Thalia.de

Marionetten

Roman

(39)
'Ein junger Tschetschene reist illegal nach Deutschland ein. Dort gerät er sofort in das Fadenkreuz verschiedener Geheimdienste, die ihn verbissen jagen. Sein Schicksal scheint besiegelt, früher oder später wird man ihn verhaften und nach Russland abschieben. Doch dann bekommt er unerwartete Hilfe von einer jungen Anwältin und Bürgerrechtlerin. Es beginnt ein gnadenloser Wettlauf und ein Kampf zwischen Gewissenlosigkeit und Nächstenliebe, eiskaltem Kalkül und Gleichgültigkeit. Entdecken Sie auch das Hörbuch zu diesem Titel!
Rezension
Alex Dengler, Deutschlands führender Buchkritiker, denglers-buchkritik.de: Der Altmeister des Spionagethrillers John le Carré hat einen modernen, zeitkritischen und fesselnden Roman geschrieben. Langsam und intensiv führt er den Leser durch diese sehr verflochtene politische Geschichte über den islamistischen Terror in unserer Zeit. Le Carré setzt dabei nicht auf Effekthascherei und explodierende Bomben, sondern erzählt nüchtern, was hinter verschlossenen Türen geschieht, wie die Geheimdienste operieren. Alles ruhig und sachlich im Ton. Die gut gezeichneten Figuren agieren wie Marionetten in einem bösen Spiel.
Portrait
John le Carré, geboren 1931 in Poole, Dorset, studierte in Bern und Oxford Germanistik, bevor er in diplomatischen Diensten u. a. in Bonn und Hamburg tätig war. Er lebt mit seiner Frau in Cornwall und London. 2011 wurde John le Carré mit der "Goethe-Medaille" für sein "eindrucksvolles humanistisches Plädoyer" in seinem Lebenswerk ausgezeichnet.
Regina Rawlinson, geboren 1957 in Bochum, studierte Anglistik, Amerikanistik und Germanistik sowie Literarisches Übersetzen aus dem Englischen. Seit 1988 übersetzt sie englische Belletristik ins Deutsche, u. a. Peter Carey, John le Carré und Lauren Weisberger. Sie ist Lehrbeauftragte für Literarisches Übersetzen an der LMU München und Vorsitzende des Münchner Übersetzer-Forums e.V .. Sie erhielt mehrere Arbeitsstipendien des Deutschen Übersetzerfonds e.V. , unter anderem für Zurück auf Glück von Patricia Marx. 2011 wurde ihr zudem das Arbeitsstipendium des Freistaates Bayern für literarische Übersetzerinnen und Übersetzer gewährt. Regina Rawlinson lebt in München.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 368
Erscheinungsdatum 14.10.2009
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-548-28128-5
Verlag Ullstein Verlag
Maße (L/B/H) 190/121/29 mm
Gewicht 298
Originaltitel A Most Wanted Man
Buch (Taschenbuch)
9,95
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 3052441
    Die Libelle
    von John Le Carré
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 37356608
    Inferno / Robert Langdon Bd.4
    von Dan Brown
    (136)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 25713416
    Das verlorene Symbol / Robert Langdon Bd.3
    von Dan Brown
    (116)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 15534998
    Der Schneider von Panama
    von John Le Carré
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 45243775
    Zeit der Jagd
    von Robert Crais
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44185444
    Gefährliche Ferien - Italien
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 34628915
    Marionetten
    von John Le Carré
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 11415744
    Der Nachtmanager
    von John Le Carré
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 44153246
    Die Leopardin
    von Ken Follett
    (27)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 45242559
    Inferno - Filmbuchausgabe
    von Dan Brown
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 11387100
    Der wachsame Träumer
    von John Le Carré
    Buch (gebundene Ausgabe)
    20,00
  • 14590578
    Geheime Melodie
    von John Le Carré
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    11,99
  • 37821851
    ZERO - Sie wissen, was du tust
    von Marc Elsberg
    (84)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 15543521
    Die Stadt der Heiligen
    von Petra Schier
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39214067
    Noah
    von Sebastian Fitzek
    (124)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45161514
    Extinction
    von Kazuaki Takano
    (75)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 4180276
    Meteor
    von Dan Brown
    (80)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 32106831
    Jagdfieber
    von Rebecca Gablé
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 17442900
    Sister Sox
    von Max Bronski
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    7,95
  • 33857943
    Berner Blut
    Buch (Taschenbuch)
    11,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Marionetten“

Frauke Jäger, Thalia-Buchhandlung Hamburg, Spitaler Straße

John Le Carré lässt seinen neuen Roman in derWelt der Geheimdienste nach dem 11. September spielen.
In Hamburg taucht ein junger Tschetschene auf, der eine Odyssee durch russische und türkische Gefängnisse hinter sich hat. Er will das Erbe seines russischen Vaters antreten, Medizin studieren, leben.
Hierbei erhält er Unterstützung
John Le Carré lässt seinen neuen Roman in derWelt der Geheimdienste nach dem 11. September spielen.
In Hamburg taucht ein junger Tschetschene auf, der eine Odyssee durch russische und türkische Gefängnisse hinter sich hat. Er will das Erbe seines russischen Vaters antreten, Medizin studieren, leben.
Hierbei erhält er Unterstützung von einer sozial engagierten Anwältin, einem etwas zwielichtigen Bankier und einer türkischen Familie.
Da er aber verdächtigt wird ein muslimischer Extremist zu sein, geraten alle Beteiligten ins Fadenkreuz verschiedener Geheimdienste, die nach ihrer eigenen Logik ein Netz vermeintlicher, extrem gefährlicher Extremisten ausheben wollen.
Die Geschichte des Jungen scheint eine Verkettung von Ereignissen zu sein, die wie eine Lawine, wenn sie einmal losgetreten wurde, nicht mehr zu stoppen ist. Deswegen geraten der junge Tschetschene und alle, die mit ihm zu tun haben in einen Strudel geheimdienstlicher Aktivitäten, Verdächtigungen und Verstrickungen. Um diese Logik, die zuweilen Züge von Hysterie und Paranoia annimmt, geht es John LeCarré, nicht um die Frage nach Schuld oder Unschuld.
Die Lesung von Herbert Knaup ist extrem lakonisch und zurückhaltend, entwickelt dabei aber eine ruhige Intensität, die dem Hörer die Geschichte und die Verstrickung der Akteure sehr eindringlich näher bringt.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
39 Bewertungen
Übersicht
1
12
16
9
1

Spannend und realistisch
von einer Kundin/einem Kunden aus Osterwald am 28.02.2016

Die drei Hauptfiguren dieses Buches werden unschuldig in einen Strudel geheimdienstlicher Tätigkeiten hineingezogen, die nach den Ereignissen des 11. September sehr hart und übereifrig ablaufen. Da zählt das Leben des Issa, eines tschetschenischen Flüchtlings, gar nichts, schließlich hat es AMERIKANISCHE Tote gegeben. Er wird als Lockvogel für einen zwielichtigen... Die drei Hauptfiguren dieses Buches werden unschuldig in einen Strudel geheimdienstlicher Tätigkeiten hineingezogen, die nach den Ereignissen des 11. September sehr hart und übereifrig ablaufen. Da zählt das Leben des Issa, eines tschetschenischen Flüchtlings, gar nichts, schließlich hat es AMERIKANISCHE Tote gegeben. Er wird als Lockvogel für einen zwielichtigen Mann missbraucht, und letztendlich für die Zwecke der Geheimdienstler geopfert. Da haben dann auch die Deutschen, obwohl sich dieses Drama in Deutschland abspielt, nicht viel zu melden. Sehr ergreifend und nachdenklich stimmend fand ich das Ende des Romans. Es gibt leider kein Happy End, was aber der Glaubwürdigkeit der Geschichte nur zugute kommt. Das Buch selber war für mich stellenweise ein wenig verwirrend, da gab es einige konkurrierende Geheimdienste, so dass ich schon mal den Überblick verloren hatte und eine Seite ein zweites Mal lesen musste, um zu verstehen, wer zu wem gehört. Nebenbei war interessant zu lesen, dass Geheimdienstler auch mal einen alten Pferdestall als Arbeitsplatz akzeptieren müssen. Die Geschicht wirkt sehr realistisch nach allem, was wir nach dem 11. September in den Medien erfahren mussten (Murat Kurnaz usw.), und gerade deshalb auch so erschreckend!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hat mich nicht enttäuscht
von Janine2610 am 10.11.2011

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Zum einen, weil die Erzähl- und Schreibweise des Autors auf einem etwas höheren Niveau angesiedelt ist, und zum anderen, weil ich die Geschichte ganz einfach nur spannend und interessant fand. Mir ist jedoch bewusst, dass der Schreibstil des Autors nicht jedermanns Sache ist, somit... Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Zum einen, weil die Erzähl- und Schreibweise des Autors auf einem etwas höheren Niveau angesiedelt ist, und zum anderen, weil ich die Geschichte ganz einfach nur spannend und interessant fand. Mir ist jedoch bewusst, dass der Schreibstil des Autors nicht jedermanns Sache ist, somit denke ich, dass das Buch nur dem zu empfehlen ist, der gerne auch konzentriert und aufmerksam lesen und sich nicht nur berieseln lassen möchte. Derjenige, der sich doch daran macht, das Buch zu lesen, wird aber auf keinen Fall enttäuscht werden, obwohl ich zugeben muss, dass der Schluss doch einige Fragen offen lässt. - Deshalb auch "nur" 4 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Hohe Aussagekraft
von DarkAngel1985 aus Spr am 14.02.2010

Ein starkes Buch mit hoher Aussagekraft. Bei diesem Buch bleibt erst lange Zeit unklar, was der Autor wirklich sagen möchte. Die Charaktere sind schon gut gewählt, jedoch vermisse ich Zeitweise die Transparenz bei dem Buch. Und ich finde es wirklich schade, dass erst zum Schluss klar wird, um was... Ein starkes Buch mit hoher Aussagekraft. Bei diesem Buch bleibt erst lange Zeit unklar, was der Autor wirklich sagen möchte. Die Charaktere sind schon gut gewählt, jedoch vermisse ich Zeitweise die Transparenz bei dem Buch. Und ich finde es wirklich schade, dass erst zum Schluss klar wird, um was es eigentlich geht. Doch als dann klar ist, um was es wirklich geht, finde ich auch dass darin eine hohe Aussagekraft steckt und man doch auch mal über sich und sein Umfeld nachdenken sollte...geht es da vielleicht manchmal in gewisser Weise ähnlich vor?! Ich denke der Buchtitel erklärt das Buch auch schon ganz gut. Sind wir nicht in gewisser Weise alle Marionetten? Von wem auch immer...

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Marionetten

Marionetten

von John Le Carré

(39)
Buch (Taschenbuch)
9,95
+
=
Verräter wie wir

Verräter wie wir

von John Le Carré

(5)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen