Nutzen Sie unsere Filialabholung und erhalten Sie diesen Artikel versandkostenfrei in Ihrer Filiale!

Narconomics

Ein Drogenkartell erfolgreich führen

(1)
Was haben Coca-Cola, McDonald’s und der internationale Drogenhandel gemeinsam?



Der Drogenhandel ist ein globalisiertes, vernetztes und hoch professionalisiertes Geschäftsfeld mit einem Jahresumsatz von 300 Milliarden Dollar, Tendenz steigend. Wie man sich als aufstrebendes Kartell ein Stück vom Kuchen sichert? Indem man von den Besten des Big Business lernt. Denn die Strategien, die für Konzerne wie H&M, Coca-Cola und McDonald’s funktionieren, haben sich längst auch international erfolgreiche Drogenbarone angeeignet – von der richtigen PR über Offshoring, Assessment-Center und E-Commerce.



In Narconomics vollzieht Wirtschaftsjournalist Wainwright die Wertschöpfungskette von Drogen wie Kokain nach, von der Koka-Ernte in den Anden bis zum Verkauf an unseren Straßenecken. Jahrelange Recherchen, gefahrenreiche Reisen zu den Brennpunkten des Drogenhandels und Interviews mit Beteiligten, ob minderjähriger Profikiller in den Straßen von Mexico City oder Polizist, Ganglord oder Staatspräsident, haben Wainwright tiefe Einblicke in eine einzigartig einträgliche und tödliche Branche beschert.




Rezension
"Tom Wainwrights Buch Narconomics ... ein engagiertes Plädoyer für eine andere Drogenpolitik: Wer blindwütig in den Krieg gegen Drogen zieht, wird scheitern, wie ein Start-up ohne Businessplan." Stern Crime
Portrait
Tom Wainwright studierte Philosophie, Politik- und Wirtschaftswissenschaft in Oxford. 2010 zog er nach Mexico City, um als Korrespondent für den Economist aus Mittelamerika, der Karibik, Mexiko und dem Grenzgebiet zwischen Mexiko und den USA zu berichten. Zuvor schrieb er bereits über Themen wie Kriminalität und Soziales, seine Artikel erschienen u.a. in der London Times und dem Guardian. Seine Kolumne "Narconomics" erzeugte 2012 großes Echo. Wainwright lebt heute in London.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails


Einband gebundene Ausgabe
Seitenzahl 352
Erscheinungsdatum 19.09.2016
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89667-553-8
Verlag Karl Blessing Verlag
Maße (L/B/H) 221/142/32 mm
Gewicht 515
Abbildungen schwarz-weiss Illustrationen
Verkaufsrang 78.802
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 45244882
    Silicon Germany
    von Christoph Keese
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,99
  • 28851916
    The Big Short
    von Michael Lewis
    (2)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 45154671
    Armut in Deutschland
    von Georg Cremer
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    16,95
  • 34461187
    Was man für Geld nicht kaufen kann
    von Michael J. Sandel
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 21493275
    Frédéric Chaubin. Cosmic Communist Constructions Photographed
    von Frédéric Chaubin
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    39,99
  • 40913659
    Naked Fashion Girls
    von Mike Dowson
    Buch (gebundene Ausgabe)
    24,90
  • 46126717
    Technische Mechanik. Statik
    von Hans Albert Richard
    Buch (Taschenbuch)
    19,99
  • 40403923
    Die Bibel für Dummies
    von Jeffrey Geoghegan
    (1)
    Buch (Taschenbuch)
    12,99
  • 39174129
    Englisch für Wiedereinsteiger für Dummies
    von Lars M. Blöhdorn
    Schulbuch (Taschenbuch)
    19,99
  • 45371096
    Was zu tun ist, wenn es so weit ist
    von Thomas Gebert
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 45119816
    Das Auto steht an der Brücke. Es tut mir leid
    von John Brooks
    Buch (Klappenbroschur)
    16,95
  • 45257983
    Die schwarze Null
    von Lukas Haffert
    Buch (Taschenbuch)
    15,00
  • 45165235
    Patient ohne Verfügung
    von Matthias Thöns
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    22,00
  • 45278481
    Döblinger Buschenschanken
    von Herbert Biedermann
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,99
  • 44252463
    Kokainmeere
    von Ana Lilia Perez
    (1)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 45228426
    Mossad
    von Michael Bar-Zohar
    Buch (Taschenbuch)
    11,00
  • 45272519
    Im Kopf des Terrors
    von Najem Wali
    (1)
    Buch (Klappenbroschur)
    20,00
  • 45230323
    Haut nah
    von Yael Adler
    (16)
    Buch (Paperback)
    16,99
  • 41042577
    Duden Trainer - Einstellungstests für Polizei und Feuerwehr
    von Hans-Georg Willmann
    Buch (Taschenbuch)
    29,99
  • 21553719
    Computerunterstützte Fertigung
    von Peter Hehenberger
    Buch (Taschenbuch)
    39,99

Kundenbewertungen


Durchschnitt
1 Bewertung
Übersicht
1
0
0
0
0

NARCONOMICS - HOW TO RUN A DRUG CARTEL - Spannendes Plädoyer für neue Ansätze in der Bekämpfung des Drogenhandels
von j.h. aus Berlin am 23.09.2016

"Dieses Buch ist ein Wirtschaftsleitfaden für Drogenbarone. Es ist aber auch eine Blaupause dafür, wie man sie besiegen kann." (S. 19) Der britische Wirtschaftsjournalist Tom Wainwright (*1982) hat sich umfassend mit der Organisation des illegalen Drogenhandels mit Schwerpunkt Mittel- und Südamerika beschäftigt und dabei die Erkenntnis gewonnen, dass die Drogenbarone... "Dieses Buch ist ein Wirtschaftsleitfaden für Drogenbarone. Es ist aber auch eine Blaupause dafür, wie man sie besiegen kann." (S. 19) Der britische Wirtschaftsjournalist Tom Wainwright (*1982) hat sich umfassend mit der Organisation des illegalen Drogenhandels mit Schwerpunkt Mittel- und Südamerika beschäftigt und dabei die Erkenntnis gewonnen, dass die Drogenbarone ihr straff organisiertes globales Geschäft mehr und mehr nach dem Vorbild multinationaler Unternehmen organisieren. Sie haben - wenn auch mit anderen Vorzeichen und Lösungsmöglichkeiten - ganz ähnliche Probleme zu bewältigen: Rekrutierung von zuverlässigem Personal, Umschiffung staatlicher Auflagen, exklusive Bindung verlässlicher Lieferanten und Ausschaltung von Konkurrenten. Daraus lässt sich der Schluss ziehen, dass eine kriegerisch organisierte Bekämpfung der Verbrechen Korruption, Schmuggel und Mord (wie sie der damalige US-Präsident Richard Nixon ausrief) den Markt zwar schädigen, ihn aber nicht ausschalten kann. Indem die Drogenkartelle konsequenter als (wenn auch illegale) Wirtschaftsunternehmen betrachtet werden, bieten sich andere Möglichkeiten, das Geschäft durch Beeinflussung des Marktes seiner Attraktivität zu berauben und die Gewinne auszutrocknen. "Konsumländer, die einfach nur verhindern wollen, dass Drogen ins Land gelangen, haben stets ein möglichst hartes Vorgehen gegen den Handel und ein Ansetzen am Beginn der Lieferkette gefordert, obwohl diese Herangehensweise nicht besonders effektiv ist. Produktions- und Transitländer wiederum sehen nicht ein, weshalb sie Geld und Menschenleben in die Unterdrückung eines Geschäfts investieren sollten, dessen negative Auswirkungen großteils außerhalb ihrer Staatsgrenzen zu spüren sind. Dies ändert sich jedoch, da zwei weltweite Trends sämtliche Länder zwingen, den Drogenhandel als Ganzes zu begreifen. Einer ist, dass die Interessen von Produktions- und Konsumländern immer mehr zusammenfallen, weil die Grenzen zwischen 'Produktion' und 'Konsum' zunehmend verschwimmen." (S. 328) Ohne einer pauschalen Legalisierung auch harter Drogen das Wort zu reden, beleuchtet Wainwright, wie beispielsweise die Legalisierung von Marihuana in drei US-Bundesstaaten das Geschäft dort nachhaltig veränderte und zu einer Senkung des Konsums führte. Ebenso wären durch entsprechende Anreize zum Anbau legaler Landwirtschaftsprodukte südamerikanische Bauern in den Anden durchaus zur Abkehr vom Opiumanbau zu bewegen - was durch die professionelle Vernichtung von Feldern durch Pflanzenschutzmittel nicht gelang. Durch die kontrollierte Heroinabgabe an Schwerstabhängige konnte in Zürich der Markt für die Dealer erheblich ausgetrocknet werden - mit dem Ergebnis eines deutlichen Rückgangs der Erstkonsumenten (1990: 850, 2015: 150). In 10 Kapiteln beleuchtet Tom Wainwright ausführlich an Hand vieler Zahlen und Beispiele die Facetten des heutigen Drogenhandels - von der Kokainlieferkette, Konkurrenz vs. Absprache, Personalproblemen, Öffentlichkeitsarbeit, Offshoring, Franchising, Online-Konkurrenz bis zum Menschenschmuggel als neuem Geschäftsfeld. Im abschließenden Fazit (Warum Ökonomen die besten Polizisten abgeben) werden die vier gravierenden Fehler aktueller Drogenbekämpfungs-Strategien analysiert: "Solange sich die Strategie nicht radikal ändert, bleiben die Geschäftsaussichten für die Mafia vielversprechend. Ein halbes Jahrhundert nach Nixons Kriegserklärung waren die Zeiten nie besser, um erfolgreich ein Drogenkartell zu führen." (S. 335) Der BLESSING-Verlag veröffentlichte das lesenswerte und in seinen Thesen zu weitreichenden Diskussionen anregende Buch in hervorragender Übersetzung von Henning Dedekind.

Hat Ihnen diese Empfehlung geholfen?

Wird oft zusammen gekauft

Narconomics - Tom Wainwright

Narconomics

von Tom Wainwright

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
+
=
Killing Pablo - Mark Bowden

Killing Pablo

von Mark Bowden

(5)
Buch (Taschenbuch)
14,00
+
=

für

33,99

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen