Mr Smiley

(2)
Die Fortsetzung des Millionenbestsellers »Mr Nice«

Howard Marks war der berühmteste Drogenschmuggler seiner Zeit und gleichzeitig Held einer ganzen Generation. Nach seiner Freilassung aus einem der härtesten amerikanischen Gefängnisse schrieb er den Millionen-Bestseller »Mr Nice«. Was kaum einer wusste: Neben seiner Rolle als Bestsellerautor geriet er Mitte der Neunziger in den Strudel der Ecstasyund Clubkultur. Und hatte es plötzlich wieder mit Verbrecherbossen und Gangstern zu tun. »Mr Smiley« nimmt den Leser mit auf eine unglaubliche Reise durch die Drogen-, Clubbing- und Verbrecherszene der Neunziger.

Portrait
Howard Marks, Jahrgang 1945, war Großbritanniens berühmtester Drogenschmuggler, der sieben Jahre in einem amerikanischen Hochsicherheitsgefängnis einsaß, bevor er 1995 entlassen wurde und mit seiner Autobiografie Mr Nice einen Weltbestseller landete. Der frühere Oxford-Physikstudent wurde im Laufe der Zeit mit so unterscheidlichen Gruppierungen wie der CIA, IRA, MI6 und der Mafia in Verbindung gebracht. Nach seiner Haftentlassung zog er nach Ibiza, gerade zu dem Zeitpunkt, als dort die Clubszene explodierte. Von dieser Zeit erzählt er in seinem letzten Buch Mr Smiley. Howard Marks starb 2016.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband Paperback
Seitenzahl 320
Erscheinungsdatum 28.03.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-27069-5
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 20,8/13,7/3,2 cm
Gewicht 431 g
Buch (Paperback)
16,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • Die Wahnsinnskarriere des Mehmet E. Göker
    von Mehmet Göker, Christian Schommers
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Shore, Stein, Papier
    von $ick
    Buch (Paperback)
    14,99
  • Buntschatten und Fledermäuse
    von Axel Brauns
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Hayat
    von Hadnet Tesfai
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • Sturmwarnung
    von Stefan Krücken
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,90
  • Die Stimmen aus der Unterwelt
    von Heinrich Detering
    (2)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • Der Finanz-Code
    von Howard Marks
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,99
  • Grundkurs KU - Einführungspackage
    von Rainer Starck, Klaus Hahn, Sylvia Szepanski-Jansen, Jörg Weber
    Buch (gebundene Ausgabe)
    26,95
  • Kokain, Ecstasy, Amphetamine und verwandte Designerdrogen
    von Enno Freye
    Buch (Taschenbuch)
    25,00
  • Killing Pablo
    von Mark Bowden
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    14,00
  • Tiere denken
    von Richard David Precht
    (13)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • Hillary
    von Dorothea Hahn
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    18,95
  • Der Glückliche schlägt keine Hunde
    von Stefan Lukschy
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • Opium
    Buch (Taschenbuch)
    39,00
  • Drogen, Krieg, Mexiko
    von Sandro Benini
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    28,00
  • Auf dünnem Eis
    von Lydia Benecke
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • Psychopathinnen
    von Lydia Benecke
    (10)
    Buch (Paperback)
    18,00
  • Gomorrha
    von Roberto Saviano
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • Für immer
    von Georg Metger, Franziska K. Müller
    (6)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    34,90
  • Sieben Stunden im April
    von Susanne Preusker
    (9)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99

Wird oft zusammen gekauft

Mr Smiley

Mr Smiley

von Howard Marks
(2)
Buch (Paperback)
16,99
+
=
Mr Nice

Mr Nice

von Howard Marks
(10)
Buch (Taschenbuch)
10,95
+
=

für

27,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

MR SMILEY - Das literarische Vermächtnis von "Bad Boy" Howard Marks
von j.h. aus Berlin am 21.04.2016

Am 10. April 2016 starb in Leeds (West Yorkshire) im Alter von 70 Jahren Howard Marks, der als MR NICE zur Legende wurde. Er hatte eigentlich Physik studiert und begann 1970 gewissermaßen zur Eigenversorgung mit weichen Drogen zu handeln - bis er nahezu 10 Prozent des weltweiten Marihuana-Handels kontrollierte... Am 10. April 2016 starb in Leeds (West Yorkshire) im Alter von 70 Jahren Howard Marks, der als MR NICE zur Legende wurde. Er hatte eigentlich Physik studiert und begann 1970 gewissermaßen zur Eigenversorgung mit weichen Drogen zu handeln - bis er nahezu 10 Prozent des weltweiten Marihuana-Handels kontrollierte und in den USA zu Staatsfeind Nr. 1 erklärt wurde. 1988 bei einer aufwändigen DEA-Aktion in Spanien verhaftet und nach einem Jahr durch Gerichtsentscheid an die USA ausgeliefert, wurde Marks zu 25 Jahren Hochsicherheitsgefängnis verurteilt. Unerwartet folgte bereits 1995 eine Abschiebung nach Großbritannien mit Bewährungsauflagen. In MR SMILEY plaudert Howard Marks über sein Leben nach der Haftentlassung. In kurzer Zeit verfasste er seine Autobiographie MR NICE, die 1996 erschien und zu einem weltweiten Bestseller wurde. Sehr hilfreich waren dafür die umfangreichen Akten der DEA, durch die präzise Erinnerungen möglich wurden, die ansonsten im wahrsten Sinne des Wortes im Nebel geblieben wären. Natürlich gab es Vorsätze, nun nach Recht und Gesetz zu leben - aber die waren schnell vergessen: Schließlich muss man doch auch von etwas leben! "Zu meiner Beunruhigung waren mir nur sehr wenige Optionen geblieben. Dope zu schmuggeln war keine davon: Ich war einfach zu bekannt. Niemand würde sich auf Geschäfte mit mir einlassen. Die meisten meiner Kontakte waren tot, hatten sich aus dem Geschäft zurückgezogen oder arbeiteten als Informanten für die Polizei und andere, die ihnen Gehör schenkten. Zudem gab es für das Qualitätsprodukt, das ich verkauft hatte keinen Markt mehr. Ehrliche Arbeit - wie die Shows, die auf meiner Autobiographie basierten - war eine ziemliche Plackerei, bei der nur sehr wenig Gewinn absprang. ... Kurz gesagt: Ich hatte keine Ahnung, was ich mit mir anfangen sollte." (S. 169) Und er entdeckt wiederum ein lohnendes Geschäftsfeld: Die Pillen-Droge Ecstasy gehörte nahezu zwangsläufig zur Clubkultur der späten 1990-er Jahre und Ibiza wurde zum Mekka der E-Generation. Schon bald war Marks wieder mittendrin ... Der Leser braucht anfangs einige Konzentration, um Marks Gangsterfreunde auseinanderzuhalten, wird aber zunehmend von den packenden Erlebnissen des ICH-Erzählers in den Bann gezogen, wobei die Verbrecher-Gesellschaft um Marbella zu einer Kulisse der Bedrohung wird, in der Howard Marks sozusagen als "Mann von Anstand" ums Überleben kämpft. Und es gelingt Marks - wie schon in MR NICE - das nahezu Unmögliche: Er erringt beim Leser so etwas wie Sympathie. Der HEYNE-Verlag legte das 2015 veröffentliche literarische Vermächtnis des Howard Marks in sehr guter deutscher Übersetzung von Urban Hofstetter nun innerhalb der innovativen HARDCORE-Reihe vor. Ein sehr empfehlenswertes Buch - nicht nur für Fans von True Crime!

DIe langersehnte Fortsetzung zu Mr. NIce...
von einer Kundin/einem Kunden am 11.04.2016

....ist endlich da! Wie der Vorgänger liest sich die Geschichte von Howard Marks eigentlich wie ein Krimi, sämtlich Höhen und Tiefen lassen diesen Mann fast "menschlich" erscheinen..... Fast sogar ein bisschen sympathisch!