Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Luzifer junior - Zu gut für die Hölle

Band 1

(22)
Ein Teufel in der Schule – der Comic-Roman um den Höllensohn Luzifer bietet Lesespaß und viel Grund zum lauthals lachen für Mädchen und Jungen ab 10 Jahren. Zahlreiche humorvolle Bilder illustrieren Luzifers Abenteuer in der Hölle und im strengen Jungeninternat. Wer Gregs Tagebuch mag, wird Luzifer junio lieben!

Luzifer junior lebt als Sohn des Teufels in der Hölle und soll den „Laden“ einmal übernehmen. Pech nur, dass sein Papa findet, Luzie sei für den Job noch viel zu lieb. Prompt schickt er ihn zum Praktikum auf die Erde. Denn wo bitte schön kann man das Bösesein besser lernen, als bei den Menschen? So landet Luzie im Sankt-Fidibus-Institut für Knaben. Da soll er sich bei Torben und seiner Bande abgucken, wie man so richtig fies und gemein sein kann. Die Frage ist nur, ob Luzie das überhaupt will!

Mehr Infos zum Buch unter:
www.luzifer-junior.de
Portrait
Raimund Frey, Jahrgang 1982, geboren in Isny im Allgäu, hat schon seit frühester Kindheit mit großer Begeisterung den Malstift geschwungen und alles vollgekritzelt, was ihm unter die Finger kam. Nach der Schule hat es ihn nach Mainz verschlagen, wo er Kommunikationsdesign an der FH für Gestaltung studierte. Nach dem Abschluss mit Diplom Ende 2008 machte er sich selbstständig und arbeitet heute als Freelancer. Er hat ein breites Spektrum an Illustrationsstilen für verschiedene Bereiche wie Buchillustration, Werbeillustration, Storyboard- und Konzeptzeichnungen, Comic und Fantasy.
Jochen Till, geboren 1966 in Frankfurt/M., sitzt seit nunmehr zwanzig Jahren in der Hölle in Abteilung 66 (Schriftsteller und andere Lügenerfinder), von Luzifer höchstpersönlich dazu verdonnert, Kinder- und Jugendbücher zu schreiben. Was der Teufel allerdings nicht weiß: Er fühlt sich pudelwohl dort unten und hat höllischen Spaß dabei.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 224
Altersempfehlung 10 - 12
Erscheinungsdatum 13.03.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7855-8366-1
Verlag Loewe
Maße (L/B/H) 216/153/31 mm
Gewicht 477
Illustratoren Raimund Frey
Verkaufsrang 2.900
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47878382
    Der Theoretikerclub und die Weltherrschaft
    von Anja Janotta
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 47787851
    Henriette und der Traumdieb
    von Akram El-Bahay
    (10)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 45119728
    Djadi, Flüchtlingsjunge
    von Peter Härtling
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • 45306228
    Mount Caravan
    von Anna Ruhe
    (5)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 45189769
    Bitte nicht öffnen 1: Bissig!
    von Charlotte Habersack
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,99
  • 64477324
    Luzifer junior - Ein teuflisch gutes Team
    von Jochen Till
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • 42433324
    Das Handy der 1000 Gefahren
    von Fabian Lenk
    Buch (Taschenbuch)
    5,99
  • 47366531
    Animas Academy 01 - Die verschollene Prophezeiung
    von C. R. Grey
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,95
  • 30632227
    Die Grünen Piraten - Jagd auf die Müllmafia
    von Corinna Böckmann
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    8,90
  • 42435954
    Hirnzellen im Hinterhalt / Miles & Niles Bd.1
    von Mac Barnett
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 45217320
    Alles Käse! / Gregs Tagebuch Bd. 11
    von Jeff Kinney
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 44245460
    Die Wunschbox - Das Geheimnis des Professors
    von Martyn Ford
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • 47092605
    Saint Lupin´s Academy 1: Zutritt nur für echte Abenteurer!
    von Wade Albert White
    (64)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 47905111
    Wunderworte
    von Abby Cooper
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 47171565
    Miep, der Außerirdische - Eine Krakete zum Geburtstag
    von Nina Dulleck
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,95
  • 47171483
    Gespensterjäger in großer Gefahr
    von Cornelia Funke
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • 44200469
    Gangsta-Oma
    von David Walliams
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 47093079
    Nova und Avon 1: Mein böser, böser Zwilling
    von Tanja Voosen
    (11)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    11,99
  • 45228973
    Warren der 13. und das Magische Auge
    von Del Rio Tania
    (4)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    13,13
  • 47092463
    Die Mississippi-Bande
    von Davide Morosinotto
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Höllisch gut!“

Lisa Leiteritz, Thalia-Buchhandlung Gießen

Dieses Kinderbuch, das sich für alle Leser ab 10 Jahren eignet, ist ja sowas von genial! Ersteinmal die Story: Abgefahren und absolut bekloppt! Der Sohn des Teufels ist zu nett und wird auf die Erde geschickt, um zu lernen, wie man richtig böse ist. Ein toller, innovativer Einfall! Dann die Figuren: der cholerische und irgendwie trottlige Dieses Kinderbuch, das sich für alle Leser ab 10 Jahren eignet, ist ja sowas von genial! Ersteinmal die Story: Abgefahren und absolut bekloppt! Der Sohn des Teufels ist zu nett und wird auf die Erde geschickt, um zu lernen, wie man richtig böse ist. Ein toller, innovativer Einfall! Dann die Figuren: der cholerische und irgendwie trottlige Vater, der merkwürdige Ja-Sager-Typ Steve, der Fiesling Torben aus dem Jungeninternat... und der Beste natürlich: Cornibus - Gestaltenwandler und Haustier von Luzie. Sooo süß! Die Illustationen im Buch sind von Raimund Frey und absolut hinreißend. Aber das absolut Herausstechenste an diesem Buch ist der Humor! Jochen Till hast wirklich faustdick hinter den Ohren. Ich musste mehrmals laut auflachen.
Diesen Lesespaß sollte man sich nicht entgehen lassen beziehungsweise guten Gewissens weiterverschenken!

„Teuflisch gutes bu“

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Magdeburg

Mit viel Witz und Charme
Der Teufel findet seinen seinen Sohn zu brav. Deshalb wird er in ein Internat der Menschen geschickt. Dort soll er von dem Fiesling lernen gemein zu sein. Luzifer Junior wird von einem kleinen Dämon namens Cornibus begleitet. Und Cornibus stiftet nur Chaos.
Mit viel Witz und Charme
Der Teufel findet seinen seinen Sohn zu brav. Deshalb wird er in ein Internat der Menschen geschickt. Dort soll er von dem Fiesling lernen gemein zu sein. Luzifer Junior wird von einem kleinen Dämon namens Cornibus begleitet. Und Cornibus stiftet nur Chaos.

„Wie siehts in der Hölle eigentlich wirklich aus? “

Jasmin Frese, Thalia-Buchhandlung Bremerhaven

Ziemlich böse würde ich sagen, doch Luzie ist einfach zu nett für die Hölle und soll deshalb auf der Erde lernen, wie man so richtig böse ist. Der Autor hat nicht nur einen herausragenden Humor, sondern auch noch einen grandiösen Illustrator an seiner Seite. Alles in allem ein super Kinderbuch! Ziemlich böse würde ich sagen, doch Luzie ist einfach zu nett für die Hölle und soll deshalb auf der Erde lernen, wie man so richtig böse ist. Der Autor hat nicht nur einen herausragenden Humor, sondern auch noch einen grandiösen Illustrator an seiner Seite. Alles in allem ein super Kinderbuch!

„Zu gut, um im Regal zu bleiben“

B. Gebhardt, Thalia-Buchhandlung Aurich

Die ersten Seiten sind etwas lahm, danach nimmt die Geschichte an Fahrt auf und sorgt für sehr viele Lacher! Es ist zu witzig, wenn Luzie immer wieder Überraschungen in seinem neuen Leben als Mensch erlebt und sich und andere häufig in Verwirrung stürzt. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung um Luzie und seine Freunde. Die ersten Seiten sind etwas lahm, danach nimmt die Geschichte an Fahrt auf und sorgt für sehr viele Lacher! Es ist zu witzig, wenn Luzie immer wieder Überraschungen in seinem neuen Leben als Mensch erlebt und sich und andere häufig in Verwirrung stürzt. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung um Luzie und seine Freunde.

„Kann man fies sein lernen ? “

Barbara Mahlkemper, Thalia-Buchhandlung Oberhausen

Luzie, Sohn vom großen Boss der Hölle, ist zu nett.
Deshalb muss er auf die Erde. Denn nur von Menschen kann man lernen, richtig gemein zu sein.
Ein witziges Buch voller Situationskomik, schräger Ideen, bevölkert von skurrilen Außenseitertypen, die aber mehr verstehen als die anderen.
Man freut sich schon auf Band 2!
Luzie, Sohn vom großen Boss der Hölle, ist zu nett.
Deshalb muss er auf die Erde. Denn nur von Menschen kann man lernen, richtig gemein zu sein.
Ein witziges Buch voller Situationskomik, schräger Ideen, bevölkert von skurrilen Außenseitertypen, die aber mehr verstehen als die anderen.
Man freut sich schon auf Band 2!

Sebastian Schuy, Thalia-Buchhandlung Mülheim

Luzifer ist zu lieb für die Hölle, daher soll er auf der Erde lernen, fies zu sein. Teuflisch humorvoll und spannend von der ersten Seite an! Höllenartige Unterhaltung ab 10 Jahre. Luzifer ist zu lieb für die Hölle, daher soll er auf der Erde lernen, fies zu sein. Teuflisch humorvoll und spannend von der ersten Seite an! Höllenartige Unterhaltung ab 10 Jahre.

Kristin Schenk, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Als einziger Sohn des Teufels hat Luzie es nicht immer leicht, aber mit viel Charme und Humor stellt er nicht nur die Hölle auf den Kopf. Witzig, frech und einfach teuflisch gut. Als einziger Sohn des Teufels hat Luzie es nicht immer leicht, aber mit viel Charme und Humor stellt er nicht nur die Hölle auf den Kopf. Witzig, frech und einfach teuflisch gut.

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Düren

Einfach Genial. Der Sohn des Teufels ist zu nett für die Hölle. Um zu lernen böse zu sein, wird er an die Oberfläche geschickt. Ausgerechnet in ein Knaben-Internat. ob das Klappt? Einfach Genial. Der Sohn des Teufels ist zu nett für die Hölle. Um zu lernen böse zu sein, wird er an die Oberfläche geschickt. Ausgerechnet in ein Knaben-Internat. ob das Klappt?

Bianka Greif, Thalia-Buchhandlung Wildau

Witzig, schräg, tolle Charaktere und klasse erzählt, untermalt von irrwitzigen Illustrationen. Ein Lesespaß vom Feinsten!! Witzig, schräg, tolle Charaktere und klasse erzählt, untermalt von irrwitzigen Illustrationen. Ein Lesespaß vom Feinsten!!

Yasemin Abu Samra, Thalia-Buchhandlung Bremen

Der Sohn des Teufels ist zu nett und wird deshalb für ein Praktikum auf die Erde geschickt, um zu lernen böse zu sein. Total lustiges Buch ! :D Der Sohn des Teufels ist zu nett und wird deshalb für ein Praktikum auf die Erde geschickt, um zu lernen böse zu sein. Total lustiges Buch ! :D

Silke Helms, Thalia-Buchhandlung Hamburg (AEZ)

Luzifer landet im Internat, weil er seinem Vater zu lieb ist. Er soll von dem fiesen Thorben lernen, wie man fies wird. Einfach teuflisch gut mit witzigen Comic-Bildern! Luzifer landet im Internat, weil er seinem Vater zu lieb ist. Er soll von dem fiesen Thorben lernen, wie man fies wird. Einfach teuflisch gut mit witzigen Comic-Bildern!

Saskia Hoppe, Thalia-Buchhandlung Emden

Der Sohn des Teufels muss böse werden.
Eine total witzige Geschichte für Klein und Groß mit niedlichen Illustrationen und lustigen Dialogen.
Ein Muss für jedes Kinderbuchregal.
Der Sohn des Teufels muss böse werden.
Eine total witzige Geschichte für Klein und Groß mit niedlichen Illustrationen und lustigen Dialogen.
Ein Muss für jedes Kinderbuchregal.

Monika Heinrich, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Luzifer Junior soll das Böse-sein lernen. Das ist ein höllisch lustiger Spass für Leser ab zehn Jahren. Luzifer Junior soll das Böse-sein lernen. Das ist ein höllisch lustiger Spass für Leser ab zehn Jahren.

Eva-Regina Richter, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Eine teuflisch gute Geschichte mit höllisch viel Spaß und so manchem fiesen Trick. Perfekt für alle, die keine dicken Bücher lieben. Eine teuflisch gute Geschichte mit höllisch viel Spaß und so manchem fiesen Trick. Perfekt für alle, die keine dicken Bücher lieben.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Rostock

Luzifer Junior ist ein toll illustrierter und witziger Roman für Kinder ab ca. 10 Jahren. Macht Spaß und ist nicht zu lang, daher auch für "Lesemuffel" sehr zu empfehlen! Luzifer Junior ist ein toll illustrierter und witziger Roman für Kinder ab ca. 10 Jahren. Macht Spaß und ist nicht zu lang, daher auch für "Lesemuffel" sehr zu empfehlen!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 15175339
    Von Idioten umzingelt! / Gregs Tagebuch Bd.1
    von Jeff Kinney
    (94)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 42435954
    Hirnzellen im Hinterhalt / Miles & Niles Bd.1
    von Mac Barnett
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 44200469
    Gangsta-Oma
    von David Walliams
    (19)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 35297218
    Scary Harry - Von allen guten Geistern verlassen
    von Sonja Kaiblinger
    (12)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • 32166388
    Dark Lord
    von Jamie Thomson
    (23)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 45189769
    Bitte nicht öffnen 1: Bissig!
    von Charlotte Habersack
    (37)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,99
  • 28891501
    Wo ich bin, ist Chaos - aber ich kann nicht überall sein / Tom Gates Bd.1
    von Liz Pichon
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    8,99
  • 37905722
    Schwupp und weg (Bd.1)
    von Philip Reeve
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,95
  • 44290909
    Die Schule der magischen Tiere - Endlich Ferien 1: Rabbat und Ida
    von Margit Auer
    Buch (gebundene Ausgabe)
    9,99
  • 45217320
    Alles Käse! / Gregs Tagebuch Bd. 11
    von Jeff Kinney
    (8)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,99
  • 44252714
    Schlimmer geht immer / Miles & Niles Bd.2
    von Mac Barnett
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    12,99
  • 47769308
    Die Schule der Detektive, Band 01 - Sherlock & Co jagen den Museumsräuber
    von Sam Hearn
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00

Kundenbewertungen


Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
21
1
0
0
0

Zu gut für die Hölle???
von einer Kundin/einem Kunden am 30.03.2017

Kann man wirklich zu gut für etwas sein? Doch Luzifer, der Sohn des Teufels muss sich ändern, sonst kann er den Posten seines Vaters nicht übernehmen. Luzifer wird auf die Erde geschickt um dort "Böse" zu werden. Es ist nicht so einfach, dies zu lernen. Viel ist neu und fremd... Kann man wirklich zu gut für etwas sein? Doch Luzifer, der Sohn des Teufels muss sich ändern, sonst kann er den Posten seines Vaters nicht übernehmen. Luzifer wird auf die Erde geschickt um dort "Böse" zu werden. Es ist nicht so einfach, dies zu lernen. Viel ist neu und fremd für ihn. Ein Buch zum Lachen, weil es einfach skurril ist was er alles erlebt. Es macht Freude und Spaß dieses Buch zu Lesen und ich freue mich auf eine Fortsetzung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
witzig, frech und höllisch gut
von einer Kundin/einem Kunden am 11.03.2017

Luzi muss ein Praktikum auf der Erde machen, da er seinem Papa - dem Teufel - zu lieb ist, obwohl er diesem immer wieder Streiche spielt. Im Internat lernt er unter anderem, wie man duscht und was es heisst ausser Puste zu kommen. Ebenso lernt er Heimweh und Freundschaft... Luzi muss ein Praktikum auf der Erde machen, da er seinem Papa - dem Teufel - zu lieb ist, obwohl er diesem immer wieder Streiche spielt. Im Internat lernt er unter anderem, wie man duscht und was es heisst ausser Puste zu kommen. Ebenso lernt er Heimweh und Freundschaft kennen. Ob ihn das allerdings böser macht? Eine lustig, freche Geschichte mit tollen Illustrationen dazwischen. Und ich wette, Luzi's Hausdämon Cornibus würde am liebsten jeder adoptieren.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Umgekehrte Satansbrut
von einer Kundin/einem Kunden aus Mannheim am 10.03.2017

Klappentext: Luzifer junior lebt als Sohn des Teufels in der Hölle und soll den ?Laden? einmal übernehmen. Pech nur, dass sein Papa findet, Luzie sei für den Job noch viel zu lieb. Prompt schickt er ihn zum Praktikum auf die Erde. Denn wo bitte schön kann man das Bösesein besser... Klappentext: Luzifer junior lebt als Sohn des Teufels in der Hölle und soll den ?Laden? einmal übernehmen. Pech nur, dass sein Papa findet, Luzie sei für den Job noch viel zu lieb. Prompt schickt er ihn zum Praktikum auf die Erde. Denn wo bitte schön kann man das Bösesein besser lernen, als bei den Menschen? So landet Luzie im Sankt-Fidibus-Institut für Knaben. Da soll er sich bei Torben und seiner Bande abgucken, wie man so richtig fies und gemein sein kann. Die Frage ist nur, ob Luzie das überhaupt will! Leseeindruck: Mit "Luzifer junior - Zu gut für die Hölle" liegt mir und meinem 13-jährigen Sohn das absolute Lesehighlight des Jahres vor. Worum geht´s? Luzifer junior ist der Sohn des Teufels und lebt auch da unten bei ihm in der Hölle. Schon da ist er zu nett, mit den Strafen die die Höllenbewohner lebenslang bzw. todeslang aussitzen gar nicht so recht einverstanden und würde viel mildere Regeln einführen. Seinem Vater passt das ja überhaupt nicht, denn schließlich will er ja in drei- bis vierhundertJahren in Rente gehen. So beschließen er und Onkel Gabriel, dass Luzifer junior bei den Menschen das Bösesein lernen soll und schicken ihn dort in ein Internat. Luzifers Hausdämon Cornibus möchte gerne mit in die Menschenwelt reisen, was aber natürlich nicht erlaubt ist. So gelangt Luzifer über den Fluß Styx in die Menschenwelt und erhält auch gleich eine neue Identität. Alias Vitus Turbsnatas (Rückwärts für Satansbrut, also die Satansbrut nur umgekehrt) landet er im Internat. Dort schließt er schnell Freundschaft mit Gustav, Aaron und Hausmeisterstochter Lilly. Aber auch Bösewichte gibt es in diesem Internat, nämlich Torben und seine Gang ... na wenn die mal nicht böse genug sind... meinen sie zumindest, abe rlegen sich ja nun mit dem Falschen an. Ich habe dieses Buch gemeinsam mit meinem Sohn geradezu verschlungen. Wir haben uns abechselnd vorgelesen und kamen aus dem Kichern nicht mehr heraus. Ich hätte es so gerne fotografiert, bei welchen Stellen er in schallendes Gelächter ausgebrochen ist. Zum einen ist der Schreibstil des Autors Jochen Till absolut genial, einerseits leicht verständlich, andererseits verleiht er Luzie aber so einen sensibelen Charakter, weil dieser ja nicht von dieser Welt ist, dass dieser eben weltfremd durch selbige spaziert, natürlich weder Seitenstechen noch Tränenfluß kennt, dass er dabei naiv, dennoch selbstbewusst und liebenswert zugleich wirkt. Auch seine neuen Freunde werden so real skizziert, dass man egrade Aaron mit seinen Ticks nicht nur bildhaft vor Augen hat, sondern seiner Echolalie wegen bald auch im Ohr. Die fiese Gang von Widersacher Torben dafür wirkt ebenso real, hat nicht jedes Kind solch einen Torben auf seiner Schule? Auch die Anfangszenen in der Hölle sind richtig herzhaft zum Schmunzeln. Heavy Metaller, die Volksmusik als Strafe hören müssen beispielsweise und richtig böse finden wir den Vater auch nicht, nur eben sehr traditionsbewusst, also niemand, vor dem sich Kinder fürchten müssen. Die Lesealterempfehlung liegt hier bei von 10 bis 12 Jahren, was wir auch für angebracht halten. Die Handlung wirkt keine Sekunde langweilig, da immer etwas Unerwartetes passiert. Das Buch ist vollgespiekt mit Aktionen, Dialogen und Figuren. Und Cornibus, der sich natürlich heimlich doch in die Menschenwelt mitgeschlichen hat, ist unser absoluter Liebling, kann sich in jedes beliebige Tier verwandeln und redet in einer speziellen wunderbaren Sprache. Zwischendrin lesen wir von geheimnisvollen Emails, die auch bis zum Ende hin geheimnisvoll bleiben, und das sollen sie auch, denn schließlich erscheint im Herbst der zweite Band dieser tollen Kinderbuch-Reihe und dieser wird sich dann wohl nahtlos an die bisherigen Geschehnisse anschließen und daher wird das Geheimnis des Email-Schreibers uns wohl auch noch ein wenig auf die Folter spannen. Illustrationen: Diese gibt es reichlich und Illustratur Raimund frey gelingt es mit seinen Zeichnungen wirklich die Gefühlsregungen und Mimik und Gestik der Protagonisten so aufs Papier zu bringen, dass man meint mit diesen leibhaftig in Verbindung zu stehen. Dieses Buch wird auch als Comic-Roman deklariert, ein richtiger Comic ist es ja auch nicht, sondern eben ein Kinderroman mit comic-haften Elementen. Rund 150 Skizzen und Zeichnungen findet der Leser auf 218 Seiten. Die 13 Kapitel sind ebenso kurzweilig, wie unterhaltsam. Das Cover ist ein haptisches Erlebnis, da so herrlich glänz, fast wie ein Lackbild. Mein Sohn und ich können kaum den Herbst abwarten und empfehlen dieses Buch 100% weiter!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Luzifer junior - Zu gut für die Hölle

Luzifer junior - Zu gut für die Hölle

von Jochen Till

(22)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,95
+
=
Das verrückte Baumhaus - mit 39 Stockwerken

Das verrückte Baumhaus - mit 39 Stockwerken

von Terry Denton

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
+
=

für

25,95

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen