Sie haben noch keinen tolino eReader? Jetzt informieren.

Mütter der Bibel

20 Porträts für unsere Zeit

(2)
Mütter: einmal moderne Vorbilder ihrer Kinder, dann wieder schuld an deren Schwierigkeiten im Leben ... Muttersein ist wunderbar, kann aber auch ganz schön schwer sein. Und Mutterwerden ist auch nicht mehr selbstverständlich. Das war es schon zu biblischen Zeiten nicht. Angefangen von Eva bis zu Maria, von der späten Mutter Sara über die zurückgesetzte Lea bis zu Elisabeth zeigen die biblischen Geschichten Mütterbilder, die anregend sind für die Diskussionen unserer Zeit. Margot Käßmann erzählt von den Müttern der Bibel und verbindet die alten Geschichten mit dem modernen Leben.
Portrait
Die evangelisch-lutherische Theologin und Pfarrerin Margot Käßmann, geborene Schulze, wurde am 3.Juni 1958 in Marburg geboren. Als jüngste von drei Töchtern wuchs sie in Stallendorf auf und absolvierte 1977 an der Elisabethschule erfolgreich ihre Hochschulreife. Im Anschluss erhielt sie ein Stipendium des Evangelischen Studienwerks Villigst und studierte bis 1983 evangelische Theologie an der Eberhard Karls Universität Tübingen, University of Edinburgh, der Georg-August Universität Göttingen und der Phillips Universität Marburg. Margot Käßmann promovierte 1989 an der Ruhr Universität Bochum bei dem späteren Vorsitzenden des Ökumenischen Rates der Kirche (ÖRK) Konrad Raiser mit dem Thema "Armut und Reichtum als Anfrage an die Einheit der Kirche". Zuvor wurde Margot Käßmann als Jugenddelegierte der Landeskirche Kurhessen-Waldeck 1983 in Vancouver als jüngstes Mitglied in den Zentralausschuss des ÖRK gewählt. Zeitgleich wurde sie Vikarin in Wolfhagen bei Kassel und zwei Jahre später folgte die Ordination zur Pfarrerin. Zusammen mit ihrem Mann Pfarrer Eckhard Käßmann, den sie 1981 heiratete, teilte sie sich bis 1990 eine Pfarrstelle in Frielendorf-Spieskappel im Schwalm-Eder-Kreis. Mit ihm hat Margot Käßmann vier Töchter. Nach einer Brustkrebserkrankung ließ sie sich 2007 von ihrem Mann scheiden, trotz ihres weiter bestehenden Glaubens an die Ehe erwog sie diesen Schritt, weil die Krankheit ihr auch Mut schenkte Eingeständnisse in ihrem Leben zu machen. Margot Käßmann hatte in ihrer bisherigen Amtszeit schon verschiedene Kirchenämter inne und war unter anderem schon als Gemeindepfarrerin, Ökumenikerin, Generalsekretärin des Deutschen Evangelischen Kirchentages, Landesbischöfin von Hannover und Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche. Von den kirchlichen Führungsämtern trat sie im Februar 2010 nach einer Autofahrt unter Alkoholeinfluss zurück. Desweiteren war Margot Käßmann an der kirchlichen Hochschule Leipzig und an anderen Evangelischen Fakultäten mit Lehraufträgen beauftragt. 2002 erhielt sie die Ehrendoktorwürde des Fachbereichs Erziehungswissenschaft an der Universität Hannover. Margot Käßmann hat seit dem Jahr 2000 schon mehrere Bücher veröffentlicht. Sie fokussiert dabei stetig das Leben mit dem Glauben im Alltag mit allen dazugehörigen Fragen rund um Themen wie Gewalt, Erziehung, Selbstfindung und Sichtweisen der Kirche. Für eine ihrer Predigten wurde ihr 2001 ein Preis verliehen. 2008 bekam Margot Käßmann für ihre Dienste im Einsatz für Kriegsdienstverweigerer das Bundesverdienstkreuz.
Seit August 2010 ist Margot Käßmann Gastdozentin an der Emory Universität in Atlanta, Georgia und wechselt 2011 für ein Jahr als Gastprofessorin an die Ruhr Universität Bochum mit dem Forschungs- und Lehrschwerpunkt der Ökumene und Sozialethik.

Meinung der Redaktion
Lebendig, humorvoll, kritisch, tief und sehr persönlich schreibt Margot Käßmann über das Leben und den Glauben.
… weiterlesen

Beschreibung

Produktdetails


Format ePUB i
Kopierschutz Ja
Seitenzahl 160 (Printausgabe)
Erscheinungsdatum 29.06.2010
Sprache Deutsch
EAN 9783451334054
Verlag Herder
Dateigröße 1443 KB
Verkaufsrang 41.841
eBook
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
In der Cloud verfügbar
Per E-Mail verschenken i

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • In der Mitte des Lebens
    von Margot Kässmann
    eBook
    6,99
  • Konflikte anders sehen
    von Verena Kast
    eBook
    5,99
  • Die Wanderpfarrerin
    von Hetty Overeem
    eBook
    11,99
  • Mieses Karma hoch 2
    von David Safier
    (34)
    eBook
    9,99
  • Die Bibel verstehen
    von Anselm Grün
    eBook
    5,99
  • Die Dienstagsfrauen
    von Monika Peetz
    (118)
    eBook
    8,99
  • Mehr als fromme Wünsche
    von Margot Kässmann
    eBook
    6,99
  • Süden und das verkehrte Kind
    von Friedrich Ani
    eBook
    8,99
  • Sokrates Jesus Buddha
    von Frederic Lenoir
    eBook
    10,99
  • Denker Zweifler Atheisten
    von Hans-Jürgen Ferdinand
    eBook
    9,99
  • Schwarzbuch Scientology
    von Ursula Caberta
    eBook
    6,99
  • Die Auto-Bibel
    von Harald Braun
    eBook
    3,99
  • Jesus und Buddha - Ein Dialog der Liebe
    von Thich Nhat Hanh
    eBook
    7,99
  • Zen für Dummies
    von Inken Prohl
    eBook
    16,99
  • Okkult-Morde
    von Guido Grandt
    eBook
    5,99
  • Das Erbe der Tuchvilla / Die Tuchvilla-Saga Bd.3
    von Anne Jacobs
    (31)
    eBook
    9,99
  • Das spannende Bibel-Quiz
    von Inge Buggenthin
    eBook
    14,99
  • Luther to go
    von Martin Luther
    eBook
    4,99
  • Die Bibel
    eBook
    9,99
  • Rettet das Zigeuner-Schnitzel!
    von Peter Hahne
    eBook
    8,99

Wird oft zusammen gekauft

Mütter der Bibel

Mütter der Bibel

von Margot Kässmann
eBook
6,99
+
=
Was ich erlebte, als ich anfing, für fremde Menschen zu beten

Was ich erlebte, als ich anfing, für fremde Menschen zu beten

von River Jordan
eBook
11,99
+
=

für

18,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Lesenswert
von Hans Peter Weiß aus Ahrensburg am 19.09.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Was macht dieses Buch so lesenswert? Es gibt wahrscheinlich wenige Bücher, die so offen und verständlich so viele verschiedene Muttersituationen - immerhin 20 Beispiele, und es gibt in Wirklichkeit noch mehr - und Mutterrollen darstellen; sogar Soziologen können sich nach diesem kleinen Buch orientieren. Aber es ist kein "wissenschaftliches"... Was macht dieses Buch so lesenswert? Es gibt wahrscheinlich wenige Bücher, die so offen und verständlich so viele verschiedene Muttersituationen - immerhin 20 Beispiele, und es gibt in Wirklichkeit noch mehr - und Mutterrollen darstellen; sogar Soziologen können sich nach diesem kleinen Buch orientieren. Aber es ist kein "wissenschaftliches" oder gar soziologisches Buch, sondern ein zutiefst menschliches - zugleich sehr fundiert. Dabei zeigt es an den Beispielen der Bibel einfach, dass die verschiedenen Muttersituationen heute nicht neu sind, sondern uralt, zeitlos und gesellschaftsunabhängig. Indem es beschreibt wie die verschiedenen Frauen in der Bibel ihre jeweilige Situation als Frau und Mutter erlebt haben, weist dieses Buch bewusst in die Gegenwart. Frau Käßmann geht sehr offen mit diesem Blick auf die Gegenwart (und damit auch mit den Texten der Bibel) um, und sie macht mit den Parallelen aus der Bibel deutlich, worauf es auch heute immer wieder ankommt: Wie nehmen wir die Wirklichkeit wahr und was kann uns die Bibel sagen? - nicht theologisch-dogmatisch, sondern menschlich und in mitmenschlicher Verantwortung. Das Buch ist keineswegs nur für Frauen oder Mütter geschrieben, sondern ebenso für Männer (ohne die es ja die Mütter in den verschiedenen Situationen nicht gäbe; insofern nehmen die aufgenommenen biblischen Geschichten auch immer Bezug auf die Verhaltensweisen der Männer); und das Buch ist für die Menschen im täglichen Leben ebenso lesenswert wie für die, die besondere Verantwortung wahr zu nehmen haben - ob in der Gesellschaft, in der Politik, in Religionsgemeinschaften bzw. im Bereich humanistischer Ethik. Keine lebensfremden Geschichten, sondern wirklichkeitsbewusst und wirklichkeitsorientiert. Informativ, nachdenkenswert, anregend. Und als Geschenk sehr gut geeignet.

macht neugierig auf mehr
von Bettina Boettner- Apfelstedt am 26.03.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Frau Kaessmann schafft es immer wieder, ein so altes Buch wie die Bibel ungeheuer lebendig in die Gegenwart zu uebertragen und einen damit zum Nachdenken anzuregen. Dieses Buch ist auch fuer "Bibel- Laien" un d Nicht- Christen geeignet, laesst sich allerdings sicher auch im Konfirmandenunterricht verwenden. Jeder von mir mit... Frau Kaessmann schafft es immer wieder, ein so altes Buch wie die Bibel ungeheuer lebendig in die Gegenwart zu uebertragen und einen damit zum Nachdenken anzuregen. Dieses Buch ist auch fuer "Bibel- Laien" un d Nicht- Christen geeignet, laesst sich allerdings sicher auch im Konfirmandenunterricht verwenden. Jeder von mir mit diesem Werk beschenkte konnte mit ihm etwas anfangen.