Letzter Bus nach Coffeeville

Drei in jeder Hinsicht ziemlich älteste Freunde reisen in einem klapprigen Tourbus der Beatles quer durch die USA bis nach Mississippi. Mit an Bord: Alzheimer, die grausame Krankheit des Vergessens. Nach und nach steigen noch andere Passagiere mit kunterbunten Lebensläufen zu, die verrückt genug sind, um es mit so einem heimtückischen Mitreisenden aufzunehmen. Ein Buch, bei dem man ebenso oft Tränen weint wie Tränen lacht und das man dabeihaben will, wenn’s im eigenen Leben mal nichts mehr zu lachen gibt.
Portrait
J. Paul Henderson, geboren 1948 in Bradford, Yorkshire, studierte Amerikanistik und promovierte über Darlington Hoopes (den letzten sozialistischen Präsidentschaftskandidaten der USA). Nach Gelegenheitsjobs als Gießer, Busfahrer und Finanzbuchhalter arbeitete er als Vertriebschef für den New Yorker Sachbuchverlag Wiley-Blackwell. Inzwischen wohnt er wieder in Bradford. Nachdem seine Mutter Alzheimer bekommen hatte und gestorben war, wurde er mit einem unernsten Roman über ein ernstes Thema, ›Letzter Bus nach Coffeeville‹, zum Schriftsteller.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 528, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 23.03.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783257607123
Verlag Diogenes
Verkaufsrang 9.341
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44401729
    Der Sommer der Sternschnuppen
    von Mary Simses
    (19)
    eBook
    8,99
  • 44140293
    Tod in der Provence
    von Pierre Lagrange
    (19)
    eBook
    9,99
  • 44200982
    Der Bruder
    von Joakim Zander
    eBook
    9,99
  • 44343999
    Der Trick
    von Emanuel Bergmann
    (50)
    eBook
    18,99
  • 41198527
    Altes Land
    von Dörte Hansen
    (99)
    eBook
    9,99
  • 44400231
    Jeder Tag ist Muttertag
    von Hilary Mantel
    eBook
    8,99
  • 44239388
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (95)
    eBook
    8,99
  • 39364607
    Das Rosenholzzimmer
    von Anna Romer
    (57)
    eBook
    8,99
  • 47067707
    Elefant
    von Martin Suter
    (70)
    eBook
    20,99
  • 44343998
    Der Kaffeedieb
    von Tom Hillenbrand
    (39)
    eBook
    17,99
  • 40958820
    Nacktschnecken
    von Rebecca Martin
    eBook
    7,99
  • 42746112
    Old School
    von John Niven
    eBook
    9,99
  • 39962322
    Das geheime Versprechen
    von Annette Dutton
    (2)
    eBook
    9,99
  • 32457672
    Er ist wieder da
    von Timur Vermes
    (192)
    eBook
    8,99
  • 28672967
    Während die Welt schlief
    von Susan Abulhawa
    (29)
    eBook
    8,99
  • 44364244
    Eine treue Frau
    von Jane Gardam
    (22)
    eBook
    16,99
  • 44108859
    Die Zeitenbummlerin
    von Leonie Faber
    eBook
    9,99
  • 36811552
    Doctor Sleep
    von Stephen M. King
    (38)
    eBook
    4,99
  • 44726608
    V5N6
    von Louise Welsh
    eBook
    15,99
  • 44187672
    Für einen Sommer und immer
    von Julie Leuze
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Großartig erzählt!“

Annegrit Fehringer, Thalia-Buchhandlung Kassel

Kommen Sie einfach mit auf einen ungewöhnlichen und schrägen Roadtrip durch die Südstaaten der USA und lassen Sie sich auf eine wunderbare und besondere Freundschaftsgeschichte ein! Kommen Sie einfach mit auf einen ungewöhnlichen und schrägen Roadtrip durch die Südstaaten der USA und lassen Sie sich auf eine wunderbare und besondere Freundschaftsgeschichte ein!

„Amerika mal anders“

Beate Mildenberger, Thalia-Buchhandlung Pforzheim

Drei Freunde, welche in ihrer Studentenzeit in den 60er Jahren durch dick und dünn gehen - es ist die Zeit der Rassenunruhen und des Vietnamkrieges in Amerika.
Jetzt - mit über 70 Jahren - machen sie sich gemeinsam auf , um mit dem Bus quer durch Amerika zu reisen bis nach Coffeeville, Mississippi .
Auf dieser Reise treffen sie auf
Drei Freunde, welche in ihrer Studentenzeit in den 60er Jahren durch dick und dünn gehen - es ist die Zeit der Rassenunruhen und des Vietnamkrieges in Amerika.
Jetzt - mit über 70 Jahren - machen sie sich gemeinsam auf , um mit dem Bus quer durch Amerika zu reisen bis nach Coffeeville, Mississippi .
Auf dieser Reise treffen sie auf die unterschiedlichsten Menschen, verrückt, liebenswert und manchmal auch etwas sonderbar. Jeder erzählt seine ganz eigene Geschichte.
Mitreisende ist aber auch eine Krankheit die vergesslich macht und mit jedem Reisetag mehr an Einfluss gewinnt.
Es ist ein Buch voller Humor, Menschlichkeit und Zuversicht.
Das Buch hätte doppelt so dick sein können.

„Ein Roadmovie der besonderen Art“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Ein neuer Autor auf dem deutschsprachigen Markt – J. Paul Henderson. 1948 wurde er in England in Bradford, Yorkshire geboren. Er studierte Amerikanistik. Und nach vielen verschiedenen Gelegenheitsjobs wurde er letztendlich Vertriebsleiter bei dem New Yorker Sachbuchverlag Wiley-Blackwell. Zum Schriftsteller wurde er erst nach dem Tod Ein neuer Autor auf dem deutschsprachigen Markt – J. Paul Henderson. 1948 wurde er in England in Bradford, Yorkshire geboren. Er studierte Amerikanistik. Und nach vielen verschiedenen Gelegenheitsjobs wurde er letztendlich Vertriebsleiter bei dem New Yorker Sachbuchverlag Wiley-Blackwell. Zum Schriftsteller wurde er erst nach dem Tod seiner Mutter. Sie starb an Alzheimer.

Die Verlage schicken den Buchhändlern ja gerne Vorabexemplare der Bücher, von denen sie sich viel versprechen. Und zu diesen Vorabexemplaren gehörte auch das Buch „Letzter Bus nach Coffeeville“ vom Diogenes Verlag. Das Cover und der Klappentext haben mich angesprochen. Also habe ich mir das Buch geschnappt und es innerhalb von 2 Tage ausgelesen. Hier nun meine Bewertung:

Wie der Klappentext schon erzählt, ist es eine Art Roadmovie, bei dem drei alten Menschen in einem Bus eine Reise nach Coffeeville unternehmen. Im ersten Teil des Buches lernen wir erst einmal die Protagonisten kennen. Dies sind Eugene Chaney III., genannt Gene oder Doc, ein pensionierter Hausarzt, Nancy, die aus einer reichen, weißen Familie aus Mississippi stammt und Bob, ein Schwarzer. Die drei lernen sich Anfang der sechziger Jahre bei einer Bürgerrechtsgruppe in Durham, North Carolina kennen und freunden sich an. Sie unternehmen einiges zusammen. Und in dieser Zeit nimmt Nancy Gene ein Versprechen ab, was ihn gute 40 Jahre später wieder einholen wird. Er soll Nancy dann helfen aus dem Leben zu scheiden, wenn die Krankheit Alzheimer, die in ihrer Familie erblich zu sein scheint, so weit fortgeschritten ist, dass für sie kein vernünftiges Leben mehr möglich ist. Sie möchte in Coffeeville sterben. Als es soweit ist, holt sich Gene Hilfe bei seinem alten Freund Bob und bei seinem Patensohn Jack. Völlig ungeplant kommt noch der Junge Eric zu der Gruppe, der seine Cousine Susan sucht.

J. Paul Henderson erzählt seine Geschichte in einer sehr lakonischen Art und Weise. Während der Lektüre musste ich immer wieder einmal lachen, aber auch weinen. Humor, Tragik und Warmherzigkeit halten sich die Waage. Die Geschichte an sich ist allerdings teilweise sehr skurril und aberwitzig. Das beginnt schon mit dem bizarren Tod von Genes Ehefrau. Als es dann zu der Geschichte von Bob und später von Eric kam, fühlte ich mich immer mehr an den Roman „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson erinnert. Denn die Geschichten von den beiden sind schon sehr speziell.

Ich bin mir nicht sicher, ob der Autor mit der Lebensgeschichte von Bob Kritik an den USA üben will. Auf jeden Fall hat mich dieser Strang der Erzählung schon sehr irritiert. Und gerade Bob erinnert mit seiner Geschichte ein wenig dem Alan aus dem Hundertjährigen. Ansonsten ist es ein gut zu lesender Roman, der mir viel Spaß gemacht hat. Jede Person, die dieses Buch in die Hand nimmt, muss für sich selbst entscheiden, ob sie damit leben kann, dass so schwierigen Themen wie Alzheimer und Sterbehilfe in einem unernsten Roman so thematisiert werden.

Eine aberwitzige Geschichte, die viel Spaß macht und ein wenig an den Kultroman „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson erinnert.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Letzter Bus nach Coffeeville - J. Paul Henderson

Letzter Bus nach Coffeeville

von J. Paul Henderson

eBook
10,99
+
=
Albert muss nach Hause - Homer Hickam

Albert muss nach Hause

von Homer Hickam

(27)
eBook
15,99
+
=

für

26,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen