In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Layers

(48)
Layers - die Wahrheit ist vielschichtig.
Seit Dorian von zu Hause abgehauen ist, schlägt er sich auf der Straße durch - und das eigentlich recht gut. Als er jedoch eines Morgens neben einem toten Obdachlosen aufwacht, der offensichtlich ermordet wurde, gerät Dorian in Panik, weil er sich an nichts erinnert: Hat er selbst etwas mit der Tat zu tun?
In dieser Situation bietet ihm ein Fremder unverhofft Hilfe an und Dorian ergreift die Gelegenheit beim Schopf - denn das ist seine Chance, sich vor der Polizei zu verstecken. Der Unbekannte engagiert sich für Jugendliche in Not und bringt Dorian in eine Villa, wo er neue Kleidung, Essen und sogar Schulunterricht erhält.
Doch umsonst ist nichts im Leben, das erfährt Dorian recht schnell. Die Gegenleistung, die von ihm erwartet wird, besteht im Verteilen geheimnisvoller Werbegeschenke - sehr aufwendig versiegelt. Und als Dorian ein solches Geschenk nach einem unerwarteten Zwischenfall behält, wird er von diesem Zeitpunkt an gnadenlos gejagt.
Spiegel-Bestsellerautorin Ursula Poznanski, auch bekannt durch ihre Thriller für Erwachsene: Fünf, Blinde Vögel und Stimmen, legt nach den Jugendbuch-Bestsellern Erebos, Saeculum und der Eleria-Trilogie (Die Verratenen, Die Verschworenen, Die Vernichteten) ihren neuen Jugendbuch-Thriller vor: Layers.
Portrait
Ursula Poznanski, geboren in Wien, studierte sich einmal quer durch das Angebot der dortigen Universität, bevor sie nach zehn Jahren die Hoffnung auf einen Abschluss begrub und sich als Medizinjournalistin dem Ernst des Lebens stellte. Nach der Geburt ihres Sohnes begann sie Kinderbücher zu schreiben. Ihr Jugendbuchdebüt Erebos erhielt zahlreiche Auszeichnungen (u.a. den Deutschen Jugendliteraturpreis) und machte die Autorin international bekannt. Inzwischen ist sie eine der erfolgreichsten Jugendbuchautorinnen Deutschlands und schreibt zudem Thriller-Bestseller für Erwachsene. Sie lebt mit ihrer Familie im Süden von Wien.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 448, (Printausgabe)
Altersempfehlung ab 14
Erscheinungsdatum 17.08.2015
Sprache Deutsch
EAN 9783732004034
Verlag Loewe
Verkaufsrang 8.499
eBook
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45384564
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (69)
    eBook
    12,99
  • 38207466
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (139)
    eBook
    9,99
  • 39286500
    Saeculum
    von Ursula Poznanski
    eBook
    9,99
  • 31168486
    Fünf
    von Ursula Poznanski
    (60)
    eBook
    9,99
  • 45303567
    Anonym
    von Arno Strobel
    (32)
    eBook
    16,99
  • 40976033
    Stimmen
    von Ursula Poznanski
    (52)
    eBook
    9,99
  • 43812571
    Spiegelsplitter (Die Spiegel-Saga 1)
    von Ava Reed
    (20)
    eBook
    3,99
  • 47973173
    Schatten
    von Ursula Poznanski
    (22)
    eBook
    12,99
  • 47792666
    Ostseejagd
    von Eva Almstädt
    (4)
    eBook
    8,49
  • 45310396
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (223)
    eBook
    14,99
  • 34207873
    Boy 7
    von Mirjam Mous
    (45)
    eBook
    5,99
  • 34177756
    Der Sarg
    von Arno Strobel
    (73)
    eBook
    9,99
  • 44178602
    Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben
    von Matt Haig
    eBook
    15,99
  • 41198589
    Gegenschlag
    von Will Jordan
    eBook
    8,99
  • 43254295
    Elfenblüte. Alle fünf Bände in einer E-Box!
    von Julia Kathrin Knoll
    (4)
    eBook
    12,99
  • 45057686
    Die entwendete Handschrift
    von Gabrielle Alioth
    eBook
    15,99
  • 44401445
    Lady Midnight
    von Cassandra Clare
    (39)
    eBook
    14,99
  • 42470048
    Conni 15 3: Meine beste Freundin, der Catwalk und ich
    von Dagmar Hoßfeld
    eBook
    8,99
  • 42045500
    Die Erfindung der Roten Armee Fraktion durch einen manisch-depressiven Teenager im Sommer 1969
    von Frank Witzel
    eBook
    16,99
  • 42470047
    Origin. Schattenfunke / Obsidian Bd.4
    von Jennifer L. Armentrout
    (41)
    eBook
    13,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Wem kannst du trauen?“

Joke Hoogendoorn, Thalia-Buchhandlung Leer (Ostfriesland)

Dorian lebt auf der Straße, weil er es zu Hause nicht mehr ausgehalten hat. Er kommt schon klar, aber wenn er eines Morgens neben einem ermordeten Obdachlosen aufwacht, bekommt er Panik. Völlig unerwartet bekommt er Hilfe. Er kommt in der Bornheim Villa unter, wo ihm Hilfe geboten wird. Natürlich ist Dorian dankbar, aber schon bald Dorian lebt auf der Straße, weil er es zu Hause nicht mehr ausgehalten hat. Er kommt schon klar, aber wenn er eines Morgens neben einem ermordeten Obdachlosen aufwacht, bekommt er Panik. Völlig unerwartet bekommt er Hilfe. Er kommt in der Bornheim Villa unter, wo ihm Hilfe geboten wird. Natürlich ist Dorian dankbar, aber schon bald bekommt er Zweifel. Was hat es mit der Farben der Kleidung auf sich? Und was befindet sich in den Päckchen, die er abliefern soll? Er freundet sich mit Stella an, weiß aber auch nicht, ob er sie trauen kann. Soll er bleiben oder soll er lieber wieder abhauen?
Wiederum erzählt Ursula Poznanski eine wahnsinnig spannende Geschichte. Ich liebe ihre Bücher, auch dieses ist wieder wunderbar!

„Großartig“

Julia Lißewski, Thalia-Buchhandlung Bad Zwischenahn

Die Geschichte dreht sich um den Hauptprotagonisten Dorian, der von Zuhause ausgerissen ist und auf der Straße lebt. Eines Morgens, nachdem er die Nacht wie üblich in einem U-Bahnhof verbracht hat, wacht er neben der Leiche eines ihm bekannten Obdachlosen auf. Dorian selbst hat Kopfschmerzen und fühlt sich wie nach einem Kampf, kann Die Geschichte dreht sich um den Hauptprotagonisten Dorian, der von Zuhause ausgerissen ist und auf der Straße lebt. Eines Morgens, nachdem er die Nacht wie üblich in einem U-Bahnhof verbracht hat, wacht er neben der Leiche eines ihm bekannten Obdachlosen auf. Dorian selbst hat Kopfschmerzen und fühlt sich wie nach einem Kampf, kann sich jedoch an nichts erinnern. Plötzlich taucht ein junger Erwachsener auf, der sich als Nico vorstellt, und bietet ihm seine Hilfe an. Er könne ihn in Sicherheit bringen, versichert er. Zudem beteuert Nico, dass er wüsste, dass Dorian unschuldig sei. Dorian ist daraufhin sehr verwirrt und skeptisch. Doch an seinem Taschenmesser klebt das Blut des Opfers und Dorian weiß nicht, warum. Er ist sich sehr unsicher, was den Tathergang angeht. Da seine Angst vor der Polizei, dem Jugendamt und seinem Vater größer ist als die Skepsis Nico gegenüber, willigt er ein, mit ihm zu kommen. In einem fensterlosen Transporter wird Dorian zur Bornheim Villa gebracht.

In der Villa bekommt Dorian Essen, Kleidung und ein Zimmer. Außerdem lernt er andere Jugendliche kennen, die auch auf der Straße aufgelesen und in die Villa gebracht wurden. Diese versichern ihm, dass es in der Villa mit rechten Dingen zugehe und ermutigen ihn, die Chance auf einen Neuanfang zu nutzen. Dorian schließt so schnell Freundschaften, insbesondere mit einem Mädchen namens Stella, und genießt das geregelte Leben. Als Gegenleistung für die Bildung und Versorgung müssen die Jugendlichen ab und an Handzettel in der Stadt verteilen. Dabei verschwinden jedoch von Zeit zu Zeit Jugendliche. Wo sie geblieben sind, weiß niemand. Alle nehmen an, dass sie wieder in die Obdachlosigkeit geflüchtet sind.

Dorian, der bei den Mitarbeitern und anderen Jugendlichen schnell beliebt wird, wird einige Zeit später für eine besondere Aufgabe abgeteilt. Er muss ominöse Päckchen bei Menschen in der Stadt abliefern. Was in den Päckchen ist, darf er nicht wissen. Einige Päckchen liefert er ohne Probleme ab. Bis er auf einen Journalisten trifft, der sein Päckchen partout nicht annehmen will. Der Journalist gerät sogar in Panik und rät Dorian, zu flüchten, da er in Lebensgefahr sei. Dorian gerät in dieser Situation selbst in Panik, flüchtet an einen ruhigen Ort und öffnet das Päckchen. Von diesem Zeitpunkt an wird er von den Mitarbeitern der Villa verfolgt und gejagt.

Poznanski schafft es, den Leser schnell in die Geschichte hineinzuziehen. Sie hält sich von Anfang an nicht zu sehr mit Details auf, sondern bringt die Geschichte schnell voran. Der Leser erfährt über Dorian nur das Nötigste. Warum er genau auf der Straße lebt, ist eigentlich unwichtig. Es wird zunächst hauptsächlich sein schlichter Alltag beschrieben. Bis zur Ermordung des Obdachlosen. Ab diesem Zeitpunkt folgt ein ominöser Handlungszweig dem nächsten. Wer hat den Obdachlosen ermordet? Wo kommt dieser Nico plötzlich her? Warum steigt Dorian einfach in den Transporter ein anstatt die Polizei zu rufen? Was hat es mit der Villa Bornheim auf sich? Wer ist der Mensch, der Jugendliche in eine Villa aufnimmt? Das sind nur die ersten Fragen, die sich der Leser stellt. Man brennt darauf, die Antworten zu erfahren. Und das zieht sich durch die ganze Geschichte. Werden einige Fragen nach und nach beantwortet, stellen sich im Verlauf immer weitere. Das Buch ist allein deshalb unglaublich spannend. Man kann es nicht aus der Hand legen. Langatmige Stellen gibt es kaum. Der Schreibstil und die Erzählweise der Autorin sind außergewöhnlich.

Das Ende, ist sehr überraschend. Bis zum Schluss hält man daran fest, den „Bösen“ in der Geschichte bereits identifiziert zu haben. Doch auf den letzten Seiten kommt alles anders. Mein Fazit: Das Buch punktet durch den besonderen Schreibstil der Autorin und ist allein dadurch empfehlenswert. Es ist kurzweilig und flüssig zu lesen.

L. Rothenstein, Thalia-Buchhandlung Ibbenbüren

Spannender Jugendroman! Fesselnd geschrieben und mit vielen Wendungen bis zur letzten Seite. Spannender Jugendroman! Fesselnd geschrieben und mit vielen Wendungen bis zur letzten Seite.

T. Höbel, Thalia-Buchhandlung Dessau-Roßlau

Nichts im Leben wird einem geschenkt und das muss Dorian auch recht schnell erfahren. Ein atemberaubender Jugendkrimi, der bis zur letzten Seite spannend bleibt. Nichts im Leben wird einem geschenkt und das muss Dorian auch recht schnell erfahren. Ein atemberaubender Jugendkrimi, der bis zur letzten Seite spannend bleibt.

Dennis Krause, Thalia-Buchhandlung Münster

Ein wirklich atemraubendes Buch, das bis zuletzt Spannung und Tempo hochhält und die Grenzen zwischen Gut und Böse bewusst verschwinden lässt: Einfach nur toll! Ein wirklich atemraubendes Buch, das bis zuletzt Spannung und Tempo hochhält und die Grenzen zwischen Gut und Böse bewusst verschwinden lässt: Einfach nur toll!

Laura van Endern, Thalia-Buchhandlung Kleve

Superspannend, unvorhersehbar, schnell, viele Wendungen und ein Ende, dass man so nicht erwartet hätte. Und alles beginnt mit einem kleinen Kästchen ... Superspannend, unvorhersehbar, schnell, viele Wendungen und ein Ende, dass man so nicht erwartet hätte. Und alles beginnt mit einem kleinen Kästchen ...

Susanne Brückner, Thalia-Buchhandlung Bonn

Die neue Poznanski - das Warten hat ein Ende!
Gewohnt packend und mit überraschenden Wendung beschreibt sie das Schicksal eines obdachlosen Jungen. Lesen!
Die neue Poznanski - das Warten hat ein Ende!
Gewohnt packend und mit überraschenden Wendung beschreibt sie das Schicksal eines obdachlosen Jungen. Lesen!

Augmented Reality kann toll sein - und in den falschen Händen fatal. Diese Erfahrung muss Dorian machen, der als Straßenjunge in einer noblen Villa Zuflucht findet. Augmented Reality kann toll sein - und in den falschen Händen fatal. Diese Erfahrung muss Dorian machen, der als Straßenjunge in einer noblen Villa Zuflucht findet.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Sulzbach

Ein spannender Jugend-Thriller, der immer wieder seine Richtung ändert. Futuristisch, unvorhersehbar, aktuell und unglaublich spannend! Ein spannender Jugend-Thriller, der immer wieder seine Richtung ändert. Futuristisch, unvorhersehbar, aktuell und unglaublich spannend!

Andrea Falk, Thalia-Buchhandlung Kleve

Ein absolut genialer Jugend-Thriller! Dorian ist obdachlos. Eines Tages bietet ihm ein Unbekannter Unterkunft, Essen und Bildung. Doch was verlangt er als Gegenleistung? Spannend! Ein absolut genialer Jugend-Thriller! Dorian ist obdachlos. Eines Tages bietet ihm ein Unbekannter Unterkunft, Essen und Bildung. Doch was verlangt er als Gegenleistung? Spannend!

„Die Wahrheit“

S. Knöpper, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Die Autorin legt uns einen spannungsreichen Thriller vor, in dem die Grenzen zwischen Gut und Böse verwischen. Ursula Poznanski weiß einfach, wie man Spannung erzeugt und wer ihre Jugendbücher kennt, der weiß, welche großartige Unterhaltung er erwarten kann. Ich habe mich hervorragend unterhalten und warte heute schon voller Freude Die Autorin legt uns einen spannungsreichen Thriller vor, in dem die Grenzen zwischen Gut und Böse verwischen. Ursula Poznanski weiß einfach, wie man Spannung erzeugt und wer ihre Jugendbücher kennt, der weiß, welche großartige Unterhaltung er erwarten kann. Ich habe mich hervorragend unterhalten und warte heute schon voller Freude auf das nächste Buch von Ursula Poznanski.

„Die Wahrheit ist vielschichtig“

Gabi Küsgen, Thalia-Buchhandlung Köln

Dorian lebt seit einiger Zeit auf der Straße, als er eines nachts neben der Leiche eines Obdachlosen wach wird, in einer Blutlache liegt Dorians Messer und er erinnert sich an nichts. Ein unbekannter Junge, plötzlich(?) zur Stelle verspricht ihm Hilfe und nimmt ihn mit in eine Institution, in der viele Jugendliche mit traurigen Lebens-Geschichten Dorian lebt seit einiger Zeit auf der Straße, als er eines nachts neben der Leiche eines Obdachlosen wach wird, in einer Blutlache liegt Dorians Messer und er erinnert sich an nichts. Ein unbekannter Junge, plötzlich(?) zur Stelle verspricht ihm Hilfe und nimmt ihn mit in eine Institution, in der viele Jugendliche mit traurigen Lebens-Geschichten wie der seinen leben und Versorgung und Unterricht erhalten. Die kleinen Aufgaben als Gegenleistung wirken zunächst harmlos, doch Dorian gerät durch seine Aufgabe in eine wesentlich schlimmere Situation, als es das Leben auf der Straße für ihn war. Dabei wird der Leser unentwegt auf eine falsche Spur geführt- genau wie Dorian.
Diesen Roman habe ich mit atemloser Spannung verschlungen, das Thema "Datenbrille- Nutzung und Missbrauch" finde ich ohnehin sehr brisant und U. Poznanski hat einen hervorragenden Thriller dazu geschrieben. Große Klasse und sehr empfehlenswert ab 14 J.

Alina Hopf, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Man merkt auf jeder Seite des Buches, dass Poznanski auch Thriller schreibt. Das Buch fängt rasant an und bleibt spannend bis zum Schluss, wie immer mit neuen Technologien. Man merkt auf jeder Seite des Buches, dass Poznanski auch Thriller schreibt. Das Buch fängt rasant an und bleibt spannend bis zum Schluss, wie immer mit neuen Technologien.

Victoria Richter, Thalia-Buchhandlung Gotha

Eine sehr spannende Grundidee, hatte jedoch seine Längen. 250 - 300 Seiten hätten für die Geschichte auch gereicht. Empfehlenswert ab 15 Jahren. Eine sehr spannende Grundidee, hatte jedoch seine Längen. 250 - 300 Seiten hätten für die Geschichte auch gereicht. Empfehlenswert ab 15 Jahren.

Meike Kastl, Thalia-Buchhandlung Wittmund

Ein sehr spannender und gut durchdachter Plot mit einem liebenswürdigen und vielschichtigen Protagonisten. Geschrieben im typischen Poznanski-Stil regt das Buch zum Nachdenken an. Ein sehr spannender und gut durchdachter Plot mit einem liebenswürdigen und vielschichtigen Protagonisten. Geschrieben im typischen Poznanski-Stil regt das Buch zum Nachdenken an.

A. Deutschmann-Canjé, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Augmented Reality in spannender Form, mit moralischen Fragen gemixt. Vielleicht nicht das beste Buch, aber definitiv lesenswert. Spannend bis zum überraschenden Schluss! Augmented Reality in spannender Form, mit moralischen Fragen gemixt. Vielleicht nicht das beste Buch, aber definitiv lesenswert. Spannend bis zum überraschenden Schluss!

E. Schmalzer, Thalia-Buchhandlung Trier

Ein neuer Cyber-Krimi von der Autorin des Jugendbuch-Hits "Erebos". Was wäre, wenn es Teile der Realität gibt, die nur ausgewählte Menschen mit Hightech-Hilfsmittel sehen können? Ein neuer Cyber-Krimi von der Autorin des Jugendbuch-Hits "Erebos". Was wäre, wenn es Teile der Realität gibt, die nur ausgewählte Menschen mit Hightech-Hilfsmittel sehen können?

„Wie weit kannst du gehen?“

Ute Gantner, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Der 17jährige Dorian leidet unter einem lieblosen Elternhaus und einem schlagenden Vater. Da diese Situation für ihn unerträglich ist, reißt er kurzerhand aus, um als Obdachloser auf der Straße zu leben. Das Leben auf der Straße ist hart und gefährlich, aber besser zu ertragen als das Leben bei ihm zuhause. Als er nach einem vorangegangenen Der 17jährige Dorian leidet unter einem lieblosen Elternhaus und einem schlagenden Vater. Da diese Situation für ihn unerträglich ist, reißt er kurzerhand aus, um als Obdachloser auf der Straße zu leben. Das Leben auf der Straße ist hart und gefährlich, aber besser zu ertragen als das Leben bei ihm zuhause. Als er nach einem vorangegangenen Streit morgens neben dem toten Obdachlosen Emil und einem Messer aufwacht, befürchtet Dorian, dass er diesen im Affekt getötet hat. Aber Dorian hat keinerlei Erinnerung an diesen Vorfall. Er ist verzweifelt und klammert sich, trotz Skepsis an den einzigen Strohhalm, der greifbar ist:Raoul Bornheim, ein, wie es scheint, großzügiger Millionär, der Kindern von der Straße eine zweite Chance bietet. In seiner Villa werden die Jugendlichen mit allem Notwendigen ausgestattet. Aber alles hat eine Kehrseite und das bekommt Dorian bald sehr schmerzhaft zu spüren.

Franziska Gensler, Thalia-Buchhandlung Fulda

Mal ein neues Thema. Allerdings hatte die Geschichte meiner Meinung nach einige Längen. Für Poznanski-Fans, allerdings weniger für Nicht-so-gerne-Leser. Mal ein neues Thema. Allerdings hatte die Geschichte meiner Meinung nach einige Längen. Für Poznanski-Fans, allerdings weniger für Nicht-so-gerne-Leser.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 42541880
    Die Eleria-Trilogie
    von Ursula Poznanski
    eBook
    24,99
  • 41563009
    Der Game Master - Tödliches Netz
    von James Dashner
    (8)
    eBook
    8,99
  • 45394990
    Die Mühle
    von Elisabeth Herrmann
    (43)
    eBook
    13,99
  • 39329117
    Du kannst keinem trauen – Band 1
    von Robison Wells
    eBook
    9,99
  • 39286489
    Die Vernichteten
    von Ursula Poznanski
    eBook
    9,99
  • 47872220
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (111)
    eBook
    9,99
  • 45384564
    Elanus
    von Ursula Poznanski
    (69)
    eBook
    12,99
  • 39763474
    Maze Runner-Trilogie - Die Auserwählten
    von James Dashner
    (49)
    eBook
    21,99
  • 38207466
    Erebos
    von Ursula Poznanski
    (139)
    eBook
    9,99
  • 41539063
    Changers - Band 1, Drew
    von Alison Glock
    (49)
    eBook
    14,99
  • 42746030
    Der Game Master - Gegen die Spielregeln
    von James Dashner
    (1)
    eBook
    8,99
  • 33835015
    21st Century Thrill: Dangerous Deal
    von Andreas Schlüter
    (4)
    eBook
    9,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
48 Bewertungen
Übersicht
22
13
12
1
0

Layers
von einer Kundin/einem Kunden aus Nürnberg am 09.04.2016

Ursula Poznanski hat mit diesem Buch wiedermal ein Prachtexemplar geschaffen. Von Anfang bis Ende spannend und unvorhersehbar! Dieses Buch ist sensationell geschrieben. Interessante Geschichte. ACHTUNG! SUCHTGEFAHR!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Beginnt spannend, enttäuscht dann aber zunehmend
von PMelittaM aus Köln am 28.08.2015
Bewertet: Paperback

Dorian ist vor seinem schlagenden Vater von zu Hause geflohen und lebt nun auf der Straße. Das Leben dort ist nicht immer leicht, Schlafplätze nicht immer sicher, andere Obdachlose nicht immer ungefährlich – eines Tages wacht Dorian ohne Erinnerung neben dem toten Emil auf, mit dem er kurz vorher... Dorian ist vor seinem schlagenden Vater von zu Hause geflohen und lebt nun auf der Straße. Das Leben dort ist nicht immer leicht, Schlafplätze nicht immer sicher, andere Obdachlose nicht immer ungefährlich – eines Tages wacht Dorian ohne Erinnerung neben dem toten Emil auf, mit dem er kurz vorher noch aneinander geraten war. Bevor er noch richtig zur Besinnung kommt, wird er von einem unbekannten Mann eingeladen, mit ihm in eine Einrichtung für obdachlose Jugendliche zu kommen, dort sei er sicher, dort werde für ihn gesorgt und dort hätte er eine Chance, seinem bisherigen Leben zu entkommen. Dorian willigt ein. In der Villa des reichen Bornheim leben weitere Jugendliche, die von der Straße geholt wurden, sie erhalten neben Unterkunft und Verpflegung auch Unterricht, dafür sollen sie an einigen Tagen in der Woche Flugblätter verteilen. Nach einiger Zeit des Flugblattverteilens erhält Dorian eine andere Aufgabe: Er soll Werbegeschenke übergeben, allerdings unter recht merkwürdigen Bedingungen. Eines Tages gelingt es ihm nicht, die Lieferung zu übergeben und von da an ändert sich alles: Nicht nur, dass er nicht mehr in die Villa zurück kann, er wird auch noch gejagt und muss um sein Leben fürchten. Dies ist mein erster Jugendroman der Autorin, bisher hatte ich nur einen ihrer Kriminalromane gelesen, der mir sehr gut gefallen hatte. So war ich extrem neugierig auf diesen Roman, der meine Erwartungen jedoch nicht erfüllen konnte. Erzählt wird durchgehend aus Dorians Perspektive, das bedeutet, dass der Leser nie mehr erfährt als Dorian. Aus dieser Tatsache bezieht der Roman einen Großteil der Spannung. Ich finde dies sehr passend, denn es geht in erster Linie darum, Hintergründe aufzudecken. Der Roman startet so auch extrem spannend, man mag ihn zunächst gar nicht aus der Hand legen und rätselt fleißig mit, es gibt schnell eine ganze Reihe unbeantworteter Fragen. Leider geht dem Roman ab etwa der Hälfte zunehmend die Puste aus, es gibt hier bereits eine wesentliche Antwort, das Folgende dreht sich vor allem um Dorians Flucht. Das könnte durchaus trotzdem spannend sein, ist es aber nicht, die Geschichte dreht sich um sich selbst, es wiederholt sich Vieles und das Geschehen wird immer kurioser und unglaubwürdiger. Das Ganze lässt sich zwar weiterhin recht zügig lesen, packt einen aber nicht mehr wirklich. Vor allem zum Ende hin wird es so abstrus und unnötig in die Länge gezogen, dass es nur noch nervt. Dorian als Protagonist gefällt mir gut, man muss seine Hintergrundgeschichte bedenken, er hat nicht nur einen gewalttätigen Vater sondern auch seine Mutter verloren, er musste sich auf der Straße durchbeißen und hat trotzdem noch Hoffnungen und Träume. Ich konnte sein Denken und Handeln größtenteils gut nachvollziehen, allerdings fragt man sich im Laufe des Romans immer mehr, wie er erreichen will, was er vorhat. Die weiteren Charaktere fand ich weniger gut gelungen, was aber wohl auch darin liegt, dass die Autorin sie möglichst undurchschaubar gestalten wollte. Gelungen ist ihr das nicht immer, am interessantesten ist noch Bornheim selbst, dessen Gründe man von Anfang an hinterfragt. Im Ethikunterricht in der Villa wird die Frage angesprochen, wie weit man für einen guten Zweck gehen kann, dies wird in mehr als einer Situation des Romans wieder aufgegriffen, jedoch bleibt die Autorin die Antwort schuldig. Das ist schade, denn gerade Jugendromane eignen sich gut dafür, moralische Werte nicht nur zu diskutieren, sondern auch zu vermitteln. Die Auflösung ist nicht unlogisch konstruiert, zum Teil konnte ich mir auch schon denken, was dahinter steckt, wirklich überraschend war sie somit nicht. Vom Ende hätte ich mir, wie oben schon ausgeführt, jedoch mehr erwartet. Sehr gut gefallen hat mir übrigens das Cover, das eine Besonderheit zu bieten hat – und wunderbar zum Roman passt. Insgesamt ein Roman, der sehr spannend startet, aber zunehmend enttäuscht. Ich vergebe gerade noch 3 Sterne, aber keine Leseempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Die Wahrheit hinter der Wahrheit
von Sabine Kettschau aus Duisburg am 26.06.2016
Bewertet: Paperback

Meine Meinung: Die Wahrheit hinter der Wahrheit Ein neuer Poznanski, das war klar, dass ich mich da drauf stürze! Und ich habe mich sehr gefreut, als ich bei der Aktion vom Loewe-Verlag zu den Glücklichen gehörte, die ein Exemplar bekamen :) Im Netz hatte ich schon bei einigen das Cover... Meine Meinung: Die Wahrheit hinter der Wahrheit Ein neuer Poznanski, das war klar, dass ich mich da drauf stürze! Und ich habe mich sehr gefreut, als ich bei der Aktion vom Loewe-Verlag zu den Glücklichen gehörte, die ein Exemplar bekamen :) Im Netz hatte ich schon bei einigen das Cover bewundern dürfen und auch mitbekommen, wie sehr es polarisiert hat. Manche konnten gar nichts damit anfangen, andere waren -so wie ich- total fasziniert und haben wahrscheinlich genau wie ich das Ding in einer Tour befühlt, die einzelnen Schichten aufgeklappt... doch, das hat was! Bei mir hat es etwas gedauert, bis ich wirklich erkannt habe, was da auf dem Cover überhaupt drauf ist ;-) Es lässt aber auch wieder einen Blick auf den Inhalt zu, hat wirklichen Bezug dazu. Das machte mich noch neugieriger, als eh schon die ganzen Ankündigen, der Trailer (siehe oben) und alles, was über das Buch zu lesen und zu hören war. Ich finde, man ist gleich ganz bei Dorian, schlüpft wirklich in seine Haut und erlebt diesen Alptraum (ja, das kann ich wohl verraten, dass es genau das ist!) mit und hat auch Fragezeichen im Kopf, je weiter die Geschichte voranschreitet. Aber man möchte ihm auch manchmal laut zurufen, nein, mach das nicht, ihn aufhalten, doch da macht er denn doch das, was er will. Und die Folgen... Nun ja, lest einfach, dann wisst Ihr, was ich meine! Auch hier ist die Autorin wieder sehr nah an der Realität geblieben. Ob es das Thema jugendliche Ausreißer und ihr hartes Leben oder besser Überleben auf der Straße ist, Organisationen, die sich ihrer annehmen, mehr oder weniger rechtschaffen (geht ja alles durch die Presse, dass auch Jugndliche Ausreißer für eigene Zwecke missbraucht werden!), bis hin zum manchmal fragwürdigen technischen Fortschritt. Alles das sind Dinge, die uns jeden Tag begegnen, uns beschäftigen, schockieren manchmal. Und es zeigt auch, welche Nachteile unsere heutige Gesellschaft hat, wie wichtig es ist, jungen Menschen beizustehen, dass viele Faktoren dazu beitragen, dass die jungen Menschen, die ja unsere Zukunft sind, nicht allein gelassen werden und gar verstoßen werden. Mich hat das schon aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit mitgenommen und es hat mir zum Teil das Herz geblutet. Aber keine Angst, ich konnte trotzdem das Können der Autorin genießen, denn es klärt sich ja schon was auf, aber ich würde dieses Buch schon als Warnung irgendwo verstehen. Ich denke, wenn Jugendliche dieses Buch lesen, sollten sie auch mal darüber nachdenken, nicht jedem, der ihnen in doofen Momenten genau das bietet, wonach sie verlangen, gleich bedingungslos zu vertrauen, sondern erst mal hinterfragen, mit welchen Motiven derjenige an sie herantritt. Und wenn man das ernsthafte mal kurz abgehandelt hat, kann ich sagen, steckt auch ein wirklich gutes Buch mit hohem Thrillfaktor dahinter :) Fazit: Sehr realitätsnaher Jugendthriller, der aber auch sehr gut für Alt und Jung geeignet ist, da die Thematik jugendliche Ausreißer beide berühren sollte! Bewertung: 5 von 5 Nilpferden

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Layers

Layers

von Ursula Poznanski

(48)
eBook
12,99
+
=
Fremd

Fremd

von Arno Strobel

(30)
eBook
9,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen