Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Love Your Neighbour

Es geht nicht um mich, aber es ist meine Geschichte

(4)
Portrait
Andrea Specht ist Literatur- und Kulturwissenschaftlerin und hat sich durch längere Aufenthalte im asiatischen Ausland nachhaltig prägen und hinterfragen lassen. Ihr Herz gehört Tanz, Theater und Sprache, wovon ihre mehrjährige Tanzausbildung ebenso zeugt, wie ihre Freizeitgestaltung und ihr Arbeitskontext. Als freie Autorin und Lektorin liebt und lebt sie mit ihrem Mann in Berlin, wo sie u.a. für das Internationale Theaterinstitut arbeitet und diverse Publikationen betreut.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 208
Erscheinungsdatum 14.11.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7655-0965-0
Verlag Brunnen
Maße (L/B/H) 211/134/20 mm
Gewicht 373
Abbildungen 13 Schwarz-Weiß- Abbildungen 1 farbige Abbildungen
Auflage 2
Illustratoren Daniela Sprenger
Buch (Taschenbuch)
18,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40994436
    Hier stehe ich, es war ganz anders
    von Andreas Malessa
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 33863685
    Japan 151
    von Fritz Schumann
    Buch (Taschenbuch)
    14,95
  • 37356580
    Meine Autobiografie
    von Sir Alex Ferguson
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 45344427
    Esther
    von Leo Bigger
    (8)
    Buch (Kunststoff-Einband)
    14,99
  • 42546276
    Und in der Hölle mach ich weiter
    von Tucker Max
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40941439
    Hommage an mein Bauchgefühl
    von Martha Maschke
    Buch (Taschenbuch)
    16,95
  • 44440919
    Ich tick nicht richtig
    von Petra Cnyrim
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 32067863
    Der Schmuggler Gottes
    von Bruder Andrew
    Buch (Taschenbuch)
    12,95
  • 30692674
    Samuel Koch - Zwei Leben
    von Christoph Fasel
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    17,99
  • 44927070
    Meinen Hass bekommt ihr nicht
    von Antoine Leiris
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,00
  • 52002175
    Das halbe Leben
    von Susanna Schwager
    Buch (gebundene Ausgabe)
    36,90
  • 33791426
    Erzähl es niemandem!
    von Randi Crott
    (15)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 2998284
    Ich, Prinzessin aus dem Hause Al Saud
    von Jean P. Sasson
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 23064399
    Weltenbummler mit Heimweh
    von Walter W. Gerber
    Buch (Taschenbuch)
    16,90
  • 13897672
    Weisst du nicht, wie schön du bist?
    von John Eldredge
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,00
  • 39188789
    Bevor ich gehe
    von Bret Witter
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47602187
    Das passende Leben
    von Remo H. Largo
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,00
  • 40336330
    Nicht mehr ich
    von Doris Wagner
    Buch (Kunststoff-Einband)
    21,90
  • 45228675
    Schmerzenskind
    von Nina Ziegler
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 44253345
    Amber und ihr Esel
    von Tracy Austwick
    (2)
    Buch (Paperback)
    12,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
2
1
0
0

berührt das Herz und regt zum Nachdenken und Handeln an
von TrustInTheLord am 01.11.2016

Den Einstieg fand ich etwas schwierig, ja vielleicht sogar langweilig – allerdings waren daran wohl auch meine falschen Erwartungen Schuld. Man erfährt wie David durch Gott auf die Idee gekommen ist, das Modelabel Love Your Neighbour (kurz: LYN) zu gründen. Es ist zwar interessant, allerdings hätte ich mir das... Den Einstieg fand ich etwas schwierig, ja vielleicht sogar langweilig – allerdings waren daran wohl auch meine falschen Erwartungen Schuld. Man erfährt wie David durch Gott auf die Idee gekommen ist, das Modelabel Love Your Neighbour (kurz: LYN) zu gründen. Es ist zwar interessant, allerdings hätte ich mir das zu einer späteren Stelle gewünscht. Als ich das Buch aufschlug, war ich gespannt auf seine Lebensgeschichte und nicht auf LYN. Allerdings dreht sich das ganze Buch, um gelebte Nächstenliebe, weshalb es wohl berechtigt ist, erst das Projekt dazu vorzustellen. Als es dann zu seiner Lebensgeschichte kam, war ich richtig gefesselt. Andrea Specht erzählt die Ereignisse aus Davids Perspektive sehr eindrücklich. Nicht nur einmal kamen mir die Tränen, sei es aus Traurigkeit, oder weil mein Herz so sehr berührt wurde. Was bei seiner Lebensgeschichte ganz wichtig ist, man muss als Leser bereits sein, daran zu glauben, dass Gott alles möglich macht. Egal, ob Krankenheilung, Dämonenaustreibung oder Zungenrede bzw. Sprachengebet. Mit Gott ist alles möglich und er bewirkt heute noch die gleichen Wunder wie zu Zeit Jesu, wie im Alten Testament. Aber ich muss zugeben, mir ist es anfangs auch nicht leicht gefallen, das alles zu glauben. Zu leicht zweifelt man daran, weil man es einfach nicht gewohnt ist und nicht mehr wirklich daran glaubt. Obwohl ich wirklich von diesem Buch begeistert bin, finde ich es schade, dass so viele (ungebräuchliche) englische Wörter verwendet wurden. Das hat das Lesen schon erschwert, obwohl ich die Wörter verstand. Mag sein, dass David in Wirklichkeit so redet, aber seine lockere, offene Art wurde dem Leser auch ohne die Anglizismen übermittelt. Und wegen diesen kann z.B. meine Oma das Buch nicht lesen, da damals kein Englisch an der Volksschule gelehrt wurde. Dieser Kritikpunkt ist zwar schade, wiegt aber nicht die positiven Seiten auf. Denn seitdem ich von Davids Geschichte gehört habe und erst recht nachdem ich davon gelesen habe, wächst in mir das Bedürfnis anderen Menschen zu helfen und ihnen von Jesus zu erzählen. Ich bewundere wie menschlich David mit Obdachlosen umgeht, wie er ihnen hilft und Nächstenliebe lebt. Die zahlreichen Beispiele wie er das konkret im Alltag umsetzt, helfen einem ungemein dabei, eine Vorstellung davon zu bekommen. So kann man sich besser über seine eigenen Möglichkeiten klar werden und diese umsetzen. Allerdings erscheint dadurch einem David manchmal auch als Super-Christ, der etwas eingebildet ist und den man beneidet. All die positiven Eigenschaften, von denen Andrea Specht erzählt, werden ja doch aus seiner Perspektive erzählt und somit spricht er von sich selbst in positiver Weise. Da fällt es mir persönlich schwer zu unterscheiden, ob das berechtigte, sachliche Selbstbetrachtung oder Einbildung ist. Nicht nur mir erging das so, sondern auch einer weiteren Teilnehmerin der Leserunde. Das ist daher sehr schade. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, das David eingebildet ist – dafür redet er zu liebevoll von anderen Menschen. Gegen den Neid hilft er einem manchmal selbst. Er lässt das Negative ja schließlich nicht aus. Außerdem erzählt er immer, dass Jesus in ihm wirkt, und nicht er selbst es bewirkt. Seine Demut ist zwar ebenfalls bewundernswert, aber man braucht nicht neidisch auf David sein. Das musste ich mir bei der Lektüre und beim Nachdenken darüber immer wieder vor Augen halten. Er musste und muss immer noch sehr viel durchleiden. Und schließlich kann weder er noch ich etwas ohne Gott bewirken. Daher muss ich mich nicht schämen, wenn Gott nicht in solcher Weise durch mich wirkt. Es liegt in seinem Ermessen, wen er zu was gebrauchen kann. Ich bin schon gespannt, was er mit mir vorhat. Denn auch wenn mich Davids Engagement angesteckt hat, werde ich wohl doch nicht in gleicher Weise tätig sein können. Aber ich möchte nun Menschen mit Liebe begegnen, ihnen helfen, für sie beten und wenn möglich von Jesus erzählen. Das Buch ist für alle, die die Geschichte hinter dem Modelabel Love Your Neighbour interessiert. Für alle, die eine wahre Geschichte über Gottes Wunder und Wirken in der Gegenwart lesen möchten. Für alle, die sich von Davids Nächstenliebe anstecken lassen möchten. Und wegen der Sprache bzw. den englischen Ausdrücken ist die Geschichte besser für junge Erwachsene und Junggebliebene geeignet. Alles in allem kann ich dieses Buch nur empfehlen. Davids Geschichte hat mich sehr berührt, zum Nachdenken angeregt und motiviert, selbst wie David zu handeln.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lebensgeschichte
von Nicole aus Nürnberg am 02.10.2016

Meine Meinung zum Buch: Love your Neighbour Es geht nicht um mich, aber es ist meine Geschichte Aufmerksamkeit und Erwartung: Diesen Punkt findet ihr bei mir auf dem Blog. Inhalt in meinen Worten: Es geht um David, seine Lebensgeschichte, obwohl er selbst erst 28 Jahre alt ist, hat er doch eine Menge erlebt.... Meine Meinung zum Buch: Love your Neighbour Es geht nicht um mich, aber es ist meine Geschichte Aufmerksamkeit und Erwartung: Diesen Punkt findet ihr bei mir auf dem Blog. Inhalt in meinen Worten: Es geht um David, seine Lebensgeschichte, obwohl er selbst erst 28 Jahre alt ist, hat er doch eine Menge erlebt. Sei es Krankheit, durch die er durchgehen musste, oder aber auch einfach seinen Reichtum und dann auch wieder sein Gottvertrauen in dem ganzen, denn er erlebt sehr viel und dabei geht es ihm nur um eines: Liebe deinen Nächsten wie dich selbst! Doch darüber hinaus gehe weiter. Schenke und investiere dich selbst, aber ohne das du abhebst, falschen Stolz entwickelst, sondern mit Jesus. Denn durch Jesus ist alles. Und Jesus ist ihm sehr wichtig und ohne ihn, da kann er nicht mehr. Wie fand ich das Buch? Zuerst einmal muss ich feststellen, das mir das Layout des Buches prinzipiell sehr gut gefällt, nur sind die weißen Seiten sehr anstregend, je nachdem wie das Licht fällt. Toll ist, dass David hier auch Fotos von sich verwendet und man so einen kleinen Einblick zu David erhält. Am Ende des Buches sind einige Fotos zu finden, wo man sieht, wie Davids Kleidung die er selbst kreiert aussieht. Das war einerseits sehr interessant, wenn ich aber das christliche weglassen würde und nur das Buch so betrachte, wirkt es wie Werbung. Das finde ich dann nicht so schön. Davids Lebensgeschichte: Ich fand es berührend einerseits von Davids Stärken zu lesen, aber auch, was ihn runter gezogen hat, was nicht gut lief, wo er weggelaufen ist vor Gott und wie er doch wieder zu Gott fand. Auch das sein Label eigentlich dafür gedacht war, dass er schwache und bedürftige damit unterstützen möchte. Auch merkt man, dass Gott mit ihm einen wirklich krassen und spannenden Veränderungsprozess durchlaufen hat. Einziges Mango, wenn David betet, passiert immer was, er zeigt nicht, dass Gott nicht jedes Gebet erfüllt, das er für andere spricht, und das stimmte mich traurig zumindest am Ende. Weil es sich immer mehr wie Wohlstandsevangelium anfühlte und dennoch sind seine Worte und seine Wundergeschichten toll. Gerade auf den letzten Seiten des Buches präsentiert David einen Gott der sofort alle Gebete erhöhrt und dabei sofort handelt, dem gegenüber stehe ich sehr kritisch. Jedoch gerade wenn ich Davids Geschichte, mit dem Rücken lese, merke ich, dass eben nicht jedes Gebet erhört wird. David muss ja selbst durch gewisse Prüfungen gehen. Denn seine Rückengeschichte ist nicht ohne. Er hat einen verletzten Rücken, wo er einige OPs über sich hat ergehen lassen, und trotz Gebet, musste er da durch. Das zeigt wieder, das Gott eben nicht immer alles sofort heilt, sondern das man als Mensch durch Prozesse gehen darf und muss. Schreibstil: Das Buch ist so geschrieben, wie ich David von der Bühne her kennen gelernt habe. Es wirkt nicht gestelzt oder nimmt von David seinen Charakter, sondern zeigt ihn noch tiefer und lebendiger auf. Das finde ich richtig gut. Fazit: Davids Lebensgeschichte ist faszinierend und wie Gott aus einem Traum ein Wunder entstehen lässt, macht Mut es selbst auszuprobieren. Denn mit Gott kann ich über Mauern springen! Sterne Dem Buch gebe ich 4 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Nächstenliebe hilft auch im Kleinen
von peedee am 04.09.2016

David Togni ist jung, selbstbewusst und verdient als Finanzberater sehr viel Geld. Wenn jemand finanziell erfolgreich ist, müsste es ihm doch eigentlich auch gut gehen... könnte man meinen. Doch es zeigt sich einmal mehr, Geld allein macht nicht glücklich. Hier erzählt David von seinen Tiefpunkten und wie er Gott... David Togni ist jung, selbstbewusst und verdient als Finanzberater sehr viel Geld. Wenn jemand finanziell erfolgreich ist, müsste es ihm doch eigentlich auch gut gehen... könnte man meinen. Doch es zeigt sich einmal mehr, Geld allein macht nicht glücklich. Hier erzählt David von seinen Tiefpunkten und wie er Gott wieder in sein Leben kommen liess. Er gibt seine Arbeit als Finanzberater auf und gründet das Modelabel „LOVE YOUR NEIGHBOUR“. Erster Eindruck: Das Cover mit dem Foto in schwarz-weiss und dem goldenen Schriftzug gefällt mir sehr gut. Mir gefallen auch die Fotos im Buch und die goldenen Akzente. Ein guter Titel – wahrscheinlich nie so passend, wie bei der aktuellen Flüchtlingsproblematik. Das Buch ist nicht chronologisch aufgebaut. So beginnt seine Geschichte mit dem Traum, der Vision von seinem Modelabel. Er ist überzeugt, dass Gott zu ihm gesprochen hat. Umgehend beginnt er zu recherchieren, wie er das Unternehmen auf die Beine stellen kann. Es geht ihm nicht gut, da er seit zwei Jahren zu 100% arbeitsunfähig ist und eine schwere Rücken-OP hinter sich hat. Der Leser erfährt einiges über Davids Umfeld, seine Familie, seine Kindheit. Als von Davids Geschwistern die Rede ist, spürt man die Liebe sehr gut, vor allem zu Anja. Dass sie so jung sterben musste, ist wirklich tragisch. Die ganze Beschreibung fand ich sehr beklemmend – ich hatte echt einen Kloss im Hals. Eltern sollten wirklich keines ihrer Kinder beerdigen müssen. David spricht sehr offen über seine Gefühle, auch, dass er so viel weint, und mit Gott hadert. Immer wieder muss David massive gesundheitliche Rückschläge durchleben. Er spricht auch von seiner Hochsensibilität. Mit dem Thema Hochsensibilität tue ich mich etwas schwer. Momentan scheint es gerade modern zu sein, da es gehäuft zur Sprache kommt und sich viele Leute plötzlich zu den Hochsensiblen zählen. Ich kann da nicht wirklich viel dazu sagen – ich weiss zu wenig darüber. Was mich etwas stört, ist der gehäufte Gebrauch von englischen Worten in deutschen Sätzen, z.B.: Church, Overkill, Welcome-Group, Basics des Glaubens, Weekend, Story, Message. Natürlich benutze ich auch gewisse Anglizismen (ohne die kommen wir ja mittlerweile schlecht aus), aber für mich persönlich kommen sie hier zu oft vor. Für mich ist die Botschaft des ganzen Buches, dass auch kleine Gesten der Nächstenliebe etwas bringen. Wie wenn man einen Stein ins Wasser wirft und dieser dann Wellen macht. Schön, dass David viele Menschen gefunden hat, die mit ihm LOVE YOUR NEIGHBOUR am Laufen halten.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Love Your Neighbour

Love Your Neighbour

von Andrea Specht , David Togni

(4)
Buch (Taschenbuch)
18,00
+
=
Voll Jesus. Null Druck.

Voll Jesus. Null Druck.

von Josh Kelley

(4)
Buch (Paperback)
15,00
+
=

für

33,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen