Mord auf der Insel Sordou

Ein Provence-Krimi

Verlaque & Bonnet ermitteln

(5)
Mord im Luxus-Hotel
Endlich Urlaub! Untersuchungsrichter Antoine Verlaque und seine Freundin, die Juraprofessorin Marine Bonnet, haben ein Hotel für die Reichen und Schönen auf der Insel Sordou unweit von Marseille gebucht. Die Sonne, das Hotel, die Küche, die Liebe alles ist großartig auf Sordou. Dann wird einer der Hotelgäste, einst ein berühmter Schauspieler, von der charmanten jungen Marie-Threse am Strand gefunden. Der Schauspieler war ein echtes Ekel, aber wem genügte das, um ihn umzubringen? Antoine Verlaque und Marine Bonnet müssen nun leider ermitteln, statt ihre Zeit mit schönen Dingen zu verbringen.
Genau die richtige Sommerlektüre." Berliner Morgenpost
Portrait
Mary L. Longworth lebt seit 1997 in Aix-en-Provence. Sie hat für die "Washington Post", die britische "Times", den "Independent" und das Magazin "Bon Appétit" über die Region geschrieben. Außerdem ist sie die Verfasserin des zweisprachigen Essay-Bandes "Une Américaine en Provence". Sie teilt ihre Zeit zwischen Aix, wo sie schreibt, und Paris, wo sie an der New York University das Schreiben lehrt.
Im Aufbau Taschenbuch erschienen bisher „Tod auf Schloss Bremont“ (2012), „Mord in der Rue Dumas“ (2013), „Tod auf dem Weingut Beauclaire“ (2014) und „Mord auf der Insel Sordou“ (2015).
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Wasserzeichen
Seitenzahl 336, (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 19.06.2015
Serie Verlaque & Bonnet ermitteln
Sprache Deutsch
EAN 9783841208996
Verlag Aufbau digital
Verkaufsrang 17.111
eBook
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 47844368
    Tod am Cours Mirabeau
    von Mary L. Longworth
    eBook
    7,99
  • 39106473
    Tod auf dem Weingut Beauclaire
    von Mary L. Longworth
    (3)
    eBook
    7,99
  • 35314325
    Mord in der Rue Dumas
    von Mary L. Longworth
    (3)
    eBook
    7,99
  • 36464360
    Mord zur besten Sendezeit
    von Jean G. Goodhind
    eBook
    7,99
  • 42851002
    Der Lavendel-Coup
    von Carine Bernard
    (3)
    eBook
    4,99
  • 32748626
    Die Normannen
    von Hubert Houben
    eBook
    7,99
  • 48059780
    Gefährliche Côte Bleue / Capitaine Roger Blanc Bd. 4
    von Cay Rademacher
    (13)
    eBook
    11,99
  • 39581335
    Love Letters
    von Debbie Macomber
    eBook
    5,49
  • 36508378
    Die Liebe deines Lebens
    von Cecelia Ahern
    (29)
    eBook
    9,99
  • 33074499
    Der Richter und sein Henker
    von Friedrich Dürrenmatt
    (19)
    eBook
    5,99
  • 32211314
    Tod auf Schloss Bremont
    von Mary L. Longworth
    (6)
    eBook
    7,99
  • 45395220
    Bitterer Calvados
    von Catherine Simon
    (3)
    eBook
    7,99
  • 39106505
    Beim ersten Schärenlicht
    von Viveca Sten
    (11)
    eBook
    8,99
  • 45208298
    Der Kommissar und der Tote von Gonneville
    von Maria Dries
    (1)
    eBook
    7,99
  • 42707676
    Vergeltung
    von Katharina Peters
    eBook
    7,99
  • 44199760
    Der Commissaire kocht
    von Julie Masson
    (5)
    eBook
    9,99
  • 44401645
    Wenn du mich siehst
    von Nicholas Sparks
    (23)
    eBook
    8,99
  • 48778989
    Mord ist nicht das letzte Wort / Flavia de Luce Bd.8
    von Alan Bradley
    eBook
    15,99
  • 48778936
    Provenzalisches Feuer
    von Sophie Bonnet
    (4)
    eBook
    12,99
  • 45388636
    Traubenblut
    von Tanja Litschel
    (2)
    eBook
    3,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Gott helfe diesem Land!“

Gerhard Scheibel, Thalia-Buchhandlung Erlangen

Sylvie, Marine und Antoine genießen neben einem gemeinen Filmstar, einem nicht sehr glücklichen Dichter, einem eigenen Leuchtturmwärter und einer herrlichen Kellnerin auf einer einsamen Insel vor Marseille Champagner und Cocktails, Petersfische, Rotbarben und Seeteufel. Unterstützung kommt in Gestalt eines muskelbepackten Bauernsohns Sylvie, Marine und Antoine genießen neben einem gemeinen Filmstar, einem nicht sehr glücklichen Dichter, einem eigenen Leuchtturmwärter und einer herrlichen Kellnerin auf einer einsamen Insel vor Marseille Champagner und Cocktails, Petersfische, Rotbarben und Seeteufel. Unterstützung kommt in Gestalt eines muskelbepackten Bauernsohns aus dem Luberon. Erkenntnis: Auch ein netter Mensch kann töten.

„Kein Urlaub für den Richter“

Franziska Kommert, Thalia-Buchhandlung Göttingen

Eigentlich wollte Antoine Verlaque und seine Lebensgefährtin Marine Bonnet endlich den langersehnten Luxusurlaub genießen. Nur leider kommt ihnen da eine Leiche in den Weg.
Die Krimilektüre hatte etwas von einem Leseurlaub. Die Liebe zur Landschaft hat die Autorin, mal wieder, sehr gut in Szene gesetzt. Außerdem hat der Mord etwas vom
Eigentlich wollte Antoine Verlaque und seine Lebensgefährtin Marine Bonnet endlich den langersehnten Luxusurlaub genießen. Nur leider kommt ihnen da eine Leiche in den Weg.
Die Krimilektüre hatte etwas von einem Leseurlaub. Die Liebe zur Landschaft hat die Autorin, mal wieder, sehr gut in Szene gesetzt. Außerdem hat der Mord etwas vom "Mord im Orientexpress" - viele Verdächtige mit vielen Motiven. British Crime vs Französischem Flair.
Für mehr Lesegenuss und besserem Verständnis, empfiehlt sich, die Krimis in der Reihenfolge zu lesen.

Kundenbewertungen


Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
0
2
1
2
0

Mord auf der Insel
von einer Kundin/einem Kunden am 11.08.2017

Wieder ein etwas exklusiver Ort, aber das passt natürlich auch zu dem Lebensstil von Verlaque, dem Untersuchungsrichter, dass er seine Liebste auf diese Insel in das elitäre Hotel entführt. Die Personen, die sie dort treffen sind ebenfalls aus der High Society. Aber die Fassaden bröckeln sehr schnell. Mir gefiel die... Wieder ein etwas exklusiver Ort, aber das passt natürlich auch zu dem Lebensstil von Verlaque, dem Untersuchungsrichter, dass er seine Liebste auf diese Insel in das elitäre Hotel entführt. Die Personen, die sie dort treffen sind ebenfalls aus der High Society. Aber die Fassaden bröckeln sehr schnell. Mir gefiel die Idee, dass der Mörder auf der Insel sein muss. Etwas, was man schon von Agatha Christie kennt. Einen Stern Abzug gibt es wegen der teilweise doch etwas überzogenen Charaktere. Aber dennoch eine Leseempfehlung von mir zum Träumen und für die Urlaubszeit.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
Kein Urlaub für Richter Verlaque
von Bücher in meiner Hand am 12.08.2016
Bewertet: Taschenbuch

Nicht nur das Cover ist sommerlich, sondern auch die Szenerie, in dem Band 4 der Richter Verlaque/Bonnet-Serie spielen. Nicht nur Antoine Verlaque und Marine Bonnet freuen sich auf ihre verdienten Ferien. Mit von der Partie ist auch Sylvie, Marines Freundin. Die anderen Gäste (ein amerikanisches Touristenpaar namens Bill und... Nicht nur das Cover ist sommerlich, sondern auch die Szenerie, in dem Band 4 der Richter Verlaque/Bonnet-Serie spielen. Nicht nur Antoine Verlaque und Marine Bonnet freuen sich auf ihre verdienten Ferien. Mit von der Partie ist auch Sylvie, Marines Freundin. Die anderen Gäste (ein amerikanisches Touristenpaar namens Bill und Shirley, der alternde Schauspieler Alain Denis samt Frau Emmanuelle und Sohn Brice, Verlaques ehemaliger Kommilitone Clément Viale mit seiner Frau Delphine und der pensionierte Gymnasiallehrer Eric Monnier) treffen alle zur selben Zeit im neu eröffneten Hotel auf der Insel Sordou, von der Autorin erfunden, unweit Marseille, ein. Das Hotelpersonal (Mme Cat-Cat und M. Maxime Le Bon, die Geschäftsführerin Niki, der Barmann Serge, der Koch Emile, die Kellnerin Marie-Thérèse, die Hauswirtschafterin Yolaine, der Bootsführer Hugo) ist ebenfalls gespannt auf diese erste Saison. Werden die Gäste zufrieden sein? Werden sich alle wohlfühlen auf der Insel? Gemächlich gehen sie die ersten Tage an. Durchbrochen wird die Idylle nur hie und da von Schüssen, die vom Leuchtturmwärter Prosper, einem rauen Einsiedler, beim Kaninchenjagen abgegeben werden. Er ist ausser den Hotelgästen- und angestellten der einzige andere Bewohner der Insel. Fast wie ein Ferienlager mutet der Aufenthalt der Gäste auf Sordou an. Nur mit besserem Essen :-) Die Anzahl Gäste ist überschaubar und da alle zur selben Zeit Essen, fallen Eigenheiten der jeweiligen Personen sehr schnell auf. Nicht alle sind sympathisch. Besonders Alain Denis ist mürrisch und unfreundlich. Und jedesmal wenn ich seinen Namen las, las ich "Alain Delon" - der wirklich echte Schauspieler und dachte an Delon und Romy Schneider. Hat die Autorin bewusst einen Namen gewählt, der nach Alain Delon klingt? Das wäre dumm, denn sicherlich sind auch andere Leser sehr irritiert davon. Brice, der pubertierende Stiefsohn von Alain Denis verschwindet eines Tages nach einem Streit mit dem unsympathischen Stiefvater. Am nächsten Morgen wird Alain tot aufgefunden. Hat sein Tod etwas mit seinem Streit mit Brice zu tun oder gab es einen anderen Grund für sein plötzliches Ableben? Könnten auch Leute von auswärts beteiligt sein oder nur die Inselbewohner? Kommissar Bruno Paulik wird gerufen und hilft Verlaque bei den Befragungen, bei denen die zwei entweder gar nichts oder sehr viel Neues zu Tage bringen. Doch nach wie vor ist die Lage kompliziert. Gelingt es ihnen den roten Faden, den Hintergrund für diese Tat, zu finden? Der Plot erinnert an Anne Perry: ein geschlossener Raum mit zwei Handvoll Verdächtigen. Fast jeder könnte es sein und je mehr die Ermittler erfahren, je mehr Personen könnten die Tat begangen haben. Es bleibt spannend bis zum Ende. Fazit: Trotz der Krimihandlung macht das Buch Lust auf Ferien am Meer, in genauso einem abgelegenen Hotel, wo man den ganzen Tag ungestört verbringen könnte - mit Essen, Baden und Krimis lesen :-) Ein sommerlicher Lesegenuss! 4 Punkte.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Mord auf der Insel Sordou - Mary L. Longworth

Mord auf der Insel Sordou

von Mary L. Longworth

(5)
eBook
7,99
+
=
Mord im Maison Cézanne - Mary L. Longworth

Mord im Maison Cézanne

von Mary L. Longworth

eBook
7,99
+
=

für

15,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen