Mörderkind

Kriminalroman

(49)
Sie liefen ihr nach und schrien: »Mörderkind, Mörderkind!«
Ihr Leben lang war sie für alle nur das Mörderkind. Fionas Kindheit war ein Alptraum. Und nun ist ihr Vater tot. Seine letzten Worte galten ihr: »Ich bin kein Mörder.« Widerstrebend macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit. Beginnt nachzuforschen, befragt ihre Familie. Und stößt auf ungeheuerliche Geheimnisse und eine Intrige, deren tödliches Gift bis heute wirkt …
Portrait
Inge Löhnig studierte an der renommierten Münchner Akademie U5 Grafik-Design. Nach einer Karriere als Art-Directorin in verschiedenen Werbeagenturen machte sie sich mit einem Designstudio selbstständig. Heute lebt sie als Autorin mit ihrer Familie und einem betagten Kater in der Nähe von München.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 464, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 05.12.2014
Sprache Deutsch
EAN 9783843709385
Verlag Ullstein eBooks
Verkaufsrang 11.293
eBook
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 40931383
    Nun ruhet sanft
    von Inge Löhnig
    (41)
    eBook
    8,99
  • 39498640
    Die Flammen flüstern dein Lied
    von Inge Löhnig
    eBook
    10,99
  • 47929465
    Sieh nichts Böses / Kommissar Dühnfort Bd.8
    von Inge Löhnig
    (96)
    eBook
    8,99
  • 24268666
    Der Sünde Sold / Kommissar Dühnfort Bd.1
    von Inge Löhnig
    (17)
    eBook
    8,99
  • 35379358
    Deiner Seele Grab
    von Inge Löhnig
    eBook
    8,99
  • 24268647
    In weißer Stille / Kommissar Dühnfort Bd.2
    von Inge Löhnig
    (58)
    eBook
    8,99
  • 45774001
    Häusermord
    von Anni Bürkl
    (4)
    eBook
    4,99
  • 34249813
    Dein Blick so kalt
    von Inge Löhnig
    eBook
    10,99
  • 44863542
    Totenlied
    von Tess Gerritsen
    (46)
    eBook
    11,99
  • 34207780
    Schattenkuss
    von Inge Löhnig
    eBook
    9,99
  • 34332723
    Der Hobbit - The Hobbit von J.R.R. Tolkien. Textanalyse und Interpretation.
    von J. R. R. Tolkien
    eBook
    6,20
  • 40779172
    Die stille Kammer
    von Jenny Blackhurst
    (76)
    eBook
    8,99
  • 38582603
    Der Judas-Schrein
    von Andreas Gruber
    (2)
    eBook
    6,99
  • 47792666
    Ostseejagd
    von Eva Almstädt
    (5)
    eBook
    8,99
  • 34508390
    Tödlicher Absturz
    von Andreas Franz
    (21)
    eBook
    9,99
  • 44140295
    Grausame Nacht
    von Linda Castillo
    (13)
    eBook
    9,99
  • 45500444
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (55)
    eBook
    15,99
  • 45310396
    Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8
    von Nele Neuhaus
    (235)
    eBook
    9,99
  • 44401527
    Sternenregen
    von Nora Roberts
    (28)
    eBook
    9,99
  • 42502267
    Die Menschen, die es nicht verdienen
    von Michael Hjorth
    (23)
    eBook
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„ohne jeden Zweiflel...“

Manuela Quarz, Thalia-Buchhandlung Köln



Wie mag es sich anfühlen als Tochter eines Mörders und einer Selbstmörderin durch das Leben zu gehen ? Fionas Leben ist auch entsprechend geprägt : sprunghaft und chaotisch ist ihr Arbeits - und Privatleben und tiefe Freundschaften bedeuten immer Probleme ! Doch als Matthias, der Rettungssanitäter ihr die letzten Worte ihres Vaters


Wie mag es sich anfühlen als Tochter eines Mörders und einer Selbstmörderin durch das Leben zu gehen ? Fionas Leben ist auch entsprechend geprägt : sprunghaft und chaotisch ist ihr Arbeits - und Privatleben und tiefe Freundschaften bedeuten immer Probleme ! Doch als Matthias, der Rettungssanitäter ihr die letzten Worte ihres Vaters übermittelt, bricht ihre Fassade zusammen und nagende Zweifel bohren ! Kann es doch noch eine andere Version der schlimmen Tatnacht geben ? Fiona begibt sich auf Spurensuche und befördert spannende und überraschende Tatsachen ans Licht ...gut gemacht und so gut zu lesen, dass man bis zur letzten Seite dabei bleibt !

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Wie schrecklich muss die Kindheit eines jungen Mädchens sein, das glaubt ihr Vater sei ein Mörder. Später stellt sie sich der Frage, ob er schuldig war und entdeckt Unglaubliches. Wie schrecklich muss die Kindheit eines jungen Mädchens sein, das glaubt ihr Vater sei ein Mörder. Später stellt sie sich der Frage, ob er schuldig war und entdeckt Unglaubliches.

„Späte Wiedergutmachung“

Andrea Becker, Thalia-Buchhandlung Fulda

Ihre gesamte Kindheit über glaubte Fiona, dass ihr Vater ein Mörder sei. Nach vielen Jahren und drastischen Ereignissen zweifelt nun Fiona an der Anschuldigung. Sie macht sich selber auf Spurensuche und fährt mit einem Freund in die Bretagne. Dort kommt es zum Showdown. Klasse Geschichte, sehr spannend! Ihre gesamte Kindheit über glaubte Fiona, dass ihr Vater ein Mörder sei. Nach vielen Jahren und drastischen Ereignissen zweifelt nun Fiona an der Anschuldigung. Sie macht sich selber auf Spurensuche und fährt mit einem Freund in die Bretagne. Dort kommt es zum Showdown. Klasse Geschichte, sehr spannend!

Celine Teipel, Thalia-Buchhandlung Neunkirchen

Sie wird "Mörderkind" gerufen... Doch ist sie das wirklich? Ist ihr Vater ein Mörder? Sie wird "Mörderkind" gerufen... Doch ist sie das wirklich? Ist ihr Vater ein Mörder?

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 24268647
    In weißer Stille / Kommissar Dühnfort Bd.2
    von Inge Löhnig
    (58)
    eBook
    8,99
  • 24492281
    Ausgelöscht / Smoky Barrett Bd.4
    von Cody McFadyen
    (84)
    eBook
    8,99
  • 31193251
    Himmelstal
    von Marie Hermanson
    eBook
    9,99
  • 33945224
    Das Nebelhaus
    von Eric Berg
    (29)
    eBook
    4,99 bisher 9,99
  • 34984244
    Bretonische Brandung / Kommissar Dupin Bd.2
    von Jean-Luc Bannalec
    (49)
    eBook
    8,99
  • 36508553
    Das Rachespiel
    von Arno Strobel
    (31)
    eBook
    9,99
  • 37621779
    Der Fall Scholl
    von Anja Reich
    eBook
    8,99
  • 38222404
    Ich finde dich
    von Harlan Coben
    (69)
    eBook
    8,99
  • 38776855
    Wer ruhig schlafen kann
    von Mechthild Lanfermann
    eBook
    8,99
  • 39254781
    Möwenschrei
    von Nina Ohlandt
    (17)
    eBook
    8,99
  • 39308757
    Engelsgleich
    von Martin Krist
    eBook
    8,99
  • 39364848
    Versunken
    von Sabine Thiesler
    (11)
    eBook
    8,99
  • 39981628
    Todesurteil / Maarten S. Sneijder Bd.2
    von Andreas Gruber
    (65)
    eBook
    8,99
  • 40779172
    Die stille Kammer
    von Jenny Blackhurst
    (76)
    eBook
    8,99
  • 40931383
    Nun ruhet sanft
    von Inge Löhnig
    (41)
    eBook
    8,99
  • 40942460
    That Night - Schuldig für immer
    von Chevy Stevens
    (26)
    eBook
    9,99
  • 40976087
    Schmerz
    von Lisa Gardner
    eBook
    9,99
  • 41000248
    Kindeswohl
    von Ian McEwan
    (68)
    eBook
    9,99
  • 41198371
    Ich vermisse dich
    von Harlan Coben
    (42)
    eBook
    8,99
  • 42463672
    Gedenke mein
    von Inge Löhnig
    (51)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
49 Bewertungen
Übersicht
28
18
3
0
0

Mörderkind
von Birgit Laile am 01.12.2014

Als Fiona aus der Schule kommt, sieht sie Polizisten auf dem Hof. Papa trägt Handschellen und sie führen ihn zum Auto. Sie wirft sich dazwischen und versucht mit ihrem rosa Schulranzen den geliebten Vater zu befreien - doch mit ihren sieben Jahren kann sie nichts ausrichten. Die Polizisten lassen... Als Fiona aus der Schule kommt, sieht sie Polizisten auf dem Hof. Papa trägt Handschellen und sie führen ihn zum Auto. Sie wirft sich dazwischen und versucht mit ihrem rosa Schulranzen den geliebten Vater zu befreien - doch mit ihren sieben Jahren kann sie nichts ausrichten. Die Polizisten lassen ihn kurz los und er kniet zu ihr nieder. Er verspricht das alles gut wird, und das er wieder kommt.....doch sie hat ihn nie wieder gesehen. Als herauskommt das er der Mörder seiner Geliebten ist, verändert sich Fionas Leben kolossal. Ihr geliebter Vater ein Mörder? Die flippige, heißgeliebte Mutter die mit dem Auto kurze Zeit später tödlich verunglückt - ihr Leben wird zum Alptraum. Mörderkind nennen sie sie in der Schule. Sogar ihre beste Freundin wendet sich ab. Onkel Ludwig und Tante Sabine, die nie Kinder wollten und beruflich so sehr engagiert sind bemühen sich, aber sind kein Ersatz. Immer wieder wechselt sie die Schulen - eckt überall an. Niemand mag ein Mörderkind. Erst neunzehn Jahre später, als sie sich gerade als Fahrradkurier durchschlägt, hört sie das ihr Vater bei einem Brand ums Leben kam. Es interessiert sie kaum, schließlich hat er ihr Leben verpfuscht. Sie geht weder zur Beerdigung noch interressiert sie sich für die Fragen der Kommissarin, der die Todesursache ihres Vaters zwielichtig erscheint. Als jedoch kurz darauf der junge, attraktive Rettungssanitäter ihr die letzen Worte des Vaters als Botschaft für sie überbringt, ändert das langsam aber immer mehr Fionas Denkweise. Sie beginnt zunächst lapidare Ermittlungen, steigert sich aber schnell mit Darcy`s Hilfe, wie sie den Sanitäter wohlwollend nennt in Höchstform. Die Zweifel der Kommissarin, ein Verdacht des Assistenten des Leichenbeschauers dem allerdings niemand Glauben schenkt, eine gestohlene Kunstfigur ihres Vaters und immer mehr Puzzleteile lassen Fiona langsam erahnen das hier etwas ganz und gar nicht stimmt. --- Ben und Julia genießen ihre heimlichen Treffen, doch für Julia ist es viel mehr. Ben ist verheiratet und vergöttert seine Frau und seine Tochter Fiona. Sie liebt ihn schon seit der kurzen Romanze in der Schule und will ihn endlich ganz für sich gewinnen. Sie glaubt an eine gemeinsame Zukunft und ist überglücklich als sie von ihm schwanger wird. Sie deckt den Tisch liebevoll und erwartet ihren Geliebten voller Zuversicht am Abend. Er fällt aus allen Wolken und will von einer gemeinsamen Zukunft nichts wissen. Sie soll abtreiben verlangt er. Sie ist am Boden zerstört, als er sagt das er sie nicht liebt und es für ihn nur eine Fickbeziehung war und bleibt. Als Julia sich hilfesuchend an die Mutter wendet, erfährt sie ungeheuerliches und die beiden schmieden einen verhängnisvollen Plan..... Dieses Buch ist der Hammer ! Fesselnd von Anfang an und mit immer neuen Wendungen fasziniert die Autorin in gekonntem Schreibstil, mit einer mehr als einzigartigen Hauptdarstellerin und einer aus mehreren Blickwinkeln perfide gestrickten und intelligenten Geschichte. Liebe - Schicksal - Berechnung - Tragödie geschnürt in ein prickelndes Abenteuer das Dich bis zum letzten Buchstaben nicht mehr loslässt. Sehr zu empfehlen

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Von Anfang bis Ende Spannung pur
von Bücherwurm78 am 21.01.2015

Fiona Jacoby hat kein leichtes Leben gehabt. Ihre Kindheit endete als sie 7 Jahren alt war und ihr Vater als Mörder verurteilt wurde. Angeblich hat ihr Vater seine schwangere Geliebte Julia Reinhold umgebracht. Ihren Vater wollte sie dann auch nach seiner Freilassung 18 Jahre später nicht mehr sehen und... Fiona Jacoby hat kein leichtes Leben gehabt. Ihre Kindheit endete als sie 7 Jahren alt war und ihr Vater als Mörder verurteilt wurde. Angeblich hat ihr Vater seine schwangere Geliebte Julia Reinhold umgebracht. Ihren Vater wollte sie dann auch nach seiner Freilassung 18 Jahre später nicht mehr sehen und sprechen. Dann stirbt ihr Vater Ben bei einem Brand (oder war es gar kein Unfall?) und der Rettungssanitäter Matthias Stiller überbringt ihr seine letzten Worte, nämlich dass er kein Mörder ist. Nach anfänglichem Zögern beginnt sich Fiona zusammen mit Matthias auf die Suche nach der Wahrheit und ist mehr und mehr überzeugt, dass ihr Vater zu Unrecht verurteilt wurde. Wieder mal ein Buch, was die Bezeichnung Krimi bzw. Thriller zu Recht verdient hat. Ich habe schon ein paar andere Bücher von Inge Löhnig aus der Dühnfort-Serie gelesen, welche ich schon sehr gut fand. Aber dieses Buch hat diese übertroffen. Von Anfang bis Ende des Buches war Spannung da, und diese ist auch an keiner Stelle des Buches verloren gegangen. Was das Buch auch ausmacht sind meiner Meinung vor allem 2 Dinge. Auf der einen Seite, die Frage, was damals wirklich passiert ist, ob Ben seine Geliebte Julia umgebracht hat oder nicht. Und auch die Frage, ob Bens Tod ein Unglück war, oder ob er ermordet wurde, weil er die Wahrheit herausgefunden hat? Auf der anderen Seite aber auch die Tragik um die Person von Fiona. Die als 7-jährige ihren Vater „verloren“ hat, und auch ihre Mutter, die Selbstmord begangen hat. Sie wurde außerdem von ihren Großeltern nicht geliebt und zudem auch ständig überall als „Mörderkind“ abgestempelt und gehänselt. Was mir das Buch und die Story auch sehr nahegebracht haben, waren die einzelnen „Tatorte“. Da ich selbst im Landkreis Freising wohne, kenne ich die Orte und so fühlt man sich als Leser auch noch mittendrin, statt nur dabei. Die Schreibweise hat mir sehr gut gefallen, sehr flüssig und auch immer alles sehr gut beschrieben, so dass man als Leser auch immer ein Bild vor den Augen hatte. Die Story war gut durchdacht und umgesetzt und es gab auch keinerlei fade Stellen im Buch, so dass die Spannung immer gehalten wurde. Fazit: Einfach top, Daumen hoch und volle Punktzahl

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Bist du vielleicht doch kein "Mörderkind"?
von Kerstin Stutzke aus Berlin am 23.01.2015

Die 25-jährige Fiona Jacoby hat in ihrem Leben schon so einige Jobs ausprobiert. Seit drei Wochen verdient sie ihr Geld als Fahrradkurier, kein Traumjob, aber immerhin kann man damit sein WG-Leben finanzieren. Ihr Traum ist es, an der Filmhochschule zu studieren, doch ihr Stolz verbietet es ihr, sich dort... Die 25-jährige Fiona Jacoby hat in ihrem Leben schon so einige Jobs ausprobiert. Seit drei Wochen verdient sie ihr Geld als Fahrradkurier, kein Traumjob, aber immerhin kann man damit sein WG-Leben finanzieren. Ihr Traum ist es, an der Filmhochschule zu studieren, doch ihr Stolz verbietet es ihr, sich dort zu bewerben, denn das wäre zu nah an dem, was ihre Eltern waren: Künstler. Ihre Mutter Lydia war Malerin und ihr Vater Ben baute Skulpturen. Doch das war vor sehr langer Zeit, heute ist alles anders. An einem überaus miesen Tag erhält sie von ihrem Onkel Ludwig noch die Nachricht, dass ihr Vater verstorben ist - wenigstens eine gute Nachricht an diesem Tag aus Fionas Sicht. Am nächsten Morgen bekommt sie unerwarteten Besuch. Matthias Stiller ist Rettungsassistent und war derjenige, der beim Tod ihres Vaters vor Ort war. Seine letzten Worte sollte er seiner Tochter Fiona übermitteln. Er habe seine Tochter immer geliebt und er sein kein Mörder - so die Botschaft. Fiona fällt aus allen Wolken, hatte sie doch Ben vollkommen aus ihrem Leben gestrichen, denn immerhin war dieser Schuld, dass ihre Kindheit von einem Tag auf den anderen vor 19 Jahren abrupt endete und sie fortan nur noch das "Mörderkind" war, denn vor 19 Jahren soll Ben seine Geliebte Julia Reinhold ermordet haben, nachdem diese sich geweigert hat, das gemeinsame Kind abtreiben zu lassen und gedroht hat, seiner Frau alles zu beichten, was zur Folge gehabt hätte, dass seine Frau ihn umgehend verlassen hätte. Ben wurde seinerzeit zu 15 Jahren Haft für diese Tat verurteilt, Fionas Mutter beging einen Tag nach der Verurteilung Selbstmord und Fiona hat den Rest ihrer Kindheit als "Problemkind" bei ihrem Onkel Ludwig und seiner Frau Sabine verbracht. Diese nahmen das Kind nicht aus Nächstenliebe aus, sondern um den familiären Ruf zu wahren, der eh, dank Ben, schon ziemlich zerstört war. Für Fiona war es schrecklich, denn anstatt der Liebe ihrer Eltern musste sie fortan ohne jegliche Zuneigung leben und auch ohne Freunde, denn wer will schon mit einem "Mörderkind" befreundet sein? Nun ist Fiona erwachsen, doch die Vergangenheit hat Spuren hinterlassen. Ihre einzige Freundin ist Bea, eine Krankenschwester, mit der sie in einer WG lebt. Auch ist sie nicht in der Lage eine Beziehung zu einem Mann einzugehen, die länger als eine Nacht dauert bzw. etwaige Verpflichtungen mit sich bringt, denn sie könnte ja wieder verlassen werden. Doch etwas in ihr beginnt zu arbeiten. Dieser Matthias Stiller war der Meinung, dass ein Mensch bei seinen letzten Worten niemals lügen würde und da er selbst vor Ort war, hat Ben seiner Meinung nach die Wahrheit gesagt. Kann es sein, dass er doch kein Mörder war? Eine Möglichkeit, die Fiona nicht wirklich in Betracht zieht, denn immerhin ist er rechtskräftig verurteilt worden und hat seine Strafe abgesessen, auch wenn er immer behauptet hat, er wäre unschuldig. Was geschah damals vor 19 Jahren wirklich? Fiona beschließt, ein wenig in der Vergangenheit zu forschen, auch wenn sie nicht von Bens Unschuld ausgeht, doch was hat sie zu verlieren. Ein "Mörderkind" ist sie so oder so, aber vielleicht ist sie das ja zu Unrecht? Kann es sein, dass ihrem Vater / ihrer ganzen Familie Unrecht getan wurde? Bist du vielleicht doch kein "Mörderkind"? Der Plot des Buches wurde abwechslungsreich und spannend ausgearbeitet. Besonders gut hat mir gefallen, dass das Buch sowohl einen Einblick in die Gegenwart gegeben hat, wie auch in die Vergangenheit, der Leser also parallel erlesen konnte, was seinerzeit geschah und was derzeit passiert. Die Figuren wurden authentisch und facettenreich erarbeitet. Allerdings hatte ich doch einige Probleme, mich in die Figur der Fiona einzufinden, denn diese ist recht sprunghaft und teils noch sehr naiv für ihr Alter. Gerade bei solch einer Vergangenheit bin ich vorab davon ausgegangen, dass gerade das sie geerdet hat. Die Figur des Matthias hingegen empfand ich als sehr gelungen dargestellt, aber irgendwie wage ich sehr zu bezweifeln, dass es solche Männer, die das Ziel verfolgen, an das sie glauben bzw. wenn sie der Meinung sind, das richtige zu tun, wirklich gibt. Den Schreibstil empfand ich als spannend und kurzweilig gehalten, sodass sich das Buch sehr gut und leicht lesen ließ und mir schöne Lesestunden bereitet hat.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Mörderkind - Inge Löhnig

Mörderkind

von Inge Löhnig

(49)
eBook
8,99
+
=
Gedenke mein - Inge Löhnig

Gedenke mein

von Inge Löhnig

(51)
eBook
8,99
+
=

für

17,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen