefragt, warum er so wenig Hilfe bekommt, warum nicht mal jemand wirklich Tacheles mit ihm spricht. Bis zum Ende gab es mehrere Situationen, die mir Sorgenfalten auf die Stirn getrieben haben. Nicht alles, was Kress durchmacht, konnte ich nachvollziehen und das Ende lässt mich einerseits erfreut, andererseits völlig unbefriedigt zurück! Erfreut, da es realistisch ist und nicht beschönt, da es Sinn macht und nicht in ein ?Glitzer-Happy-End? ist. Unbefriedigt, da ich gerne so etwas wie eine Erklärung für sein Verhalten bekommen hätte. Wie wurde Kress zu Kress??? Aber diese bekommt man als Hörer leider nicht! ********************************** Fazit: Der Autor Aljoscha Brell hat eine Geschichte geschrieben, die mich gut unterhalten hat. Kress werde ich wahrscheinlich nicht mehr vergessen, dafür ist er zu eigen, zu schräg, zu skurril. Jedoch hat mir eine ?Auflösung? gefehlt! Auf diese habe ich sehr hingefiebert! Der Sprecher Max Simonischek ist hier mehr als eine gute Wahl! Kress zu sein und zu sprechen, ist bestimmt nicht einfach gewesen, da man selbst zu 90% anders gehandelt hätte. Kein Verständnis führt daher vielleicht auch zu wenig Empathie und dadurch ist die Rolle noch schwerer zu sprechen! Hat mir wirklich gut gefallen! Eine Geschichte für alle, denen auch z.B. ?Ben Fletchers total geniale Maschen?, ?Das Rosie-Projekt? oder ?Das Blubbern von Glück? gefallen hat! 3.5 Stars (3,5 / 5)