Thalia.de

Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)

Luca & Allegra

(10)
**Romeo & Juliet always live…**
Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband…
//Textauszug:
Sie drehte den Schlüssel im Schloss der schweren Restauranttür und zog sie nach innen auf. Als sie den Blick nach draußen richtete, sah sie in die Augen eines jungen Mannes. In Augen, wie sie sie noch nie zuvor gesehen hatte. Das strahlende Blau der Iris war beinahe Violett, ihm wohnte ein Glanz inne, wie Allegra es nur von Babys kannte. Sie wäre am liebsten darin versunken. Etwas regte sich in ihrem Inneren, beinahe ein Gefühl von Déjà-vu, doch sie bekam die vermeintliche Erinnerung nicht zu fassen.//
Portrait
Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und zwei Söhnen im Süden Deutschlands. Als Buchbloggerin taucht sie stets in fremde Welten ein und lässt ihrer eigenen Kreativität in ihren Romanen freien Lauf. Ihre zwei fantasybegeisterten Kinder machen ihr immer wieder aufs Neue deutlich, wie viel Magie es doch im Alltag gibt und dass mit einem kleinen Zauber so vieles einfacher geht.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 225
Altersempfehlung 14 - 99
Erscheinungsdatum 20.12.2016
Serie Luca & Allegra 2
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-30068-3
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 217/157/20 mm
Gewicht 335
Buch (Taschenbuch)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
2
2
1
0

Romeo und Julia in anderer Sichtweise
von Thoras Bücherecke am 31.12.2016

Inhalt/Klappentext: **Romeo & Juliet always live…** Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem... Inhalt/Klappentext: **Romeo & Juliet always live…** Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband… Meine Meinung: Sehr schöne Fortsetzung. Ich wurde sofort wieder in die Geschichte hineingezogen. Sehr spannend war für mich, das die Fortsetzung aus der Sicht von Luca geschrieben wurde. Diese Sichtweise hat mir nicht ganz so gut gefallen wie die Sichtweise aus dem 1. Band. In diesem Band sind die Protagonisten etwas tiefgründiger geschrieben. Sehr schön finde ich das Verwirrspiel zwischen Luca und Allegra. Die Geschichte ist auch sehr nahe an das altertümliche Romeo und Julia angelehnt. Der Abschluss ist sehr gut in Szene gesetzt. Es werden alle noch offenen Fragen geklärt. Sehr schöner runder Schluss. Mein Fazit: Sehr schöne Fortsetzung. Die Sichtweise war für mich etwas gewöhnungsbedürftig. Die Story ist spannend und konnte mich fesseln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine gute Fortsetzung, die mich leider nicht so sehr mitreißen konnte wie Band 1
von Areti aus Melle am 18.03.2017

Inhalt: Romeo & Juliet always live… Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals... Inhalt: Romeo & Juliet always live… Heimliche Küsse, hastig geschriebene Liebesbriefchen und herzerweichende Balkonserenaden kennt Allegra höchstens aus Shakespeares Dramen, aber in der Realität ist ihr so etwas noch nie passiert. Schon merkwürdig, wenn man tagein tagaus in einem italienischen Restaurant bedient, von unzähligen Männern angesprochen wird und sich trotzdem niemals verliebt hat. Erst als ein attraktiver Neuer den Aushilfsjob im Restaurant annimmt und auch noch ihre Liebe zu »Romeo und Julia« teilt, beginnt sich eine Erinnerung in ihr zu regen, an Gefühle, die sie doch niemals hatte, und an einen Mann, den sie doch niemals kannte. Einen Mann mit eisblauen Augen, mit dem sie einst ein magisches Schicksal verband… Meine Meinung: "Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)" von Stefanie Hasse ist eine gute Fortsetzung des ersten Bandes, die mich aber leider nicht so sehr mitreißen konnte wie der Vorgänger. Wie auch schon beim ersten Band ist das Cover wieder wunderschön gestaltet und vor allem, wenn man beide Bücher nebeneinander legt, ergänzen sie sich wunderbar. Während man auf dem ersten Band Allegra sah, ist hier nun Luca abgebildet. Gerade das Cover und vor allem der Titel hatten in mir die Hoffnung geschürt, dass man in der Fortsetzung die Geschichte eventuell auch mal etwas aus Lucas Sicht erlebt oder zumindest mehr über ihn erfährt. Das war aber leider nicht der Fall. Wie auch schon in Band 1 war der Schreibstil wieder angenehm und leicht zu lesen. Ich würde allerdings empfehlen, definitiv erst Band 1 zu lesen, damit man von den Protagonisten und auch den Nebencharakteren ein gutes Bild bekommt. Dort wurden sie nämlich weitaus detaillierter beschrieben und man konnte sich gut in sie hineinversetzen und mit ihnen mitfühlen. Wer also Band 1 schon kennt, hat dadurch die besten Voraussetzungen für den zweiten Teil der Geschichte. Ich habe es geliebt, dass in dem Buch auch ein wenig Latein drin vorkam. Das hat dem Ganzen das spezielle Etwas verliehen. Aber keine Sorge - für diejenigen, die kein Latein können, ist es auch übersetzt und wirklich nur kurz gehalten. Das Buch spielt zum Teil in der Unterwelt und ein paar Götter spielen auch eine Rolle. Dieser Teil hat mir besonders gut gefallen, denn dort wurde es sehr spannend und die Gegend wurde so gut beschrieben, dass man alles wirklich bildlich vor Augen hatte, sich dahin versetzt gefühlt und mitgefiebert hat. Fazit: "Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)" von Stefanie Hasse ist eine gute Fortsetzung des ersten Bandes, die mich zwar nicht ganz so sehr mitreißen konnte wie Band 1, aber dennoch sehr spannende Elemente mit sich bringt.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Luca & Allegra 2
von Lenas Welt der Bücher aus Steinhagen am 09.12.2016

Meine Meinung: Nachdem gemeinen Ende von Teil 1 der Dilogie war ich umso gespannter, wie es mit Teil 2 weiter geht und haben mich sehr auf das Buch gefreut.Das Cover ist wieder ein absoluter Traum. Es sieht einfach so toll und zusammen mit dem ersten Teil sind sie im... Meine Meinung: Nachdem gemeinen Ende von Teil 1 der Dilogie war ich umso gespannter, wie es mit Teil 2 weiter geht und haben mich sehr auf das Buch gefreut.Das Cover ist wieder ein absoluter Traum. Es sieht einfach so toll und zusammen mit dem ersten Teil sind sie im Regal ein total Eyecatcher. Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht. Ich habe mich schnell in die Welt von Luca und Allegra eingefunden und konnte mich in die Geschichte fallen lassen. Auch wenn das Buch nicht nahtlos an Teil 1 anknüpft. Zu Beginn der Geschichte hatte ich große Probleme mit den Charakteren. Es waren nicht die, die ich aus dem ersten Teil kannte und mochte. Sie trafen Entscheidungen die ich leider nicht nachvollziehen konnte. Ab der zweiten Hälfte wurde es dann aber zum Glück um einiges besser und es macht mehr Spaß die Charaktere zu begleiten. Ich hatte gehofft, in diesem Teil auch Luca mehr begleiten zu dürfen, doch der Fokus lag hier wieder stark auf Allegra. Die Spannung in dem Buch ist klasse. Gerade die zweite Hälfte konnte mich mitreißen und sorgte dafür, dass ich es in einem Rutsch lesen musste. Die Idee aus Teil 1 hat die Autorin hier weiter ausgebaut. Man hier eine Mischung aus „Romeo und Julia“ und griechische Mythologie. Für mich war das aber etwas zu viel. Ich hatte das Gefühl, dass die Autorin hier zu viel rein bringen wollte. Der Schreibstil von Stefanie Hasse ist wie gewohnt gut zu lesen, sie schreibt sehr flüssig und anschaulich. Fazit: „Luca & Allegra – Küsse keine Capulet“ ist leider etwas schwächer als Teil 1. Ich hatte Probleme mit den Charakteren und vieles wirkte für mich zu gewollt. Dennoch macht es Spaß die Geschichte zu lesen und ist für alle Fans von Teil auf jeden Fall ein Muss.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Weitere Bände von Luca & Allegra

  • Band 1

    46044968
    Liebe keinen Montague (Luca & Allegra 1)
    von Stefanie Hasse
    (29)
    12,99
  • Band 2

    47007159
    Küsse keine Capulet (Luca & Allegra 2)
    von Stefanie Hasse
    (10)
    12,99
    Sie befinden sich hier