Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Lonesome George

oder Das Verschwinden der Arten

(5)
Gibt es noch ein Happy End für Lonesome George? Ein Weibchen für den einsamen Riesenschildkrötenmann von Galápagos? Oder ist er wirklich der Letzte seiner Art? Das Aussterben gehört seit jeher zu den natürlichsten Prozessen der Welt – wie das Entstehen neuer Spezies. Doch Wissenschaftler prophezeien, dass in den nächsten fünfzig Jahren die Hälfte aller heutigen Arten verschwunden sein wird. Schon als Kolumbus die Neue Welt betrat, begann die Globalisierung – und damit der Verlust der Vielfalt, auch in der Natur. Und das Tempo nimmt zu: Die «McDonaldisierung» der Biosphäre steht bevor. Mit welchen Folgen?
Lothar Frenz erzählt ebenso überraschende wie skurrile Geschichten vom Werden und Vergehen: vom legendären Dodo (dessentwegen die Engländer nicht «mausetot» sagen, sondern «as dead as a dodo») und vom sagenumwobenen Elfenbeinspecht, von Zebras, die nur zur Hälfte gestreift waren, und von Artenfressern, die andere Spezies gleich dutzendweise vertilgen. Alle diese Geschichten sind noch nicht zu Ende, nur weil diese Tiere verschwunden sind. Sie verraten uns etwas über die Mechanismen des Lebens und Sterbens: Warum und wann kommt es zum Aussterben? Was passiert, wenn Spezies verschwinden? Ein faszinierendes Buch, das uns mit anderen Augen betrachten lässt, was derzeit geschieht.
Portrait
Lothar Frenz, geboren 1964, ist als Biologe und Journalist für GEO und den NDR häufig auf der Spur seltener Arten. So führten ihn Reisen und Expeditionen nach Amazonien und Neuguinea, nach Tasmanien, Uganda oder in die Mongolei. Zahlreiche populärwissenschaftliche Publikationen, u. a. "Riesenkraken und Tigerwölfe. Auf den Spuren der Kryptozoologie" (2000) und "Das Naturbuch für Neugierige" (2010, gemeinsam mit Loki Schmidt).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 352 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.07.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783644111912
Verlag Rowohlt E-Book
eBook
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
    von Andrea Wulf
    (12)
    eBook
    19,99
  • Tiere essen
    von Jonathan Safran Foer
    (46)
    eBook
    9,99
  • Denn keiner ist ohne Schuld
    von Elizabeth George
    eBook
    9,99
  • Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (118)
    eBook
    8,99
  • Glaube der Lüge
    von Elizabeth George
    (32)
    eBook
    9,99
  • Das Reihenhaus vom Nikolaus
    von Frank Schwellinger
    eBook
    8,99
  • Das tierische Kuriositätenkabinett
    von Dirk Steffens
    eBook
    8,99
  • Der Zweiklassenstaat
    von Karl Lauterbach
    eBook
    8,49
  • Erneuerbare Energie
    eBook
    30,99
  • Umwelt und Wachstum
    von Frankfurter Allgemeine Archiv
    eBook
    12,99
  • Erstkontakt
    von Daniel Gerritzen
    eBook
    19,99
  • Rom
    von Franz Herre
    eBook
    14,99
  • Der Musikverführer
    von Christoph Drösser
    (2)
    eBook
    9,99
  • Das passende Leben
    von Remo H. Largo
    (10)
    eBook
    19,99
  • Der Geschmack von Laub und Erde
    von Charles Foster
    (8)
    eBook
    16,99
  • El libro de los animales misteriosos
    von Lothar Frenz
    eBook
    9,99
  • Outside the Door - Da draußen vor der Tür
    von Reinhart Brandau
    eBook
    4,49
  • Die Nachtigall
    von Kristin Hannah
    (93)
    eBook
    8,99
  • Meine Heilkräutermandalas
    von Johannes Pausch
    eBook
    14,99
  • Sorgenkätzchen
    von Ulrike Werner
    (5)
    eBook
    7,99

Wird oft zusammen gekauft

Lonesome George

Lonesome George

von Lothar Frenz
(5)
eBook
16,99
+
=
Jeremias Voss und der Wettlauf mit dem Tod - Der fünfte Fall

Jeremias Voss und der Wettlauf mit dem Tod - Der fünfte Fall

von Ole Hansen
(2)
eBook
5,99
+
=

für

22,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Spannend bis zuletzt!“

Hilda Bruderek-Eich, Thalia-Buchhandlung Karlsruhe

Lonesome George, die einsame Galapagos-Schildkröte hat uns alle berührt und ihr Tod das Verschwinden ihrer Art besiegelt.
Das es aber gewiss kein Einzelfall gewesen ist, zeigt uns der GEO-Autor Lothar Frenz in vielen Geschichten dieses Buches.
Dabei nimmt er uns mit, auf eine Reise rund um die Erde durch Millionen Jahre Evolutionsgeschichte, auf der wir so viele oft tragisch-komische Beschreibungen ausgestorbener Tiere erleben, dass man fast wünschte, man hätte sie kennenlernen können:
die zur Hälfte gestreiften Zebras, Baiji-der chinesische Flussdelphin oder flugunfähige Alke...
Jedes Tier ein neues Schicksal, das uns verstehen lassen sollte, dass das Artensterben kein Relikt der Vergangenheit, stattdessen auch heutzutage nicht nur möglich sondern Realität ist.

Spannender und lebendiger kann man das Dasein und das Verschwinden von Arten nicht erzählen!

Natürlich geeignet als Download auf den
Bookeen Cybook Odyssey
Lonesome George, die einsame Galapagos-Schildkröte hat uns alle berührt und ihr Tod das Verschwinden ihrer Art besiegelt.
Das es aber gewiss kein Einzelfall gewesen ist, zeigt uns der GEO-Autor Lothar Frenz in vielen Geschichten dieses Buches.
Dabei nimmt er uns mit, auf eine Reise rund um die Erde durch Millionen Jahre Evolutionsgeschichte, auf der wir so viele oft tragisch-komische Beschreibungen ausgestorbener Tiere erleben, dass man fast wünschte, man hätte sie kennenlernen können:
die zur Hälfte gestreiften Zebras, Baiji-der chinesische Flussdelphin oder flugunfähige Alke...
Jedes Tier ein neues Schicksal, das uns verstehen lassen sollte, dass das Artensterben kein Relikt der Vergangenheit, stattdessen auch heutzutage nicht nur möglich sondern Realität ist.

Spannender und lebendiger kann man das Dasein und das Verschwinden von Arten nicht erzählen!

Natürlich geeignet als Download auf den
Bookeen Cybook Odyssey

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
4
1
0
0
0

Die Wandertaube und Ihr Verschwinden
von einer Kundin/einem Kunden am 06.10.2014
Bewertet: Buch (gebunden)

Haben Sie schon einmal etwas von der „Wandertaube“ gehört? Nein? Dann sind sie nicht allein oder vogelunkundig. Es handelt sich um ein Tier, welches vor knapp 90 Jahren ausgestorben ist. Einst lebte die Wandertaube in riesigen Schwärmen von über zwei Millionen Exemplaren im Norden Amerikas. Doch seit dem Auftauchen... Haben Sie schon einmal etwas von der „Wandertaube“ gehört? Nein? Dann sind sie nicht allein oder vogelunkundig. Es handelt sich um ein Tier, welches vor knapp 90 Jahren ausgestorben ist. Einst lebte die Wandertaube in riesigen Schwärmen von über zwei Millionen Exemplaren im Norden Amerikas. Doch seit dem Auftauchen der ersten amerikanischen Siedler, ist die Population des Tieres innerhalb weniger Jahrzehnte drastisch gesunken. Im Jahr 1924 stirbt das letzte lebende weibliche Exemplar in einem Tiergarten. Doch ist wirklich nur das Aufkommen der amerikanischen Siedler schuld am Verschwinden dieser Art? Lothar Frenz, ein anerkannter deutscher Biologe und Journalist, beschreibt diesen und andere solcher Fälle sehr gekonnt und anschaulich. Auch einige sehr skurrile Fälle sind in seinem Buch beschrieben. Er berichtet von Riesenfaultieren, Rehen mit vier Geweihen und Mammuts . Vieles aber auch über den Weißkopfadler, der bereits auf 27 Exemplare geschrumpft ist. Nur durch ein strenges Artenschutzprogramm ist es 1978 gelungen, das Aussterben zu verhindern. Das bekannteste Beispiel einer ausgestorbenen Rasse, ist das von „Lonesome George“. Lonesome George war die letzte lebende Riesenschildkröte einer eigenen Gattung. Mit seinem Verschwinden im Jahr 2011 ist eine weitere Art von unserer Welt verschwunden. Nicht der Mensch, sondern der Verdrängungswettbewerb mit anderen Schildkrötenarten, hat diese Art ausgelöscht. Der Mensch und der von ihm verursachte Klimawandel haben der Art nur noch den Rest gegeben. Viel zu spät wurden Artenschutzmaßnahmen ergriffen, welche es ermöglicht hätten diese Lebensform zu retten. In einer sehr sachlichen Sprache schildert der Autor gekonnt, wie schnell es passieren kann, dass eine Spezies mehr von unserem Planeten verschwindet. Rein erdgeschichtlich gesehen, sind 90 Jahre ja nur kurze Zeitspannen. Neueste Forschungen gehen heute davon aus, dass bis Ende des Jahrhunderts 30 Prozent der heute noch existierenden Tier- und Pflanzenarten verschwunden sein werden. Eine, wie ich finde, schreckliche Vorstellung. Umso wichtiger ist es, Bücher wie dieses zu lesen, um zu erkennen wie leicht das ökologische System auf der Erde kippen kann.

Ein niemals ´outes´ Thema !
von Vielgood aus Hamburg am 14.10.2013

Ich liebe dieses Buch !!! Der Autor hatte engen Kontakt zu Loki Schmidt und ist ein Meister - Erzähler. Man erfährt hier wie es kam, dass einzelne Tierarten ausgestorben sind. Von den verzweifelten Versuchen doch noch ihr Überleben zu sichern. Von der wichtigen Funktion von Zoos und Forschungseinrichtungen. Lothar... Ich liebe dieses Buch !!! Der Autor hatte engen Kontakt zu Loki Schmidt und ist ein Meister - Erzähler. Man erfährt hier wie es kam, dass einzelne Tierarten ausgestorben sind. Von den verzweifelten Versuchen doch noch ihr Überleben zu sichern. Von der wichtigen Funktion von Zoos und Forschungseinrichtungen. Lothar Frenz vermengt die alte Welt mit der neuen. Wir sind bloß Besucher auf der Durchreise. Mit viel Verantwortung. Dieses Buch kann unbesorgt in jedem einzelnen Haushalt stehen.

Bye, bye, Dodobird
von einer Kundin/einem Kunden am 09.10.2013
Bewertet: Buch (gebunden)

Lonesome George, jene Riesenschildkröte, beheimatet auf den Galapagos ist quasi der Aufhänger dieses tollen Werkes über das Aussterben der Arten. Ein Vorgang, welchen die Natur ja an und für sich vorgesehen hat, den der Mensch aber unnötigerweise beschleunigt. Täte er dieses nicht, dann könnten wir uns noch heute am... Lonesome George, jene Riesenschildkröte, beheimatet auf den Galapagos ist quasi der Aufhänger dieses tollen Werkes über das Aussterben der Arten. Ein Vorgang, welchen die Natur ja an und für sich vorgesehen hat, den der Mensch aber unnötigerweise beschleunigt. Täte er dieses nicht, dann könnten wir uns noch heute am Dodobird, oder dem nur zur Hälfte gestreiften Zebra erfreuen. Wissensvermittlung leicht gemacht.