Lifers - Es gibt kein Entkommen

(2)

Ein Mädchen verschwindet spurlos. Und nur Preston ahnt, wo seine beste Freundin Alice sein könnte. Verzweifelt sucht er nach einem Lebenszeichen und gerät dabei in die Fänge eines grausamen Instituts. Plötzlich steckt auch er in einem furchtbaren Gefängnis. Dutzende Jugendliche kämpfen hier ums Überleben. Umgeben von Chaos, Hunger und Verzweiflung versucht Preston, Alice und die anderen zu retten. Doch er weiß ihnen bleibt nur wenig Zeit. Sonst ist der Ausgang für immer verschlossen ...

Nervenzerfetzende Prison-Break-Spannung!

Portrait

M.A. Griffin hat Englische Literatur studiert und arbeitet inzwischen als stellvertretender Schuldirektor. Vorher verdiente er sein Geld bereits als Lehrer, Regalauffüller und LKW-Fahrer in Frankreich und Spanien. Wenn er nicht gerade an seinem Blog (martingriffinbooks.com) oder seinen Büchern schreibt, dann erstellt er Hip-Hop-Playlists auf Spotify, schaut sich zum x-ten Mal die zweite Staffel von The Walking Dead an oder liest und liest und liest. M.A. Griffin lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in Manchester.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 320
Altersempfehlung 13 - 99
Erscheinungsdatum 26.05.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-551-52092-0
Verlag Carlsen
Maße (L/B/H) 21,1/15,2/3 cm
Gewicht 525 g
Übersetzer Ann Lecker
Buch (gebundene Ausgabe)
15,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Mickey Bolitar ermittelt - Der schwarze Schmetterling
    von Harlan Coben
    (15)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • Harry Potter und das verwunschene Kind. Teil eins und zwei
    von J.K. Rowling, John Tiffany, Jack Thorne
    (159)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Einzig
    von Kathryn Evans
    (19)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • Young Bond - Tod oder Zahl
    von Steve Cole
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • Stadt der tanzenden Schatten
    von Daniel José Older
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • Morgen lieb ich dich für immer
    von Jennifer L. Armentrout
    (94)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • Nachts am Fluss
    von Trish Doller
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • Playlist meiner miesen Entscheidungen
    von Michael Rubens
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • Befreiungsschlag
    von Uwe Zissener, Stefan Gemmel
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Kill
    von Mats Wahl
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,90
  • Niemand wird sie finden
    von Caleb Roehrig
    (33)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Hüter der fünf Leben
    von Nica Stevens
    (32)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • Scherbenmädchen
    von Liz Coley
    (38)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Hörst du den Tod?
    von Andreas Götz
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Blink of Time
    von Rainer Wekwerth
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • Maze Runner – Die Auserwählten. Band 1-3 im Schuber
    von James Dashner
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • VIRALS - Nur die Tote kennt die Wahrheit / Tory Brennan Trilogie Bd.2
    von Kathy Reichs
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • Young Bond – Der Tod stirbt nie
    von Steve Cole
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Paradise Valley 1
    von Carlo Meier
    (5)
    Buch (Klappenbroschur)
    16,00
  • Das Schicksal der Sterne
    von Daniel Höra
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Lifers - Es gibt kein Entkommen

Lifers - Es gibt kein Entkommen

von Griffin
(2)
Buch (gebundene Ausgabe)
15,99
+
=
Das Herz des Verräters / Chroniken der Verbliebenen Bd. 2

Das Herz des Verräters / Chroniken der Verbliebenen Bd. 2

von Mary E. Pearson
(69)
Buch (gebundene Ausgabe)
18,00
+
=

für

33,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

Tina Lehmann-Klein, Thalia-Buchhandlung Iserlohn

Guter Thriller, angesiedelt im Bereich der urbanen Entdecker. Toll für Jungs! Guter Thriller, angesiedelt im Bereich der urbanen Entdecker. Toll für Jungs!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
1
0

Lifers - Es gibt kein Entkommen von M. A. Griffin
von Ronja Fink am 06.12.2017

In diesem Jugendroman geht es um Freundschaft. Preaton, Alice und Mace sind schon seit Jahren befreundet. Als Alice einen neuen Freund hat, distanziert sie sich von den Jungs und die Freundschaft der drei wird strapaziert. Als Alice plötzlich verschwindet gibt Preston sich die Schuld dafür und macht sich auf... In diesem Jugendroman geht es um Freundschaft. Preaton, Alice und Mace sind schon seit Jahren befreundet. Als Alice einen neuen Freund hat, distanziert sie sich von den Jungs und die Freundschaft der drei wird strapaziert. Als Alice plötzlich verschwindet gibt Preston sich die Schuld dafür und macht sich auf die Suche nach ihr. Mace begleitet ihn, er ist Verschwörungstheoretiker und vermutet, dass mehr hinter dem Verschwinden von Alice steckt als sie ahnen. Sie finden heraus, dass Alice in einem Gefängnis steckt und ihre Gefangenschaft etwas mit ihrem neuen Freund zu tun hat. Es ist ein spezielles, neu entwickeltes Gefängnis, aus dem es kein Entkommen gubt. Preston muss sich selbst hinein begeben, um Alice da raus zu bekommen. Zudem kommen die beiden einer politischen Verschwörung auf die Spur. Mir hat das Buch leider nicht so gut gefallen. Ich bin mir sehr sicher, dass dies an meinem Alter liegt. Ich bin aus solchen Geschichten raus gewachsen bzw. aus der Art und weise, wie diese aufgemacht sind. Die schnell wechselnde Beziehung zwischen den einzelnen Personen, nicht nur auf Liebesbeziehungen bezogen, und auch Handlungen und Entscheidungen konnte ich persönlich nicht immer folgen. Zudem fand ich den all zu schnellen Einstieg in die Geschichte nicht gelungen. Mir hätte es besser gefallen, hätte man die drei als Freundschaftsgespann erst einmal richtig kennen gelernt und dann die Ereignisse in einem ausschweifenderen Stil erläutert. Aber das ist eben typisch für einen Jugendroman, sowie die kurzen Kapitel, die ich aber gut fand. Zudem habe ich das Ende als absurd empfunden und der Auflösung wurde nicht genug Raum geschenkt. Das letzte Kapitel scheint mir ein Aufhänger für einen zweiten Teil zu sein, was ich allerdings nicht ganz nachvollziehen kann. Nichts desto trotz ist es eine tolle Story und die Idee hat Potential auch für Erwachsene. Würde man weiter ausholen und mehr ins Detail gehen denke ich es könnte ein toller politischer Thrller mit Scifi-Elementen abgeben. Also eher etwas für jüngere Leser, so bis 14, denke ich.