Thalia.de

Locked in

Wach auf, wenn du kannst - Roman

(36)
Du denkst, sie hört dich nicht. Aber du täuschst dich.


Alex Dale ist eine brillante Journalistin. Doch sie hat ein Alkoholproblem. Mehr als ein paar Stunden am Tag hält sie ohne Drink nicht aus, beruflich hangelt sie sich von einem Freelance-Job zum nächsten. Bei der Recherche für einen Artikel stößt sie auf den Fall von Amy Stevenson, die seit vielen Jahren im Koma liegt. Und plötzlich erwacht Alex’ untrüglicher journalistischer Spürsinn wieder. Sie ahnt, dass Amy ein Geheimnis hat. Aber wer soll einer Alkoholikerin schon glauben?



Rezension
"Ein messerscharfer, rasanter Plot und faszinierend komplexe Figuren. Seit GIRL ON THE TRAIN hat mich kein Roman so beeindruckt." Tess Gerritsen
Portrait
Holly Seddon wuchs im Südwesten Englands auf und lebt mittlerweile mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Amsterdam. Sie arbeitete fünfzehn Jahre lang in verschiedenen Nachrichtenredaktionen. Als freie Journalistin schreibt sie für Magazine, Tageszeitungen und Onlinemedien.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 432
Erscheinungsdatum 14.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-41922-3
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 208/140/43 mm
Gewicht 569
Originaltitel Try Not To Breathe
Verkaufsrang 74.003
Buch (Paperback)
12,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 44252767
    Wer war Alice
    von T. R. Richmond
    (36)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44245409
    Meine scheißkranke Familie
    von Dan Marshall
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (184)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 42465701
    Und am Morgen waren sie tot / Jan Römer Bd.2
    von Linus Geschke
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32166023
    Der Mann, der kein Mörder war
    von Hans Rosenfeldt
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42462623
    Germany / Frank Decker Bd.2
    von Don Winslow
    (12)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 42435661
    Lügengrab
    von Hendrik Berg
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44239472
    Endgültig
    von Andreas Pflüger
    (72)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 44185436
    Eskapaden
    von Martin Walker
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 46475302
    The Chemist – Die Spezialistin
    von Stephenie Meyer
    (17)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 44252808
    Neuntöter
    von Ule Hansen
    (35)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 44252530
    Herzgift
    von Paula Daly
    (7)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 44066600
    Zeit der Asche / Post Mortem Bd.2
    von Mark Roderick
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 44127713
    Schuld bist du
    von Jutta Maria Herrmann
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44243306
    I Am Death. Der Totmacher
    von Chris Carter
    (112)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 30510865
    Todesstoss / Lady-Thriller Bd.10
    von Karen Rose
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 44253441
    Der Keller
    von Minette Walters
    (19)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 44153335
    Ich jage dich / Kommissar Linna Bd.5
    von Lars Kepler
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 42435857
    Die Todesspieler / Maeve Kerrigan Bd. 5
    von Jane Casey
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435725
    In der Stunde deines Todes / Under Suspicion Bd. 1
    von Mary Higgins Clark
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ewig 15“

Elena Cousino, Thalia-Buchhandlung Bielefeld

Amy liegt seit 15 Jahren im Koma, nachdem sie schwer misshandelt wurde. Alex, Anfang 30, ist Journalistin und hat massive Alloholprobleme. Als sie über die Wachkomastation schreiben soll, trifft sie auf Amys Schicksal und will den "alten Fall" aufklären. Sehr spannend und lebensnah. Amy liegt seit 15 Jahren im Koma, nachdem sie schwer misshandelt wurde. Alex, Anfang 30, ist Journalistin und hat massive Alloholprobleme. Als sie über die Wachkomastation schreiben soll, trifft sie auf Amys Schicksal und will den "alten Fall" aufklären. Sehr spannend und lebensnah.

„Im eigenen Körper gefangen“

Stefanie Kellmann, Thalia-Buchhandlung Chemnitz-Röhrsdorf

Interessante Hauptfiguren, genau der richtige Spannungsbogen und ein überraschendes Ende. Ich wusste wirklich bis zum Schluss nicht, wer der Täter ist. Alex ist eine tolle Hauptfigur, weil sie sehr menschlich ist. Man fühlt mit ihr mit und kann sich gut in sie reinversetzen. Und auch Amys Leid ist nachvollziehbar, wer hat nicht Angst Interessante Hauptfiguren, genau der richtige Spannungsbogen und ein überraschendes Ende. Ich wusste wirklich bis zum Schluss nicht, wer der Täter ist. Alex ist eine tolle Hauptfigur, weil sie sehr menschlich ist. Man fühlt mit ihr mit und kann sich gut in sie reinversetzen. Und auch Amys Leid ist nachvollziehbar, wer hat nicht Angst davor, in seinem eigenen Körper gefangen zu sein?
Wer "Gone Girl", "Girl on Train" und "Wer war Alice" mochte, für den ist auch dieser Thriller genau das Richtige!

„Wer hat Amy das angetan....?“

A. Fischer, Thalia-Buchhandlung Brühl

Alex Dale hat ihre Ehe und ihren Job versoffen; sie steht vor den Trümmern ihres Lebens und versucht sich als freie Journalistin über Wasser zu halten.
Bei Recherchearbeiten trifft sie auf die misshandelte Amy, die seit 15 Jahren im Wachkoma liegt. Der Mann, der ihr dies antat, wurde nie gefunden.
Alex nimmt sich diesem ungeklärten
Alex Dale hat ihre Ehe und ihren Job versoffen; sie steht vor den Trümmern ihres Lebens und versucht sich als freie Journalistin über Wasser zu halten.
Bei Recherchearbeiten trifft sie auf die misshandelte Amy, die seit 15 Jahren im Wachkoma liegt. Der Mann, der ihr dies antat, wurde nie gefunden.
Alex nimmt sich diesem ungeklärten Fall an und verstrickt sich dabei in dunkle Geheimnisse..
Nervenkitzel pur und dennoch sehr berührend.
Spannend bis zu letzten Seite!

Marta Magdalena Urban, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Alle Fans von "Girl on the Train" sollten sofort zugreifen! Hochspannend, emotional und außerdem aus vielen Perspektiven beleuchtet. Alle Fans von "Girl on the Train" sollten sofort zugreifen! Hochspannend, emotional und außerdem aus vielen Perspektiven beleuchtet.

Verena Schneider, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Spannend und fesselnd bis zum Ende!
Spannend und fesselnd bis zum Ende!

Lisa Bertram, Thalia-Buchhandlung Bremen

Ein sehr gut gemachter Spannungsroman, der einen erst wieder loslässt, wenn man ihn beendet hat. Überzeugt durch ein Thema, das bisher selten beschrieben wurde: "Wachkoma". Ein sehr gut gemachter Spannungsroman, der einen erst wieder loslässt, wenn man ihn beendet hat. Überzeugt durch ein Thema, das bisher selten beschrieben wurde: "Wachkoma".

Manuela Schauff, Thalia-Buchhandlung Lünen

Journalistin mit Alkoholproblemen und beruflich auf dem absteigenden Ast wird durch die Recherche für einen Artikel auf den Fall der Wachkoma Patientin Amy aufmerksam. Spannend!! Journalistin mit Alkoholproblemen und beruflich auf dem absteigenden Ast wird durch die Recherche für einen Artikel auf den Fall der Wachkoma Patientin Amy aufmerksam. Spannend!!

Thomas Canje, Thalia-Buchhandlung Langenfeld

Packender Psychokrimi. Eine alkoholkranke Journalistin ermittelt im Fall einer Komapatientin. Dank zahlreicher Wendungen und schillernden Persönlichkeiten spannend bis zum Ende. Packender Psychokrimi. Eine alkoholkranke Journalistin ermittelt im Fall einer Komapatientin. Dank zahlreicher Wendungen und schillernden Persönlichkeiten spannend bis zum Ende.

Natascha Radtke, Thalia-Buchhandlung Solingen

Eine fesselnde Geschichte rund um eine Hobby-Ermittlerin, die neben Hinweisen zu einem mysteriösen Fall auch immer mehr über sich und ihre eigenen Probleme herausfindet. Spannend! Eine fesselnde Geschichte rund um eine Hobby-Ermittlerin, die neben Hinweisen zu einem mysteriösen Fall auch immer mehr über sich und ihre eigenen Probleme herausfindet. Spannend!

Superspannender Thriller à la "Girl on the Train". Eine Außenseiterin ermittelt, um einer Komapatientin eine Stimme zu geben und damit endlich Gerechtigkeit zu schaffen. Wahnsinn! Superspannender Thriller à la "Girl on the Train". Eine Außenseiterin ermittelt, um einer Komapatientin eine Stimme zu geben und damit endlich Gerechtigkeit zu schaffen. Wahnsinn!

Elke Schröder, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Der Krimi schildert die Vorgänge aus der Sicht der Beteiligten: Alex, der Alkoholikerin und Journalistin; Amy, dem Opfer und deren geheimnisvollen Besucher. Spannend! Der Krimi schildert die Vorgänge aus der Sicht der Beteiligten: Alex, der Alkoholikerin und Journalistin; Amy, dem Opfer und deren geheimnisvollen Besucher. Spannend!

Anke Schnöpel, Thalia-Buchhandlung Hilden

Ein Debütroman und Highlight, das man gelesen haben muss! Die Geschichte ist lebendig, glaubwürdig, packend und dramatisch, was will man mehr? Ein Debütroman und Highlight, das man gelesen haben muss! Die Geschichte ist lebendig, glaubwürdig, packend und dramatisch, was will man mehr?

Melanie Böhm, Thalia-Buchhandlung Hagen

Eine spannende Story, tolle Charaktere und ein fesselnder Schreibstil sind die Zutaten für diesen Krimi. Aber Achtung, man mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen!!! Eine spannende Story, tolle Charaktere und ein fesselnder Schreibstil sind die Zutaten für diesen Krimi. Aber Achtung, man mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen!!!

Martina Etmann, Thalia-Buchhandlung Hilden

Spannend und anders. Für Leser von "Girl on the train" genau das Richtige. Spannend und anders. Für Leser von "Girl on the train" genau das Richtige.

„Zurück ins Leben finden“

Ulrike Hildebrandt, Thalia-Buchhandlung Essen

Was verbindet die alkoholabhängige Journalistin Alex Dale mit Amy Stevenson einer jungen Frau im Wachkoma?

Mit unglaublicher Disziplin gelingt es Alex zu rekonstruieren, wer die Koma-Patientin früher war und was ihr zugestoßen ist.

Was als Reportage gedacht war, wird zu einem Schlüssel der eine Brücke ins Leben baut.
Was verbindet die alkoholabhängige Journalistin Alex Dale mit Amy Stevenson einer jungen Frau im Wachkoma?

Mit unglaublicher Disziplin gelingt es Alex zu rekonstruieren, wer die Koma-Patientin früher war und was ihr zugestoßen ist.

Was als Reportage gedacht war, wird zu einem Schlüssel der eine Brücke ins Leben baut.

Indra Fürstenberg, Thalia-Buchhandlung Münster

Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, logisch nachvollziehbarer Plot und faszinierende Geschehnisse im Bezug auf das Thema Wachkoma! Sehr spannend und mitreißend. Lesenswert! Sehr gut ausgearbeitete Charaktere, logisch nachvollziehbarer Plot und faszinierende Geschehnisse im Bezug auf das Thema Wachkoma! Sehr spannend und mitreißend. Lesenswert!

Leokadia Kessel, Thalia-Buchhandlung Dinslaken

Für Fans von "Gone Girl" und "Ich darf nicht schlafen". Von der ersten bis zur letzten Seite spannend und mit einer Heldin mit Schwächen, die sie gleich viel sympathischer macht. Für Fans von "Gone Girl" und "Ich darf nicht schlafen". Von der ersten bis zur letzten Seite spannend und mit einer Heldin mit Schwächen, die sie gleich viel sympathischer macht.

Natascha Bauer, Thalia-Buchhandlung Ulm

Ein rasantes, packendes Buch voll Nervenkitzel. Ein äußerst spannender Thriller. Ein rasantes, packendes Buch voll Nervenkitzel. Ein äußerst spannender Thriller.

Eva-Maria Brinks, Thalia-Buchhandlung Mülheim an der Ruhr

Trotz Perspektivwechsel sehr flüssig zu lesender Krimi mit einer ungewöhnlichen Heldin. Ihre Alkoholsucht wird hier sehr eindringlich geschildert. Spannend vom Anfang bis zum Ende. Trotz Perspektivwechsel sehr flüssig zu lesender Krimi mit einer ungewöhnlichen Heldin. Ihre Alkoholsucht wird hier sehr eindringlich geschildert. Spannend vom Anfang bis zum Ende.

Carolin Brehmeier, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Eine außergewöhnliche und skurrile Story der manchmal etwas die Substanz fehlt, die aber trotzdem das Gefühl vermittelt, dass man dieses Buch bis zum Ende lesen möchte. Eine außergewöhnliche und skurrile Story der manchmal etwas die Substanz fehlt, die aber trotzdem das Gefühl vermittelt, dass man dieses Buch bis zum Ende lesen möchte.

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 41789101
    Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
    von Paula Hawkins
    (184)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 44881062
    Dark Memories - Nichts ist je vergessen
    von Wendy Walker
    (90)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 39262438
    Gone Girl - Das perfekte Opfer
    von Gillian Flynn
    (109)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 37135221
    Cry Baby - Scharfe Schnitte
    von Gillian Flynn
    (39)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 44252763
    I Saw a Man
    von Owen Sheers
    (36)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 32174290
    Ich. Darf. Nicht. Schlafen.
    von Steve Watson
    (189)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2998309
    Lauf, Jane, lauf!
    von Joy Fielding
    (52)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44252808
    Neuntöter
    von Ule Hansen
    (35)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 40952601
    Die Falle
    von Melanie Raabe
    (114)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44200975
    Die Witwe
    von Fiona Barton
    (17)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 44252665
    Fremdes Leben
    von Petra Hammesfahr
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45030154
    Im dunklen, dunklen Wald
    von Ruth Ware
    (107)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90

Kundenbewertungen


Durchschnitt
36 Bewertungen
Übersicht
22
13
1
0
0

Hat mich gefesselt!
von MsChili am 20.12.2016

Locked in von Holly Seddon ist im Jahr 2016 im Heyne Verlag erschienen und handelt von Alex Dale, einer Journalistin, die aufgrund ihres Alkoholproblems ihren Job verloren hat. Seitdem versucht sie verzweifelt sich über Wasser zu halten. Bei der Recherche zu einem neuen Artikel stößt sie auf den Fall... Locked in von Holly Seddon ist im Jahr 2016 im Heyne Verlag erschienen und handelt von Alex Dale, einer Journalistin, die aufgrund ihres Alkoholproblems ihren Job verloren hat. Seitdem versucht sie verzweifelt sich über Wasser zu halten. Bei der Recherche zu einem neuen Artikel stößt sie auf den Fall von Amy Stevenson, ein Mädchen das schon lange im Koma liegt. Dieser Fall hat es Alex angetan und sie macht einige interessante Entdeckungen.. Ich durfte dieses Buch ausleihen und ich war positiv überrascht. Anfangs hätte ich eine etwas andere Geschichte erwartet, auch das Amy mehr im Fokus steht. Doch der Aufbau mit Alex und einigen anderen Personen hat mir auch sehr gut gefallen. Die verschiedenen Charaktere haben so alle ihre kleinen Geheimnisse und mir hat es gefallen, wie die Geschichten miteinander verwerbt sind. Auch Amy ist wichtig, denn sie ist das Opfer und man erfährt auch einiges aus ihrer Sicht. Dieser Perspektivenwechsel und auch die Zeitsprünge waren gut gegliedert und man wusste immer, wo man gerade ist. Im Lauf der Geschichte kristallisiert sich ein Verdacht heraus, aber mir war fast bis zum Ende nicht klar, wer der Täter ist. Das Ende war ein wenig schnell abgehandelt, aber der Rest der Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Eine interessante Geschichte, die ein bisschen anders gestaltet war als gedacht, mir aber dennoch gefallen hat!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Verlorene Tage, verlorene Monate, verlorene Jahre
von Mikka Liest aus Hilter am Teutoburger Wald am 06.07.2016

Wir haben das Buch letzten Monat im Rahmen des Krimi-Lesekreises der Buchhandlung Sedlnair gelesen, und die Diskussionsrunde fiel recht kurz aus, weil wir uns eigentlich alle einig waren, dass es uns sehr gut gefiel. (Es gibt schließlich nur eine begrenzte Anzahl von Variationen für "Ja, fand ich auch gut"!") Zwei... Wir haben das Buch letzten Monat im Rahmen des Krimi-Lesekreises der Buchhandlung Sedlnair gelesen, und die Diskussionsrunde fiel recht kurz aus, weil wir uns eigentlich alle einig waren, dass es uns sehr gut gefiel. (Es gibt schließlich nur eine begrenzte Anzahl von Variationen für "Ja, fand ich auch gut"!") Zwei von uns hat das Buch an "Girl on the Train" oder auch die Romane von Gillian Flynn erinnert: weniger Thriller als psychologischer Spannungsroman, mit einer zwiespältigen Protagonistin, die auch ganz abgesehen vom Kriminalfall mit einem Bein im Abgrund steht. Natürlich will man als Leser wissen, wer Amy vor 15 Jahren so brutal zusammengeschlagen hat, dass sie seither im Koma liegt - keine Frage. Das wird auch spannend beschrieben, mit der ein oder anderen unerwarteten Wendung. Für mich nahmen die persönlichen Konflikte und Probleme der verschiedenen Charaktere allerdings einen genauso großen Stellenwert ein! Ob das jetzt Jacob ist, dessen erste Jugendliebe Amy war und der deswegen einfach nicht loslassen kann, obwohl er damit seine Ehe gefährdet, oder Alex, die sich selber als "funktionierende Alkoholikerin" sieht, obwohl sie schon längst alle Kontrolle verloren hat. Ich fand die Charaktere alle sehr vielschichtig und glaubhaft beschrieben. Besonders Alex hat mich immer wieder überrascht. Anfangs hatte ich nicht erwartet, sie sonderlich zu mögen. Sie fängt jeden Tag um 12 Uhr mit dem Trinken an, wird im betrunkenen Zustand ausfallend und hat dann auch Sex mit jedem, der gerade verfügbar ist, nässt sich fast jede Nacht ein und ignoriert vollkommen, dass sie sich buchstäblich ins Grab säuft. Ja, sie hat mir leid getan, aber es ist oft beinahe schmerzhaft, ihr dabei zuzusehen, wie sie ungebremst abstürzt. Aber so nach und nach kristallisiert sich hinter dem ganzen Suff eine intelligente, mitfühlende Frau heraus, die wahrscheinlich einen ganz anderen Weg eingeschlagen hätte, wenn sie nicht so einen schlechten Start ins Leben gehabt hätte. Je mehr sie sich in den Fall verbeißt, desto mehr will sie Gerechtigkeit für Amy erreichen, und desto entschlossener ist sie auch, etwas aus ihrem eigenen Leben zu machen, bevor es zu spät ist. Irgendwann wollte ich so dringend, dass sie damit Erfolg hat, dass ich beinahe an den Schluss geblättert hätte, um direkt und sofort zu erfahren, wie es mit ihr ausgeht! (Ich habe es mir aber tapfer verkniffen.) Den Schluss fand ich übrigens gut gelungen: die Autorin verzichtet auf einfache, unrealistische Lösungen (manche Dinge lassen sich nicht kitten, manche Wunden nicht heilen), und dennoch fand ich das Ende als Leserin befriedigend. Eine Sache, die das Buch meines Erachtens sehr originell macht: Die Perspektive wird nicht nur zwischen Alex und Jacob hin- und hergereicht, auch Amy selber kommt immer wieder zu Wort. Denn sie liegt zwar im Koma, ist aber halbwegs bei Bewusstsein! Sie hat kein Gespür für den Verlauf der Zeit und erinnert sich nur bruchstückhaft, was passiert ist, aber ihre Gedanken ergänzen immer wieder das Puzzlespiel dieser Geschichte. Man bekommt als Leser einen sehr guten Eindruck davon, wer Amy war - wer sie immer noch IST. Sie ist erstarrt in der Gefühlswelt einer 15-Jährigen, aber man spürt ihr Potential. Ich hatte immer das Gefühl, ihr bei einem Drahtseilakt zwischen Tod und Leben zuzusehen. In meinen Augen ist der Schreibstil wunderbar, sehr ausdrucksstark und manchmal sogar fast schon poetisch. Je nach Situation kann er verträumt oder messerscharf sein, rasant oder von schwereloser Langsamkeit. Fazit: Ein 15-jähriges Mädchen wird brutal zusammengeschlagen und fällt ins Wachkoma. 15 Jahre später haben sie fast alle ihre Lieben verlassen: ihre Mutter ist tot, ihr Stiefvater hat ein neues Leben begonnen, für ihre Freundinnen ist sie nur noch ein halb vergessenes Trauma und ihr Vater hat sich ohnehin nie um sie gekümmert. Nur einer sitzt noch an ihrem Bett, heimlich und verstohlen, aber auch er glaubt nicht mehr daran, dass sie jemals wieder erwachen wird. Kaum jemand ahnt, dass Amy nicht nur ein seelenloser Körper ist, der nicht sterben kann. Sie ist immer noch da, mit offenen Augen träumend. Der Täter wurde nie gefasst, aber dann stößt eine Journalistin zufällig auf den Fall und ermittelt auf eigene Faust... Mich überzeugte das Buch vor allem durch seine komplexen, zwiespältigen Charaktere. Besonders fasziniert hat mich die Journalistin Alex, die einerseits eher eine Anti-Heldin ist, mit der ich andererseits aber auch immer mehr mitgefühlt habe. Auch der Schreibstil und die ungewöhnliche Erzählperspektive haben mich beeindruckt, und die Spannung hielt mich von der ersten bis zur letzten Seite gefangen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein bewegendes und spannendes Debüt aus geschickt verflochtenen Perspektiven mit interessanten Figuren.
von Nisnis aus Dortmund am 26.05.2016

Die Journalistin Alex Dale arbeitet an einer Reportage zu Wachkomapatienten. Als Alex bei ihrer Recherche für einen Artikel auf Amy Stevensons stößt, die sich seit vielen Jahren im Wachkoma befindet, ist der Ehrgeiz der einst brillanten Journalistin neu entfacht. Alex erahnt ein düsteres Geheimnis um Amy, doch da sie... Die Journalistin Alex Dale arbeitet an einer Reportage zu Wachkomapatienten. Als Alex bei ihrer Recherche für einen Artikel auf Amy Stevensons stößt, die sich seit vielen Jahren im Wachkoma befindet, ist der Ehrgeiz der einst brillanten Journalistin neu entfacht. Alex erahnt ein düsteres Geheimnis um Amy, doch da sie alkoholkrank ist, wird man ihren Recherchen wohl kaum Glauben schenken. Die Autorin: Holly Seddon wuchs im Südwesten Englands auf und leb mit ihrem Mann und ihren vier Kindern in Amsterdam. Sie arbeitete fünfzehn Jahre lang in verschiedenen Nachrichtenredaktionen. Als freie Journalistin schreibt sie für Magazine, Tageszeitungen und Onlinemedien. Reflektionen: Die Journalistin Alex Dale leidet unter der Trennung von ihrem Mann, an Einsamkeit und einem „versucht“ kontrolliertem Alkoholproblem. Die ersten Worte der Autorin zu Alexs Alkoholproblem stießen bei mir zunächst Unmut aus, denn diese Thematik wurde allzu oft von aufgegriffen und in Figuren verarbeitet. Holly Seddon hat Alex Figur jedoch gekonnt anders als „normal“ alkoholkrank dargestellt und so entpuppte sich diese Figur als besonders interessant. Das Alkoholproblem ist zwar kontinuierlich in der Geschichte präsent, doch es wird nicht sonderlich oder zu hoch gehoben. Alex ist bemüht ihr Leben in kontrollierten Bahnen laufen zu lassen, doch es gelingt ihr nur ansatzweise. Als die 28 jährige Alex, die eine Reportage über Wachkomapatienten schreiben will, auf die Komapatientin Amy Stevensons aufmerksam wird, wird ihr journalistischer Instinkt und ihr ursprünglicher Ehrgeiz erneut entfacht. Alex möchte unbedingt herausfinden, was der tiefgründige Grund für Amys Koma ist. Sind es unglückliche Umstände oder gibt es einen Menschen der dafür verantwortlich ist? Im Laufe der Geschichte erfährt der Leser immer mehr über Amy. Zunächst sind es scheinbar vergangene Gedanken die aufblitzen, bis sich nach und nach ein vollständig schlüssiges Bild ergibt, der den Charakter Amys preisgibt und die Figur formt. Unterstütz wird Alex durch Amys damaligen Freund Jake, der heute noch immer regelmäßig an Amys Bett sitzt. Jake steht mit seiner schwierigen und besitzergreifenden Ehefrau Fiona kurz vor der Geburt ihres ersten gemeinsamen Kindes. Holly Seddons Schreibstil ist federleicht und flüssig. Erließ mich geschmeidig durch die Seiten gleiten. Ihre Sprache ist unverblümt und angenehm klar. Mehrere Handlungsstränge und Perspektiven, die zunächst für sich allein agieren, bilden sich im Laufe der Handlung zu einem großen Ganzen. Die unterschiedlichen Perspektiven ermöglichen es dem Leser die Geschichte nachzuvollziehen, zu begreifen und mit zu rätseln. Die Perspektiven bilden sich häufig durch die Gedankenwelt der Protagonisten, die es ermöglichen, die Figuren maßvoll und interessiert kennen zu lernen. Irgendwann, circa ab Mitte des Buchs hatte ich eine erste Vermutung, was der Auslöser für Amys Koma war. Ab diesem Zeitpunkt kamen mir ein paar Figuren leider vorhersehbar vor und die bis dato knisternde Spannung verpuffte ein wenig. Insgesamt habe ich diesen authentischen Roman sehr gern gelesen und genossen. Er stimmte mich nachdenklich und machte mich betroffen. Holly Seddon ist ein meisterliches Debüt gelungen, doch ich hätte mir noch etwas mehr Tempo und eine Prise mehr Pfeffer gewünscht. Mein Fazit: Ein bewegendes und spannendes Debüt aus geschickt verflochtenen Perspektiven mit interessanten Figuren. Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Locked in

Locked in

von Holly Seddon

(36)
Buch (Paperback)
12,99
+
=
Über uns der Himmel, unter uns das Meer

Über uns der Himmel, unter uns das Meer

von Jojo Moyes

(45)
Buch (Paperback)
14,99
+
=

für

27,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen