Monsieur Picasso und der Sommer der französischen Köstlichkeiten

Roman

(16)

Er ist ein Künstler, der aus einem gelben Fleck eine Sonne machen kann.
Sie ist eine Köchin, der es gelingt, in einer Quiche das Meer, den Himmel und den Duft von Pinienwäldern einzufangen
Er ist Spanier und voller Temperament.
Sie ein junges französisches Mädchen.
Er malt und hat sich als Picasso bereits weltweit einen Namen gemacht.
Sie arbeitet als einfache Kochgehilfin in der Provinz.
Er brennt für seine Leidenschaft, erlebt jedoch eine künstlerische Schaffenskrise und flüchtet an die Côte d’Azur.
Sie träumt von einer selbstbestimmten Zukunft, irgendwo, nur nicht in Juan-les-Pins.

Als Maler und Mädchen aufeinandertreffen, entzündet sich ein Funke, der nicht mehr zu löschen ist. Und auch ein Jahrhundert später noch lodert …

Camille Aubrays zauberhafter Roman ›Monsieur Picasso und der Sommer der französischen Köstlichkeiten‹ ist die perfekte Mischung aus Südfrankreich-Flair, unwiderstehlicher Kochkunst und Liebesgeschichte.

Rezension
Für mich ist der Roman ›Monsieur Picasso und der Sommer der französischen Köstlichkeiten‹ schon jetzt das schönste Buch des Jahres.
Portrait
Camille Aubray hat unter Tom Stoppard und David Hare Kreatives Schreiben an der University of London studiert. Am Humber College in Toronto war Margaret Atwood ihre Mentorin. Später unterrichtete Aubray selbst an der New York University. Die Autorin lebt in Connecticut und Südfrankreich.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 464, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 27.04.2017
Sprache Deutsch
EAN 9783104901640
Verlag Fischer E-Books
Verkaufsrang 1.273
eBook
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47577352
    Meine zauberhafte Eisdiele in der Provence
    von Elizabeth Bard
    (1)
    eBook
    9,99
  • 64508936
    Johannisbeersommer
    von Nancy Garfinkel
    (31)
    eBook
    5,99
  • 48779963
    Das geheime Leben des Monsieur Pick
    von David Foenkinos
    (25)
    eBook
    15,99
  • 44941954
    Die Nachtigall
    von Kristin Hannah
    (71)
    eBook
    14,99
  • 39364918
    Lorraine und die Entdeckung des Glücks
    von Valérie Gans
    eBook
    8,99
  • 36508416
    Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran
    von Eric Emmanuel Schmitt
    eBook
    6,99
  • 48780019
    Willkommen in der Provence
    von Brigitte Guggisberg
    (11)
    eBook
    8,99
  • 47839875
    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (38)
    eBook
    8,99
  • 45328078
    Die Seelenfischer
    von Hanni Münzer
    (11)
    eBook
    7,99
  • 50706069
    Gletschertod
    von Tony Dreher
    eBook
    9,99
  • 48308065
    Ein geschenkter Anfang
    von Lorraine Fouchet
    (25)
    eBook
    14,99
  • 47831903
    Sommer in Villefranche
    von Birgit Hasselbusch
    (6)
    eBook
    12,99
  • 43785473
    Die Sehnsucht des Vorlesers
    von Jean-Paul Didierlaurent
    (43)
    eBook
    7,99
  • 47839828
    Das Mädchen aus Brooklyn
    von Guillaume Musso
    (34)
    eBook
    14,99
  • 47067856
    Das Glück schmeckt nach Zitroneneis
    von Abby Clements
    (11)
    eBook
    8,99
  • 56041720
    Die Liebe in diesen Zeiten
    von Chris Cleave
    (16)
    eBook
    14,99
  • 48308056
    Retour
    von Alexander Oetker
    (27)
    eBook
    9,99
  • 47872139
    Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt
    von Mhairi McFarlane
    (53)
    eBook
    9,99
  • 48779968
    Und niemand soll dich finden
    von Alafair Burke
    eBook
    15,99
  • 45395395
    Beklage deine Sünden / Duncan Kincaid & Gemma James Bd.17
    von Deborah Crombie
    (9)
    eBook
    8,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Sommer mit Picasso“

C. Nickenig, Thalia-Buchhandlung Neuwied

Picasso verschlägt es während einer Schaffenskrise an einen kleinen Ort an der Côte d`Azur. Dort treffen die junge Köchin Ondine und der Künstler auf einander und eine gemeinsame Geschichte nimmt ihren Lauf... Jahre später begibt sich Ondines Enkelin Céline auf die Spuren ihrer Großmutter.
Eine sommerliche, geheimnisvolle und spannende
Picasso verschlägt es während einer Schaffenskrise an einen kleinen Ort an der Côte d`Azur. Dort treffen die junge Köchin Ondine und der Künstler auf einander und eine gemeinsame Geschichte nimmt ihren Lauf... Jahre später begibt sich Ondines Enkelin Céline auf die Spuren ihrer Großmutter.
Eine sommerliche, geheimnisvolle und spannende Familiengeschichte die richtig Spaß macht zu lesen. Man bekommt einen interessanten Einblick in Picassos Leben und die Liebe kommt natürlich auch nicht zu kurz. Mein absoluter Urlaubstipp, unbedingt lesen!

„Picasso, Meer, Frankreich und gutes Essen...“

Sina Hufnagel, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

...und natürlich ganz viel l´amour ...Ach war diese Romanentdeckung eine Freude, eine wahre Leselust für mich. Tauchen Sie ein und packen ihren Koffer für diese Literaturreise nach Frankreich. ...und natürlich ganz viel l´amour ...Ach war diese Romanentdeckung eine Freude, eine wahre Leselust für mich. Tauchen Sie ein und packen ihren Koffer für diese Literaturreise nach Frankreich.

Birgit Krompaß, Thalia-Buchhandlung Passau

Ein idyllisches Örtchen an der Cote d'Azur, ein exzentrischer Maler und eine experimentierfreudige Köchin. Einfach wunderbar! Ein idyllisches Örtchen an der Cote d'Azur, ein exzentrischer Maler und eine experimentierfreudige Köchin. Einfach wunderbar!

„Macht Lust auf Frankreich und Picasso!“

Katrin Weber, Thalia-Buchhandlung Siegburg

Eine geheimnisvolle Familiengeschichte, die ihren Anfang nimmt als Picasso sich während einer Schaffenskrise an die Côte d´Azur zurückgezogen hat. Dort trifft er auf Ondine, die ihn während seines Aufenthaltes in Juan-les-Pins bekocht. Beide sind gleichermaßen voneinander fasziniert und so steht Ondine Picasso auch Modell. Jahre später Eine geheimnisvolle Familiengeschichte, die ihren Anfang nimmt als Picasso sich während einer Schaffenskrise an die Côte d´Azur zurückgezogen hat. Dort trifft er auf Ondine, die ihn während seines Aufenthaltes in Juan-les-Pins bekocht. Beide sind gleichermaßen voneinander fasziniert und so steht Ondine Picasso auch Modell. Jahre später begibt sich Céline auf die Spuren ihrer Großmutter.
Während des Lesens schwelgt der Leser in südfranzösischer Atmosphäre und bekommt den Geschmack der französischen Kochkunst auf die Zunge gelegt. Sehr poetisch!

Eva-Regina Richter, Thalia-Buchhandlung Cottbus

Ein großartiger Roman um einen ebenso bedeutenden Küstler. Beeindruckend und geheimnisvoll wie seine Bilder sind, ist auch sein Leben. Perfekt für den Strandurlaub. Ein großartiger Roman um einen ebenso bedeutenden Küstler. Beeindruckend und geheimnisvoll wie seine Bilder sind, ist auch sein Leben. Perfekt für den Strandurlaub.

„Monsieur Picasso und der Sommer der französischen Köstlichkeiten.“

Anke Hackler, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Dieser Roman ist wie ein Gemälde von Picasso: voller Poesie, Träume und Liebe.
Für alle, die gerne historische Romane mit biographischem Bezug lesen!
Dieser Roman ist wie ein Gemälde von Picasso: voller Poesie, Träume und Liebe.
Für alle, die gerne historische Romane mit biographischem Bezug lesen!

Sylvia Donath, Thalia-Buchhandlung Baden-Baden

Eine liebenswerte Geschichte rund um Picasso und einen Aufenthalt in Südfrankreich. Liebe, Kunst und Köstlichkeiten vereint in einer tollen Geschichte. Eine liebenswerte Geschichte rund um Picasso und einen Aufenthalt in Südfrankreich. Liebe, Kunst und Köstlichkeiten vereint in einer tollen Geschichte.

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Koblenz

Voller Sinnlichkeit, betörend und berührend wird die Geschichte
starker Frauen über Generationen hinweg erzählt.
Voller Sinnlichkeit, betörend und berührend wird die Geschichte
starker Frauen über Generationen hinweg erzählt.

Heike Dreyer, Thalia-Buchhandlung Wilhelmshaven

Picasso und die Köchin. Sie kann dem viel älteren unsympathischen Maler nicht widerstehen, wird schwanger und schweigt. Erst ihre Enkelin kann die Verbindung aufdecken. Bezaubernd! Picasso und die Köchin. Sie kann dem viel älteren unsympathischen Maler nicht widerstehen, wird schwanger und schweigt. Erst ihre Enkelin kann die Verbindung aufdecken. Bezaubernd!

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 29298142
    Das Orchideenhaus
    von Lucinda Riley
    (182)
    eBook
    8,99
  • 47839875
    Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (38)
    eBook
    8,99
  • 44239388
    Die kleine Bäckerei am Strandweg
    von Jenny Colgan
    (87)
    eBook
    8,99
  • 40916573
    Madame Picasso
    von Anne Girard
    (26)
    eBook
    9,99
  • 52327148
    Frühling in Paris
    von Fiona Blum
    eBook
    11,99
  • 42746098
    Das Pfirsichhaus
    von Courtney Miller Santo
    eBook
    8,99
  • 38758547
    Ein letzter Brief von dir
    von Juliet Ashton
    (20)
    eBook
    9,99
  • 36896866
    Die Mitternachtsrose
    von Lucinda Riley
    (79)
    eBook
    8,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
16 Bewertungen
Übersicht
12
3
1
0
0

Eine sommerliche spannende Lektüre
von einer Kundin/einem Kunden aus Steinhaus am 23.07.2017

Die Geschichte handelt um ein verschollenes Bild, welches Picasso angeblich Odine geschenkt hat. Gemeinsam mit ihrer Tante reist die 30jährige Celine nach Südfrankreich um mehr über ihre Großmutter zu erfahren, die als 17.jährige für Picasso gekocht hat. Das Buch wird in der Vergangenheit (1936-1983 Odine) und in der Gegenwart (2013-2016 Celine)... Die Geschichte handelt um ein verschollenes Bild, welches Picasso angeblich Odine geschenkt hat. Gemeinsam mit ihrer Tante reist die 30jährige Celine nach Südfrankreich um mehr über ihre Großmutter zu erfahren, die als 17.jährige für Picasso gekocht hat. Das Buch wird in der Vergangenheit (1936-1983 Odine) und in der Gegenwart (2013-2016 Celine) erzählt. Eine herrlich sommerliche und auch spannende Lektüre.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Eine Geschichte voller Aromen, Düfte und Köstlichkeiten
von einer Kundin/einem Kunden am 09.06.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Rezi von Arietta Er ist ein Künstler, der aus einem gelben Fleck eine Sonne machen kann. Sie ist eine Köchin, der es gelingt, in einer Quiche das Meer, den Himmel und den Duft von Pinienwäldern einzufangen Er ist Spanier und voller Temperament. Sie ein junges französisches Mädchen.Er malt und hat... Rezi von Arietta Er ist ein Künstler, der aus einem gelben Fleck eine Sonne machen kann. Sie ist eine Köchin, der es gelingt, in einer Quiche das Meer, den Himmel und den Duft von Pinienwäldern einzufangen Er ist Spanier und voller Temperament. Sie ein junges französisches Mädchen.Er malt und hat sich als Picasso bereits weltweit einen Namen gemacht. Sie arbeitet als einfache Kochgehilfin in der Provinz.Er brennt für seine Leidenschaft, erlebt jedoch eine künstlerische Schaffenskrise und flüchtet an die Côte d’Azur. Sie träumt von einer selbstbestimmten Zukunft, irgendwo, nur nicht in Juan-les-Pins. Als Maler und Mädchen aufeinandertreffen, entzündet sich ein Funke, der nicht mehr zu löschen ist. Und auch ein Jahrhundert später noch lodert …Camille Aubrays zauberhafter Roman ›Monsieur Picasso und der Sommer der französischen Köstlichkeiten‹ ist die perfekte Mischung aus Südfrankreich-Flair, unwiderstehlicher Kochkunst und Liebesgeschichte. Meine Meinung zum Buch und Autorin: Es ist mein erstes Buch der Autorin Camille Aubray, und ich bin hellauf begeistert. Es war wundervoll mit ihr in das verträumte Örtchen Juan-les-Pins an der Cote d`Azur zu reisen und das „Cafe Paradies „kennenzulernen . Ihr Schreibstil ist schon fast Poetisch und von einer unglaublichen Leichtigkeit. Man konnte das Meer riechen, spürte die Sonne auf der Haut und der Wind der einem liebkosend um strich. Roch die Gewürze, die Kräuter , den Duft der Köstlichen Gerichte, konnte man riechen und schmecken, mir läuft jetzt noch das Wasser im Munde zusammen wenn ich nur daran denke. Ich beneidete Picasso und all die Gäste die Odine bekochte, den diese durften sie kosten. Picasso hat sie wundervoll getroffen, ein großer und berühmter Künstler 1936, auch ein ausgemachter Frauenheld, ein Mann von dem ein gewisser Charme und Charisma ausgegangen sein muss. Odine fand ich von Anfang an bezaubernd, eine junge Frau die weiß was sie will und sich nicht gerne dem Willen der Eltern beugt. Sie ist eine Künstlerin hinter dem Kochtopf und weiß mit ihren Gerichten die Menschen und Picasso zu betören, eine ZaubererIn. Kein Wunder als Odine für Picasso kochen soll, das sich beide mit der Zeit zueinander hingezogen fühlen. Es war vorhersehbar, das sie für den Künstler Modell sitzen soll. Zwischen beiden knisterte und funkte es ganz schön, sie ziehen sich gegenseitig an. Auch Picasso Freunde Henri Matisse und Couter , umschwärmen sie. Seite 39: „ Wie einsam doch ein Künstler ist, so ganz allein am Esstisch „ Sehr schön hat sie auch die beiden Zeitebenen miteinander verwebt, als wir ihre Enkelin Celine im fernen Amerika kennen lernen, wo sie mit ihrer Mutter, den beiden Stiefgeschwistern und ihrem narzisstischen Vater lebt. Ihre Geschwister sind hinterhältig, übellaunig und Geldgierig. Kein leichtes Leben für Celine, kein Wunder das sie von zu Haus fortging, und ihrer künstlerischen Berufung als Maskenbildnerin nachging.Ich fragte mich wie das alles Celines Mutter aushielt, in dieser Ehe und diesen schrecklichen Kindern ihres Mannes. Jedenfalls ist die Schwester ihres Vaters von einem andere Kaliber, sie macht sich mit Celine auf nach Europa, nach Frankreich an die Côte d’Azur um sich dort auf die Spurensuche von Odine und deren Vergangenheit zumachen, die manches Geheimnis verbirgt. Im Gepäck das in Leder gebundene Notizbuch von Odine mit ihren Rezepten und Aufzeichnungen. Celine hat dieses Kostbare Notizbuch von ihrer Mutter heimlich an Weihnachten zugesteckt bekommen. Hier erwartet einem noch so manche unerwartete und spannende Wendung, „ Eine herrliche Lektüre, da geht einem beim Lesen das Herz auf „ "Man lacht, weint und fühlt mit Ondine " Ein Kleinod dieser Roman !

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Ein Buch zum Verschlingen
von hasirasi2 aus Dresden am 27.05.2017
Bewertet: gebundene Ausgabe

Côte d’Azur, Frühjahr 1936: Ondine ist 17 und arbeitet im Café ihrer Eltern. Dieses ist ein Geheimtipp und so verwundert es nicht, dass Monsieur Ruiz sein Mittagessen in Zukunft von dort geliefert bekommen möchte. Hinter Ruiz versteckt sich der berühmte Maler Picasso, welcher in diesem Frühling inkognito in Juan-les-Pins... Côte d’Azur, Frühjahr 1936: Ondine ist 17 und arbeitet im Café ihrer Eltern. Dieses ist ein Geheimtipp und so verwundert es nicht, dass Monsieur Ruiz sein Mittagessen in Zukunft von dort geliefert bekommen möchte. Hinter Ruiz versteckt sich der berühmte Maler Picasso, welcher in diesem Frühling inkognito in Juan-les-Pins lebt und arbeitet. Er wird Ondines erster Gast, für den sie allein zuständig ist. Genau wie ihre Mutter führt sie ein Notizbuch, in welchem die Rezepte der Gerichte stehen, die sie für Picasso kocht. Dieses Notizbuch erbt Céline 2013 in Amerika von ihrer Mutter Julie – Ondines Tochter. Es ist aber nicht nur ein Rezeptheft sondern gleichzeitig eine Art Tagebuch, zumindest stichpunkthaft kann Céline Ondines Zeit mit Picasso rekonstruieren. Als sie in einem Geheimversteck auch noch Julies Reiseunterlagen für Frankreich entdeckt, tritt sie kurzerhand die Reise an die Côte d’Azur und in die Vergangenheit von Ondine und Julie an ... In „Monsieur Picasso und der Sommer der französischen Köstlichkeiten“ ist der Name Programm. Neben den wundervollen Gerichten, die einem beim Lesen das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen, bekommt man einen großartigen Einblick in Picassos Leben und die Beziehungen zu seine Frauen – letzteres hat die Autorin sehr elegant gelöst. Picasso muss ungemein charismatisch gewesen sein, selbst Ondine (sie könnte seine Enkelin sein) ist fasziniert von ihm. Sie ist noch unerfahren, fühlt sich aber durch seine Aufmerksamkeit geschmeichelt und von ihm angezogen. Sie wird (natürlich) bald auch sein Modell. Obwohl seine Bilder sie zum Teil verstören: sie findet sie anregend, erotisch und gleichzeitig brutal. Ondine blüht auf, kann sich erstmals eine Zukunft als Köchin in Paris vorstellen, aber plötzlich ist Picasso abgereist, ohne Abschied, eine Zeile, ein Wort. Trotzdem gibt die Zeit mit Picasso ihr den Anstoß, gegen den Willen der Eltern selber über ihre Zukunft bestimmen zu wollen. Céline ist ihrer Großmutter ähnlich – unabhängig, stark, oft einsam. Ihr Vater war ein jähzorniger nazistischer Mensch, der die Kinder aus seiner ersten Ehe immer vorgezogen und ihre Mutter unterdrückt und entmündigt hat. Julie kam damit klar, Céline nicht. Die Lebensgeschichten dieser 3 Generationen erzählt Camille Aubray trotzt der auch vorhandenen Dramen wunderbar leicht, sehr fesselnd, unterhaltsam und überraschend. Zwischendurch gab es zwar ein paar Situationen, die ich den Protagonisten nicht ganz abgekauft habe bzw. war mir ein kleiner Teil des Endes zu vorhersehbar, aber das filmreife Ende entschädigt für alles! Nur für welche Art Film es das passende Ende wäre, verrate ich hier natürlich nicht. 4,5 Sterne

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Monsieur Picasso und der Sommer der französischen Köstlichkeiten

Monsieur Picasso und der Sommer der französischen Köstlichkeiten

von Camille Aubray

(16)
eBook
14,99
+
=
Hôtel Atlantique

Hôtel Atlantique

von Valerie Jakob

(8)
eBook
16,99
+
=

für

31,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen