Nebelflut

Thriller

(5)
Vor neunzehn Jahren verschwand die kleine Amy Namara spurlos – nun werden ihre blutigen Kleider in einem Fluss nahe Dublin entdeckt. Zeitgleich beginnt eine grausame Mordserie. Schnell wird Amys Bruder Patrick, ein unbescholtener Arzt, zum Hauptverdächtigen. Was keiner weiß: Auch an Amys Schicksal ist er alles andere als unschuldig.
Rau wie irischer Seewind und voll psychologischer Tiefe erzählt 'Nebelflut' eine Geschichte von Schuld und Sühne, von Liebe und Abhängigkeit und davon, wie man am Ende immer wieder von der eigenen Vergangenheit eingeholt wird.
Finster, gefährlich, hintergründig: Nadine d'Arachart und Sarah Wedler haben ein Wortgemälde geschaffen, das wenig Licht, doch umso mehr Schatten zeigt.
Portrait
Nadine d’Arachart und Sarah Wedler, geboren 1985 und 1986 in Hattingen, studieren Sozialwissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum und schreiben seit mehr als zehn Jahren gemeinsam. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in Anthologien und Jahrbüchern erhielten sie verschiedene Preise für ihre Kurzgeschichten und Drehbuchideen. Außerdem nahmen sie am Finale des Open Mike 2011 teil. Zuletzt wurden sie im November 2012 mit dem Förderpreis des Literaturbüro Ruhr ausgezeichnet.
Ihr erster Roman „Die Muse des Mörders“, ein Remake des E.T.A.-Hoffmann-Klassikers „Das Fräulein von Scuderi“, erschien im Frühjahr 2012. Ihr zweites Buch, der Thriller „Abgründe“ wurde im April 2012 als E-Book veröffentlicht.
… weiterlesen
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Beschreibung

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Seitenzahl 222
Erscheinungsdatum 22.03.2013
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-941139-52-7
Verlag Telescope
Maße (L/B/H) 200/136/20 mm
Gewicht 234
Verkaufsrang 70.100
Buch (Taschenbuch)
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei
In den Warenkorb
Filialabholung

Versandkostenfrei

Andere Kunden interessierten sich auch für

  • 37880907
    Alte Feinde
    von Jürgen Heimbach
    Buch (Taschenbuch)
    15,99
  • 30619005
    Die Muse des Mörders
    von Sarah Wedler
    (3)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    19,95
  • 33752198
    Schattenfreundin / Schneidmann & Käfer Bd.1
    von Christine Drews
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44239725
    Blaue Nacht / Chas Riley Bd.6
    von Simone Buchholz
    (7)
    Buch (Paperback)
    14,99
  • 32210070
    Katzensprung
    von Christiane Gibiec
    Buch (Taschenbuch)
    8,95
  • 29715858
    Riesling-Leichen
    von Sarah Geraldine Nisi
    Buch (Taschenbuch)
    12,80
  • 32999242
    Grüße aus dem Jenseits
    von Jürgen Kasten
    Buch (Taschenbuch)
    3,99
  • 46697085
    Der Tote im Whiskey-Fass
    von Ivy Paul
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,50
  • 40779213
    Tod nach Schulschluss / Schneidmann & Käfer Bd.3
    von Christine Drews
    (5)
    Buch (Taschenbuch)
    8,99
  • 44153482
    Mit Rosen bedacht
    von Jennifer Benkau
    Buch (Taschenbuch)
    10,90
  • 41921517
    December Park
    von Ronald Malfi
    (9)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 35327894
    Neongrüne Angst
    von Klaus-Peter Wolf
    (1)
    Buch (gebundene Ausgabe)
    16,99
  • 44194363
    Erst wenn du tot bist
    von Katharina Höftmann
    (6)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 42435793
    Der Richter aus Paris / Ein Fall für Jacques Ricou Bd.1
    von Ulrich Wickert
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 44153005
    Denn mir entkommst du nicht / Schneidmann & Käfer Bd.4
    von Christine Drews
    (11)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 46469480
    Der Scharfrichter
    von Nadine d'Arachart
    (4)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99
  • 88686490
    Kaiserschmarrndrama / Franz Eberhofer Bd.9
    von Rita Falk
    (17)
    Buch (Taschenbuch)
    15,90
  • 63890743
    Ostfriesenfluch / Ann Kathrin Klaasen Bd.12
    von Klaus-Peter Wolf
    (8)
    Buch (Taschenbuch)
    10,99
  • 64110126
    Die perfekte Gefährtin
    von Helen Fields
    (29)
    Buch (Taschenbuch)
    9,90
  • 63890788
    Im Kopf des Mörders - Kalte Angst
    von Arno Strobel
    (21)
    Buch (Taschenbuch)
    9,99

Kundenbewertungen

Durchschnitt
5 Bewertungen
Übersicht
3
1
1
0
0

düster, blutig, rätselhaft und sehr, sehr unterhaltend!
von Conny Z. am 17.12.2013

Endlich nahm ich mir die Zeit für einen Thriller – „Nebelflut“ von Sarah Wedler und Nadine d´Arachart war dafür die perfekte Wahl. Der Telescope-Verlag hatte das Buch schon am 22.März 2013 erscheinen lassen und auf 219 Gänsehautseiten den Thriller für die Leser ins rechte Licht gerückt. Ich danke den beiden... Endlich nahm ich mir die Zeit für einen Thriller – „Nebelflut“ von Sarah Wedler und Nadine d´Arachart war dafür die perfekte Wahl. Der Telescope-Verlag hatte das Buch schon am 22.März 2013 erscheinen lassen und auf 219 Gänsehautseiten den Thriller für die Leser ins rechte Licht gerückt. Ich danke den beiden Autorinnen für dieses Rezensionsexemplar! Amy Namara verschwand vor 19 Jahren, als kleines Kind aus dem Haus ihrer Eltern. Seitdem ist jegliche Spur von ihr unauffindbar – bis zu jenem Tag in der Nähe von Dublin. Die beiden Ermittler Brady McCarthy und Sean Callahan gehen den Spuren nach und finden Erschreckendes … Einen Thriller zu schreiben ist bestimmt nicht einfach und Sarah Wedler und Nadine d´Arachart tun dies nun schon seit Jahren zusammen – mit Erfolg! Mit „Nebelflut“ schicken sie ihre Leser nach Irland, in dieser Landschaft voller Sagen und Mythen wird ein Verbrechen wieder aufgerollt, das Jahrzehnte verborgen blieb. Allein Irland mit seiner Landschaft ist der perfekte Ort so einen Thriller entstehen zu lassen – Moore und zahlreiche alte Gebäude – überall kann ein Mörder lauern oder eine Leiche versteckt sein. Die beiden Hauptermittler Brady und Sean, finden sich gleich mitten im Geschehen wieder und nehmen jeden mit, der diese Geschichte begonnen hat zu lesen. Zwischen den Ermittlungssequenzen spielen auch Szenen einer anderen Figur hinein, aber auch Amy Namara erzählt ihr Leid. Diese andere Figur ist Patrick Namara, der große Bruder von Amy, nicht nur bei den Ermittlern gelangt dieser schnell in den Mittelpunkt der Verdächtigen, auch ich hatte zeitweise ihn auf der Liste. Man wird förmlich eingeladen, selbst Vermutungen anzustellen, Rätsel zu lösen und den Verdächtigen zu folgen. Gerade diese brutalen Szenen die Amy erzählt, aber auch andere Vorkommnisse dieser Art, sind es, die den Gänsehautfaktor in diesem Buch immer mehr nach oben treiben. Nach jedem Seitenumschlag oder Absatzwechsel vermutet man eine neue, blutige Tat, den je weiter die Geschichte fortschreitet, desto mehr Blut fließt. Immer mehr Figuren und dazu natürlich auch Verdächtige kreuzen den Weg der beiden Ermittler und beginnen neue Steine in den Weg zu legen und Vergangenes zu offenbaren. Wer allerdings hinten der neuen Mordserie, die nach dem Fund einer Spur von Amy Namara beginnt, steckt, dass behalten sich Sarah Wedler und Nadine d´Arachart bis zum Ende der Handlung auf – mit großem „Aha-Effekt“ für den Leser! Eigentlich geht es mir persönlich so, dass ich Lust auf einen Thriller haben muss. „Nebelflut“ ist ein Thriller, bei dem der Geschmack wirklich beim Lesen kommt – düstere Atmosphäre, Rätsel überall, Verdächtige zuhauf und blutige Szenen mit einer realen pathologisch- anatomischen, informellen Aufschlüsselung. Nach ihrem Buch „Die Muse des Mörders“ muss ich nun nach „Nebelflut“ feststellen, dass sie die Autorinnen immens gesteigert haben. Sie zeigen die Ängste und Schwächen ihrer Figuren auf und leiten diese ungefiltert an ihre Leser weiter – so entsteht ein guter Thriller, der fesselt und bis zum Zuschlagen der letzten Seite nicht mehr loslässt. „Nebelflut“ ist düster, blutig, rätselhaft und sehr, sehr unterhaltend!

moderner Irlandkrimi
von Uwe Tächl aus Bremen am 29.05.2013

Inhalt: Vor 19 Jahren verschwand Amy Namara. Jetzt tauchen ihre damaligen Kleider in der Nähe von Dublin auf und Sean Callahan, der damals schon mit dem Fall befasst war, macht sich mit seinem Partner Brady McCarthy auf, den neuen Spuren zu folgen. Es kommt zu weiteren Morden, Amys Bruder Patrick... Inhalt: Vor 19 Jahren verschwand Amy Namara. Jetzt tauchen ihre damaligen Kleider in der Nähe von Dublin auf und Sean Callahan, der damals schon mit dem Fall befasst war, macht sich mit seinem Partner Brady McCarthy auf, den neuen Spuren zu folgen. Es kommt zu weiteren Morden, Amys Bruder Patrick gerät in Verdacht, doch so ganz scheint nicht klar zu sein, wie alles miteinander in Verbindung steht. Cover: Schön düster geht es zu auf dem Cover. Dunkle Wolken über einem kleinen Wasserlauf, die Bäume eher kahl, der Titel in rot-schwarzer Lavaschrift und die Autorinnenamen dank Schatten gut leserlich darüber platziert. Greift man zu diesem Buch, weiß man sofort, was einen erwartet. Eine Landschaft von Vorder- bis Rückseite, in der Dinge geschehen, die normale Menschen kaum nachvollziehen können. Setting: Wie es sich schon auf dem Cover andeutet, gelingt es den beiden Autorinnen ein lebendiges Irland darzustellen. Die Dubliner Lebensumstände, regelmäßigen Pubbesuche, skurrile Dorfbewohner und die einmalige Landschaft finden ihren passenden Platz. Das Buch hätte vielleicht noch um den St Patricks Day oder einen anderen irischen Feiertag angesiedelt werden können, um noch mehr Lokalkolorit zu erzeugen, aber auch ohne diese für uns bekannten Fixpunkte findet man sich als Leser sofort in Dublin und Umgebung zurecht. Charaktere: Sehr schrullige und einzigartige Charaktere begegnen uns im Verlauf der Geschichte. Das Ermittlerteam ist größtenteils getrennt unterwegs, der Hauptverdächtige hat die Entführung seiner Schwester nie verwunden und kann mit dem ein oder anderen Aussetzer glänzen und die Opfer lassen auch nicht gerade eine große Mitleidsregung im Leser entstehen. Trotzdem oder vielleicht gerade deswegen führt der illustre Mix dazu, dass man gebannt vor dem Buch sitzt und es einfach nicht zur Seite legen kann. Der Fall und seine Folgen spielen die Hauptrolle und die Personen tragen ihre Sicht der Dinge zur Lösung bei. Geschichte: Die Geschichte ist ideal zum Miträtseln. Hat man schließlich die Lösung vor Augen, so wird einem alles klar, was vorher aufgebaut wurde, aber auch nicht früher. Genau so soll ein Krimi sein. Dem Leser wird gleichzeitig mit den Ermittlern alles präsentiert und trotzdem ist das Zusammensetzen der einzelnen Spuren nicht selbstverständlich. Man kann aus diesem Buch lernen, dass selbst eine überschaubare Anzahl von Personen zu etlichen Aha-Effekten führen kann. Fazit: Nadine d'Arachart und Sarah Wedler ist es mit ihrem gemeinsam geschriebenen Krimi gelungen, mein Vertrauen in gute deutsche Krimikost, die nicht mit lokalen Humorelementen angereichert ist, wiederzuerwecken. Ihr Buch fesselt auf eng beschriebenen 219 Seiten und ist somit eine absolute Leseempfehlung für alle Krimifans, die nicht nur Krimis nach 08/15 Schema lesen wollen.

Packender Irlandkrimi
von Kitty411 am 17.05.2013

Zum Buch: „Nebelflut“ von Nadine d’Arachart und Sarah Wedler ist ein Krimi, der am 15.03.2013 im telescope Verlag erschienen ist. Klappentext: Vor neunzehn Jahren verschwand die kleine Amy Namara spurlos – nun werden ihre blutigen Kleider in einem Fluss nahe Dublin entdeckt. Zeitgleich beginnt eine grausame Mordserie. Schnell wird... Zum Buch: „Nebelflut“ von Nadine d’Arachart und Sarah Wedler ist ein Krimi, der am 15.03.2013 im telescope Verlag erschienen ist. Klappentext: Vor neunzehn Jahren verschwand die kleine Amy Namara spurlos – nun werden ihre blutigen Kleider in einem Fluss nahe Dublin entdeckt. Zeitgleich beginnt eine grausame Mordserie. Schnell wird Amys Bruder Patrick, ein unbescholtener Arzt, zum Hauptverdächtigen. Was keiner weiß: Auch an Amys Schicksal ist er alles andere als unschuldig. Covergestaltung: Das Cover zeigt einen von Wiesen umrahmten Fluss unter einem grau bewölkten Himmel, im oberen Bereich des Covers befinden sich der Titelname in schwarz-rot und die Autorennamen in schwarz. Zu den Autorinnen: Nadine d’Arachart und Sarah Wedler, geboren 1985 und 1986 in Hattingen, schreiben seit mehr als zehn Jahren gemeinsam. Neben zahlreichen Veröffentlichungen (in Anthologien und Jahrbüchern, ein Kurzgeschichtenbuch, drei Romane) erhielten sie verschiedene Preise für ihre Kurzgeschichten und Drehbuchideen. Zuletzt wurden sie im November 2012 mit dem Förderpreis zum Literaturpreis Ruhr ausgezeichnet. Meine Meinung: Ich bin noch ganz gefangen von diesem super tollen Krimi, den ich eben erst beendet habe… und dabei habe ich heute Mittag erst angefangen! Aber einmal angefangen, konnte ich einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Die Spannung, die zu Beginn des Buches gleich aufgebaut wird, steigert sich im Laufe der Story immer mehr, und es gibt einige tolle Wendungen, die das Ganze noch spannender machen und verhindern, dass man zu früh ahnt, wer dahintersteckt. Der Schreibstil ist flüssig, dadurch kann man sich gut in das Buch vertiefen und sich völlig von der Story gefangen nehmen lassen. Mir hat der Krimi sehr gut gefallen, nicht nur die mitreissende Handlung, auch die Persönlichkeiten der Charaktere und die einfließenden Beschreibungen Irlands waren einfach nur toll. Dieser Krimi bekommt von mir 5 Sterne.


Wird oft zusammen gekauft

Nebelflut - Nadine d'Arachart, Sarah Wedler

Nebelflut

von Nadine d'Arachart , Sarah Wedler

(5)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=
Abgründe - Nadine d'Arachart, Sarah Wedler

Abgründe

von Nadine d'Arachart

(7)
Buch (Taschenbuch)
9,99
+
=

für

19,98

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle kaufen