Thalia.de

Mossad

Missionen des israelischen Geheimdienstes

(1)
Kein Geheimdienst weltweit ist so bekannt, keiner so legendär und berüchtigt wie der israelische Auslandsgeheimdienst Mossad. Gefeiert wurde er für das Aufspüren des Kriegsverbrechers Adolf Eichmann, kritisiert für die Ermordung eines marokkanischen Kellners als Vergeltung der Attentate von München 1972. Doch wie arbeitet der Mossad genau? Was sind seine Methoden?
Die israelischen Autoren Michael Bar-Zohar und Nissim Mischal zeigen ein Netz aus Spionage, Sabotage und Propaganda und sparen auch die zuletzt bekannt gewordenen Liquidierungen von hochrangigen iranischen Atomphysikern nicht aus.
Rezension
"Ein packendes, ein faktengespicktes, ein perfekt erzähltes Geschichtsbuch [...]." Ilja Tüchter, Die Rheinpfalz, 28.04.2016 "Mitreißender Agenten-Thriller." Nana Brink, Deutschlandradio Kultur - Lesart, 27.02.2016
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 512
Altersempfehlung 16 - 99
Erscheinungsdatum 10.09.2015
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-86995-051-8
Verlag Quadriga
Maße (L/B/H) 232/159/43 mm
Gewicht 746
Originaltitel Mossad - The great operations
Auflage 1. Auflage 2015
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Buchhändler-Empfehlungen

„Ein Ruf wie Donnerhall oder doch Schall und Rauch ?“

Martin Roggatz, Thalia-Buchhandlung Bonn (Universitätsbuchhandlung Bouvier)

Als Normalbürger kann man die Angaben über Geheimdienste mangels Zugang nicht überprüfen. Auch wenn mancher sie gerne abgeschafft sähe sind sie auch in unseren modernen Zeiten nötig, da in der Politik noch nie mit offenen Karten gespielt wurde. Umso besser das man mit diesem Buch den Versuch unternehmen kann zu verstehen, warum der Als Normalbürger kann man die Angaben über Geheimdienste mangels Zugang nicht überprüfen. Auch wenn mancher sie gerne abgeschafft sähe sind sie auch in unseren modernen Zeiten nötig, da in der Politik noch nie mit offenen Karten gespielt wurde. Umso besser das man mit diesem Buch den Versuch unternehmen kann zu verstehen, warum der Staat Israel seit seiner Gründung genau die Außenpolitik machte die wir kennen und erlebt haben. Da sich im Nahen Osten weiterhin keine Lösung der drängenden Probleme abzeichnet ist es sicher nicht uninteressant zu erfahren, wie die Nachrichtensammler eines der Haupakteure in der Region "ticken".

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0