Manche Engel sterben früh

Zwei Schwestern-zwei Schicksale

(4)
Manche Engel sterben früh
von Margarete van Marvik
Als Ruths Mutter ein zweites Mal heiratet, erfährt Ruth durch ihren Stiefvater Liebe und Zuneigung. Dann bekommt sie jedoch ein Schwesterchen und von einem Tag auf den anderen verändert sich das Leben der sechsjährigen Ruth drastisch. Ihre Eltern haben nur noch Augen für „Engelchen Christin“, Ruth existiert lediglich am Rande. Ruths seelisches und körperliches Leiden nimmt gefährliche Ausmaße an, sie bekommt Ausschläge, fängt an sich zu ritzen, säuft sich ins Koma …
Am Ende der siebten Klasse bricht Ruth die Hauptschule ab und nimmt Gelegenheitsjobs an. Sie fasst einen Entschluss: Sie wird zu ihrer Tante Odette nach Berlin ziehen, die ihr angeboten hat, bei ihr zu wohnen, und ihr dort auch eine Arbeit verschaffen kann. Ruth legt regelmäßig Geld beiseite, um ihren „Rettungsplan“ zu realisieren. Eines Tages ist es so weit: Ihre Flucht gelingt und sie fährt mit dem Zug nach Berlin, wo sie von ihrer Tante herzlich willkommen geheißen wird und mit deren Hilfe Fuß fasst. Mit der Zeit schafft sie es sogar, eine eigene kleine Wohnung zu mieten. Ruth spürt, sie kommt ihrer inneren Mitte immer näher … bis eines Tages die verhasste Halbschwester Christin vor der Tür steht …
Mit ihrem neuen Roman ist es Margarete van Marvik mal wieder einmalig gelungen, durch und durch menschliche Themen wie die brennende Sehnsucht nach Liebe, Liebesentzug, Ungerechtigkeit, Verzweiflung, Gefühllosigkeit, Hass und Rache ganz individuell zu schildern – unverblümt und lebensecht, erschütternd und ergreifend.
Portrait
1950 in Görlitz geboren, habe ich so manche Klippen des Lebens umschifft. Mit tollen Kindern, einigen Enkeln und reichlich Lebenserfahrung habe ich mich ständig aufrichtig weiterbewegt. Jetzt ist es Zeit meinen Traum des Schreibens zu leben.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz i
Erscheinungsdatum 26.10.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783741860119
Verlag Epubli
Verkaufsrang 25.296
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 46796379
    Weil sie böse sind. Ostfrieslandkrimi
    von Edna Schuchardt
    (5)
    eBook
    3,99
  • 39147192
    Nicht ohne meine Schwestern
    von Kristina Jones
    (5)
    eBook
    6,99
  • 45930193
    Mein Löwenherz für Dich
    von Elisabeth Barker
    eBook
    8,99
  • 45298165
    Du nanntest es Liebe
    von Megan Stephens
    eBook
    8,49
  • 47680445
    Hunde und andere Herzensbrecher
    von Hera Lind
    eBook
    3,99
  • 30583122
    Der Elefantenflüsterer
    von Graham Spence
    (4)
    eBook
    2,99
  • 44250969
    Luisas Leben
    von Jana Hirschfeld
    eBook
    9,99
  • 22485591
    Ich will nicht, dass ihr weint!
    von Jennifer Cranen
    (14)
    eBook
    7,99
  • 45310360
    Die Spiegelstadt / Passage Trilogie Bd. 3
    von Justin Cronin
    (24)
    eBook
    19,99
  • 46437506
    Böser Samstag
    von Nicci French
    (12)
    eBook
    11,99
  • 39638559
    Bauchgeflüster
    von Pia Schrell
    (7)
    eBook
    2,49
  • 47171245
    Glücksfunken
    von Margit Neidhart-Hübner
    eBook
    8,49
  • 45475990
    Für immer mein Prinz
    von Frank Böhm
    (1)
    eBook
    2,99
  • 31071134
    Alle Schicksale wurden nackt geboren
    von Matthias N. Schütz
    eBook
    7,49
  • 32587747
    Neunzehn Minuten
    von Jodi Picoult
    (51)
    eBook
    9,99
  • 40779170
    Die verschenkte Tochter
    von Tinga Horny
    eBook
    7,49
  • 48782131
    Die Schuldigen
    von Nora Ziegert
    eBook
    9,99
  • 56367299
    Eine schicksalhafte Begegnung
    von Victoria Pade
    eBook
    1,99
  • 38635585
    Kein Wort zu Mutti!
    von Axel Krohn
    eBook
    4,99
  • 44563977
    Der Entführungsfall Natascha Kampusch
    von Peter Reichard
    eBook
    15,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
4 Bewertungen
Übersicht
1
3
0
0
0

zeitloses Familiendrama - jederzeit und überall möglich
von einer Kundin/einem Kunden aus Lüdenscheid am 22.03.2017

Ruth wächst bis zu ihrem 7. Lebensjahr geliebt und behütet auf. Nach der Geburt ihrer kleinen Schwester wird sie aber von ihrer Mutter und ihrem Stiefvater grob vernachlässigt bzw. teilweise komplett vergessen. Dies führt zum Hass gegenüber dem Geschwisterchen, Abstieg in der Schule, Selbstzerstörung und Drogenmissbrauch. Mit zurückgelegten Geld flüchtet... Ruth wächst bis zu ihrem 7. Lebensjahr geliebt und behütet auf. Nach der Geburt ihrer kleinen Schwester wird sie aber von ihrer Mutter und ihrem Stiefvater grob vernachlässigt bzw. teilweise komplett vergessen. Dies führt zum Hass gegenüber dem Geschwisterchen, Abstieg in der Schule, Selbstzerstörung und Drogenmissbrauch. Mit zurückgelegten Geld flüchtet sie mit 17 Jahren nach Berlin zu Ihrer Tante, wo sie die Anerkennung findet und zur Ruhe kommt, bis..... schließlich ihre verhasste kleine Schwester vor ihrer Tür steht. Sie gibt ihr eine Chance (weil sie erkennt, daß es ihrer Schwester nicht gut geht) und wird enttäuscht. Die Tür bleibt zu. Nach dem Tod der Schwester findet Ruth das Tagebuch.....der Inhalt ist grausam und führt zum endgültigen Bruch mit der Mutter. Ruth will ihre Mutter zur Rechenschaft ziehen und kehrt zurück in die Heimat...... Fazit: man legt dieses Buch kaum aus den Händen. Es spricht fast alle Gefühlsregungen an. Mitleid, Hass, Ekel, Verständnis...... für viele Menschen ist so eine Biographie unvorstellbar, dennoch finde ich die Geschichte zeitlos. Ich musste mich zwischendurch dran erinnern, daß es in den 60er Jahren spielt. Es kann problemlos auf unsere heutige Zeit übertragen werden. Im ersten Moment hat man nur Mitleid mit Ruth und sehr negative Gefühle gegenüber der Mutter. Aber auch hier gibt es nicht nur schwarz und weiß. Insgeheim regt das Buch intensiv an, über die einzelnen Personen und separaten Rollen nachzudenken - auch noch lange nach dem Lesen. Bei mir ist es jetzt schon eine Weile her, daß ich das Buch gelesen habe. Konnte auch nicht gleich drüber schreiben......brauchte etwas Abstand. Es ist jetzt das zweite Buch, daß ich von Margarete von Marvik lese - und es wird nicht das letzte sein. Sie bringt auch die unangenehmen Dinge im Leben in das Bewusstsein der Menschen. Mit einem gut lesbaren Schreibstil. Klare Kaufempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Berührend
von einer Kundin/einem Kunden aus Celle am 02.05.2017

Ich habe mich mit der Rezension schwer getan, da das Buch keine leichte Kost ist. Es ist sehr gut geschrieben und hat mich auch angesprochen, aber das Thema ist für manche Personen sicher schwer und deswegen kann ich es nicht für jeden empfehlen. Die Autorin beschreibt eine Geschichte, die heutzutage und... Ich habe mich mit der Rezension schwer getan, da das Buch keine leichte Kost ist. Es ist sehr gut geschrieben und hat mich auch angesprochen, aber das Thema ist für manche Personen sicher schwer und deswegen kann ich es nicht für jeden empfehlen. Die Autorin beschreibt eine Geschichte, die heutzutage und auch in der Vergangenheit in jeder Familie geschehen kann oder geschehen ist. Teilweise in Teilen, vielleicht manchmal sogar komplett. Alles ist sehr authentisch geschrieben und, wie ich finde, absolut nicht überzogen. Die Emotionen werden sehr gut rüber gebracht und sind so für den Leser sehr gut nachvollziehbar. An sich ein wirklich tolles Buch, dass man gelesen haben sollte, aber man darf kein leichtes Buch erwarten, sondern das Buch wird einen später auch noch beschäftigen und einen nachdenklich machen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Das tragische Leben zweier Schwestern
von einer Kundin/einem Kunden aus wien am 01.05.2017

Die sechsjährige Ruth liebt ihren Stiefvater abgöttisch. Sie wird verwöhnt und geliebt. Doch von einem Tag auf den anderen zerbricht ihre heile Welt, als ihre Schwester Christin geboren wird. Plötzlich ist nur noch Platz für ihre verhasste Schwester da, das blonde Engelchen, das auf einmal all das bekommt, was... Die sechsjährige Ruth liebt ihren Stiefvater abgöttisch. Sie wird verwöhnt und geliebt. Doch von einem Tag auf den anderen zerbricht ihre heile Welt, als ihre Schwester Christin geboren wird. Plötzlich ist nur noch Platz für ihre verhasste Schwester da, das blonde Engelchen, das auf einmal all das bekommt, was bisher ihr vorbehalten war. Ihre seelische und körperliche Verzweiflung wird immer größer. Sie bekommt blutige Ausschläge, beginnt sich zu ritzen und in späteren Jahren, wird der Alkohol ihr Begleiter. Die Gefühlskälte ihrer Mutter macht Ruth am meisten zu schaffen und sie beginnt aufsässig und stur zu werden und Christin lässt keine Gelegenheit aus, ihre große Schwester zu ärgern. Mit 14 bricht Ruth die Schule ab und hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser mit einem Ziel- zu ihrer Tante Odette nach Berlin zu ziehen. Zwei Jahre später ist es so weit, die Flucht gelingt und ein neues Leben mit einem Job und einer kleinen Wohnung beginnt. Endlich kann Ruth ihre Vergangenheit begraben, bis zu dem Tag, als ihre verhasste Schwester vor ihr steht und sie um Hilfe bittet und das tragische Schicksal seinen Lauf nimmt. Margarete van Marvik hat mit ihrem Roman ,,Manche Engel sterben früh´´ eine tragische Familiengeschichte geschrieben. Zwei Schwestern- zwei Schicksale. Wenn man den Roman liest, wird man konfrontiert mit Hass, Verzweiflung, Gefühlskälte, Brutalität und Hoffnungslosigkeit. Wer also eine Geschichte mit Happy End haben möchte, der sollte diesen Roman nicht lesen. Es war von der Autorin sehr mutig solch eine aufwühlende Geschichte zu schreiben. Die Emotionen und Gedankengänge sind sehr eindringlich beschrieben. Vor allem die Abschnitte mit den Tagebucheintragungen von Christin sind sehr anschaulich. Weshalb auch die Autorin den Roman erst ab 16 Jahren empfiehlt. Mit dem Schreibstil habe ich ein wenig Probleme gehabt, weil er mich eher an eine Aufzählung von Geschehnissen und Handlungen erinnert hat und somit die Flüssigkeit des Leseflusses gefehlt hat. Interessant ist auch, dass die Gedankengänge immer in kursiver Schrift geschrieben sind. Eine tragische Familiengeschichte, die sich jederzeit und überall in einer ähnlichen Art und Weise abspielen kann.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0

Wird oft zusammen gekauft

Manche Engel sterben früh

Manche Engel sterben früh

von Margarete van Marvik

(4)
eBook
2,99
+
=
Niemand trocknete meine Tränen

Niemand trocknete meine Tränen

von Emma La Spina

eBook
7,99
+
=

für

10,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen