Thalia.de

Lieben sich zwei

Roman

(4)

Wie leben, wenn die Erfüllung ausbleibt?
Ines und Daniel sind Mitte dreißig und leben seit anderthalb Jahren in Hamburg. Nicht irgendwo in Hamburg, sondern in der neuen, schicken Hafen-City - mit Blick auf die Elbe. Daniel ist Städteplaner bei einer Unternehmensberatung, Ines führt ihre eigene Weinhandlung in Uhlenhorst.Ines und Daniel lieben sich. Sie wünschen sich ein Kind. Als ihr Wunsch nicht so schnell in Erfüllung geht, zeigen sich feine Risse in der Beziehung. Das Paar gerät in einen Strudel, dem sich keiner der beiden mehr entziehen kann.

Portrait

tefan Moster, geboren 1964 in Mainz, lebt als Autor, Übersetzer, Lektor und Herausgeber mit seiner Familie in Espoo, Finnland. Er hat zahlreiche Werke der finnischen Literatur ins Deutsche übertragen, u. a. von Juha Itkonen, Hannu Raittila, Ilkka Remes, Daniel Katz, Kari Hotakainen und Mikko Rimminen und wurde dafür mehrfach ausgezeichnet. 2001 erhielt er den Staatlichen Finnischen Übersetzerpreis. Stefan Moster ist Autor der Romane >Die Unmöglichkeit des vierhändigen Spiels<, >Lieben sich zwei< und >Die Frau des Botschafters< - die Taschenbuchausgaben erscheinen bei dtv.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 416
Erscheinungsdatum 01.06.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-423-14226-7
Verlag dtv
Maße (L/B/H) 192/121/25 mm
Gewicht 340
Buch (Taschenbuch)
11,90
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 28888645
    Lieben sich zwei
    von Stefan Moster
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 29048263
    Tschick
    von Wolfgang Herrndorf
    (172)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39180909
    Die Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.1
    von Anne Jacobs
    (45)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47602138
    Schlafen werden wir später
    von Zsuzsa Bánk
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 3012777
    Das Parfum
    von Patrick Süskind
    (146)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 2896975
    Kleider machen Leute
    von Gottfried Keller
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    1,60
  • 47832573
    Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke
    von Joachim Meyerhoff
    (24)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 37438053
    Im Westen nichts Neues
    von Erich M. Remarque
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    7,99
  • 47877124
    Hinter diesen blauen Bergen
    von Milena Moser
    Buch (gebundene Ausgabe)
    21,00
  • 45303667
    Inselfrühling
    von Sandra Lüpkes
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45230372
    Sungs Laden
    von Karin Kalisa
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47871065
    Das kann man doch noch essen
    von Renate Bergmann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 47832167
    Milchschaumschläger
    von Moritz Netenjakob
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 47662098
    Strandfliederblüten
    von Gabriella Engelmann
    (3)
    Buch (Paperback)
    9,99
  • 39229918
    Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war
    von Joachim Meyerhoff
    (28)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47722995
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 21383166
    Ruhm
    von Daniel Kehlmann
    (42)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37478600
    Ich bin nicht süß, ich hab bloß Zucker
    von Renate Bergmann
    (44)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47827117
    Gott ist nicht schüchtern
    von Olga Grjasnowa
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 51217828
    Das Mädchen das die Welt veränderte
    von Alfonso Pecorelli
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00

Buchhändler-Empfehlungen

„Hamburg Hafencity oder Geld allein macht auch nicht glücklich“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Stefan Moster hat in seinem zweiten Roman über ein Ehepaar geschrieben, welches gerne ein Kind hätte, dies aber nicht ohne Hilfe bekommen kann. Seine beiden Protagonisten Ines und Daniel leben jetzt seit anderthalb Jahren in einer tollen gemieteten Wohnung in der Hafencity in direkter Nachbarschaft zum Marco Polo Tower. Beide stammen Stefan Moster hat in seinem zweiten Roman über ein Ehepaar geschrieben, welches gerne ein Kind hätte, dies aber nicht ohne Hilfe bekommen kann. Seine beiden Protagonisten Ines und Daniel leben jetzt seit anderthalb Jahren in einer tollen gemieteten Wohnung in der Hafencity in direkter Nachbarschaft zum Marco Polo Tower. Beide stammen ursprünglich aus der Pfalz, doch dort konnten sie nicht richtig Karriere machen. Also haben sie sich umorientiert. Und als Daniel ein gut bezahlter Job als Projektmanager bei einer der wichtigsten Unternehmensberatungen in Hamburg angeboten wird, nehmen sie an. Seine Frau Ines betreibt mehr als Hobby denn lukrativ ein kleines Weingeschäft mit heimischen Weinen aus der Pfalz in Hamburg-Uhlenhorst. Das Leben der beiden könnte eigentlich wunderschön sein. Sie haben die gleichen Interessen und an Geld mangelt es ihnen auch nicht. Aber in der Zwischenzeit wünschen sie sich ein Kind, um ihre Familie zu vervollständigen. Und dies klappt nicht so wie geplant. Also lassen sie sich helfen, und dies bestimmt fortan ihr ganzes Leben.

Stefan Moster beschreibt das Leben und die Gefühle von David und Ines im Wechsel. Wir sehen, wie die Situation sich für die beiden immer weiter zuspitzt, denn immer wieder werden sie enttäuscht. Irgendwann wirkt es sich dann auch auf die berufliche Laufbahn von David aus. Wie geht dieses Paar damit um?

Auch wenn Stefan Moster sich eine wunderbare Umgebung für seinen Roman ausgesucht hat, hat mich dieser Roman nicht wirklich überzeugt. Die beiden Hauptpersonen Ines und David und ihre Beziehung bleiben etwas zweidimensional. Unter dem Titel „Lieben sich zwei“ hatte ich mir mehr Liebe und Gefühl versprochen. Die beiden leben zusammen, aber ihr ganzes Leben kommt mir doch sehr oberflächig vor, und sie sprechen auch nicht wirklich miteinander. Vielleicht war dies aber auch die Absicht des Autors, die mir nur nicht aufgegangen ist. Allerdings beschreibt er Hamburg sehr schön. Jeder, der Hamburg ein wenig näher kennt, wird sich die Orte, an denen der Roman spielt, vorstellen können.

„Kinderwunsch-Industrie vor Hamburg-Kulisse“

Simone Büchner, Thalia-Buchhandlung Coburg

Ines und Daniel haben in ihrem gemeinsamen Leben alles erreicht, was sie sich wünschen. Ein Wunsch bleibt jedoch unerfüllt – die Zeugung eines gemeinsamen Kindes auf natürlichem Weg. Schnell sind sie sich einig, es mit künstlicher Befruchtung zu versuchen. Als auch das erfolglos bleibt, leidet ihre Beziehung. Beide schaffen es nicht, Ines und Daniel haben in ihrem gemeinsamen Leben alles erreicht, was sie sich wünschen. Ein Wunsch bleibt jedoch unerfüllt – die Zeugung eines gemeinsamen Kindes auf natürlichem Weg. Schnell sind sie sich einig, es mit künstlicher Befruchtung zu versuchen. Als auch das erfolglos bleibt, leidet ihre Beziehung. Beide schaffen es nicht, sich dieser Entwicklung zu entziehen. Mehr sei an dieser Stelle nicht verraten! Dieses ungewöhnlich geschriebene Buch hat mich total begeistert. Die zahlreichen Besuche in der Kinderwunschklinik, manchmal so beschrieben, dass ich mir ein schmunzeln nicht verkneifen konnte, Alltagszenen absolut treffend erzählt, ich fühlte mich ertappt! Außerdem ist es ein faszinierendes Generationsportrait der über Dreißigjährigen

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
2
0
2
0
0

Lebloses Leben
von Michaela Offermann aus Göttingen am 15.12.2011
Bewertet: Buch (gebunden)

Daniel und Ines, beide Mitte dreißig, führen eine moderne Ehe. Aufgewachsen in pfälzischen Winzerfamilien, sind sie dem einfältigen Dorfleben entflohen und leben nun in der schicken aber leblosen Hamburger Hafencity. Hier haben sie eine teure und funktional perfektionierte aber ebenso leblose Designerwohnung gemietet. Sie können es sich leisten, denn... Daniel und Ines, beide Mitte dreißig, führen eine moderne Ehe. Aufgewachsen in pfälzischen Winzerfamilien, sind sie dem einfältigen Dorfleben entflohen und leben nun in der schicken aber leblosen Hamburger Hafencity. Hier haben sie eine teure und funktional perfektionierte aber ebenso leblose Designerwohnung gemietet. Sie können es sich leisten, denn Daniel ist gut bezahlter Stadtplaner in einer Unternehmensberatung. So kann Ines sich auch den Luxus erlauben, ein mehr schlecht als recht laufendes Weingeschäft in Alsternähe zu betreiben. Die beiden haben ihr Leben unter Kontrolle. Jeder Handgriff sitzt, jede Minute ist geplant und kleine Alltagspannen meistern sie dank Daniels planerischem Geschick mit Bravour. Doch das Gleichgewicht ihres gut funktionierenden Lebens gerät ins Wanken, als der bisher unerfüllte Kinderwunsch die Herrschaft in ihrem Leben übernimmt. Es fällt ihnen schwer, mit der allmonatlichen Enttäuschung zu leben. Sie entfernen sich voneinander, Heimlichkeiten schleichen sich ein. Der Moment, in dem ihr perfektes Lebenskonstrukt in sich zusammenfällt, ist greifbar. Mit einem analytischen Blick fürs Detail seziert Moster seine Charaktere, ohne sie bloßzustellen. Dabei unterstützen die Perspektivwechsel den Leser, sich in die Personen einzufühlen. Ein absolut lesenswerter Roman über die Annäherung an die wirklich wichtigen Dinge im Leben und die Überwindung von Oberflächlichkeiten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Lieben sich zwei

Lieben sich zwei

von Stefan Moster

(4)
Buch (Taschenbuch)
11,90
+
=
Der Schrecken verliert sich vor Ort

Der Schrecken verliert sich vor Ort

von Monika Held

(20)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=

für

31,89

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen