Thalia.de

Nachts in meinem Haus

Roman

(10)
Mord und Intrige in der Toskana


Tom ist ein anerkannter Kunstmaler, dazu reich und glücklich verheiratet. Alles läuft perfekt für ihn. Bis eines Nachts in seinem Haus etwas Schreckliches passiert. Unter Schock flieht er in ein toskanisches Bergdorf. Doch was ihm zunächst wie das Paradies erscheint, entpuppt sich schnell als Hölle. Tom hält das Alleinsein nicht aus, fühlt sich eingesperrt und verfolgt. Als er begreift, dass er niemandem mehr vertrauen kann, auch seinen Freunden nicht, ist es zu spät: Er trifft eine verhängnisvolle Entscheidung . . .



Rezension
"Spannendes Psychogramm, das den Täter früh verrät und trotzdem fesselt." Für Sie
Portrait

Sabine Thiesler, geboren und aufgewachsen in Berlin, studierte Germanistik und Theaterwissenschaften. Sie arbeitete einige Jahre als Schauspielerin im Fernsehen und auf der Bühne und schrieb außerdem erfolgreich Theaterstücke und zahlreiche Drehbücher fürs Fernsehen (u.a. Das Haus am Watt, Der Mörder und sein Kind, Stich ins Herz und mehrere Folgen für die Reihen Tatort und Polizeiruf 110). Bereits mit ihrem ersten Roman Der Kindersammler stand sie monatelang auf den Bestsellerlisten. Ebenso mit den folgenden Büchern Hexenkind, Die Totengräberin, Der Menschenräuber, Nachtprinzessin, Bewusstlos, Versunken und zuletzt Und draußen stirbt ein Vogel.

… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 512
Erscheinungsdatum 09.01.2017
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-26969-9
Verlag Heyne
Maße (L/B/H) 221/142/48 mm
Gewicht 705
Verkaufsrang 12.600
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Bezahlung bei Abholung

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45230359
    Raubtiere / Pescoli & Alvarez Bd.6
    von Lisa Jackson
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45228315
    Alleine bist du nie
    von Clare Mackintosh
    (36)
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 47723021
    Und in dir die Finsternis
    von Kevin O'Brien
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 47366509
    Selfies / Carl Mørck - Sonderdezernat Q Bd.7
    von Jussi Adler-Olsen
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    23,00
  • 46447861
    Gefrorener Schrei / Cassie Maddox Bd.6
    von Tana French
    (16)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 47878361
    Und draußen stirbt ein Vogel
    von Sabine Thiesler
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 39214067
    Noah
    von Sebastian Fitzek
    (124)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 43756038
    Und draußen stirbt ein Vogel
    von Sabine Thiesler
    (7)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 47661682
    AchtNacht
    von Sebastian Fitzek
    (37)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 47723060
    Ostseejagd
    von Eva Almstädt
    Buch (Taschenbuch)
    10,00
  • 47878288
    Bedenke, was du tust
    von Elizabeth George
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 47877631
    Good as Gone
    von Amy Gentry
    (11)
    Buch (Paperback)
    12,99
  • 11392256
    Die Therapie
    von Sebastian Fitzek
    (165)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 35146451
    Harter Schnitt
    von Karin Slaughter
    (22)
    SPECIAL (gebundene Ausgabe)
    6,99 bisher 19,99
  • 33790317
    BLACKOUT - Morgen ist es zu spät
    von Marc Elsberg
    (142)
    Buch (Klappenbroschur)
    10,99
  • 47938112
    Schatten
    von Ursula Poznanski
    (7)
    Buch (Broschur)
    14,99
  • 47832268
    Mörderisches Ufer / Thomas Andreasson Bd.8
    von Viveca Sten
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 46324362
    Totenfang / David Hunter Bd.5
    von Simon Beckett
    (45)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,95
  • 40952737
    Totenfrau
    von Bernhard Aichner
    (95)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Buchhändler-Empfehlungen

„Vertrauen?“

C. Winkler, Thalia-Buchhandlung Leipzig

Wieder ein spannendes Buch von Sabine Thiesler. Tom begeht versehentlich einen Mord, doch er kann nicht zur Polizei, da er zur Tatzeit nicht allein war. Er vertraut sich seinem besten Freund an, der größte Fehler seines Lebens, wie er am Ende festsellen muß!! Wieder ein spannendes Buch von Sabine Thiesler. Tom begeht versehentlich einen Mord, doch er kann nicht zur Polizei, da er zur Tatzeit nicht allein war. Er vertraut sich seinem besten Freund an, der größte Fehler seines Lebens, wie er am Ende festsellen muß!!

„"Vertraue niemandem! Nicht einmal deinem besten Freund!"“

Carola Ludger, Thalia-Buchhandlung Lippstadt

Rüsten Sie sich mit Decke und Teekanne aus, bevor Sie es sich mit diesem neuen Krimi von Sabine Thiesler gemütlich machen. Denn die atemberaubende Odyssee des wohlhabenden Künstlers Tom wird Sie bestimmt erzittern lassen.
Ein tragisches Unglück erschüttert Tom's Leben. Draußen tobt ein Gewitter, der Strom fällt aus, Tom mitten im Liebespiel
Rüsten Sie sich mit Decke und Teekanne aus, bevor Sie es sich mit diesem neuen Krimi von Sabine Thiesler gemütlich machen. Denn die atemberaubende Odyssee des wohlhabenden Künstlers Tom wird Sie bestimmt erzittern lassen.
Ein tragisches Unglück erschüttert Tom's Leben. Draußen tobt ein Gewitter, der Strom fällt aus, Tom mitten im Liebespiel als er Geräusche in seinem idyllisch gelegenen Haus in Norddeutschland hört. So rasant und spannend beginnt der neue Krimi „Nachts in meinem Haus“. In Sekundenbruchteilen ist nichts mehr wie es war. In seiner Verzweifelung wendet sich Tom an seinen besten Freund Renè, einem Menschen, dem er schon seit Studientagen vertraut: „Er umarmte seinen besten Freund und ahnte nicht, dass er sein schlimmster Feind war.“ Renè treibt ein außerordentlich perfides Spiel mit Tom. Die Schlinge zieht sich immer enger um seinen Hals. Da möchte man gern eingreifen und Tom die Augen öffnen.
Inmitten eines Netzes von Verrat, Intrige, Neid und Raffgier wird Tom selbst zum Mörder. Dass er zu diesem Zeitpunkt bereits alles verloren hat, niemandem mehr trauen kann und vor dem Abgrund seines Lebens steht, ahnt er nicht.
Sabine Thiesler führt uns in ihrem neuen Krimi in die wunderschöne Toskana. Viele Perspektivwechsel und ein wenig unheimliche Schauplätze (alte einsam gelegene Häuser mitten im Wald, eine angstmachende „Dorfirre“, Leben als Obdachloser) erzeugen ein Gänsehautgefühl und entwickeln einen Sog, dem man sich nicht entziehen kann. Die Autorin macht wie auch in ihren vorherigen Krimis den Leser zu einem Mitwisser. Dennoch bleibt die Handlung durchweg fesselnd und steuert unaufhaltsam auf ein völlig überraschendes explosives Ende hin.
Vielschichtig, raffiniert konstruiert und psychologisch stimmig - was will man mehr von einem gutem Krimi!

Eine Buchhändlerin/ein Buchhändler, Thalia-Buchhandlung Berlin

Es wird geliefert was man erwartet: deutsche Schickeria, italienische Szenerien, flotte Handlung. Hauptopfer ist aber nicht eine der handelnden Personen sondern die Glaubwürdigkeit Es wird geliefert was man erwartet: deutsche Schickeria, italienische Szenerien, flotte Handlung. Hauptopfer ist aber nicht eine der handelnden Personen sondern die Glaubwürdigkeit

Unsere Buchhändler-Tipps

  • 22866394
    Die Toten von Sandhamn
    von Viveca Sten
    (21)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 37332989
    Ostseesühne / Pia Korittki Bd.9
    von Eva Almstädt
    (25)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 26066569
    Tod im Schärengarten / Thomas Andreasson Bd.2
    von Viveca Sten
    (33)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 37846364
    Bewusstlos
    von Sabine Thiesler
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 40414859
    Tod in stiller Nacht / Thomas Andreasson Bd.6
    von Viveca Sten
    (8)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 14049024
    Der Kindersammler
    von Sabine Thiesler
    (74)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42426359
    Die Flut
    von Arno Strobel
    (19)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 18620950
    Tödlicher Mittsommer / Thomas Andreasson Bd.1
    von Viveca Sten
    (61)
    Buch (Paperback)
    14,95
  • 17450151
    Die Tote im Keller
    von Helene Tursten
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 26769806
    Nachtgefieder / Laura Gottberg Bd.7
    von Felicitas Mayall
    (22)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 39192552
    Kalte Macht
    von Jan Faber
    (24)
    Buch (Klappenbroschur)
    9,99
  • 32165350
    Zeit der Skorpione
    von Felicitas Mayall
    (15)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95

Kundenbewertungen


Durchschnitt
10 Bewertungen
Übersicht
5
1
2
2
0

Rasant und spannungsgeladen!
von Lines Bücherwelt aus Nentershausen am 22.02.2017

Ich hatte schon einige Bücher der Autorin gelesen und war jedes mal wieder begeistert, natürlich freute ich mich auf ihr neustes Werk. Meine Erwartungen waren hoch, voller Vorfreude stürzte ich mich auf das Buch. Was mich ein wenig verwunderte war dass dieses Buch dieses mal als Roman betitelt wurde. Doch jetzt... Ich hatte schon einige Bücher der Autorin gelesen und war jedes mal wieder begeistert, natürlich freute ich mich auf ihr neustes Werk. Meine Erwartungen waren hoch, voller Vorfreude stürzte ich mich auf das Buch. Was mich ein wenig verwunderte war dass dieses Buch dieses mal als Roman betitelt wurde. Doch jetzt nach dem lesen kann ich sagen dies der Spannung keinen Abbruch tut. Auch hier bleibt die Autorin ihren Stil treu, gleich zu Beginn wusste ich wer der Täter ist. Doch die ganzen Zusammenhänge wie es zur Tat kam usw werden erst im Verlauf der Story aufgeklärt und dass finde ich immer wieder spannend. Der Schreibstil der Autorin ist auch hier wieder sehr locker und flüssig zu lesen. Gerade dadurch liest sich das Buch mehr als angenehm, ich persönlich hatte es innerhalb von zwei Tagen verschlungen und das will schon was heißen. Das Buch beinhaltet 2 Teile über Toms Leben, immer wieder gibt es noch kurze Rückblenden in seine Vergangenheit und das machte das ganze noch spannender. Die Kapitel haben eine angenehme Länge und lesen sich fast wie von selbst. Die Spannung bleibt im kompletten Buch über bestehen, immer wieder schaffte es die Autorin sogar noch eine Schippe drauf zu packen, hinzu kamen noch unvorhersehbare Wendungen die mich teilweise atemlos zurück gelassen haben. Das ganze steigert sich noch zum Ende hin, denn das Ende des Buches gleicht einem finalen Showdown und eins kann ich euch verraten dieses Buch endet völlig anderes als ich es erwartet hätte. Die Charaktere hat die Autorin authentisch gezeichnet. Ich habe regelrecht mit Tom mitgefiebert und mitgezittert. Zusammenfassend kann ich sagen, dieses Buch hat meine Erwartungen noch bei weitem übertroffen. Wieder einmal schaffte es die Autorin mich vollkommen zu flashen. Ich bin restlos begeistert und kann euch dieses Buch nur empfehlen. Fazit: Mit "Nachts in meinen Haus" ist der Autorin ein spannungsgeladener und fesselnder Roman gelungen der mich völlig begeistern konnte. Für mich ist dieses Buch ein kleines Highlight! Natürlich bekommt es von mir die volle Punktzahl.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Lesevergnügen pur
von Zeilenliebe am 23.01.2017

Sabine Thiesler, der Name steht für spannende Lesestunden. Und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Die Geschichte um den Maler Tom Simon reißt einen von der ersten Seite an mit sich und es gelingt einem kaum, das Buch wieder aus den Händen zu legen. Wie bei ihren Büchern... Sabine Thiesler, der Name steht für spannende Lesestunden. Und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Die Geschichte um den Maler Tom Simon reißt einen von der ersten Seite an mit sich und es gelingt einem kaum, das Buch wieder aus den Händen zu legen. Wie bei ihren Büchern typisch geht es auch dieses Mal wieder in die Toskana. Alte Bekannte dürfen wir also auch wieder sehen und deren Geschichte berührt mich als treuer Leser sehr . Für alle Fans ein Muss , und Thiesler-Neulinge werden auch auf ihre Kosten kommen. Spannung bis zur letzten Seite .

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
NACHTS IN MEINEM HAUS - Ein versehentlicher Mord und seine Folgen
von j.h. aus Berlin am 15.01.2017

Der Maler Thomas Simon und seine als Filmproduzentin erfolgreiche Frau Charlotte führen ein unbeschwertes Leben in der norddeutschen Einsamkeit unweit von Hamburg. Wieder einmal wird Charlotte zur Vorbereitung eines neuen Projekts für einige Tage unterwegs sein und dazu nach München fliegen. Thomas hat für den Abend schon eine Verabredung... Der Maler Thomas Simon und seine als Filmproduzentin erfolgreiche Frau Charlotte führen ein unbeschwertes Leben in der norddeutschen Einsamkeit unweit von Hamburg. Wieder einmal wird Charlotte zur Vorbereitung eines neuen Projekts für einige Tage unterwegs sein und dazu nach München fliegen. Thomas hat für den Abend schon eine Verabredung mit der langjährigen gemeinsamen Bekannten Leslie getroffen, mit der ihn seit einigen Monaten ein heimliches sexuelles Verhältnis verbindet. Während eines aufkommenden Unwetters sind beide im Bett und hören Geräusche, die wohl von einem Einbrecher stammen müssen. Für diesen Fall hat sich Thomas vor einiger Zeit mit einer Harpune bewaffnet, die er ohne jede Hemmung auf die vermummte Gestalt in der Diele abschießt. Die bald darauf Tote ist Charlotte, deren Flug wegen des Unwetters ausfiel. Wird Leslies Mann René - der gleichzeitig Toms Anwalt ist - es schaffen, das Ganze als Raubüberfall in Toms Anwesenheit erscheinen zu lassen? Thomas legt sein Schicksal in Renés Hand - doch der entdeckt bald, wer die Freundin war, und wandelt sich zum rachsüchtigen Feind … Sabine Thiesler (*1957) hat ihren neuen Roman in einem Hamburger Upperclass-Milieu angesiedelt, das für den Leser kaum Bezugspunkte und vor allem keine Identifikationsfigur bzw. einen "sympathischen Helden" bietet. Von ihrer früheren Tätigkeit als TV-Drehbuchautorin zeugen zahlreiche nahezu filmreife Beschreibungen von Personen und Locations. Tom verliert durch den eigentlich einem Unfall zuzuschreibenden Tod seiner Frau nach und nach sein Leben. Doch das Mitleid hält sich in Grenzen, da der eigentliche Auslöser des überstürzten Handelns in seinem Fremdgehen zu suchen ist. Der Leser folgt dem bis zum Ende spannenden und mit zahlreichen Wendungen aufwartenden Geschehen ohne wirkliche Empathie für eine der Hauptpersonen. Einige Nebenhandlungen, die mit der Story nur am Rande zu tun haben, sind zu stark aufgebläht. Erneut spielt Sabine Thieslers Wahlheimat in der Toskana eine wichtige Rolle. Auf allzu plastische "Ekeleffekte" in der Beschreibung handelnder Personen bzw. von deren Gerüchen hätte man durchaus verzichten können. Das im HEYNE-Verlag erschienene Buch bietet eine spannende Geschichte und ist Fans der Autorin uneingeschränkt zu empfehlen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Intrigenreichtum
von Melanie Enns aus L. am 23.01.2017

"Nachts in meinem Haus" ist ein weiterer gelungener Thriller der Autorin Sabine Thiesler. Ein hoher Spannungsbogen, der sich von Beginn an halten kann. Das Ende ist überladen und hat mich nicht komplett überzeugt, dennoch hat das Gesamtpaket überzeugt, sodass ich die Verzweiflung nachvollziehen konnte. Verzweiflung ist das, was "Nachts... "Nachts in meinem Haus" ist ein weiterer gelungener Thriller der Autorin Sabine Thiesler. Ein hoher Spannungsbogen, der sich von Beginn an halten kann. Das Ende ist überladen und hat mich nicht komplett überzeugt, dennoch hat das Gesamtpaket überzeugt, sodass ich die Verzweiflung nachvollziehen konnte. Verzweiflung ist das, was "Nachts in meinem Haus" das ganze Buch über zu verspüren ist. Das "Schreckliche" zu Beginn ist, was Tom zur Flucht zwingt, wenn er sich denn der Polizei stellen will, um für seine Schuld zu bezahlen. Eine Flucht in die Toskana, wo er sich Stunde um Stunde grämt und nicht zur Ruhe kommt. Es zeigt sich rasch, dass Freunde nicht immer gleich Freunde sind und sich oft selbst am Nächsten stehen. Hass lässt Menschen zu unglaublichen Mitteln greifen. letztendlich ist Tom allein auf sich gestellt, aber dieses Begreifen beginnt erst relativ spät. Achte also immer darauf, wem du Vertrauen schenkst. Reichtum allein macht nicht glücklich, aber scheinbar so attraktiv, dass man sich einem Menschen an den Hals wirft und sobald er in Not ist bedient man sich seiner Unbedarftheit. Ich habe manches Mal an Toms Verstand gezweifelt, denn er scheint zu gutmütig für diese Welt und soll letztendlich am ausgestreckten Arm verhungern. Als Tom die Intrigen erkennt, ist es fast zu spät, denn zuvor sind viele Dinge geschehen, die hätten verhindert werden können, wenn Tom sich gestellt hätte. Man kann seine Fehler nicht immer verschleiern, denn wie das Beispiel hier im Buch an Tom zeigt, zeigt auf, dass die Strafen am Ende schlimmer sind, als wenn man dazu gestanden hätte. Vielleicht wäre für Tom alles anders verlaufen, wenn er nicht den Falschen Menschen vertraut hätte und sich seinen Ängsten und seiner Trauer gestellt hat. Tom hat von Beginn an alles falsch gemacht und dies zieht sich leider komplett durch das Buch. Fazit: Ein runder Thriller, der eine eigentümliche Story erzählt, dass einem als Leserin die Haare zu Berge stehen. Ich konnte mich darauf einlassen, dennoch blieb Tom zu blass und zu naiv bis zum Ende hin. Ein Fehler, der das Leben zerstört, Tom angreifbar macht für diejenigen die ihre Chance widmen sich seines Geldes zu bedienen und dafür zu ungewöhnlichen Mitteln greifen. Oft zu dick aufgetragen, aber sehr passend, um die Story rund zu machen. Gerne eine Leseempfehlung!

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Wahre Freunde???
von Lisa0312 am 04.03.2017

Norddeutschland. Ein einsames Anwesen. Eine stürmische Gewitternacht. Ein Mann und eine Frau beim Liebesspiel. Plötzlich Geräusche: Es ist jemand im Haus. Und dann geschieht Schreckliches. Tom,der Bewohner des Hauses, der wohlhabend, erfolgreich und glücklich verheiratet ist,wird durch das,was in der Nacht geschieht, vollkommen aus der Bahn geworfen. Von einer Sekunde... Norddeutschland. Ein einsames Anwesen. Eine stürmische Gewitternacht. Ein Mann und eine Frau beim Liebesspiel. Plötzlich Geräusche: Es ist jemand im Haus. Und dann geschieht Schreckliches. Tom,der Bewohner des Hauses, der wohlhabend, erfolgreich und glücklich verheiratet ist,wird durch das,was in der Nacht geschieht, vollkommen aus der Bahn geworfen. Von einer Sekunde zur anderen ändert sich sein ganzes Leben.Er flieht in ein kleines Bergdorf in der Toskana, taucht unter,aber wird zum Gejagten. Fassungslos muss er mit ansehen,dass er dabei ist,alles zu verlieren, was er besessen und was ihm jemals etwas bedeutet hat. Die Idylle wird zu seiner privaten Hölle. Er begreift, dass er niemandem mehr trauen kann.Selbst sein beter Freund wird zu seinem schlimmsten Feind, und Tom wird klar,dass er ihn mehr fürchten muss als die Polizei. (Klapptext) Meine Meinung: Da mir Thiesler's letzte Buch nicht gefallen hat, hatte ich so meine bedenken bei diesem und was soll ich sagen? Es hat mich nicht komplett von den Socken gehauen. Es begann superspannend, mit der Gewitternacht in Tom's Haus und den Ereignissen der Nacht. Gefallen hat mir noch der Rückblick in Tom's Vergangenheit. Aber dann kam leider ein ziemlich langatmiger Mittelteil,der ja wie üblich für Thiesler in der Toskana spielt. Einen Hoffnungsschimmer hatte ich dann doch noch für den Mittelteil, wo der Dorfpolizist Donato Neri auftauchte, der mir aus einem früheren Buch noch in Erinnerung war. Leider hat Neri diesen Teil des Buches dann auch nicht gerettet, da es eher um seine Ehekrise ging und so gut wie fast gar nichts mit Tom zu tun hatte. Dann nahm die Geschichte für mich wieder Fahrt an und es wurde, kurzweilig wieder spannend, bis zum Ende,das mich zwar überrascht hat aber abrupt war. Von den Charakteren war mir auch keiner so richtig sympathisch, da alle nur Geldgeil, neidisch und egoistisch waren ,soweit sie beschrieben wurden. Leider konnte Thiesler mich auch diesesmal nicht ganz überzeugen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mein Leseeindruck
von Diana Jacoby aus Bretten am 16.03.2017

Ich weiß wirklich nicht woran es liegt. Sobald ich ein Buch der Autorin im Regal der Buchhandlung stehen sehen, sofort möchte ich es lesen. Sind es die Titel, die mich jedesmal locken? Ist es das Cover? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Aber eines weiß ich.... irgendwie komme ich mit... Ich weiß wirklich nicht woran es liegt. Sobald ich ein Buch der Autorin im Regal der Buchhandlung stehen sehen, sofort möchte ich es lesen. Sind es die Titel, die mich jedesmal locken? Ist es das Cover? Ich weiß es ehrlich gesagt nicht. Aber eines weiß ich.... irgendwie komme ich mit den Geschichten nicht so ganz klar. Zu Beginn, war ich total gefesselt. Eindrucksvolle Szenen, interessante Protagonisten und viel Spannung. Nach ca. 70 Seiten dann der Break. Das Buch fing an, mich zu langweilen. Wo war die Spannung geblieben? Klar, es waren tolle Impressionen der Toskana, wie üblich in den Thiesler Romanen. Aber das kann es doch nicht gewesen sein? Kurzzeitig hatte ich wieder einen Hoffnungsschimmer, der aber auch wieder jäh abriss. Schade! Fazit: Für mich waren leider nur die ersten Seiten interessant, danach.....pffft war die Luft irgendwie raus. Viel Geplänkel, das aber einfach nichts bringt. Weder Spannung, noch Action noch sonst irgendwelche Emotionen wachruft. Klar, das Buch wurde vom Verlag auch nicht als Thriller gekennzeichnet. Aber auch für einen Roman wäre es mir zu langweilig gewesen. Den hochgelobten Pressezitaten kann ich mich leider nicht anschließen.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0
Mittelmäßig
von einer Kundin/einem Kunden aus Wien am 24.01.2017

Für so eine Mittelmäßigkeit soviel Geld ausgegeben zu haben ärgert mich

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?
0 0

Wird oft zusammen gekauft

Nachts in meinem Haus

Nachts in meinem Haus

von Sabine Thiesler

(10)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Insomnia / Bobby Dees Bd.2

Insomnia / Bobby Dees Bd.2

von Jilliane Hoffman

(21)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,95
+
=

für

39,94

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen