Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Molloy. Malone stirbt. Der Namenlose

Molloy. Malone stirbt. Der Namenlose


»Dann ging ich in das Haus zurück und schrieb: ›Es ist Mitternacht. Der Regen peitscht gegen die Scheiben.‹ Es war nicht Mitternacht. Es regnete nicht.«

So endet der Roman Molloy, der erste Teil einer Romantrilogie, die mit Malone stirbt fortgesetzt wird und mit dem Roman Der Namenlose endet.

Die Trilogie, zwischen 1951 und 1953 erstmals erschienen, ist in mancherlei Hinsicht eine epische Parallele zu Becketts weltberühmtem Theaterstück Warten auf Godot. Auch hier gibt es keine eigentliche Handlung, es wird vielmehr eine Situation wirklich: eine furchtbare Vision unserer Welt, in der der Mensch zu schrumpfen beginnt und dem Zerfall anheimfällt oder im Sterben liegt und auf sein Innerstes zurückgeworfen ist oder ohne Geschichte dahinvegetiert auf der Suche nach Ruhe und Schweigen und dennoch das Verlangen hat, Zeugnis abzulegen.

Portrait
Samuel Beckett, geb. am 13. April 1906 in Foxrock, Dublin, wuchs in einem bürgerlich protestantischen Elternhaus auf. Zwischen 1923 und 1927 studierte er Romanistik am Trinity College in Dublin. Nach Abschluss seines Studiums ging er nach Paris und lernte dort James Joyce kennen. Erste Gedichte und Essays entstanden. Er kehrte 1930 kurzzeitig nach Dublin zurück, um am Trinity College zu unterrichten. In den folgenden Jahren wechselte er immer ohne Geld und unter Depressionen leidend zwischen Dublin, London und Paris. Beckett reiste durch Europa, er besuchte Deutschland mehrere Male, bevor er sich 1937 auf Dauer in Paris niederließ. In diesem Jahr lernte er seine spätere Frau, die Pianistin Suzanne Dechevaux-Dumesnil kennen. Beide schlossen sich der Résistance an und konnten sich nur durch Flucht in unbesetztes Gebiet vor der Gestapo retten. Im Roussillon kamen sie bei Bauern unter. Nach Kriegsende begann Beckett auf französich zu schreiben, er wendete sich dem Theater zu. Die Uraufführung von "En attendant Godot" fand am 3. Januar 1953 unter der Regie von Roger Blin im Theâtre de Babylone statt, Beckett wurde über Nacht berühmt, zum ersten Mal hatte er auch finanziell Erfolg. 1969 erhielt Beckett den Literaturnobelpreis. Er starb am 22. Dezember 1989 in Paris.
Erika Tophoven studierte Englisch und Französisch und lebte vierzig Jahre in Paris, wo sie zeitgenössische französische Autoren übersetzte. Als Mutter zweisprachig aufwachsender Kinder sammelte sie englische und französische Kinderreime und -gedichte. Sie lebt seit 2005 in Berlin und ist weiter schriftstellerisch und übersetzend tätig.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Taschenbuch
Herausgeber Klaus Birkenhauer, Elmar Tophoven
Seitenzahl 566
Erscheinungsdatum 28.02.2005
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-518-45672-9
Verlag Suhrkamp Verlag AG
Maße (L/B/H) 179/109/29 mm
Gewicht 340
Originaltitel Molloy
Auflage 4. Auflage
Verkaufsrang 38.873
Buch (Taschenbuch)
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 1925116
    Wie es ist
    von Samuel Beckett
    Buch (Taschenbuch)
    12,00
  • 3127313
    Mehr Prügel als Flügel
    von Samuel Beckett
    Buch (Taschenbuch)
    7,50
  • 14255512
    Die redselige Insel
    von Hugo Hamilton
    (1)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,00
  • 3014420
    Murphy
    von Samuel Beckett
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44199740
    Über uns der Himmel, unter uns das Meer
    von Jojo Moyes
    (53)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 16307355
    Wir sind sieben
    von Una Troy
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    10,95
  • 18679383
    Disjecta
    von Samuel Beckett
    Buch (gebundene Ausgabe)
    14,80
  • 40986438
    Fische haben keine Beine
    von Jón K. Stefánsson
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 1927565
    Mercier und Camier
    von Samuel Beckett
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    6,50
  • 2830648
    Jane Eyre
    von Charlotte Brontë
    (73)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 30612622
    Ich sah eine andere Welt
    von Jean Jaques Rousseau
    Buch (gebundene Ausgabe)
    27,90
  • 6396775
    Warten auf Godot. Endspiel. Glückliche Tage
    von Samuel Beckett
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,00
  • 33851344
    Kaltblütig
    von Truman Capote
    (10)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • 28992876
    Die Morgesons
    von Elizabeth Stoddard
    Buch (Kunststoff-Einband)
    29,95
  • 20900877
    Das verlorene Bestiarium
    von Nicholas Christopher
    (3)
    Buch (Taschenbuch)
    14,90
  • 41044731
    Paul Beers Beweis
    von Clemens Berger
    Buch (Taschenbuch)
    9,95
  • 17571674
    Verlorene Illusionen
    von Honore de Balzac
    Buch (Taschenbuch)
    13,90
  • 62294810
    Der verbotene Liebesbrief
    von Lucinda Riley
    (36)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 45462653
    Die Schattenschwester / Die sieben Schwestern Bd.3
    von Lucinda Riley
    (55)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47878419
    Die Sturmschwester / Die sieben Schwestern Bd.2
    von Lucinda Riley
    (55)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99

Kundenbewertungen


Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

Wird oft zusammen gekauft

Molloy. Malone stirbt. Der Namenlose - Samuel Beckett

Molloy. Malone stirbt. Der Namenlose

von Samuel Beckett

Buch (Taschenbuch)
15,00
+
=
Rayuela. Himmel und Hölle - Julio Cortázar

Rayuela. Himmel und Hölle

von Julio Cortázar

Buch (Taschenbuch)
15,00
+
=

für

30,00

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen