Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Madame Mallory und der kleine indische Küchenchef

Roman

(7)
Seine früheste Erinnerung ist der Duft von scharfem Curry. Als Hassan Haji über einem turbulenten Imbissladen in Bombay das Licht der Welt erblickt, ahnt niemand, welch großes Talent in ihm schlummert. Erst Tausende Kilometer entfernt, in
einem verschlafenen französischen Dorf, entdeckt der Junge seine Leidenschaft
für die hohe Kunst des Kochens – und gerät mitten hinein in eine handfeste Restaurantfehde …
Rezension
"Richard C. Morais schickt den Leser mit auf eine köstliche Reise durch Indien und Frankreich, bei der jedem das Wasser im Mund zusammenläuft.", Freundin - Donna 20151120
Portrait
Richard C. Morais, geboren 1960 in Lissabon, ist der Autor des internationalen Bestsellers »Madame Mallory und der kleine indische Küchenchef«. Der Amerikaner wuchs in der Schweiz auf und lebte achtzehn Jahre in London, wo er das Büro des Wirtschaftsmagazins »Forbes« leitete. Heute ist er Redakteur der Zeitschrift »Barron's Penta« und lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in New York. Zuletzt erschien von ihm »Buddha in Brooklyn«.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 400
Erscheinungsdatum 12.11.2012
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-492-30132-9
Verlag Piper
Maße (L/B/H) 188/120/30 mm
Gewicht 335
Originaltitel The Hundred-Foot Journey
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 39281964
    Buddha in Brooklyn
    von Richard C. Morais
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 14020896
    Koriandergrün und Safranrot
    von Preethi Nair
    (14)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 30571401
    Eva schläft
    von Francesca Melandri
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 4581105
    Schiffbruch mit Tiger
    von Yann Martel
    (54)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 14256330
    Zwei Leben
    von Vikram Seth
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 32017677
    Die Rose von Darjeeling
    von Sylvia Lott
    (7)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435596
    Ein ganzes Leben
    von Robert Seethaler
    (89)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 33790414
    Solange am Himmel Sterne stehen
    von Kristin Harmel
    (76)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 32173958
    Porträt in Sepia
    von Isabel Allende
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 47877999
    Frag nicht nach Sonnenschein
    von Sophie Kinsella
    (20)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 11428054
    Schiffbruch mit Tiger
    von Yann Martel
    (54)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    10,00
  • 32018409
    Das Herzenhören
    von Jan-Philipp Sendker
    (43)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 37473612
    Das geraubte Leben des Waisen Jun Do
    von Adam Johnson
    (16)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 44127703
    Die Gestrandete
    von Alexander Maksik
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44252622
    Die Yogini
    von Ulli Olvedi
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 2935338
    Das Gleichgewicht der Welt
    von Rohinton Mistry
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 47722995
    Das Leben fällt, wohin es will
    von Petra Hülsmann
    (55)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47092969
    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (23)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 47366125
    Wir sind die Guten
    von Dora Heldt
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 47092768
    Sternenstaub
    von Nora Roberts
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Farbenprächtige Familiengeschichte nicht nur für Kochfans“

Monika Fuchs, Thalia-Buchhandlung Hamburg

Wenn man die kurze Biografie des Autors liest, würde man nicht vermuten, dass er einen Roman übers Kochen und über Indien schreibt. Denn der Autor wurde in Portugal geboren, ist in der Schweiz aufgewachsen und besitzt einen amerikanischen Pass. Lange Zeit war er Chefredakteur bei „Forbes“ in Europa. Da hätte man doch eigentlich einen Wenn man die kurze Biografie des Autors liest, würde man nicht vermuten, dass er einen Roman übers Kochen und über Indien schreibt. Denn der Autor wurde in Portugal geboren, ist in der Schweiz aufgewachsen und besitzt einen amerikanischen Pass. Lange Zeit war er Chefredakteur bei „Forbes“ in Europa. Da hätte man doch eigentlich einen Wirtschaftsroman erwartet, aber er überrascht uns mit diesem Roman, der im Original in Englisch erschienen ist.

Richard C. Morais erzählt die Geschichte der indische Familie Haji aus der Sicht von Hassan. Die Hajis sind eine muslimische Familie, die aus der Provinz nach Bombay gegangen ist. Hassans Großvater hat durch kluge Geschäftsideen und Fleiß den Grundstock für den Reichtum der Familie gelegt. Seine Frau gründet das erste Restaurant der Familie und ihr Sohn führt dieses weiter. Als es zu politischen Unruhen kommt, verlässt die Familie Indien und geht nach Europa. Nach einem kurzen Zwischenstopp in London und einer kulinarischen Reise durch Teile Europas siedelt sie sich endgültig in einem kleinen Ort in Frankreich an, um dort ein indisches Restaurant zu gründen. Allerdings geht dies nicht ohne Schwierigkeiten, denn direkt gegenüber hat Madame Mallory einen sehr renommierten Landgasthof mit 2 Sternen. Ihr gefällt diese laute und vulgäre, ausländische Konkurrenz gar nicht, und sie versucht alles, um die Familie wieder loszuwerden.

Richard C. Morais erzählt diese Geschichte sehr warmherzig und mit viel Gefühl. Beim Lesen hat man direkt das Gefühl mit dabei zu sein. Immer wenn man gerade das Gefühl hat, dass man so eine Geschichte schon viele Male gelesen hat, passiert der Familie etwas ungewöhnliches und die Handlung nimmt einen ganz anderen Verlauf als vermutet. Dadurch bleibt die Spannung erhalten und nimmt einen weiter mit. Durch diese Kunstgriffe erhält man einen unterhaltsamen Einblick u.a. in die religiösen Probleme Indiens und in die Kunst der gehobenen Gastronomie.

Ein toller, unterhaltsamer Roman für alle, die spannende Familiengeschichten lieben und dabei gerne eine Prise Exotik dabeihaben. Ein ideales Nikolausgeschenk!

Sonja Hertkens, Thalia-Buchhandlung Freiburg

Faszinierende Geschichte... Faszinierende Geschichte...

Kundenbewertungen


Durchschnitt
7 Bewertungen
Übersicht
2
4
1
0
0

Indien trifft Frankreich
von einer Kundin/einem Kunden am 18.07.2014

Den jungen Inder Hassan Haji verschlägt es nach dem Tod seiner Mutter mit seiner Familie in die französische Provinz, wo sein Vater ein indisches Restaurant eröffnet. Sehr zum Missfallen der bereits dort ansässigen Sterneköchin Madame Mallory, die mit allerlei Gemeinheiten versucht, das indische Lokal zu torpedieren. Bis sie Hassans... Den jungen Inder Hassan Haji verschlägt es nach dem Tod seiner Mutter mit seiner Familie in die französische Provinz, wo sein Vater ein indisches Restaurant eröffnet. Sehr zum Missfallen der bereits dort ansässigen Sterneköchin Madame Mallory, die mit allerlei Gemeinheiten versucht, das indische Lokal zu torpedieren. Bis sie Hassans Potential zum genialen Koch erkennt und alles daran setzt, dass er bei ihr lernt. (Witzig beschrieben ist ihre Art von Sitzstreik, den sie vor dem indischen Restaurant abhält, um Hassans Vater die Zustimmung zu dieser Kochlehre abzuringen) Der zweite Teil des Romans, der sich Hassans Erwachsenenleben als Sternekoch widmet, hat mir nicht ganz so gut gefallen, bleibt er doch ein wenig blässlich gegenüber dem ersten Abschnitt zurück, der vor Düften, Gewürzen und Farben schier überschäumt. Auch scheint er kein Privatleben zu haben, was ich verwunderlich finde. Alles in allem ein solider Roman, der aber im zweiten Teil Schwächen aufweist.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Madame Mallory und der kleine indische Küchenchef
von einer Kundin/einem Kunden aus Hilden am 26.03.2012
Bewertet: eBook (ePUB)

Eine wunderbare Familiengeschichte, mit einem Touch Exotik. Sprachlich schön verpackt erzählt Morais die Geschichte des kleinen Inders Hassan, der mit seiner Familie aus dem lebhaften Bombay in ein verschlafenes französisches Städtchen auswandert. Dort sieht sich die Familie mit ihren exotischen Gewürzen, scharfen Curries und ausgefallenen Gerichten der klassischen Madame... Eine wunderbare Familiengeschichte, mit einem Touch Exotik. Sprachlich schön verpackt erzählt Morais die Geschichte des kleinen Inders Hassan, der mit seiner Familie aus dem lebhaften Bombay in ein verschlafenes französisches Städtchen auswandert. Dort sieht sich die Familie mit ihren exotischen Gewürzen, scharfen Curries und ausgefallenen Gerichten der klassischen Madame Mallory gegenüber, welche die Haute Cuisine Frankreichs zu zelebrieren gelernt hat. Mit viel Glück kann Hassan bei der Madame in die Lehre gehen und erlernt die Kunst der französischen Küche. Ein schönes Buch, das Spaß macht zu lesen vor allem aufgrund der kulturellen Unterschiede der Franzosen und Inder, deren sympathische Eigenarten hier auf humorvolle Weise dargestellt werden. Nicht nur die originellen Gerichte in diesem Buch machen dem Leser Freude, auch der kreative Handlungsstrang lässt den Leser staunen. Schön!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Madame Mallory und der kleine indische Küchenchef

Madame Mallory und der kleine indische Küchenchef

von Richard C. Morais

(7)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
So weit der Wind uns trägt

So weit der Wind uns trägt

von Ana Veloso

(11)
Buch (Taschenbuch)
8,95
+
=

für

18,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen