Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

M

Ein Tabor Süden Roman. Ausgezeichnet mit dem Deutschen Krimi Preis National 2014 (1. Platz)

Tabor Süden

(14)
"Er war irgendwie anders in letzter Zeit." Mit diesen Worten beauftragt die Redakteurin Mia Bischof die Detektei Liebergesell, nach ihrem vermissten Freund zu suchen. Süden und seine Kollegen kommt die Frau von Anfang an seltsam vor. Sie sehen sich in ihrem unguten Gefühl bestätigt, als irritierende Hinweise im Arbeitsumfeld des Vermissten auftauchen. Er habe Kontakt zu Neonazis, heißt es. Doch Mia bestreitet das vehement. Süden schiebt seine persönlichen Bedenken beiseite - bis seine Kollegen in höchste Gefahr geraten und er um ihr Leben fürchten muss.
Portrait
Friedrich Ani wurde 1959 in Kochel am See geboren. Er schreibt Romane, Kinderbücher, Gedichte, Hörspiele, Drehbücher und Kurzgeschichten. Seine Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, so u.a. mit dem Tukan-Preis für das beste Buch des Jahres der Stadt München. Als bisher einziger Autor erhielt Ani den Deutschen Krimi Preis in einem Jahr für drei Süden-Titel gleichzeitig. 2010 folgte der Adolf-Grimme-Preis für das Drehbuch nach seinem Roman "Süden und der Luftgitarrist". 2011 wurde der Roman "Süden" mit dem Deutschen Krimi Preis 2011 ausgezeichnet; 2014 erhielt sein Roman "M", der wochenlang auf der KrimiZEIT-Bestenliste stand, den begehrten Preis. Friedrich Ani lebt in München.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 368, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 26.09.2013
Serie Tabor Süden 19
Sprache Deutsch
EAN 9783426420478
Verlag Droemer eBook
Verkaufsrang 46.256
eBook
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 41769858
    Abknallen
    von Friedrich Ani
    eBook
    8,00
  • 45328098
    Eierlikörtage
    von Hendrik Groen
    (44)
    eBook
    16,99
  • 31168486
    Fünf
    von Ursula Poznanski
    (60)
    eBook
    9,99
  • 22146932
    OstfriesenKiller / Ann Kathrin Klaasen Bd.1
    von Klaus-Peter Wolf
    (43)
    eBook
    9,99
  • 44128536
    Der einsame Engel
    von Friedrich Ani
    eBook
    15,99
  • 44140276
    Schwindelfrei ist nur der Tod
    von Jörg Maurer
    (10)
    eBook
    12,99
  • 29197314
    Süden und der glückliche Winkel
    von Friedrich Ani
    eBook
    9,99
  • 40942182
    Oma lässt grüßen und sagt, es tut ihr leid
    von Fredrik Backman
    (84)
    eBook
    9,99
  • 45352020
    Nackter Mann, der brennt
    von Friedrich Ani
    eBook
    16,99
  • 33652423
    Süden und das heimliche Leben
    von Friedrich Ani
    (5)
    eBook
    9,99
  • 30053881
    Kaliber .64: Der verschwundene Gast
    von Friedrich Ani
    eBook
    3,99
  • 19693014
    Kalter Grund
    von Eva Almstädt
    (12)
    eBook
    6,99
  • 44986266
    Süden e la vita segreta
    von Friedrich Ani
    eBook
    7,95
  • 35370565
    Kalter Schlaf
    von A.J. Cross
    eBook
    8,99
  • 40942228
    Ostfriesenwut / Ostfriesenwut Bd.9
    von Klaus-Peter Wolf
    (30)
    eBook
    9,99
  • 28026082
    Ostseeblut
    von Eva Almstädt
    (8)
    eBook
    6,99
  • 34508333
    Ruf der Sehnsucht
    von Karen Ranney
    eBook
    6,99
  • 40942139
    Das Geheimnis jenes Tages
    von Annette Dutton
    eBook
    9,99
  • 45289272
    Blutige Fesseln
    von Karin Slaughter
    (28)
    eBook
    18,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Tatsächlich ein Toter in einem Kriminalroman bei Ani! [Auch als E Book zu genießen!] “

Moritz Revermann, Thalia-Buchhandlung Neuss


Auf einen neuen Fall mit Tabor Süden freue ich mich wie auf das Öffnen eines Weines, der fünf Jahre gelagert sein sollte, bevor man ihn öffnet, beschnuppert, kostet, durch den Mund spült, ihn entdeckt und dann in vollen Zügen genießt. Soll heißen: M ist nicht Wodka Red Bull, M ist Genuß pur!

"Süden schlang den grauen Wollschal

Auf einen neuen Fall mit Tabor Süden freue ich mich wie auf das Öffnen eines Weines, der fünf Jahre gelagert sein sollte, bevor man ihn öffnet, beschnuppert, kostet, durch den Mund spült, ihn entdeckt und dann in vollen Zügen genießt. Soll heißen: M ist nicht Wodka Red Bull, M ist Genuß pur!

"Süden schlang den grauen Wollschal um seinen Hals und steckte die Hände in die Taschen seiner gefütterten Lederjacke. Die Nacht war kalt und verlogen, und er hatte seinen Teil dazu beigetragen."

Ani zu lesen ist ein kriminalistisches und gesellschaftliches Vergnügen (Vergnügen?) der NSU Prozeß mal nicht auf Spiegel online, sondern literararisch verarbeitet. Mal so eben so, wie nebenbei und doch im Mittelpunkt. Süden und alle anderen Protagonisten am Rand/Abgrund ihrer Möglich-und Fähigkeiten.

Wenn überhaupt - und ich suche immer nach Vergleichen - ist Ani für die deutsche Kriminalliteratur mit Fred Vargas im französischen Raum zu vergleichen. Charmant. Anders. Querdenkend. Sperrig. Langsam.

Und deswegen großartig. Für den Genießer!

„M“

Nicole Otto, Thalia-Buchhandlung Plauen

Tolles Buch, super zu lesen und gar nicht so abwegig in der heutigen Zeit. Es fängt ganz harmlos mit einem routinemäßigen Vermisstenfall für die Detektei Liebergesell an.
Plötzlich wird ein Kollege überfallen und lebensbedrohlich zusammengeschlagen.
Von da an nimmt der Fall eine verhängnisvolle Wendung ins „Rechte Milieu“.
Tolles Buch, super zu lesen und gar nicht so abwegig in der heutigen Zeit. Es fängt ganz harmlos mit einem routinemäßigen Vermisstenfall für die Detektei Liebergesell an.
Plötzlich wird ein Kollege überfallen und lebensbedrohlich zusammengeschlagen.
Von da an nimmt der Fall eine verhängnisvolle Wendung ins „Rechte Milieu“.

„München-Abgründe neben Weizenbier und Brezen!“

Astrid Puthen, Thalia-Buchhandlung Coesfeld

Dieser Krimi ist das erste Buch mit Tabor Süden, was ich gelesen habe, aber bestimmt nicht das letzte. Eine Frau beauftragt die Detektei Liebergesell, ihren vermissten Freund zu suchen. Kaum in die Ermittlungen eingetaucht, befindet sich der ehemalige Polizist Tabor Süden in einem Gewirr von Neonazis, verdeckten Ermittlern, LKA ... Dieser Krimi ist das erste Buch mit Tabor Süden, was ich gelesen habe, aber bestimmt nicht das letzte. Eine Frau beauftragt die Detektei Liebergesell, ihren vermissten Freund zu suchen. Kaum in die Ermittlungen eingetaucht, befindet sich der ehemalige Polizist Tabor Süden in einem Gewirr von Neonazis, verdeckten Ermittlern, LKA ... . Als dann auch noch seine Kollegen auf der Suche nach dem Taxifahrer Denning in höchste Gefahr geraten, ist Süden gefordert! Dieser Krimi ist höchststpannend und wg. des NSU-Prozesses auch hochaktuell! So hat man die bayrische Landeshauptstadt noch nicht erlebt!!! Also: unbedingt lesen!!!

„Tabor Süden ermittelt wieder“

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Tabor Süden ermittelt wieder – und wie immer nimmt der Fall eine überraschende Wendung. Als Mia Bischof die Detektei Liebergesell beauftragt ihren verschwunden Freund zu suchen ahnt niemand welche Wendungen und Überraschungen dieser Fall nehmen wird. Mia kommt Tabor Süden und dem gesamten Team gleich seltsam vor und dann beginnt eine Tabor Süden ermittelt wieder – und wie immer nimmt der Fall eine überraschende Wendung. Als Mia Bischof die Detektei Liebergesell beauftragt ihren verschwunden Freund zu suchen ahnt niemand welche Wendungen und Überraschungen dieser Fall nehmen wird. Mia kommt Tabor Süden und dem gesamten Team gleich seltsam vor und dann beginnt eine Suche, die mehr als einmal Grenzen überschreitet. Tabor trifft auf alte Kollegen aus dem Polizeidienst und sein Leben gerät mehr als einmal in Gefahr, ja ein Kollege aus der Detektei stirbt sogar. Und immer mehr wird klar, dass Süden ein polizeiliches Wespennest angestochen hat mit seinen Recherchen – aber Aufgeben gibt’s bei Tabor Süden nicht! Friedrich Ani ist mit seinem Krimi wieder der Spagat zwischen spannender Handlung und schöner, oft auch überraschender, Sprache gelungen. So fragt ein Junge Süden einmal „Bist du das vierte Fragezeichen?“ als ihm dieser seinen Beruf erklärt. Absolut lesenswert.

„Tabor Süden forever!“

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Tabor Süden arbeitet inzwischen für die Detektei Liebergesell, früher war er bei der Vermisstenstelle der Polizei. Eine etwas zu saubere Journalistin sucht ihren Freund, einen Taxifahrer. Die Suche führt zu Neonazis, verdeckten Ermittlern und wird immer brandgefährlicher für das Team um Süden.
Der Krimi ist so klasse und so beklemmend,
Tabor Süden arbeitet inzwischen für die Detektei Liebergesell, früher war er bei der Vermisstenstelle der Polizei. Eine etwas zu saubere Journalistin sucht ihren Freund, einen Taxifahrer. Die Suche führt zu Neonazis, verdeckten Ermittlern und wird immer brandgefährlicher für das Team um Süden.
Der Krimi ist so klasse und so beklemmend, dass man nicht mehr aufhören kann zu lesen!

Robin Limper, Thalia-Buchhandlung Düren

Ein Krimi der in München spielt. Sehr spannend und realistisch geschrieben. Sehr empfehlenswert. Ein Krimi der in München spielt. Sehr spannend und realistisch geschrieben. Sehr empfehlenswert.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
14 Bewertungen
Übersicht
9
5
0
0
0

Ein düsterer Krimi
von einer Kundin/einem Kunden am 17.09.2015

Klappentext: „Er war irgendwie anders in letzter Zeit. « Mit diesen Worten beauftragt die Redakteurin Mia Bischof die Detektei Liebergesell, nach ihrem vermissten Freund zu suchen. Süden und seine Kollegen kommt die Frau von Anfang an seltsam vor. Sie sehen sich in ihrem unguten Gefühl bestätigt, als irritierende Hinweise... Klappentext: „Er war irgendwie anders in letzter Zeit. « Mit diesen Worten beauftragt die Redakteurin Mia Bischof die Detektei Liebergesell, nach ihrem vermissten Freund zu suchen. Süden und seine Kollegen kommt die Frau von Anfang an seltsam vor. Sie sehen sich in ihrem unguten Gefühl bestätigt, als irritierende Hinweise im Arbeitsumfeld des Vermissten auftauchen. Er habe Kontakt zu Neonazis, heißt es. Doch Mia bestreitet das vehement. Süden schiebt seine persönlichen Bedenken beiseite – bis seine Kollegen in höchste Gefahr geraten und er um ihr Leben fürchten muss.“ München, Mia, Martin, Macht, Mord … das M steht im Vordergrund. Das Buch spielt im kleinbürgerlichen Niveau, einschließlich im Dunst billiger Bürgerkneipen. Und es macht den Eindruck, dass jeder Akteur dieser Geschichte ein Looser ist, gescheitert an sich selbst, an seiner Unfähigkeit, zum richtigen Zeitpunkt, die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Jeder hat eine Person verloren, um die er heftig trauert. Mia Bischof beauftragt das Detektivbüro Liebergesell nach ihrem Freund Siegfried Denning zu suchen, einem Taxifahrer. Tabor Süden, ehemaliger Polizist, arbeitet in diesem Büro, eine Dreipersonengesellschaft voller Kauze. Die Spuren führen in das rechtsextreme Milieu von München, der Denning angehören soll. Kein Klischee, keinesfalls plakativ, eine Geschichte, die sich immer weiter atmosphärisch verdichtet. Jeder Akteur hat Angst und ist von Zweifel geplagt. Plötzlich ist das Detektivtrio im Visier der Rechten Szene, kommt auch noch dem Verfassungsschutz zu nahe, ein Detektiv wird brutal zusammengeschlagen. Ein düsterer Roman, den keine Schnelligkeit treibt, auch keine aktionreichen Plots. Eine exzellente Erzählung hält den Leser dabei. Die Kunst des Dialoges, mit ein wenig Poesie, Philosophie und Spott gespickt, „mehr“ braucht es nicht, um ein gutes Buch zu schreiben. Allerdings ist mir die Story inhaltlich zu wenig ausgereizt, zu weit entfernt von der Realität. Angekündigt als Roman über die rechte Szene, kam hier zu wenig. Ein paar Altnazis, die an sich politisch untätig sind, übriggebliebene Fragmente aus dem letzten Weltkrieg. Das einzige was sie handeln lässt, ist es, sich lästiger Mitwisser zu entledigen. Und dann taucht ein LKA-Beamter auf, der sich locker mit Süden über Staatsgeheimnisse austauscht, obwohl sie sich nicht kennen? Nicht glaubhaft, beim besten Willen. Ein lesenswertes Buch, ganz sicher. Wer aber etwas über die Rechte Szene erfahren möchte, sollte zu anderer Literatur greifen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Krimi mit beklemmender Aktualität und politischer Brisanz
von Silke Schröder aus Hannover am 06.04.2015
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

In seinem Krimi “M” beschäftigt sich Friedrich Ani mit den unrühmlichen Verknüpfungen der rechtsradikalen Szene mit staatlichen Stellen in Bayern. V-Männer, verdeckte Ermittlungen, magere Fahndungsergebnisse und folgenschwere Irrtümer, wenn doch einmal jemand verhaftet wird, dies sind die Themen, die Ani in seinem Roman anspricht. Im Mittelpunkt steht der ehemalige... In seinem Krimi “M” beschäftigt sich Friedrich Ani mit den unrühmlichen Verknüpfungen der rechtsradikalen Szene mit staatlichen Stellen in Bayern. V-Männer, verdeckte Ermittlungen, magere Fahndungsergebnisse und folgenschwere Irrtümer, wenn doch einmal jemand verhaftet wird, dies sind die Themen, die Ani in seinem Roman anspricht. Im Mittelpunkt steht der ehemalige Kommissar Tabor Süden, der mittlerweile für die private Detektei Liebergesell arbeitet. Geleitet wird sie von Edith Liebergesell, deren kleiner Sohn vor Jahren entführt und ermordet aufgefunden wurde – ein Fall, den Friedrich Ani als Nebenstrang in seine Story mit eingewebt. So ist “M” ein Krimi mit beklemmender Aktualität und politischer Brisanz, aber auch sehr sympathischen Ermittlern. Hervorragend gelesen von Schauspieler und Sprecher Hans Jürgen Stockerl aus München.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Tabor Süden und der braune Sumpf
von guybrush am 20.03.2015
Bewertet: Medium: Hörbuch (CD)

Mia Bischof beauftragt die Detektei Liebergesell, nach ihrem Freund zu suchen. Süden und seinen Kollegen kommt die Frau von Anfang an seltsam vor. Süden sieht sich in seinem unguten Gefühl bestätigt, als im Umfeld des Vermissten Hinweise auf die Neonazi-Szene auftauchen. Nichts scheint so recht zusammenzupassen, doch Süden schiebt... Mia Bischof beauftragt die Detektei Liebergesell, nach ihrem Freund zu suchen. Süden und seinen Kollegen kommt die Frau von Anfang an seltsam vor. Süden sieht sich in seinem unguten Gefühl bestätigt, als im Umfeld des Vermissten Hinweise auf die Neonazi-Szene auftauchen. Nichts scheint so recht zusammenzupassen, doch Süden schiebt seine persönlichen Bedenken beiseite – und findet sich in einem Sumpf aus Gewalt, Verrat, Misstrauen und tiefster Verachtung wieder. Mit Tabor Süden hat Friedrich Ani einen wunderbar melancholischen Antihelden erschaffen. Der ehemalige Kriminalkommissar widmet sich nun schon seit vielen Jahren, als Detektiv in der Münchner Detektei Lieberknecht, der Suche nach Vermissten. Das ist für ihn mehr als eine Passion, es ist seine Bestimmung. Ruhig, beharrlich und immer glaubwürdig geht er den Dingen auf den Grund. Findet dabei nicht nur die Vermissten, sondern gleich noch alle Facetten des Menschlichen schlechthin. In besonders schwierigen Gefühlslagen hält er fiktive Zwiesprache mit seinem verstorbenen Vater und seinem toten Jugendfreund Martin. Wirkt dabei an jeder Stelle glaubhaft. Seine Stärken sind Sensibilität und Empathie. Anis Charaktere sind feinsinnig gezeichnet. Jeder für sich genommen authentisch. Keiner wird bloßgestellt, dafür aber genau ausgelotet. Trotzdem sind seine Figuren bodenständig bayerisch, ganz ohne folkloristischen Beigeschmack. Dabei kommt Ani völlig ohne Polemik aus, selbst bei einem so brisanten Thema. Ein Thema, das wirklich nicht aktueller sein könnte, wenn man die ungeheuren Versäumnisse rund um die NSU-Morde noch im Gedächtnis hat. Hier ist wirklich ein Könner am Werk, der das Genre Krimi nutzt, um gute und stimmige Geschichten zu erzählen, die niemanden kalt lassen. Action und Thrill sucht man in den Süden-Romanen vergeblich. Was man aber findet, sind echte Menschen mit realen Problemen und einen einzigartigen Tabor Süden. Hans Jürgen Stockerl als Hörbuch-Sprecher hat mich 100%-tig überzeugt. Er trifft auch die feinen Zwischentöne – und derer gibt es bei Ani viele – sehr genau. Gleichzeitig gibt er der Figur des Süden genau die ruhige Ausstrahlung, die er braucht. Wer braucht schon blutige Serienmorde, wenn das echte Grauen in der Nachbarschaft lauert und im Deckmäntelchen der Gutbürgerlichkeit daher kommt. Beste Gegenwartsliteratur, mit einem Tabor Süden, der unter die Haut geht – absolut empfehlenswert!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

M

M

von Friedrich Ani

(14)
eBook
9,99
+
=
Süden

Süden

von Friedrich Ani

(24)
eBook
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Weitere Bände von Tabor Süden

  • Band 9

    29271596
    Süden und das grüne Haar des Todes
    von Friedrich Ani
    8,99
  • Band 10

    29192182
    Süden und der Mann im langen schwarzen Mantel
    von Friedrich Ani
    8,99
  • Band 11

    28698196
    Süden und der glückliche Winkel / Tabor Süden Bd.11
    von Friedrich Ani
    (1)
    9,99
  • Band 12

    29197336
    German Angst
    von Friedrich Ani
    10,99
  • Band 13

    29197337
    Die Erfindung des Abschieds
    von Friedrich Ani
    9,99
  • Band 14

    36373604
    Süden und die Stimme der Angst
    von Friedrich Ani
    (3)
    8,99
  • Band 15

    30053881
    Kaliber .64: Der verschwundene Gast
    von Friedrich Ani
    3,99
  • Band 16

    28390841
    Süden
    von Friedrich Ani
    (24)
    9,99
  • Band 17

    30461989
    Süden und die Schlüsselkinder
    von Friedrich Ani
    (3)
    8,99
  • Band 18

    33652423
    Süden und das heimliche Leben
    von Friedrich Ani
    (5)
    9,99
  • Band 19

    36508475
    M
    von Friedrich Ani
    (14)
    9,99
    Sie befinden sich hier
  • Band 20

    43993635
    Der einsame Engel
    von Friedrich Ani
    9,99