Thalia.de

In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino?

Mama, I need to kotz!

Was ich in London als Mutter lernte

„Mein Sohn wächst auch nicht schneller, wenn man an ihm zieht!“ Das sagt sich die Berliner Bloggerin Lucie Marshall nach einem Jahr Erziehungsexkursion in der aufregenden Inselmetropole London, in der verschiedenste Nationen und Erziehungsstile aufeinanderprallen und deswegen auch so einiges anders läuft ... Witzig, ungeniert und authentisch erzählt die junge Mutter von großem Chaos, kleinen Erleuchtungen und vielen gut gemeinten Ratschlägen.


Rezension
"Ein so amüsantes wie berührendes Buch über Heimat und Heimweh."
Portrait
Tanya Neufeldt, geboren 1972, ist Schauspielerin und bekam mit 37 Jahren ihr erstes Kind. Seitdem erzählt sie als Lucie Marshall in ihrem sehr erfolgreichen Blog mit viel Humor und Selbstironie über die alltäglichen Herausforderungen als Mutter. Sie schrieb regelmäßig Kolumnen in der tazund in der freundin, die man neben einer Webserie zum Blog seit März 2016 auch online einsehen kann. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin Mitte.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kopiergeschützt i
Seitenzahl 256, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 20.06.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783641131975
Verlag Goldmann
Verkaufsrang 27.191
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Buchhändler-Empfehlungen

„Mit Humor geht alles leichter, besonders das Elternsein“

Rebecca Bäumer, Thalia-Buchhandlung Bergisch Gladbach

Das tolle zweite Buch von Lucie Marshall, nach "Auf High Heels in den Kreissaal". Lucies Mann muss für ein halbes Jahr nach London und Lucie und ihr Sohn Sam kommen mit. In unterhaltsamen kurzen Episoden schildert sie die Suche nach einer Wohnung, den eigentlichen Umzug und vor allem den Alltag mit ihrem Sohn Sam. Das englische Kindergarten Das tolle zweite Buch von Lucie Marshall, nach "Auf High Heels in den Kreissaal". Lucies Mann muss für ein halbes Jahr nach London und Lucie und ihr Sohn Sam kommen mit. In unterhaltsamen kurzen Episoden schildert sie die Suche nach einer Wohnung, den eigentlichen Umzug und vor allem den Alltag mit ihrem Sohn Sam. Das englische Kindergarten und Schulsystem ist völlig anders als unser deutsches und sie wundert sich immer wieder über das starkes Leistungsdenken. Z.B. kommen Englische Kinder schon mit 5 in die Schule. Sie lernt viele Eltern aus aller Herren Länder kennen, denn London ist sehr Multikulturell. Aber vor allem lernt sie auch mal ein bisschen aus dem Hamsterrad auszubrechen. Dieses Buch enthält viele schöne, lustige und nachdenkliche Episoden die uns zeigen das es manchmal gut ist über den Tellerrand hinaus zu sehen.

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.