Thalia.de

Krieger des Nordens

Roman. Originalausgabe

(6)
Nichts kann diese Wikingerflotte aufhalten – außer der Kampf zweier Brüder um die Anführerschaft.


Die Langbootflotte des Wikingerfürsten Grimr Schädelspalter befindet sich auf dem Rhein mitten im Reich der Franken, als er nach einer Schlacht an seinen Wunden stirbt. Für seinen Sohn Olav ist klar, dass er nun die Führung der Flotte übernimmt. Doch sein Bruder Thorbrand greift ebenfalls nach der Macht. Plötzlich sind die Nordmänner in zwei Lager gespalten und können sich auf kein gemeinsames Vorgehen einigen, während sich ein Heer der Franken nähert. Was als gewinnbringendes Abenteur begann, endet in einem gewaltigen Kampf. Dem einen bringt er Ruhm, dem anderen den Tod.



Portrait
Jonas Herlin studierte alte Sprachen, bevor er als Lehrer tätig wurde. Wenn er gerade nicht an seinem nächsten Roman schreibt, segelt er (auch mal auf einem Wikingerschiff). Er lebt mit seiner Familie in Nordrhein-Westfalen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 480
Erscheinungsdatum 21.12.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7341-0189-2
Verlag Blanvalet
Maße (L/B/H) 189/118/43 mm
Gewicht 386
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 14435442
    Die Saga von Erik Sigurdsson II
    von Rainer W. Grimm
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 42452402
    Eine Liebe in der Bourgogne
    von Heike Franke
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40993874
    Arnulf. Die Axt der Hessen
    von Robert Focken
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,90
  • 42435548
    Die Amor-Agentur
    von Johanna Madl
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (174)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435847
    Die Töchter der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.2
    von Anne Jacobs
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45243869
    Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (18)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 3086447
    Der Vorleser
    von Bernhard Schlink
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (146)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 47662098
    Strandfliederblüten
    von Gabriella Engelmann
    (7)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 2895239
    Der Richter und sein Henker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    5,99
  • 47602138
    Schlafen werden wir später
    von Zsuzsa Bánk
    (14)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 45255334
    Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
    von Tommy Jaud
    (47)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 47871065
    Das kann man doch noch essen
    von Renate Bergmann
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 37821894
    Herrliche Zeiten
    von Norbert Leithold
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    7,99 bisher 22,99
  • 2869112
    Der Sandmann
    von E.T.A. Hoffmann
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    2,00
  • 2896975
    Kleider machen Leute
    von Gottfried Keller
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    1,60
  • 47832573
    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45303667
    Inselfrühling
    von Sandra Lüpkes
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

Celine Teipel, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Super spannender Wikinger-Roman. Geheimtipp für alle Fans der Serie Vikings. Super spannender Wikinger-Roman. Geheimtipp für alle Fans der Serie Vikings.

Lara Schubel, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Viel Epos, viele Schlachten, tolle Geschichte. Viel Epos, viele Schlachten, tolle Geschichte.

Friederike Gärtner, Thalia-Buchhandlung Wildau

Große Krieger und Helden in einer spannenden Wikingerserie. Der Kampf und das Überleben ganzer Sippen stehen hier im Mittelpunkt. Sehr zu empfehlen. Große Krieger und Helden in einer spannenden Wikingerserie. Der Kampf und das Überleben ganzer Sippen stehen hier im Mittelpunkt. Sehr zu empfehlen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
2
3
1
0
0

Spannend und lesenswert
von Nenatie am 27.01.2016

Inhalt Grimr Schädelspalter ist mit seiner Langbootflotte ins Reich der Franke eingedrungen um dort große Beute zu machen. Der Krieg der Könige kommt ihm gerade recht und so kann er mit seiner Flotte unbehelligt den Rhein entlang fahren und alles plündern. In der Stadt Novaesium macht die Schaar noch einmal... Inhalt Grimr Schädelspalter ist mit seiner Langbootflotte ins Reich der Franke eingedrungen um dort große Beute zu machen. Der Krieg der Könige kommt ihm gerade recht und so kann er mit seiner Flotte unbehelligt den Rhein entlang fahren und alles plündern. In der Stadt Novaesium macht die Schaar noch einmal große Beute, doch dann werden die Franken aufmerksamer und setzten sich zu wehr. Grimr stirbt und seine Nachfolge, die eigentlich schon geregelt war, steht auf der Kippe. Seine Söhne sind sich nicht einig und ein Streit entbrennt. Das weitere Vorgehen der Nordmänner ist nicht klar, weiter plündern oder umkehren? Und wer wird nun Grimrs Nachfolger? Meinung Der Klappentext und das Cover haben mich sofort angesprochen und dank dem Bloggerportal konnte ich das Buch nun auch schon lesen. Von der Geschichte habe ich mir einen spannenden Machtkampf zwischen zwei Brüdern erwartet, mit vielen Intrigen und Verwirrungen. Ganz das habe ich nicht bekommen dafür aber eine spannende und interessante Geschichte um eine Wikingerhorde, die immer gieriger wird. Und zwei Brüder die unterschiedlicher nicht sein könnten. Wir haben Throbrand der sich immer wieder seinem Jähzorn hingibt und ohne groß nachzudenken die Gegner umbringt. Und seinen Bruder Olav, er ist besonnener und heckt gerne Pläne aus. Thorbrand ist der vom Vater erwählte Nachfolger als Jarl, doch Olav ist er ein Dorn im Auge. Der Eigentliche Machtkampf der Beiden spielt aber keine so wirkliche Rolle, da ihre Wege doch recht unterschiedlich sind. Es gibt sehr viele Kämpfe, es fliest sehr viel Blut und die Nordmänner sind nicht gerade zimperlich. Die Brüder wurden gut charakterisiert und die Bewegründe von Beiden waren gut nachvollziehbar. Wen ich als Jarl gewählt hätte kann ich gar nicht sagen da ich beide mochte. Auch die anderen Charaktere waren interessant gestaltet. Jeder hat so seine Fähigkeiten und es gab lustige Anekdoten wie viele zu ihren Beinamen gekommen sind. Die Geschichte wirkte auf mich sehr authentisch und Jonas Herlin hat viel recherchiert und schafft es die vielen Informationen spannend zu verpacken. Gut fand ich auch das Nachwort, indem nochmal ein bisschen was erklärt wird und Fakt und Fiktion unterschieden werden. Der Schreibstil war angenehm zu lesen. Die Verwendung von Fachworten war unumgänglich, aber alles wurde geschickt verpackt und selbst für Leute die sich nicht so sehr mit den damaligen Bezeichnungen auskennen war aus dem Zusammenhang erkennbar um was es geht. Eine spannende und unterhaltsame Geschichte über das Schicksal einer großen Horde an Nordmännern die nur Gold wollten und fast im Feindesland untergehen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Debütroman mit einigen Schwächen
von Rissa am 13.01.2016

Inhalt Niederrhein, 842: Eine Horde Wikinger überfällt die Stadt Xanten und besetzt diese, unter ihnen der Jarl Grimr Schädelspalter mit seinen beiden Söhnen Olav und Thorbrand. Doch Grimr will mehr Beute machen und beschließt, mit seinen Leuten die Gruppe zu verlassen und nach Novaesium zu fahren. Durch die Unruhen im... Inhalt Niederrhein, 842: Eine Horde Wikinger überfällt die Stadt Xanten und besetzt diese, unter ihnen der Jarl Grimr Schädelspalter mit seinen beiden Söhnen Olav und Thorbrand. Doch Grimr will mehr Beute machen und beschließt, mit seinen Leuten die Gruppe zu verlassen und nach Novaesium zu fahren. Durch die Unruhen im Reich, herbeigeführt durch den Erbstreit der Söhne Ludwigs des Frommen, können die Wikinger ungehindert den Rhein befahren. Doch auch zwischen den Halbbrüdern Olav und Thorbrand herrscht Unfriede, denn Olav, der lieber plant als sich in einen unnötigen Kampf verwickeln zu lassen, möchte gerne die Nachfolge seines Vaters antreten, doch dieser scheint Thorbrand zu bevorzugen… Meine Meinung Krieger des Nordens ist der erste Roman von Jonas Herlin. Leider wird hier im Klappentext wieder extrem weit vorgegriffen, große Teile der erwähnten Handlung finden erst etwa nach der Hälfte des Romans, zum Teil erst wenige Seiten vor Schluss statt, weshalb ich dazu raten würde, den Klappentext nicht zu lesen! Es handelt sich um einen dieser Romane, in denen die Themen Krieg und Eroberung, Missgunst und Verrat eine große Rolle spielen, während Romantik überhaupt nicht vorkommt. Zwar gibt es im Roman einige wenige Frauen, doch wird keine einzige mit Namen genannt. Im Zentrum der Geschichte steht der Bruderzwist, wobei dieser hauptsächlich von einer Seite ausgeht. Die Halbbrüder Olav und Thorbrand sind am selben Tag geboren, und da niemand sagen kann, wer der ältere ist, stehen sie in Konkurrenz um die Nachfolge ihres Vaters zueinander. Thorbrand, der Sohn einer fränkischen Sklavin, der im Christentum unterwiesen wurde und auch die deutsche Sprache spricht, ist seinem Vater sehr ähnlich. Beide stürzen sie sich in den Kampf, wenn es denn gefordert ist, sie sind immer unter ihren Männern, doch Thorbrand lässt sich auch leicht erregen und ist dann in seinem Zorn nicht aufzuhalten. Olav dagegen ist bedächtiger, nachdenklicher. Er bestreitet seine Kämpfe lieber in den hinteren Reihen, um strategisch dort eingreifen zu können, wo es nötig ist. Obwohl seine Pläne oft aufgehen und er sich auf die Unterstützung der Sippe seiner Mutter verlassen kann, ist es doch die Anerkennung seines Vaters, die ihm fehlt. Wider Erwarten ist es nicht Olav, der hier der Sympathieträger des Romans ist, sondern Thorbrand, der unter den intriganten Art seines eifersüchtigen Bruders gelegentlich zu leiden hat. Neben den beiden Hauptpersonen gibt es noch zahlreiche Nebencharaktere, die nicht nur einen Namen, sondern tatsächlich auch Ansätze von Persönlichkeit haben, was man bei anderen Romanen dieser Art nicht immer vorfindet. Allerdings fand ich so manche Charaktereinführung ein wenig holprig und nicht ganz elegant gelöst. Erfreulicherweise wird auf die Einteilung der Charaktere in gut und böse verzichtet, was auch den verwirrenden politischen Zuständen geschuldet ist. In dem Roman gibt es, wie bereits erwähnt, zahlreiche Kämpfe. Diese sind oft recht kurz beschrieben und beschränken sich auf die wichtigsten Handlungen, dennoch sollte man blutigen Beschreibungen etwas abgewinnen können. Für meinen Geschmack waren manche der Kämpfe auch ein wenig zu glücklich, wenn dann sechs Männer gegen einen kämpfen und der einzelne Krieger gewinnt. Den historische Hintergrund liefert der Bruderzwist unter den Erben Ludwigs des Frommen, in deren Länder die Wikinger einfallen. Hintergrundinformationen über die Zusammenhänge erfährt der Leser zusammen mit Thorbrand, allerdings fand ich Thorbrands Abenteuer, während dessen er diese Informationen erhält, ein wenig aufgesetzt, als würde diese Reise nur stattfinden, damit der Leser diese Informationen erhalten kann. Während die politischen Zusammenhänge anscheinend recht gut recherchiert wurden, haben mich doch ein paar Ungereimtheiten und Fehler in anderen Bereichen enttäuscht, beispielsweise die teuren Glasfenster in den kleinen Klosterkirchen oder scharf gewürztes Essen, um Fäulnis zu überdecken. Neben einem Nachwort zum historischen Kontext ist das Buch mit einer Karte ausgestattet. Leider ist diese so gestaltet, dass gerade die wichtigsten Handlungsorte genau in der Mitte und somit in der Falz des Buches liegen, so dass sie wenig hilfreich ist. Fazit Der Debütroman von Jonas Herlin ist nicht frei von Schwächen, insbesondere bei der Einführung der Charaktere und der Art und Weise, wie der historische Hintergrund dargestellt wird, kann dafür jedoch in anderen Bereichen punkten. Wer Romane von Bernard Cornwell und Robert Low mag, könnte auch hier seine Freude haben, wer jedoch zumindest ein wenig Romantik benötigt, sollte die Finger von diesem Buch lassen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
von Isabell Dröse aus Hamm am 01.12.2016
Bewertet: anderes Format

Sie haben die Uhtred-Saga durchgelesen und suchen einen würdigen Nachfolger? Dann greifen Sie zu dieser Reihe!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Krieger des Nordens

Krieger des Nordens

von Jonas Herlin

(6)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Götter der Rache

Götter der Rache

von Giles Kristian

(3)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen