Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mit freundlicher Anteilnahme

Roman

(2)
Allan, der Sohn des Milchmanns aus einem Dorf in Südjütland, ist ein erfolgreicher Schriftsteller geworden, dessen Bühnenstücke und Texte hauptsächlich auf den Erinnerungen seiner Kindheit beruhen. Es sind böse Erinnerungen. Seit vielen Jahren schon hat er keinen Kontakt mehr zu seiner Familie. Der Vater hat ihm die literarische Aufarbeitung der Familienverhältnisse nicht verziehen und Allan verstoßen. Und so schickt er zum Tod des Vaters nur eine Kondolenzkarte nach Hause: »Mit freundlicher Anteilnahme«. Die Mutter sieht darin einen Versuch der Annäherung und lädt ihn ein. Als die Mutter seltsam unkonkret über den Tod des Vaters spricht, wird Allan mißtrauisch.
Ein Krankenbericht, der von Atemnot und einem vier mal sechs Zentimeter großen Stück Käse berichtet, bringt es ans Licht. Wer zum Teufel hat dem Vater dieses Stück in den Hals gesteckt – und warum?
Portrait
Erling Jepsen wurde 1956 in der Kleinstadt Gram in Südjütland geboren. Sein Vater war der Milchmann des Ortes (der letzte Milchmann Südjütlands), die Mutter bediente im Kaufmannsladen der Familie. Erling Jepsen studierte in Aarhus und debütierte als Schriftsteller 1977 mit einem Hörspiel, er lebt als Dramatiker und Romanautor in Kopenhagen. Auf deutsch erschien 2006 der Roman Dreck am Stecken.
Zitat
»Durchtränkt mit viel schwarzem Humor rechnet Jepsen ebenso mit Familienlügen ab, wie er die nicht unheikle Frage stellt, ob man seiner Familie jemals entkommen kann. Zugleich ist dieser Roman auch logische Fortsetzung von Jepsens famosen Roman Die Kunst im Chor zu weinen.«
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 269 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 17.09.2012
Sprache Deutsch
EAN 9783518796801
Verlag Suhrkamp
Dateigröße 1528 KB
Übersetzer Ulrich Sonnenberg
eBook
10,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Das Begräbnis des Paten
    von Tapani Bagge
    eBook
    8,99
  • Briefe an Poseidon
    von Cees Nooteboom
    eBook
    9,99
  • Erdung
    von Sylvester Jama
    eBook
    4,49
  • Anleitung zum Guerillakrieg
    von Marcelo Ferroni
    eBook
    12,99
  • Wie es weiterging
    von Jürgen Becker
    eBook
    18,99
  • Wenn's einfach wär, würd's jeder machen
    von Petra Hülsmann
    (75)
    eBook
    8,99
  • Zwischen dir und mir das Meer
    von Katharina Herzog
    (32)
    eBook
    4,99
  • Sturmzeit
    von Charlotte Link
    eBook
    4,99
    bisher 9,99
  • Die Tyrannei des Schmetterlings
    von Frank Schätzing
    (48)
    eBook
    19,99
  • Die Frauen vom Löwenhof - Agnetas Erbe
    von Corina Bomann
    (215)
    eBook
    8,99
  • Kluftinger Bd. 10: Kriminalroman
    von Volker Klüpfel, Michael Kobr
    (92)
    eBook
    18,99
  • Totenstille im Watt
    von Klaus-Peter Wolf
    (50)
    eBook
    4,99
    bisher 9,99
  • Splitter
    von Sebastian Fitzek
    (82)
    eBook
    9,99
  • Kains Erbe
    von Jeffrey Archer
    (6)
    eBook
    9,99
  • Mein Herz in zwei Welten
    von Jojo Moyes
    (97)
    eBook
    19,99
  • Dunkles Arles / Capitaine Roger Blanc Bd.5
    von Cay Rademacher
    eBook
    11,99
  • Provenzalische Schuld
    von Sophie Bonnet
    eBook
    12,99
  • Der Augensammler
    von Sebastian Fitzek
    (121)
    eBook
    4,99
    bisher 9,99
  • Madame le Commissaire und die späte Rache
    von Pierre Martin
    (22)
    eBook
    9,99
  • Wellenbrecher
    von Gisa Pauly
    (7)
    eBook
    9,99

Wird oft zusammen gekauft

Mit freundlicher Anteilnahme

Mit freundlicher Anteilnahme

von Erling Jepsen
(2)
eBook
10,99
+
=
Ohne ein einziges Wort

Ohne ein einziges Wort

von Rosie Walsh
(107)
eBook
9,99
+
=

für

20,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Buchhändler-Empfehlungen

„Viel schwarzer Humor“

Martina Wolf, Thalia-Buchhandlung Heilbronn

"Jetzt ist es passiert", sagt seine Nichte Trine und es dauert nur einen Moment bis der Schriftsteller Allan weiß, was sie damit meint. Sein Vater ist tot. Seit vielen Jahren hat Allan keinen Kontakt zu seinen Eltern. Der Vater wollte ihn nicht mehr sehen, seit Allan in einem Buch seine für den Vater wenig schmeichelhaften Kindheits- und Jugenderlebnisse veröffentlicht hat. Von Prügel und dem Mißbrauch an Allans Schwester Sanne ist da die Rede. Und nun ist er tot und eine Flut von Emotionen stürzt auf Allan ein. Als er nun in sein Elterhaus zurückkehrt um seiner Mutter beizustehen findet er diese nun so gar nicht traurig vor. Und merkwürdige Anspielungen zur Todesursache des Vaters macht sie obendrein. In Allan keimt ein schrecklicher Verdacht.
Herrlich surril, für Leute mit einer gehörigen Portion schwarzen Humors ein Leckerbissen!

"Jetzt ist es passiert", sagt seine Nichte Trine und es dauert nur einen Moment bis der Schriftsteller Allan weiß, was sie damit meint. Sein Vater ist tot. Seit vielen Jahren hat Allan keinen Kontakt zu seinen Eltern. Der Vater wollte ihn nicht mehr sehen, seit Allan in einem Buch seine für den Vater wenig schmeichelhaften Kindheits- und Jugenderlebnisse veröffentlicht hat. Von Prügel und dem Mißbrauch an Allans Schwester Sanne ist da die Rede. Und nun ist er tot und eine Flut von Emotionen stürzt auf Allan ein. Als er nun in sein Elterhaus zurückkehrt um seiner Mutter beizustehen findet er diese nun so gar nicht traurig vor. Und merkwürdige Anspielungen zur Todesursache des Vaters macht sie obendrein. In Allan keimt ein schrecklicher Verdacht.
Herrlich surril, für Leute mit einer gehörigen Portion schwarzen Humors ein Leckerbissen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0