In weniger als einer Minute mit dem Lesen beginnen. Sie haben noch keinen tolino eReader?

Mopsfluch

Der dritte Fall für Holmes und Waterson

(24)
Mops Holmes ist aufgeregt: Es geht endlich wieder in den Urlaub! Auch wenn sein Besuch in Frankreich mit Frauchen nicht nur zum Vergnügen ist. Denn es wartet Arbeit auf den jungen Mops-Detektiv. Der edle Zuchtstier von Frauchens Schwester wurde gestohlen. Wie gut, dass sein Kumpel und Kommissar Waterson auch mit von der Partie ist. Gemeinsam haben die beiden schließlich noch jeden Fall gelöst. Doch dann gibt es auch noch einen Toten. Holmes hat schon bald eine heiße Spur in der Nase. Und plötzlich geraten der kleine Mops und seine Familie selbst ins Visier des Täters …
Von Martina Richter sind bei Midnight erschienen:
Mopshimmel
Mopswinter
Mopsfluch
Mopsnacht
Portrait
Geboren wurde ich 1966 in Bielefeld, wuchs aber in Baden-Württemberg auf, wo meine Eltern eine Jugendherberge leiteten. Nach meinem Studium der Geographie in Tübingen begann ich ebenfalls in der Jugendherberge zu arbeiten. Bis heute lebe ich mit meinen beiden Töchtern und vielen Tieren in einem Bauernhaus in Sonnenbühl auf der Schwäbischen Alb. Nach dem Tod meines Sohnes im Jahre 2000 begann ich mit dem Schreiben. Mein erster Roman „Die Schimmelreiterin“ wurde im Herbst 2015 veröffentlicht. Meine eigentliche Liebe gilt aber dem klassischen Kriminalroman. Mein Detektiv ist ein junger Mops namens Holmes.
… weiterlesen
Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz kein Kopierschutz (enthält ein Wasserzeichen) i
Seitenzahl 150, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 15.07.2016
Sprache Deutsch
EAN 9783958190733
Verlag Midnight
Verkaufsrang 37.814
eBook
2,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 43955114
    Mopshimmel
    von Martina Richter
    (12)
    eBook
    2,99
  • 45290662
    Veilchens Blut
    von Joe Fischler
    eBook
    7,99
  • 55934992
    Mopsnacht
    von Martina Richter
    (4)
    eBook
    2,99
  • 46661879
    Stille Nacht und Weihnachtswunder
    von Ashley Bloom
    eBook
    4,99
  • 44125406
    Männer, Mondschein und Amore
    von Tina Grube
    eBook
    3,99
  • 46016616
    Seidenstadt-Morde
    von Ulrike Renk
    eBook
    9,99
  • 20422808
    Ich hab dich im Gefühl
    von Cecelia Ahern
    (34)
    eBook
    9,99
  • 38238040
    Das siebte Kind
    von Erik Valeur
    (12)
    eBook
    3,99
  • 36648330
    Der Grieche
    von Kurt Jahn-Nottebohm
    eBook
    2,99
  • 43335582
    Winterglück
    von Debbie Macomber
    (10)
    eBook
    8,99
  • 45696211
    Seelen Ruhe
    von Lisa Fink
    eBook
    3,99
  • 45696209
    Tödliche Wahrheit
    von Marcus Johanus
    (5)
    eBook
    3,99
  • 6966062
    Nur wenn du mir vertraust
    von Deborah Crombie
    (6)
    eBook
    8,99
  • 44833518
    Die Verschwundene Leiche (Lakeside-Katzenkrimi-Serie)
    von Janet Evans
    eBook
    2,68
  • 39684003
    Der Fluch der Zuckerinsel
    von Nora Berger
    (6)
    eBook
    4,99
  • 44543478
    Schwabenmord
    von Matthias Ernst
    (4)
    eBook
    2,99
  • 44247798
    Frieda unter Verdacht
    von Heidi Gebhardt
    (1)
    eBook
    8,99
  • 44378211
    Gefühle und andere Katastrophen
    von Hera Lind
    eBook
    2,99
  • 44247886
    Lügenmauer. Irland-Krimi
    von Barbara Bierach
    (87)
    eBook
    8,99
  • 45472834
    Mission Undercover / Verflixt und unsichtbar Bd. 1
    von Jana Himmel
    (28)
    eBook
    3,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
24 Bewertungen
Übersicht
13
6
3
2
0

Holmes und Watersons dritter Fall
von Lerchie am 22.09.2016

Marlene erwachte aus ihrem Albtraum. Gewohnheitsmäßig sah sie zur rechten Seite ihres Bettes. Dann fiel ihr ein, dass sie ja in Frankreich war, und Miro in d Knieslingen geblieben war. Carmen, Marlenes Schwester, hatte diese angerufen und berichtet, dass ihr Zuchtstier Georges entführt worden sei. Sie bat Marlene zu kommen... Marlene erwachte aus ihrem Albtraum. Gewohnheitsmäßig sah sie zur rechten Seite ihres Bettes. Dann fiel ihr ein, dass sie ja in Frankreich war, und Miro in d Knieslingen geblieben war. Carmen, Marlenes Schwester, hatte diese angerufen und berichtet, dass ihr Zuchtstier Georges entführt worden sei. Sie bat Marlene zu kommen und Mops Holmes mitzubringen, von dessen detektivischen Fähigkeiten sie ja schon gehört hatte. Jacky Und Waterson fuhren auch mit…. In den französischen Alpen wurden sie von Carmen empfangen, doch Frauchen musste im Hotel übernachten, denn Carmen hatte nicht genug Platz, und den wollte Frauchen Jacky überlassen… Gleich beim Eintritt in das Hotel lief Frauchen und ihren drei Möpsen ein Mann über den Weg, gekleidet in den Kittel der Putzfrau, und etwas von Geistern redend. Am Tag danach war er tot… Und dann wurde auch noch Nellia, Holmes Mutter entführt. Der Entführer schrieb in einem Brief seine Forderung…. Wer entführt einen Zuchtstier? War Marlene froh, dass Jacky und Waterson mitkamen? Freute sich Holmes darüber, da Waterson ja so eine Art Detektivpartner für ihn war? Oder umgekehrt? Warum überließ Marlene ihrer Freundin Jacky das Zimmer bei ihrer Schwester? Wieso war der Mann gestorben? War es Selbstmord? Oder ist er etwa ermordet worden? Warum wurde Nellie, Holmes Mutter, entführt? Was wollte der Entführer damit bezwecken? Alle diese Fragen – und noch viel mehr – beantwortet dieses Buch. Meine Meinung Auf dieses Buch hatte mich richtig gefreut. Und ich wurde nicht enttäuscht. Es ließ sich, wie auch die Vorgänger, leicht und flüssig lesen. Da der Schreibstiel der Autorin auch unkompliziert ist, stellten sich mir keine Fragen nach dem Sinn eines Wortes oder Satzes. In der Geschichte war ich wieder schnell drinnen. Auch konnte ich mich in die Protagonisten gut hineinversetzen. Ich musste immer wieder schmunzeln, wenn Holmes seinem Freund Waterson etwas klarmachen wollte, schließlich kann er ja nicht sprechen. Und doch hat er es wieder mal geschafft. Die Spannung wurde von der Autorin gleich zu Anfang aufgebaut und hat sich bis zum Schluss gehalten. Auch wenn immer wieder der Humor durch dieses Buch blitzt ging es um ein ernsthaftes Verbrechen. Das Buch hat mich gefesselt, und ich habe es auch in einem Rutsch gelesen. Na ja, mit Schlafunterbrechung. Es hat mich hervorragend unterhalten und bekommt von mir volle Bewertungszahl und eine klare Lese-/Kaufempfehlung.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
tierisch gut
von einer Kundin/einem Kunden aus Meerbusch am 19.09.2016

Es war das erste Buch, was ich von der Autorin gelesen habe, also mein erster Mopskrimi, wenn man soll will, aber bestimmt nicht der letzte Krimi. Normalerweise bin ich überhaupt kein Krimi Fan, aber mich hat schon das Cover sehr inspiriert, doch mal einen Blick mehr zu riskieren. Ich... Es war das erste Buch, was ich von der Autorin gelesen habe, also mein erster Mopskrimi, wenn man soll will, aber bestimmt nicht der letzte Krimi. Normalerweise bin ich überhaupt kein Krimi Fan, aber mich hat schon das Cover sehr inspiriert, doch mal einen Blick mehr zu riskieren. Ich wollte wissen, wie die Protagonisten, in diesem Fall also die Möpse samt der Familie als Nebendarsteller, den Fall auf ihre ganz spezielle Art aufklären werden, mit oder ohne menschliche Hilfe. Da Tiere nicht wie die Menschen sprechen können, war mir von vornherein ziemlich klar, dass hier unterhaltsame Momente voller Missverständnisse gewiss sind , ganz besonders hat mich interessiert, wie umschifft die Autorin diese Klippen zwischen der menschlichen Sprache und den tierischen Verhaltensweisen und den tierischen Verständigungsmöglichkeiten. In "Mopsfluch" geht es um Holmes, einem schon aus zwei Krimis bekannten Spürmops , der sich bereits einen Namen als Spürnase oder besser gesagt Spürmops gemacht hat und der mit Hilfe seines Freundes Waterson, einem menschlichen Kommissar, verschiedene Fälle aufklärt. Die Interaktionen zwischen den beiden hat mir gut gefallen, auch wenn die Verständigung vielleicht ein klein wenig "zu gut" geklappt hat, aber das gehört auch dazu. So schienen die Arten der Kommunikation mir doch schon sehr realistisch zu sein - beispielsweise erklärt Waterson dem Hund, dass er bellen soll, falls er die richtige „Vermutung“ anstellt, das sicherlich ein wenig weit hergeholt erscheint, aber irgendwie trotzdem gut hinpasst. Der Mops Holmes hat sich hierbei als wirklich sehr intelligenter Mops herausgestellt, der für mich überzeugend und glaubwürdig geschrieben war, auch wenn er und die anderen Tiere ein wenig vermenschlicht wurden, um die Geschichte möglich zu machen. Sie behalten dennoch alle tierischen Eigenschaften ihrer speziellen Art, wenn wir das als Menschen überhaupt so beurteilen können, bei, es war amüsant und witzig zu lesen, wie die Menschen auf die ungewöhnlich wirkenden Aktionen ihrer tierischen Mitbewohner reagierten. Obwohl die Geschichte sehr witzig und unterhaltsam ist, ist der Fall spannend. Er ist ziemlich verzwickt und voller Überraschungen, mit einem Ende, was mich überrascht, aber auch sehr überzeugt hat. Der Mops Holmes ist ganz klar der Star der Ermittlungen, aber auch seine menschlichen Familienmitglieder und tierischen Freunde haben einen nicht unerheblichen Anteil an der Aufklärung dieses Falls und die Abwechslung zwischen Spannung und Witz sehr gelungen - auch wenn ich mich beim Lesen des Buches und auch dannach gefragt habe, warum nicht alle Polizisten mit einem Mops arbeiten, anstatt mit Schäferhunden ??? Insgesamt kann ich nur sagen, dass "Mopsfluch" sehr gut gefallen hat, locker, witzig gepaart mit einer guten Portion Spannung. Ich denke darüber nach, auch die ersten beiden erschienenen Mopskrimis zu lesen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
1 0
Mopsfluch mit Katzenpower
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 04.10.2016

Ich habe alle Bände der "Mops" - Reihe von Martina Richter bisher gelesen. Um sich gut in die Personen hineinfühlen zu können, ist es empfehlenswert zumindest Band 2 oder Band 1 gelesen zu haben, wenn man diesen Teil liest. Hat man das nicht vor, kann es auch als "Stand... Ich habe alle Bände der "Mops" - Reihe von Martina Richter bisher gelesen. Um sich gut in die Personen hineinfühlen zu können, ist es empfehlenswert zumindest Band 2 oder Band 1 gelesen zu haben, wenn man diesen Teil liest. Hat man das nicht vor, kann es auch als "Stand alone" gelesen werden, denn die Handlung ist in sich abgeschlossen. Diesmal geht es nach Frankreich, wo in der Unterkunft von Mops Holmes seltsame Dinge vor sich gehen - und der Stier der Schwester seines Frauchens plötzlich verschwunden ist. Der Mord lässt nicht lange auf sich warten - und die Tiere spielen in diesem Buch eine große Rolle - nicht nur der Mops, sondern auch Katzen und Kühe spielen in diesem Buch wesentliche Rollen. Nach dem enttäuschenden zweiten Band war es hier wieder genau so ein Lesevergnügen wie Band 1 - und ich warte schon ganz gespannt auf weitere Bände um den sympatischen Mopsdedektiv - samt Menschen und Katzen, natürlich.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Mopsfluch

Mopsfluch

von Martina Richter

(24)
eBook
2,99
+
=
Mopswinter

Mopswinter

von Martina Richter

(18)
eBook
2,99
+
=

für

5,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen