Thalia.de

Meine ungezähmte Highland-Braut

Roman

(2)

Die selbstbewusste Saidh Buchanan ist mit sieben Brüdern aufgewachsen und kann ebenso gut mit dem Schwert umgehen, fluchen und reiten wie ein Mann. Brav lächeln und den Mund halten gehören eher nicht zu ihren Stärken. So ist sie auch nicht gerade erpicht darauf, irgendwann eines Mannes folgsames Eheweib zu werden, bis sie einen Blick auf den unbekleideten Greer MacDonnell erhascht. Der gut gebaute Highlander lässt sie zum ersten Mal schwach werden und weckt eine Leidenschaft in ihr, wie sie sie bisher noch nicht kannte. Und auch Greer ist völlig fasziniert von der schönen, wenn auch kratzbürstigen Saidh und bereit alles zu tun, um ihr Herz zu erobern.
Portrait

Die kanadische Autorin Lynsay Sands hat Psychologie studiert und liest gern Horror- und Liebesromane. Ihre Vampirserie um die Familie Argeneau brachte ihr den internationalen Durchbruch. Darüber hinaus hat sie auch mit historischen Liebesromanen eine große Leserschaft gewonnen.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Seitenzahl 384
Erscheinungsdatum 09.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7363-0207-5
Verlag Egmont LYX
Maße (L/B/H) 182/126/32 mm
Gewicht 324
Originaltitel The Highlander takes a bride
Auflage 1. Auflage
Verkaufsrang 8.346
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Kundenbewertungen


Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
0
2
0
0
0

4,5 Sterne für eine humorvolle Geschichte über eine furchtlose, fluchende Lady
von Bücherwürmchen aus Stuttgart am 12.09.2016

„Meine ungezähmte Highland-Braut“ setzt dort an, wo „Mein rebellischer Highlander“ endet. Saidh Buchanan stand Joan bei der Geburt ihres Sohnes bei. Als sie erfährt, dass der Ehemann ihrer Kusine Fenella gestorben ist, macht sie sich auf den Weg zu ihr. Begleitet wird sie von der Frage, ob es ein... „Meine ungezähmte Highland-Braut“ setzt dort an, wo „Mein rebellischer Highlander“ endet. Saidh Buchanan stand Joan bei der Geburt ihres Sohnes bei. Als sie erfährt, dass der Ehemann ihrer Kusine Fenella gestorben ist, macht sie sich auf den Weg zu ihr. Begleitet wird sie von der Frage, ob es ein Unfall war oder nachgeholfen wurde. Immerhin wurde ihre Kusine zum vierten Mal Witwe. Aber Saidh muss feststellen, dass dieser Frage auf den Grund zu gehen, einige Gefahren mit sich bringt. Aber Gefahren hin oder her. Die Liebe interessiert das nicht. Im Gegensatz zu den ersten beiden Büchern dieser Reihe, hat mir diese Geschichte hier etwas besser gefallen. Lynsay Sands hat mich mal wieder mit ihrem Humor, aber auch mit ihren Charakteren überzeugt. Dass Saidh mit sieben Brüdern aufgewachsen ist, merkt man ihr an. Sie flucht, ist furchtlos, kämpft mit einem Schwert und ihr fehlt jede Spur von Schüchternheit. Ihre unkonventionelle Art fand ich erfrischend. Greer hat das Herz am rechten Fleck. Ich mochte ihn, auch, weil er Saidh nicht zu ändern versucht hat. Ich hätte allerdings gerne etwas mehr aus seiner Vergangenheit erfahren. Diese lag für mich ein bisschen zu sehr im Dunkeln. Bei den Nebencharakteren konnte mich vor allem Alpin, Greers Page, überzeugen. Auch wenn er hin und wieder als Nervensäge bezeichnet wurde, er war keine. Gut, als direkter Beteiligter könnte man das vielleicht anders sehen, aber als Leser bleibt einem nur das schmunzeln. Auch Saidhs Brüder waren interessant. Hier erwarte ich noch die ein oder andere Geschichte, denn ich möchte noch mehr von ihnen lesen. Einzig Fenella hat mich, Schicksal hin oder her, mit ihrer Weinerlichkeit etwas genervt. Es hat sich erst zum Ende hin abgezeichnet, wer es auf Saidhs Leben abgesehen hat. Ich selbst hatte die Person zu Beginn nicht im Verdacht. Aber die Auflösung fand ich dann schlüssig. Die Geschichte ließ sich flüssig lesen; der Humor kam nicht zu kurz. Ach, ich mag den Humor von Lynsay Sands einfach. Ich vergebe hier erstmal 4,5 Sterne.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
tolles Buch
von Franziska H. aus Berlin am 02.02.2017

Das war mein zweites Buch von der Autorin. Auch dieses würde mit viel Spannung, erotik und Witz geschrieben, was mir sehr zusagt. Der Einband gefällt mir ebenfalls sehr gut. Ich kann es nur weiter empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0