Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Kunst und Kultur

Zur Ökonomie symbolischer Güter

Pierre Bourdieus 'Kultursoziologie' gehört zu den einflussreichsten Hinterlassenschaften seines thematisch ungemein breit gefächerten Werks. Mit seinem epochalen Buch über 'Die feinen Unterschiede' der kulturellen Praxis sozialer Klassen wurde Bourdieu international bekannt, die zehn Jahre später veröffentlichte Studie zu den 'Regeln der Kunst' handelt von den historischen und sozialen Grundlagen der 'hohen' Kultur.
Verbindende Fundamente für diese beiden Meilensteine der soziologischen Literatur wurden aber schon in den 1970er-Jahren mit einigen wenigen Arbeiten zur 'Ökonomie symbolischer Güter' gelegt. Bourdieu entfaltet dort, in Ausweitung der Perspektive seiner zeitgleich erschienenen Religionssoziologie, eine für sämtliche Felder der Kulturproduktion geltende Heuristik des Kampfes um 'Anerkennung', der nicht nur relative Autonomie erringt, sondern mit seiner ganz eigenen 'Ökonomie' an der kollektiven Verkennung seiner sozialen Fundamente und einer symbolischen Verklärung der herrschenden Ordnung insgesamt beteiligt ist.
Im ersten Band seiner Schriften zu 'Kunst und Kultur' ist diese theoretisch wie empirisch beispiellose Perspektive im Zusammenhang dokumentiert.
Portrait
Pierre Bourdieu (* 1. August 1930 in Denguin, Pyrénées-Atlantiques; † 23. Januar 2002 in Paris) war einer der bekanntesten Soziologen des 20. Jahrhunderts. Er studierte Philosophie in Paris an der École Normale Supérieure. Mit einem Buch über den Aufenthalt in Algerien 1958 - 1960 ("Die zwei Gesichter der Arbeit") begründete er seine Reputation als Soziologe. Seit 1981 hatte Bourdieu einen Lehrstuhl am Collège de France. Im Jahre 1993 wurde er mit der "Médaille d'or du Centre National de la Recherche Scientifique" (CNRS) ausgezeichnet. Pierre Bourdieus soziologische Forschungen, zumeist im Alltagsleben verwurzelt, waren vorwiegend empirisch orientiert. Er war bekannt als politisch interessierter und aktiver Intellektueller, der sich gegen die herrschende Elite und den Neoliberalismus wandte.
Franz Schultheis ist Professor am Institut für Soziologie der Universität St. Gallen und Präsident der Stiftung Pierre Bourdieu, St. Gallen. Er ist Vizepräsident des Schweizer Wissenschafts- und Technologierates, gibt die Reihe édition discours und die Schriften Pierre Bourdieus bei UVK heraus und leitet das europäische Forschungsnetzwerk ESSE (Pour un espace des sciences sociales européen).
Stephan Egger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität St. Gallen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Herausgeber Franz Schultheis, Stephan Egger
Seitenzahl 256
Erscheinungsdatum 20.07.2011
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86764-276-7
Reihe Pierre Bourdieu - Schriften
Verlag UVK
Maße (L/B/H) 220/148/23 mm
Gewicht 420
Auflage 1. Auflage
Buch (gebundene Ausgabe)
32,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 3107618
    Kulturelle Nachbarschaft
    von Gerhard Kofler
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 37473512
    Schriften
    von Pierre Bourdieu
    Buch (Taschenbuch)
    16,00
  • 28864819
    Kunst und Kultur
    von Pierre Bourdieu
    Buch (gebundene Ausgabe)
    74,00
  • 44316515
    Kreativität und soziale Praxis
    von Andreas Reckwitz
    Buch (Taschenbuch)
    29,99
  • 3958912
    Strukturen des Denkens
    von Karl Mannheim
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 39773520
    Methoden kulturvergleichender Sozialforschung
    von Christian Seipel
    Buch (Taschenbuch)
    17,99
  • 45208452
    Crossing
    Buch (Taschenbuch)
    29,99
  • 45346261
    Kulturarbeit in Transformationsprozessen
    Buch (Taschenbuch)
    39,99
  • 45428462
    »Doch ist das Wirkliche auch vergessen, so ist es darum nicht getilgt«
    Buch (Taschenbuch)
    59,99
  • 912708
    Askese in der Erlebnisgesellschaft?
    von Uwe H. Bittlingmayer
    Buch (Taschenbuch)
    58,99
  • 2794756
    Perspektiven der Kultursoziologie
    Buch (Taschenbuch)
    49,99
  • 2936524
    Grenzgänger zwischen Kulturen
    von Monika Fludernik
    Buch (Taschenbuch)
    62,00
  • 3153041
    Charisma als Lebensform
    von Winfried Gebhardt
    Buch (Taschenbuch)
    29,00
  • 3882211
    Pitirim A. Sorokin
    von Balint Balla
    Buch (Taschenbuch)
    29,70
  • 3961390
    Wir und die anderen
    von Bedrich W. Loewenstein
    Buch (Taschenbuch)
    35,00
  • 4500676
    Verleugnen, Vertuschen, Verdrehen
    von Robert Hettlage
    Buch (Taschenbuch)
    34,00
  • 4513841
    Geschlecht und Ethnie
    von Marion Müller
    Buch (Taschenbuch)
    58,99
  • 6120456
    Zeitbilder
    von Hans-Georg Soeffner
    Buch (Taschenbuch)
    19,90
  • 6141895
    »From the Native's Point of View«?
    von Karsten Kumoll
    Buch (Taschenbuch)
    22,80
  • 6937923
    Die bürgerliche Kultur und ihre Avantgarden
    von Clemens Albrecht
    Buch (Taschenbuch)
    19,00

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Kunst und Kultur

Kunst und Kultur

von Pierre Bourdieu

Buch (gebundene Ausgabe)
32,00
+
=
Die Ordnung der Dinge

Die Ordnung der Dinge

von Michel Foucault

Buch (Taschenbuch)
20,00
+
=

für

52,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen